Kategorien
Handy & Telefon iPhone

iPhone 6 (Plus): Einhandmodus ausschalten und deaktivieren

Zu groß für eine Hand? Da das iPhone 6 und erst recht das iPhone 6 Plus wesentlich größer sind als die Vorgänger, hat sich Apple etwas neues einfallen lassen: den Einhandmodus. Da Apple davon ausgeht, dass man das iPhone nicht mehr mit einer Hand bzw. einem Daumen bedienen kann, sorgt der Einhandmodus dafür, dass man den gesamten Bildschirm nach unten rutschen lassen kann. Dazu musst du nur doppelt auf den Home-Button tippen (nicht klicken, nur leicht tippen) – und schon rutscht der Bildschirminhalt nach unten. Wer das Gimmick nicht braucht, kann es zum Glück abschalten.

Einhandmodus deaktivieren – So geht’s

Ich persönlich finde den Einhandmodus einfach nur lästig. Zu oft passiert es, dass ich versehentlich den Modus aktiviere und ungewollt den Bildschirm runterrutschen lasse. Dann heißt es: erneut doppelt auf den Home-Button tippen, um wieder den normalen Zustand herzustellen. Wer – wie ich – den Einhandmodus nicht braucht, kann ich in den Bedienungshilfen ausschalten, und zwar so:

1. Öffne die iPhone-Einstellungen und tippe auf Allgemein und Bedienungshilfen.

2. Blättere nach unten, und deaktiviere hier die Option Einhandmodus.

Das war’s auch schon. Ab sofort verhält sich das iPhone 6 bzw. 6 Plus wieder wie der Vorgänger – also ohne den lästigen Einhandmodus. Der iPhone-Bildschirm bleibt unverändert an seinem Platz. Das versehentliche Runterschieben und das erneute Raufschieben entfällt.

iphone-6-plus-einhandmodus-ausschalten-deaktivieren-abschalten

Kategorien
Handy & Telefon iPhone

Apple Bendgate: Apple-Patente zeigen, dass zukünftige iPhones durch Biegen und Drücken bedient werden

Im Bendgate-„Skandal“ muss sich Apple den Vorwurf gefallen lassen, dass sich die neuen iPhone 6- und iPhones-6-Plus-Modelle zu leicht verbiegen lassen. Aber vielleicht ist genau das bald gewünscht. Denn aktuelle Apple-Patente zeigen, dass das Verbiegen bald möglicherweise zum Standard wird. Durch Verbiegen des Displays lassen sich dann Befehle und Aktionen ausführen.

Display verbiegen? Aber bitte gerne

Das US-Patent- und Markenamt hat Apple ein Patent für ein Mobile Electronic Device with an adaptively responsive flexible display zugesprochen, das das Verbiegen des Displays zur gewollten Methode zum Ausführen von Befehlen macht. Durch das Verbiegen könnten man dann zum Beispiel Bluetooth ein- und ausschalten oder Gespräche annehmen. Das biegsame Display könnte dann direkt über Buttons, Schaltern, Lautsprechern, Mikrofonen und anderen Komponenten liegen.

apple-patent-flexibles-display-4

Home-Button im Display, fühlbare Tasten und andere Möglichkeiten

Durch Biegen oder Drücken könnte man dann die darunter liegenden Komponenten aktivieren. Ein Szenario: Apple könnte bei kommenden iPhones auf den separaten Home-Button verzichten. Statt dessen würde man an der jeweiligen Stelle auf das biegsame Display drücken, um den darunter liegenden Homebutton zu aktivieren. Eine ähnliche Technik setzt Apple bei der Apple Watch ein. Auch hier ist das Display druckempfindlich und registriert nicht nur Tippen und Wischbewegungen, sondern auch den Druck aufs Displays.

apple-patent-flexibles-display

Auch der umgekehrte Weg ist gemäß dem Patent möglich, also dass Bauteile unter dem flexiblen Display das Display in bestimmten Bereichen nach oben drücken und temporär fühlbare Buttons, Sliders, Kanten und Formen zu erzeugen. Beispielweise ließen sich so die Tasten der Bildschirmtastatur fühlbar machen. Oder Start- und Stopp-Buttons für den Wecker. Buttons sind nach nicht nur sichtbar, sondern auch fühlbar. Das Smartphone ließe sich blind bedienen ohne aufs Display schauen zu müssen.

apple-patent-flexibles-display-2

apple-patent-flexibles-display-3

Kategorien
Handy & Telefon iPad iPad iPhone

Wo bleibt mein iPhone 6? Den Bestellstatus des iPhone 6 und iPhone 6 Plus prüfen

Das iPhone 6 verkauft sich wie „Geschnitten Brot“. Allein in den ersten 24 Stunden sind bei Apple über 4 Millionen Vorbestellungen für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus eingegangen. Wer sich für das neue iPhone entscheidet, muss allerdings Geduld haben. 3 bis 4 Wochen dauert es bis man das neue iPhone in Händen halten kann. Wie es genau um die Bestellung steht und wann das neue iPhone tatsächlich Zuhause ankommt, kann man auf der Statusseite von Apple einsehen.

