Kategorien
Hardware & Software Windows 7 Windows 8

Mit dem richtigen Energiesparplan den Windows-7- oder Windows-8-Laptop auch unterwegs mit voller Leistung nutzen

Wenn Sie einen Laptop besitzen, werden Sie ihn sicherlich sowohl unterwegs als auch an einem festen Standort mit Stromanschluss nutzen. Dabei ist vielen Usern nicht bekannt, dass je nachdem wo sie das Gerät nutzen, der Laptop völlig unterschiedliche Leistungswerte aufweisen kann.

Ist Ihnen vielleicht auch schon aufgefallen, dass der Laptop im Akkubetrieb sehr viel langsamer und zum Teil mit Verzögerungen in bestimmten Anwendungen läuft, dann sind bei Ihnen eventuell unterschiedliche Energiesparpläne aktiviert. Denn viele Betriebssysteme, darunter auch Windows 7, können so konfiguriert werden, dass Sie unterschiedliche Leistungseinstellungen bei Akku- oder Netzbetrieb aufweisen. Benötigen Sie aber unterwegs volle Leistung, kann dieser Automatismus sehr störend und hinderlich bei der Arbeit sein. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie mit wenigen Klicks die Energiesparpläne bei Windows 7 verändern und wechseln.

Je nach Laptop Hersteller werden neue Geräte bereits mit unterschiedlich vielen vorkonfigurierten Energiesparplänen ausgeliefert. Meist sind ein Energiesparplan für den Netzbetrieb und einer für den Akkubetrieb vorhanden. Im Akkubetrieb ist dieser dann so eingestellt, dass die Leistung von Prozessor, Festplatte, Bildschirm, Grafikkarte, WLAN-Adapter usw. reduziert wird. Dadurch erreichen die Laptops im Akkubetrieb längere Laufzeiten, leider jedoch auf Kosten der Leistung. Benötigen Sie auch unterwegs die volle Leistung, haben Sie zwei Möglichkeiten dies zu ändern:

  1. Den kompletten Energiesparplan wechseln: Drücken Sie in der Taskleiste das Batterie-Symbol mit der linken Maustaste, bekommen Sie angezeigt welcher Energiesparplan gerade aktiv ist und welche weitere vorhanden sind. Klicken Sie einfach den Plan mit der höchsten Leistung im Netzbetrieb an und schon läuft der Laptop auch mit Akku mit voller Leistung.
  2. Den Energiesparplan für den Akkubetrieb abändern: Möchten Sie den Energiesparplan nicht komplett wechseln sondern nur ändern, klicken Sie ebenfalls mit der linken Maustaste auf das Batterie-Symbol und anschließend ganz unten auf „Weitere Energieoptionen“. Nun bekommen Sie die Details des aktuellen Plans angezeigt und können einzelne Einstellungen gezielt nach Ihren Wünschen verändern.

Kategorien
Hardware & Software Windows 10 Windows 7 Windows 8 Windows 8.1

Windows 7: Überflüssige Energiesparpläne löschen

Die in der Systemsteuerung befindlichen Energiesparpläne ermöglichen unterschiedlichen Betriebsmodi die passenden Energieeinstellungen zuzuweisen. Es können auch benutzerdefinierte Sparpläne angelegt werden. Bei Notebooks macht das durchaus Sinn, aber beim Desktop-PC reichen eigentlich ein oder zwei Energiesparpläne aus.

Nach dem Kauf von gebrauchten Computern oder Laptops stellt man häufig fest, dass eine gewisse Anzahl von unnötigen Energiesparplänen existieren. Mit ein paar einfachen Arbeitsschritten können Sie die nicht benötigten Sparpläne löschen.

Mit der Tastenkombination [Windows-Taste][R] öffnen Sie das Fenster „Ausführen“, geben den Befehl „cmd“ ein und bestätigen mit „OK“.

Im neuen Fenster, der „Eingabeaufforderung“ geben Sie den Befehl

powercfg -list

ein und bestätigen mit [Enter]. Die Liste aller Energiesparpläne wird angezeigt.

Nicht benötigte Energieschemen löschen Sie durch Eingabe dieses Befehls:

powercfg -delete Nummer

Den Platzhalter „Nummer“ ersetzten Sie durch die Nummer des nicht benötigten Energiesparplans. Mit der Taste [Enter] wird der Löschvorgang durchgeführt.

Zur Vereinfachung und um Tippfehler zu vermeiden, kannst du die Nummer auch mit der Maus markieren und mit [Strg][C] in die Zwischenablage kopieren. Per Tastenkombination [Strg][V] fügst du die Nummer dann hinter -delete ein.

Eine Bestätigung das der Löschvorgang durchgeführt wurde, erfolgt zwar nicht, aber ein Blick in die Energieoptionen zeigt, dass der betreffende Energiesparplan entfernt wurde.

Wiederholen Sie bei Bedarf den Löschvorgang so oft, bis alle nicht benötigten Energiesparpläne entfernt wurden. Danach können Sie das Fenster der Eingabeaufforderung wieder schließen.

Kategorien
Hardware & Software Windows 7 Windows Vista

Notebook Energiespareinstellung: WLAN-Verbindung des Notebooks bei Akkubetrieb optimieren

Wenn Sie mit Ihrem Note- oder Netbook unterwegs im Web surfen und die WLAN-Verbindung sehr langsam erscheint, dann muss es nicht unbedingt an der Signalstärke des Hotspots liegen. Ein Blick auf das Funksymbol in der Taskleiste bringt Klarheit. Die wahrscheinlichste Ursache für eine langsame Verbindung ist ein durch die Energieeinstellung ausgebremster Drahtlosadapter. Dieser WLAN-Adapter sollte daher, zumindest vorübergehend, auf volle Leistung umgeschaltet werden.

Mehr Saft für den WLAN-Adapter

Der Adapter spart mit eingeschränkter Leistung Akkuleistung, ohne Frage , die wird aber wieder verbraucht, wenn man länger auf seine Datenübertragung aus dem Internet warten muss. Da kann man für eine gewisse Zeit die volle Leistung einschalten, damit man zügig arbeiten kann.

Ändern Sie dazu einfach die Energieeinstellungen wie folgt:

1. Öffnen Sie die „Systemsteuerung“ und klicken Sie bei Windows Vista auf „System und Wartung“. Bei Windows 7 heißt es dagegen „System und Sicherheit. Danach wählen Sie die „Energieoptionen“…

 

… und klicken im aktuellen Energiesparplan auf den Link „Energiesparplaneinstellungen ändern“.

2. Im nächsten Dialogfenster wählen Sie „Erweiterte Energieeinstellungen ändern“ und suchen anschließend im Listenfeld den Eintrag „Drahtlosadaptereinstellungen“.

3. Mit einem Klick auf Pluszeichen vor der Option gelangen Sie zu den Unteroptionen. Wählen Sie das Pluszeichen vor „Energiesparmodus“ aus und ändern den Eintrag „Auf Akku“ in „Höchstleistung“.

4. Nur noch mit „OK“ bestätigen und die offenen Dialogfenster schließen.

Benötigen Sie für die weitere Arbeit mit dem Notebook keine WLAN-Verbindung mehr, dann machen Sie mit den obigen Arbeitsschritten die Änderung einfach wieder rückgängig.