Kategorien
Google Internet & Medien

Wer greift auf mein Google-Konto zu? So einfach kontrollierst du die Kontoberechtigungen von Geräten, Webseiten und Apps.

Viele Apps und Webseiten greifen auf dein Google- und Google-Plus-Konto zu um an Informationen zu kommen. Android-Geräte gehören natürlich auch dazu, da sie ohne ein Google-Konto in der Regel nicht funktionieren. So weit so gut. Leider ist es aber häufig auch der Fall, dass Informationen auch dann noch abgerufen werden, wenn diese Dienste nicht mehr verwendet werden und Alt-Geräte verkauft wurden. Diese Kontoberechtigungen kannst du recht einfach beenden.

Besonders ärgerlich sind Apps die, obwohl bereits deinstalliert, immer noch auf ein Google-Konto zugreifen um weiterhin an Daten (z. B. Kontakte) zu kommen.

Um den Kontozugriff zu beenden, rufst du die Webseite security.google.com/settings/security/permissions auf. Gegebenenfalls musst du dich mit deinen Zugangsdaten bei Google anmelden.

Hier wird alles aufgelistet, das aktuell Zugriff auf dein Google-Konto hat.

Um den Zugriff eines Listeneintrages zu beenden, markierst du ihn und klickst dann auf die Schaltfläche Zugriff entziehen.

Besonderes Augenmerk solltest du auf Einträge werfen, die einen vollständigen Kontozugriff haben.

Diese Apps/Dienste können fast alle Informationen deines Google-Accounts abrufen und sogar ändern. Nur eine Kontolöschung, Bezahlung per Google-Wallet und die Passwortänderung sind hiervon ausgeschlossen. Mehr Informationen erhälst du auf dieser Google-Seite.

Um dein Google-Konto etwas sicherer zu machen, kannst du auch verschiedene Rechte des Google-Kontos gezielt einschränken. Wie das funktioniert, erfährst du in unserem Artikel Gezielte Beschneidung von Google-Rechten.

Kategorien
Google Internet & Medien

Google: Wer hat alles Zugriff auf mein Google-Konto?

Nicht nur bei Facebook, auch bei Google gibt es jede Menge Apps und Online-Dienste, die auf das eigene Google-Konto zugreifen. Natürlich nicht ungefragt. Ob eine App oder eine Online-Anwendung Zugriff auf die eigenen Google-Daten bekommt, muss bestätigt werden. Mit der Zeit verliert man aber schnell den Überblick und weiß nicht mehr, wem man alles Zugriff gewährt hat. Über eine zentrale Übersichtsseite können Sie alle Autorisierungen verwalten und Zugriffsrechte wieder entziehen.

Autorisierte Zugriffe verwalten

Die Autorisierung zum Zugriff auf das eigene Google-Konto ist schnell erteilt. Bei Google-eigenen Diensten ist das meist kein Problem. Wer zum Beispiel ein Android-Handy aktiviert, erteilt automatisch den uneingeschränkten Zugriff aufs Konto. Gleiches gilt für Google Chrome oder andere Google-Dienste wie Google Currents.

Kritischer sind Zugriffsrechte für Fremdanbieter. Ob und welche Fremdanbieter Zugriff aufs eigene Konto haben, können Sie leicht nachprüfen: Rufen Sie einfach die Webseite

https://accounts.google.com/b/0/IssuedAuthSubTokens?hl=de

auf, um eine Übersicht aller Zugriffsrechte zu erhalten. Über die Schaltfläche „Zugriffsrechte widerrufen“ können Sie die einmal erteilte Erlaubnis wieder entziehen. Das sollten Sie bei allen Diensten machen, die Sie nicht mehr benötigen. Weniger ist in diesem Fall mehr. Je weniger Anwendungen und Apps Zugriff aufs eigene Konto haben, desto geringer ist die Gefahr des Datenmissbrauchs.

Die mobile Version verlassen