Wann genau kommt mein iPhone 6

Wer wisssen möchte, an welchem Tag das neue iPhone 6 endlich ankommt, muss nur einen Blick auf die Seite Deine Bestellungen werfen. Dazu einfach die Seite

https://secure2.store.apple.com/de/order/list

aufrufen und die Apple-Zugangsdaten eingeben. Auf der Bestellseite steht nicht nur, wann das iPhone 6 bestellt wurde, sondern in der Zeile Anlieferung auch wann es verschickt wird und voraussichtlich ankommt. Hier wird zwar meist ein Zeitraum von einigen Tagen angegeben, nach unseren Erfahrungen klappt es mit der Lieferung aber meist schon am ersten der angegebenen Tage.

iphone-6-bestellung-bestellstatus-status-anlieferung-wann

 

 

Alternativ dazu kann man auch das eigene Supportprofil auf der Seite

http://supportprofile.apple.com

anschauen. Solange das iPhone 6 hier noch nicht als Gerät auftaucht, ist die Bestellung noch in Bearbeitung. Taucht es in der Liste auf, kann man davon ausgehen, dass das iPhone bereits für den Versand vorbereitet und unterwegs ist.

iPhone-6-Bestellstatus bei der Telekom

Auch die Telekom informiert über den aktuellen Bestellstatus. Wer wissen möchte, wann das iPhone 6 endlich eintrifft, muss nur die Webseite https://www.t-mobile.de/lieferstatus/0,20508,23745-_,00.html aufrufen und im Formular eingeben, wann welche iPhone-6-Variante (Modell, Farbe, Speichergröße) bestellt wurde. Ein Klick auf Lieferstatus anzeigen verrät dann, wann das iPhone 6 voraussichtlich geliefert wird.

iphone-6-bestellung-bestellstatus-status-anlieferung-wann-2

Vodafone-Lieferstatus für das iPhone 6

Vodafone informiert nur rudimentär über den Lieferstatus der bestellten Modelle. Auf der Seite http://www.vodafone.de/privat/hilfe-support/iphone-liefersituation.html steht lediglich, dass alle Vorbestellungen vor dem Verkaufsstart zwischen dem 19.09. und 25.09. ausgeliefert werden, die iPhone-6-Plus-Modelle erst ab dem 20. Oktober.

iphone-6-bestellung-bestellstatus-status-anlieferung-wann-3

Kategorien
Handy & Telefon iPhone

iPhone-Modell herausfinden: Welches iPhone ist das?

iPhone ist nicht gleich iPhone. Seit der Markteinführung des Apple-Smartphones im Jahr 2007 gab es fast jedes Jahr ein neues iPhone-Modell. Mal gab es gravierende Änderungen – etwa vom 3GS auf iPhone 4 oder vom iPhone 4S auf 4 -, oft gleichen sich die verschiedenen iPhones aber wie ein Ei dem anderen. Ein iPhone 3 ist zum Beispiel äußerlich nicht von einem iPhone 3GS zu unterscheiden. Ein iPhone 4 sieht genau so aus wie das neuere Modell 4S; ein iPhone 5 wie ein 5S. Welche Version man genau in der Hand hält, verrät eine winzige Nummer auf der Rückseite.

Versteckte Modellnummern der iPhone-Modelle

Wer nicht gerade technikbegeistert ist und sich in Sachen iPhone nicht ständig auf dem Laufenden ist, kann auf Anhieb nicht sagen, um welches Modell es sich handelt. Dabei ist die Version vor allem für Zubehörteile, Docking-Stationen oder Taschen wichtig. Die Modellbezeichnung steht leider nicht auf dem Gertä. Um was für ein Modell es sich handelt, lässt sich trotzdem leicht herausfinden.

iPhones richtig identifizieren

Sie müssen Sie nur genau auf die winzige Modellnummer auf der Rückseite des iPhones achten. Die folgende Tabelle verrät, hinter welcher Modellnummer welche iPhone-Variante steckt:

