Kategorien
Internet & Medien

Den Sonntags-Krimi im Ersten verpasst? Ab sofort kann er einen Monat lang online abgerufen werden.

Der Sonntagabend gehört in sehr vielen Haushalten dem Tatort-Krimi der ARD. Mit Abstand ist diese Krimireihe die beliebteste Serie in Deutschland. Und die Zuschauer, die ihn sehen wollen, aber nicht können, zeichnen ihn auf wenn sie daran denken. Aber soviel Stress muss man sich nicht machen. Seit der Einführung von Mediatheken kann man bei vielen Sendern verpasste Beiträge eine Zeitlang abrufen. Meist liegt die Frist bei 7 – 14 Tagen. Am 25. November 2015 verkündete die ARD-Sendeanstalt, dass der Tatort nun 30 Tage lang nach Ausstrahlung in der ARD-Mediathek und auf Tatort.de abrufbar ist.

tatort-krimi-sonntag-abend-verpasst-30-tage-mediathek-wiederholung-abrufbar-fan-app-smart-tv

Nach eigenen Angaben der ARD hat die Tatort-Reihe auf Twitter und Facebook zirka 130.000 Follower, bzw. 840.000 Freunde. Der letzte Tatort aus Münster (Schwanensee) wurde im Web zudem fast 500.000 Mal angesehen. Grund genug für einige derartige Fristverlängerung.

Diese gilt nicht nur für den Web-Auftritt, sondern auch für die App Das Erste und für Smart TV per HbbTV, Android TV und Amazon Fire TV.

 

Die Tatort-Videos stehen in der Mediathek aus Jugendschutzgründen nur zwischen 20 Uhr abends und 6 Uhr morgens zur Verfügung. Andere Beiträge wie Interviews oder Making Of´s können rund um die Uhr angesehen werden.

Kategorien
Hardware & Software Windows 7 Windows 8 Windows 8.1 Windows Vista Windows XP

Die eigene Webcam als Barcode-Scanner einsetzen

Mit den entsprechenden Apps können Smartphones als Barcode-Lesegeräte verwendet werden. Egal ob im Supermarkt zur Kontrolle der Inhaltsstoffe, zum Preisvergleich oder zum Bücher verkaufen auf Ankaufsplattformen wie Momox oder Rebuy. Die App verwendet hierbei die eingebaute Handykamera als Scanner. Sitzt man nun am heimischen Computer, dann wird das schon schwieriger. Die wenigsten Nutzer werden wohl einen Barcodescanner besitzen. Die Hamburger Software-Schmiede QualitySoft entwickelte eine Software, die es Webcam-Besitzern nun auch ermöglicht, diese als Barcode- und QR-Code-Scanner einzusetzen.

bcWebCam liest EAN-Nummern und QR-Codes

Der Einsatz des kostenlosen Programms bcWebCam vereinfacht die Eingabe von EAN 8-, EAN13- und QR-Codes in alle Eingabefelder. So können blitzschnell die alten Bücher oder andere Artikel verkauft werden. Das funktioniert sogar bei der EAN-Eingabe auf Ebay.

Download und Installation

Die Installation und die Bedienung des Programms ist sehr einfach und erfodert kein langes Lesen von Bedienungsanleitungen.

Lade das Programm (ZIP-Datei) von der Webseite des Anbieters herunter…

bild-scanner-ean-code-qr-webcam-lesen-momox-suche-verkaufen-buch-kasse

…und entpacke es in einem beliebigen Ordner. Zur Installation führe einen Doppelklick auf die Setup.exe aus und folge dann nur noch dem Installationsassistenten.

setup-exe-datei-installieren-bcwebcam-programm-barcodescanner

Erster Programmstart

Vor dem ersten Einsatz müssen erst noch ein paar Programm-Einstellungen vorgenommen werden. Starte das Programm über das Windows-Startmenü und bestätige den Willkommens-Bildschirm mit OK.

bcwebcam-quality-soft-programm-freeware-willkommensbildschirm-bestaetigen

Im nächsten Fenster wählst du in den Aufklappmenüs nur die gewünschte Webcam und die Auflösung aus und bestätigst die Auswahl mit OK. Soll die ausgewählte Webcam immer als Barcode-Scanner benutzt werden, dann aktiviere vorher noch die Option dieses Gerät in Zukunft ohne Nachfragen auswählen.