ModellnummeriPhone-ModellJahr
A1203iPhone ("iPhone 1", erste Generation)2007
A1241iPhone 3G2008
A1324iPhone 3G (China)2009
A1303iPhone 3GS2009
A1325iPhone 3GS (China)2009
A1332iPhone 4 (GSM-Modell)2010
A1349iPhone 4 (CDMA-Modell)2011
A1387iPhone 4S2011
A1431iPhone 4S (GSM China)2011
A1428iPhone 5 (GSM-Modell)2012
A1429iPhone 5 (GSM- und CDMA-Modell)2012
A1533iPhone 5s (GSM- und CDMA-Modell)2013
A1457iPhone 5s (GSM-Modell)2013
A1453iPhone 5s (CDMA-Modell)2013
A1528iPhone 5s (GSM-Modell China)2013
A1530iPhone 5s2013
A1516iPhone 5c (GSM China)2013
A1518iPhone 5s (GSM China)2013
A1529iPhone 5c2013
A1507iPhone 5c2013
A1456iPhone 5c (CDMA)2013
A1532iPhone 5C (GSM/CDMA)2013
A1533iPhone 5s (GSM/CDMA)2013
A1524iPhone 6 Plus2014
A1586iPhone 62014
A1522iPhone 6 Plus (GSM/CDMA)2014
A1549iPhone 6 (GSM/CDMA)2014

Bei einigen iPhones wird zwischen GSM- und CDMA-Modell unterschieden. GSM ist der Funkstandard in Europa und fast allen anderen Ländern außer den USA; CDMA ist vornehmlich in den USA verbreitet.

Optische Unterschiede

Falls Sie die winzige Nummer nicht entziffern können, hilft ein Blick auf Apples Support-Seite support.apple.com/kb/HT3939.  Hier finden Sie zusätzlich zur Modellnummer-Tabelle eine Übersicht der optischen Unterscheidungsmerkmale der einzelnen iPhone-Modelle.

Kategorien
Handy & Telefon

iPhone 6 Sim Karte einlegen: SIM-Karte einsetzen beim iPhone 6, 6 Plus, 5, 4, 3G & 3GS – So geht’s

Eigentlich ist Apple dafür bekannt, alles einfach und intuitiv zu gestalten. Auspacken, anschließen, loslegen – so lautet die Apple-Philiosophie. Was sich Apple beim iPhone leistet, verwundert dann aber doch Apfel-verwöhnte Anwender. Beim iPhone fehlt die Anleitung, wie die SIM-Karte eingelegt bzw. gewechselt wird. Wir zeigen, wie’s geht.

iPhone SIM-Karte einlegen – So geht’s

Um die SIM-Karte ins iPhone 6, iPhone 6 Plus , iPhone 5, 4 oder 3G/3GS einzulegen, brauchen Sie eine handelsübliche Büroklammer. Diese auseinanderbiegen und damit in das kleine Loch auf der Oberseite drücken, bis der Kartenschlitten herausfährt. Diesen herausziehen, die Karte einlegen und den Kartenschlitten wieder bis zum Anschlag einstecken.

Wie’s beim iPhone 3 und 3GS im Detail funktioniert, zeigt das folgende YouTube-Video:

Beim iPhone 6, 5, 5S, 4S und 4 funktioniert das Einlegen der SIM-Karte ähnlich. Wichtig dabei: Wer genau in die iPhone-Verpackung schaut, findet gut versteckt doch eine kleine Anleitung und sogar eine beiliegende silberne Nadel – sowohl beim iPhone 3G/3GS als auch beim iPhone 4. Schade, dass Apple das nützliche Werkzeug so versteckt hat.

Die SIM-Nadel beim iPhone 3G/3GS

Die Anleitung zum Einlegen der SIM-Karte und eine passende Nadel finden Sie beim iPhone 3G und 3GS  auf der Innenseite der Verpackung, wenn Sie den beiligenden schwarzen Pappumschlag komplett auspacken. Die Praxis zeigt jedoch, dass kaum einer die Skizze, geschweige denn die Nadel auf Anhieb findet.

iphone-sim-karte-einlegen-wechseln-nadel

Die SIM-Nadel beim iPhone 4, 5 und 6/6 Plus

Beim iPhone 4 ist die Nadel, um den SIM-Kartenslot zu öffnen, ebenfalls gut versteckt. Beim iPhone 4 steckt sie im weißen Umschlag, in dem sich die iPhone-4-Anleitung Kurzanleitung befindet.

Mit der SIM-Karten-Nadel ist es ein Leichtes, den SIM-Kartenslot zu öffnen. Sie müssen die kleine Nadel nur senkrecht in das kleine schwarze Loch des SIM-Kartenslots stecken – und schon springt der SIM-Slot auf.

Kategorien
Handy & Telefon iPad iPhone

Apple Keynote WWDC 2014 live verfolgen: Wird das iPhone 6 vorgestellt? Oder Apple TV? Oder die iWatch?