auswahl-webcam-aufloesung-pixel-ok-ohne-nachfrage-verwenden-checkbox-bcwebcam-ean-code-scanner

Scannen von EAN- und QR-Codes

Nach diesen Einstellungen ist der Barcode-Webcam-Scanner einsatzbereit und das Programmfenster zeigt die Bedienungsanleitung als Kurzfassung an. Klicke auf Start um den Scanner zu aktivieren.

programm-scanner-bcwebcam-starten-eingabe-ean-qr-code-erfassen-eintragen

Dann klickst du in die Anwendung, in die die Informationen des EAN-Codes eingegeben werden sollen. In diesem Beispiel ist es das Suchfeld von Google. Dabei wird das bcWebCam-Programmfenster transparent.

fenster-bcwebcam-transparent-eintragen-eingabefeld-text-datei-email-dokument-übertragen

Halte nun den Artikel mit dem EAN- oder QR-Code vor die Webcam und die Nummer wird automatisch in das ausgwählte Eingabefeld übertragen. Hier zeigt Google in der Ergebnisliste die entsprechenden Treffer an.

Kann bei Text-Dokumenten verwendet werden

Die Eingabe funktioniert auch in Textdateien wie Word-Dokumenten und E-Mails tadellos. Hier wird aber nur der reine Zahlencode der EAN-Nummern angezeigt. Bei QR-Codes erscheint natürlich der verschlüsselte Inhalt, wie zum Beispiel eine URL.

text-datei-email-word-dokument-zahlencode-qr-code-inhalt-uebertragen-quality-soft-hamburg

Fazit:

Das Programm bcWebCam ist bestens für den Einsatz im privaten Bereich geeignet. Zusätzliche Kosten für weitere Geräte muss man nicht aufwenden, wenn die ausgelesenen Bücher oder andere Gegenstände wieder verkauft werden sollen. Dabei ist es unerheblich, ob es eine USB-Webcam oder eine integrierte Kamera im Notebook ist.

Für einen gewerblichen Einsatz sollte man dann aber doch zu den Pro-Versionen wechseln, da diese Programme mehr Funktionen und Möglichkeiten bieten.

Kategorien
Handy & Telefon iPhone

iPhone: Google Street View auf iPhone und Android nutzen

Seit Anfang November 2010 gibt es den umstrittenen Straßendienst Google Street View auch in Deutschland. 20 Städte lassen sich zum Start virtuell durchwandern. Und das nicht nur im Internet. Auch mit dem iPhone oder Android-Handys können Sie Google Street View nutzen. Allerdings ist die Bedienung nicht ganz so intuitiv wie sonst von Apple gewohnt. Hier steht, wie Sie mit iPhone und Android durch Google Street View wandern.

Google Street View mit dem iPhone

Um mit dem iPhone und der „Karten“-App den Street View-Dienst von Google zu nutzen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Starten Sie wie gewohnt die „Karten“-App.

2. Tippen Sie ins obere Eingabefeld die Stadt oder Adresse ein, die Sie per Street View durchwandern möchten. Die ersten Google-Street-View-Städte in Deutschland sind:

  • Berlin
  • Bielefeld
  • Bochum
  • Bonn
  • Bremen
  • Dortmund
  • Dresden
  • Duisburg
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Frankfurt/Main
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Oberstaufen
  • Stuttgart
  • Wuppertal

3. Auf der Karte erscheint eine rote Stecknadel. Möchten Sie an einer anderen Position starten, halten Sie den Finger etwa eine Sekunde auf der Position gedrückt, an der Sie in die Google-Street-View-Ansicht wechseln möchten. Auf der Karte erscheint eine lilafarbene Stecknadel.

4. Tippen Sie auf das rote Fußgängersymbol links neben der Stecknadelüberschrift. Und schon sind Sie in der Google-Street-View-Ansicht.

Per Fingerzeig können Sie jetzt die Kameraansicht beliebig drehen. Um durch die Straßen zu wandern, tippen Sie auf einen der Pfeile auf der Straße. Der Ausschnitt unten rechts zeigt Ihnen, wo Sie sich derzeit auf der Karte befinden. Zurück zur Kartenansicht gelangen Sie, indem Sie auf den Kartenausschnitt unten rechts klicken. Sie können auch auf eine beliebige Stelle in der Google-Street-View-Ansicht und dann oben rechts auf „Fertig“ klicken.