Apple-Keynotes sind ein Phänomen. Kaum steht eine neue Keynote vor der Türe – diesmal am 02. Juni – kocht die Gerüchteküche hoch. Niemand weiß genau, was Apple denn auf der Präsentation vorstellen wird. Das neue iPhone 6, eine neue Version von Apple TV, die iWatch? Oder doch etwas ganz anderes? Klarheit bekommt man am 02. Juni. Und das Beste: Wer live mit dabei sein möchte, kann die Keynote-Ansprache von Apple-Chef Tim Cook live mitverfolgen. In Top-Qualität auf der offiziellen Livestream-Seite von Apple.

Offizieller Livestream der Apple Keynote zur WWDC 2014

In den vergangenen Jahren gab es keinen offiziellen Livestream der Keynote und man musste sich mit Livestreams aus der Apple-Community begnügen. Die sind und waren nicht schlecht, die Server brachen aber aufgrund des Ansturms oft zusammen. Das wird beim offiziellen Keynote-Livestream von Apple zur WWDC 2014 (Entwicklerkonferenz, Worldwide Developer Conference) nicht passieren. Die Apple-Server sind so großzügig dimensioniert, dass jeder ohne Ruckler und Aussetzer die Produktvorstellung verfolgen kann.

Benötigt wird dazu nur ein flotter Internetzugang und am besten ein Safari-Browser. Auf Windows-Rechnern sollte zudem QuickTime 7 installiert sein. Wer das Ganze über Apple TV streamen möchte, sollte über einen Apple TV der dritten Generation mit Betriebssystemversion 5.0.2 oder höher verfügen. Sind die Voraussetzungen erfüllt, muss man am 02. Juni nur die Webseite

www.apple.com/apple-events/june-2014

besuchen und kann die Keynote live am Fernseher, PC, Smartphone oder Tablet verfolgen. Los geht’s um 19 Uhr deutscher Ortszeit.

apple-keynote-iphone-6-vorstellung-live-mitverfolgen-liveticker

Kategorien
Handy & Telefon iPad iPhone

iPhone PIN ändern: PIN Code der SIM-Karte ändern

Hoppla, beim Einschalten des iPhones hat Ihnen jemand über die Schulter geschaut? Dann sollten Sie schleunigst den PIN-Code des Telefons ändern. Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten: entweder über die Einstellungen des iPhones oder über einen speziellen GSM-Code.

PIN-Code der SIM-Karte ändern über die Einstellungen – bis iOS 6

Um beim  iPhone bis zum Modell 3GS den PIN-Code der SIM-Karte zu ändern, gehen Sie folgendermaßen vor (alle neueren Modelle siehe weiter unten):

1. Wechseln Sie in den Bereich „Einstellungen“.

2. Tippen Sie auf „Telefon“ und danach auf „SIM-PIN“.

3. Anschließend tippen Sie auf „PIN ändern“.

4. Im nächsten Fenster geben Sie die aktuelle PIN und danach zwei Mal die neue PIN ein. Mit einem Tipp auf „Fertig“ ist die Änderung vollzogen.

PIN-Code der SIM-Karte ändern über die Einstellungen – ab iOS 7

Mit Einführung der iOS-Version 7 hat Apple die Methode zum Ändern der SIM-PIN geändert. Beim iPhone 4, 4S, 5 und 5S funktioniert es demnach folgendermaßen:

1. Wechseln Sie in den Bereich „Einstellungen“, und tippen Sie weiter unten auf „Telefon“.

iphone-sim-pin-code-aendern

3. Dann tippen Sie auf „SIM-PIN“.

iphone-sim-pin-code-aendern-2

4. Geben Sie die alte PIN ein, und tippen Sie oben rechts auf „Fertig“. Anschließend geben Sie die neue PIN ein, bestätigen mit „Fertig“ und geben zur Bestätigung noch einmal die neue PIN ein. Fertig ist der Wechsel der SIM-PIN.

iphone-sim-pin-code-aendern-3

Wer möchte, kann sich den ganzen Vorgang auch noch einmal in folgendem kurzen Video anschauen; dort wird auch die zweite Methode per GSM-Code gezeigt:

PIN-Code per GSM-Zahlencode ändern (alle iPhone-Modelle)

Wenn Sie sich nicht durch die Menüs hangeln möchten, können Sie die PIN auch mit einem Telefoncode ändern. Hierzu im iPhone in den Bereich „Telefon“ wechseln, die Telefontastatur einblenden und einen Code nach folgendem Muster eingeben:

**04*aktuellePIN*neuePIN*neuePIN#

Ein Beispiel: Soll die alte PIN 1234 in 4321 geändert werden, lautet der Telefoncode folgendermaßen:

**04*1234*4321*4321#