Google Street View mit Android-Handys

Auf Android-Smartphone funktioniert Google Street View ähnlich. Wichtig ist, dass die aktuellste Version von „Maps“ installiert ist. Diese gibt’s hier kostenlos:

http://www.appbrain.com/app/google-maps/com.google.android.apps.maps

In Maps halten Sie ebenfalls den Finger etwa eine Sekunde an die gewünschte Kartenposition. Im kleinen Popupfenster tippen Sie anschließend auf das kleine Straßenfoto und dann unten auf die Schaltfläche mit dem Männchen (dem Google Pegman). Fertig ist die Google-Street-View-Ansicht in Android.

Kategorien
Lifestyle & Leben

Ferien und Schulferien: Ferienkalender für alle Bundesländer für 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017

Wann sind eigentlich Ferien? Gar nicht so einfach, die Frage zu beantworten. Denn es kommt aufs Bundesland an. Um den Reiseverkehr zu entzerren, variieren die Ferientermine je nach Bundesland. Die folgende Übersicht zeigt, wann in welchen Bundesländern die Herbstferien, Weihnachtsferien, Winterferien, Osterferien, Pfingstferien und Sommerferien sind.

Wie kommen die Ferientermine zustande? Die Sommerferien werden von der Kultusministerkonferenz vereinbart; alle übrigen Ferientermine legen die jeweiligen Länder selbst fest. Die Anschriften der Kultus- und Wissenschaftsministerien finden Sie auf der Webseite http://www.kmk.org/wir-ueber-uns/kultus-und-wissenschaftsministerien.html.

Baden-Württemberg Ferien: Schulferien Baden-Württemberg 2011 bis 2017

BWWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
2011-26.04.-30.04.14.06.-25.06.28.07.-10.09.02.11.-04.11.23.12.-05.01.
2012-02.04.-13.04.29.05.-09.06.26.07.-08.09.29.10.-02.11. *24.12.-05.01.
2013-25.03.-05.04.21.05.-01.06.25.07.-07.09.28.10.-30.10.23.12.-04.01.
2014-14.04.-25.04.10.06.-21.06.31.07.-13.09.27.10.-30.10.22.12.-05.01.
2015-30.03.-10.04.26.05.-06.06.30.07.-12.09.k.A.k.A.
2016k.A.k.A.k.A.28.07.-10.09.k.A.k.A.
2017k.A.k.A.k.A.27.07.-09.09.k.A.k.A.

* Schulfreie Tage:
31.10.2011 -Reformationstag ist schulfrei

 

Bayern Ferien: Schulferien Bayern 2011 bis 2017

BYWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201107.03.-11.03.18.04.-30.04.14.06.-25.06.30.07.-12.09.31.10.-05.11.27.12.-05.01.
201220.02.-24.02.02.04.-14.04.29.05.-09.06.01.08.-12.09.29.10.-03.11.24.12.-05.01.
201311.02.-15.02.25.03.-06.04.21.05.-31.05.31.07.-11.09.28.10.-31.10.23.12.-04.01.
201403.03.-07.03.14.04.-26.04.10.06.-21.06.30.07.-15.09.27.10.-31.10.24.12.-05.01.
201516.02.-20.02.30.03.-11.04.26.05.-05.06.01.08.-14.09.02.11.-07.11.24.12.-05.01.
201608.02.-12.02.21.03.-01.04.17.05.-28.05.30.07.-12.09.31.10.-04.11.24.12.-05.01.
201727.02.-03.03.10.04.-22.04.06.06.-16.06.29.07.-11.09.k.A.k.A.

 

Berlin Ferien: Schulferien Berlin 2011 bis 2017

BEWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201121.01.-05.02.18.04.-30.04.03.06.29.06.-12.08.04.10.-14.10.23.12.-03.01.
201230.01.-04.02.02.04.-14.04.
30.04.
18.05.20.06.-03.08.01.01.-13.10.24.12.-04.01.
201304.02.-09.02.25.03.-06.04.10.05.
21.05.
19.06.-02.08.30.09.-12.10.23.12.-03.01.
201403.02.-08.02.14.04.-26.04.
02.05.
30.05.09.07.-22.08.20.10.-01.11.22.12.-02.01.
201502.02.-07.02.30.03.-11.04.15.05.15.07.-28.08.19.10.-31.10.23.12.-02.01.
201601.02.-06.02.21.03.-02.04.06.05.
17.05.
20.07.-02.09.17.10.-28.10.23.12.-03.01.
201730.01.-04.02.10.04.-22.04.26.05.19.07.-01.09.k.A.k.A.

 

Brandenburg Ferien: Schulferien Brandenburg 2011 bis 2017

BBWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201131.01.-05.02.20.04.-30.04.03.06.30.06.-13.08.04.10.-14.10.23.12.-03.01.
201230.01.-04.02.04.04.-14.04.
30.04.
18.05.21.06.-03.08.01.01.-13.10.24.12.-04.01.
201304.02.-09.02.27.03.-06.04.10.05.20.06.-02.08.30.09.-12.10.23.12.-03.01.
201403.02.-08.02.14.04.-26.04.
02.05.
30.05.10.07.-22.08.20.10.-01.11.22.12.-02.01.
201502.02.-07.02.01.04.-11.04.15.05.16.07.-28.08.19.10.-30.10.23.12.-02.01.
201601.02.-06.02.21.03.-02.04.06.05.
17.05.
21.07.-03.09.17.10.-28.10.23.12.-03.01.
201730.01.-04.02.12.04.-22.04.26.05.20.07.-01.09.k.A.k.A.

 

Bremen Ferien: Schulferien Bremen 2011 bis 2017

HBWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201131.01.-01.02.16.04.-30.04.03.06.
14.06.
07.07.-17.08.17.10.-29.10.23.12.-04.01.
201230.01.-31.01.26.03.-11.04.
30.04.
18.05.
29.05.
23.07.-31.08.22.10.-03.11.24.12.-05.01.
201331.01.-01.02.16.03.-02.04.10.05.
21.05.
27.06.-07.08.04.10.-18.10.23.12.-03.01.
201430.01.-31.01.03.04.-22.04.
02.05.
30.05.
10.06.
24.07.-03.09.27.10.-08.11.22.12.-05.01.
201502.02.-03.02.25.03.-10.04.15.05.
26.05.
23.07.-02.09.19.10.-31.10.23.12.-06.01.
201628.01.-29.01.18.03.-02.04.06.05.
17.05.
23.06.-03.08.04.10.-15.10.21.12.-06.01.
201730.01.-31.01.10.04.-22.04.26.05.
06.06.
22.06.-02.08.k.A.k.A.

 

Hamburg Ferien: Schulferien Hamburg 2011 bis 2017

HHWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201131.01.07.03.-18-03.26.04.-29.04.
03.06.
30.06.-10.08.04.10.-14.10.27.12.-06.01.
201230.01.05.03.-16.03.30.04.-04.05.
18.05.
21.06.-01.08.01.10.-12.10.21.12.-04.01.
201301.02.04.03.-15.03.02.05.-10.05.20.06.-31.07.30.09.-11.10.19.12.-03.01.
201431.01.03.03.-14.03.28.04.-02.05.
30.05.
10.07.-20.08.13.10.-24.10.22.12.-06.01.
201530.01.02.03.-13.03.11.05.-15.05.16.07.-26.08.19.10.-30.10.21.12.-01.01.
201629.01.07.03.-18.03.06.05.
17.05.-20.05.
21.07.-31.08.17.10.-28.10.27.12.-06.01.
201730.01.06.03.-17.03.22.05.-26.05.20.07.-30.08.k.A.k.A.

 

Hessen Ferien: Schulferien Hessen 2011 bis 2017

HEWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
2011-08.04.-30.04.-27.06.-05.08.11.10.-22.10.21.12.-06.01.
2012-02.04.-14.04.-02.07.-10.08.15.10.-27.10.24.12.-12.01.
2013-25.03.-06.04.-08.07.-16.08.14.10.-26.10.23.12.-11.01.
2014-14.04.-26.04.-28.07.-05.09.20.10.-01.11.22.12.-10.01.
2015-30.03.-11.04.-27.07.-05.09.19.10.-31.10.23.12.-09.01.
2016-29.03.-09.04.-18.07.-26.08.17.10.-29.10.22.12.-07.01.
2017-30.04.-15.04.-03.07.-11.08.09.10.-21.10.24.12.-13.01.

 

Mecklenburg-Vorpommern Ferien: Schulferien Mecklenburg-Vorpommern 2011 bis 2017

MVWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201107.02.-19.02.16.04.-27.04.10.06.-14.06.04.07.-13.08.17.10.-21.10.23.12.-03.01.
201206.02.-17.02.02.04.-11.04.25.05.-29.05.23.06.-04.08.01.10.-05.10.21.12.-04.01.
201304.02.-15.02.25.03.-03.04.17.05.-21.05.22.06.-03.08.k.A.k.A.
2014k.A.k.A.k.A.14.07.-23.08.k.A.k.A.
2015k.A.k.A.k.A.20.07.-29.08.k.A.k.A.
2016k.A.k.A.k.A.25.07.-03.09.k.A.k.A.
2017k.A.k.A.k.A.24.07.-02.09.k.A.k.A.

 

Niedersachsen Ferien: Schulferien Niedersachsen 2011 bis 2017

NIWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201131.01.-01.02.16.04.-30.04.03.06.
14.06.
07.07.-17.08. *17.10.-29.10.23.12.-04.01.
201230.01.-31.01.26.03.-11.04.
30.04.
18.05.
29.05.
23.07.-31.08. *22.10.-03.11.24.12.-05.01.
201331.01.-01.02.16.03.-02.04.10.05.
21.05.
27.06.-07.08. *04.10.-18.10.23.12.-03.01.
201430.01.-31.01.03.04.-22.04.
02.05.
30.05.
10.06.
31.07.-10.09. *27.10.-08.11.22.12.-05.01.
201502.02.-03.02.25.03.-10.04.15.05.
26.05.
23.07.-02.09. *19.10.-31.10.23.12.-06.01.
201628.01.-29.01.18.03.-02.04.06.05.
17.05.
23.06.-03.08. *04.10.-15.10.21.12.-06.01.
201730.01.-31.01.10.04.-22.04.26.05.
06.06.
22.06.-02.08. *k.A.k.A.

* Für die niedersächsischen Nordseeinsel gelten für die Sommerferien Sonderregelungen

 

NRW Ferien: Schulferien Nordrhein-Westfalen 2011 bis 2017

NWWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
2011-18.04.-30.04.-25.07.-07.09.24.10.-05.11.23.12.-06.01.
2012-02.04.-14.04.29.05.09.07.-21.08.08.10.-20.10.21.12.-04.01.
2013-25.03.-06.04.21.05.22.07.-03.09.21.10.-02.11.23.12.-07.01.
2014-14.04.-26.04.10.06.07.07.-19.08.06.10.-18.10.22.12.-06.01.
2015-30.03.-11.04.26.05.29.06.-11.08.05.10.-17.10.23.12.-06.01.
2016-21.03.-02.04.17.05.11.07.-23.08.10.10.-21.10.23.12.-06.01.
2017-10.04.-22.04.06.06.17.07.-29.08.k.A.k.A.

 

Rheinland-Pfalz Ferien: Schulferien Rheinland-Pfalz 2011 bis 2017

RPWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
2011-18.04.-29.04.-27.06.-05.08.04.10.-14.10.2.12.-06.01.
2012-29.03.-13.04.-02.07.-10.08.01.10.-12.10.20.12.-04.01.
2013-20.03.-05.04.-08.07.-16.08.04.10.-18.10.23.12.-07.01.
2014-11.04.-25.04.-28.07.-05.09.20.10.-31.10.22.12.-07.01.
2015-26.03.-10.04.-27.07.-04.09.19.10.-31.10.23.12.-08.01.
2016-18.03.-01.04.-18.07.-26.08.10.10.-21.10.22.12.-06.01.
2017-10.04.-21.04.-03.07.-11.08.k.A.k.A.

 

Saarland Ferien: Schulferien Saarland 2011 bis 2017

SLWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201107.03.-12.03.18.04.-30.04.-24.06.-06.08.04.10.-15.10.23.12.-04.01.
201220.02.-25.02.02.04.-14.04.-02.07.-14.08.22.10.-03.11.24.12.-05.01.
201311.02.-16.02.25.03.-06.04.-08.07.-17.08.21.10.-02.11.20.12.-04.01.
201403.03.-08.03.14.04.-26.04.-28.07.-06.09.20.10.-31.10.22.12.-07.01.
201516.02.-21.02.30.03.-11.04.-27.07.-04.09.k.A.k.A.
2016k.A.k.A.-18.07.-26.08.k.A.k.A.
2017k.A.k.A.-03.07.-14.08.k.A.k.A.

 

Sachsen Ferien: Schulferien Sachsen 2011 bis 2017

SNWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201112.02.-26.02.22.04.-30.04.03.06.11.07.-19.08.17.10.-28.10.23.12.-02.01.
201213.02.-25.02.06.04.-14.04.18.05.23.07.-31.08.22.10.-02.11.22.12.-02.01.
201304.02.-15.02.29.03.-06.04.10.05.
18.05.-22.05.
15.07.-23.08.21.10.-01.11.21.12.-03.01.
201417.02.-01.03.18.04.-26.04.30.05.21.07.-29.08.20.10.-31.10.22.12.-03.01.
201509.02.-21.02.02.04.-11.04.15.05.13.07.-21.08.12.10.-24.10.21.12.-02.01.
201608.02.-20.02.25.03.-02.04.06.05.27.06.-05.08.03.10.-15.10.23.12.-02.01.
201713.02.-24.02.13.04.-22.04.26.05.26.06.-04.08.k.A.k.A.

 

Sachsen-Anhalt Ferien: Schulferien Sachsen-Anhalt 2011 bis 2017

STWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201105.02.-12.02.18.04.-27.04.14.06.-18.06.11.07.-24.08.17.10.-22.10.22.12.-07.01.
201204.02.-11.02.02.04.-07.04.21.05.-26.05.23.07.-05.09.29.10.-02.11.19.12.-04.01.
201301.02.-08.02.25.03.-30.03.18.05.-31.05.15.07.-28.08.21.10.-25.10.18.12.-03.01.
201401.02.-07.02.14.04.-19.04.30.05.-07.06.21.07.-03.09.k.A.k.A.
2015k.A.k.A.k.A.13.07.-26.08.k.A.k.A.
2016k.A.k.A.k.A.27.06.-10.08.k.A.k.A.
2017k.A.k.A.k.A.26.06.-09.08.k.A.k.A.

 

Schleswig-Holstein Ferien: Schulferien Schleswig-Holstein 2011 bis 2017

SHWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
2011-15.04.-30.04.03.06.-04.06.04.07.-13.08. *10.10.-22.10. *23.12.-06.01.
2012-30.03.-13.04.18.05.25.06.-04.08. *04.10.-19.10. *24.12.-05.01.
2013-25.03.-09.04.10.05.24.06.-03.08. *04.10.-18.10. *23.12.-06.01.
2014-16.04.-02.05.30.05.14.07.-23.08. *13.10.-25.10. *22.12.-06.01.
2015-01.04.-17.04.15.05.20.07.-29.08. *19.10.-31.10. *21.12.-06.01.
2016-24.03.-09.04.06.05.25.07.-03.09. *17.10.-29.10. *23.12.-06.01.
2017-07.04.-21.04.26.05.27.07.-02.09. *k.A.k.A.

* Sonderregel für die Inseln Sylt, Föhr, Helgoland und Amrum sowie auf den Halligen: hier enden die Sommerferien eine Woche früher, dafür beginnen die Herbstferien eine Woche früher.

 

Thüringen Ferien: Schulferien Thüringen 2011 bis 2017

THWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201131.01.-05.02.18.04.-30.04.11.06.-14.06.11.07.-19.08.17.10.-28.10.23.12.-01.01.
201206.02.-11.02.02.04.-13.04.25.05.-29.05.23.07.-31.08.22.10.-03.11.24.12.-05.01.
201318.02.-23.02.25.03.-06.04.10.05.15.07.-23.08.21.10.-02.11.23.12.-04.01.
201417.02.-22.02.19.04.-02.05.30.05.21.07.-29.08.06.10.-18.10.22.12.-03.01.
201502.02.-07.02.30.03.-11.04.15.05.13.07.-21.08.05.10.-17.10.23.12.-02.01.
201601.02.-06.02.24.03.-02.04.06.05.27.06.-10.08.10.10.-22.10.23.12.-31.12.
201706.02.-11.02.10.04.-21.04.26.05.26.06.-09.08.k.A.k.A.

Ferienkalender und Feiertagsbersicht der Kultusminister-Konferenz

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Daten der Übersicht stammen aus den offiziellen Ferienkalendern der Kultusminister-Konferenz. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite http://www.kmk.org/ferienkalender.html.