Kategorien
Excel Hardware & Software Office Software

In Excel die Rechtschreibprüfung verwenden

Gehörst du auch zu den Personen, die auf eine korrekte Schreibweise wert legen? Jede Generation hat ihre eigenen Ausdrücke und Redewendungen. Trotzdem sollte man in seiner Kommunikation, egal ob Messenger, E-Mail oder Brief auf die korrekte Schreibweise achten und gegebenenfalls auch mal auf die automatische Rechtschreibprüfung vertrauen. Die ist in den meisten Textverarbeitungsprogrammen wie Outlook und Word schon eingebaut. Sogar in Excel lässt sie sich verwenden.

Im Gegensatz zu Word wird in Excel kein Wort rot unterstrichen, wenn es falsch geschrieben wurde. Bist du dir bei einem Begriff in Sachen Rechtschreibung nicht sicher, dann markiere es und drücke die Taste [F7].

In einem separaten Fenster zeigt dir Excel nun die korrekte Schreibweise an, die du per Mausklick übernehmen kannst.

Eigene AutoKorrektur erstellen

Bei häufiger Verwendung bestimmter Begriffe, die man falsch schreiben könnte, wie zum Beispiel Fremdwörter, kann man auch eine eigene Auto-Korrektur anlegen.

Dazu klickst du in der Excel-Menüleiste auf Datei | Optionen | Dokumentenprüfung | AutoKorrektur-Optionen. Dann tippst du in das Feld Ersetzen den falsch geschriebenen Begriff und bei Durch den korrekten Begriff ein. Bestätige deine Eingabe mit einem Klick auf den Button Hinzufügen.

Ab sofort wird das falsch geschriebene Wort durch die richtige Version ersetzt, wenn die Leertaste oder die Eingabetaste gedrückt wird.

Tipp:

In der Microsoft-Office-Alternative OpenOffice ist eine Rechtschreibprüfung in der Tabellenkalkulation OpenOffice Calc direkt eingebaut. Die funktioniert genau so wie in der Textverarbeitung und unterstreicht falsch geschriebene Begriffe. OpenOffice ist übrigens kostenlos und mit den Dokumenten von Microsoft-Office kompatibel.

Kategorien
Hardware & Software Office Software Windows 10

Windows 10: Falscheinträge im Wörterbuch finden und entfernen

Die Rechtschreibprüfung von Smartphones, Tablets und Computern erkennt in eingetippten Texten die Schreibfehler und schlägt Alternativen vor. Unbekannte Worte, wie Eigennahmen von Produkten oder Abkürzungen lassen sich dem Wörterbuch einfach hinzufügen. Gar nicht so einfach ist hingegen das Entfernen von versehentlich falsch geschriebenen Begriffen aus dem Windows-10-Wörterbuch. „Nicht einfach“ bedeutet aber nicht unmöglich.

Das Wörterbuch ist tief in den Eingeweiden von Windows 10 verborgen. Du findest es über den Dateiexplorer im folgenden Ordner:

C:\Benutzer\Dein Benutzername\AppData\Roaming\Microsoft\Spelling\de-DE

Tipp: Gib die Schnellzugriffszeile den Befehl %appdata% ein und du landest automatisch im Verzeichnis Roaming. Von hier aus erreichst du den Ordner de-DE viel schneller.

Die Wörterbuchdatei nennt sich Default.dic und muss für die Bearbeitung mit dem Texteditor von Windows 10 geöffnet werden. Das erledigst du per Rechtsklick auf Default.dic und wählst dann im Kontextmenü Öffnen mit | Editor aus.

In der geöffneten Wörterbuchdatei suchst du nun nach dem fehlerhaften Wort und löschst oder korrigierst es. Dann klickst du auf Datei | Speichern damit die Änderung im Wörterbuch übernommen wird.

Achte beim Löschen darauf, dass die erste Zeile (#LID 1031) keinesfalls geändert oder entfernt werden darf!

Ab sofort erscheint das falsche Wort in der Rechtschreibprüfung nicht mehr.

Kategorien
Hardware & Software Windows 10 Windows 7 Windows 8 Windows 8.1 Windows Vista Windows XP

Windows 10: Versehentlich falsche Dateizuordnung korrigieren

Dateien, wie zum Beispiel Video-Clips, Bilder, Texte und andere Formate, lassen sich mit unterschiedlichen Programmen öffnen. Man kann sogar aus Versehen das falsche Programm auswählen. Einer der am häufigsten Fehler dürfte beim Öffnen von Bildern passieren. Anstatt den Foto-Editor zu verwenden, wurde fälschlicherweise ein Editor für Textdateien ausgewählt. Das ist mir auch schon passiert. Dieser Fehler lässt sich aber leicht korrigieren.

Bei Windows 10 stehen dafür mehrere Lösungswege zur Auswahl. Zuerst sollte man sicherheitshalber das Dateiformat kontrollieren. Dazu klickst du im Dateiexplorer auf die Detailansicht. Hier sieht man dann auf einen Blick welches Format die Datei hat (jpg, txt, ogg, etc.). Wenn dir die Dateiendung unbekannt vorkommt, dann bringt eine Webrecherche Klarheit.

Dateizuordnung über die Einstellungen festlegen

Diese Variante eignet sich besonders dann, wenn du Standard-Programme zum Öffnen mehrerer Dateiformate auf einmal festlegen willst.

Starte die App Einstellungen per Tastenkombination [Windows][I] und navigiere zu Apps | Standard-Apps | Standard-Apps nach Dateityp auswählen.

Nach ein paar Sekunden werden alle verfügbaren Dateiformate aufgelistet. Für das definieren eines Standard-Programms klickst du zuerst das betreffende Format (z. B. avi) an, dann klickst du im rechten Bereich auf Standard wählen und legst das Programm zum Öffnen fest. Ist bei einem Format das falsche Programm ausgewählt, so wird dessen Programmname an Stelle des Eintrags Standard wählen angezeigt.

Leider fehlt in dieser Variante eine Suchfunktion, so dass du die Formate über das Scrollen mit dem Mausrad suchen musst.

Dateizuordnung per Datei-Eigenschaften ändern

Wesentlich schneller lässt sich ein Standardprogramm über die Eigenschaften einer Datei auswählen, beziehungsweise ändern.

Mit einem Rechtsklick auf die betreffende Datei öffnest du das Kontextmenü und wählst den Eintrag Eigenschaften aus. Auf der Registerkarte Allgemein klickst du im Bereich Öffnen mit auf den Button Ändern. Im nächsten Dialogfenster wählst du dann das passende Programm aus und bestätigst den Vorgang mit OK.

Abschließend noch im Fenster Eigenschaften den Button Übernehmen anklicken, um die Änderungen für dieses Dateiformat zu speichern.

Weitere Variante des Kontextmenüs

Das gleiche Ergebnis kannst du über das Kontextmenü auch mit der Funktion Öffnen mit erreichen.

Hier wählst du ebenfalls das gewünschte Programm zum Öffnen deiner Datei aus, musst aber das Häkchen bei der Option Immer diese App zum Öffnen von… verwenden setzen, um zukünftig immer dieses Programm zu benutzen. Ist die Checkbox nicht aktiviert, gilt die Programmauswahl nur für die aktuelle Anzeige/Bearbeitung.

Kategorien
Hardware & Software Software Windows 10 Windows 7 Windows 8 Windows 8.1 Windows Vista Windows XP

Testzeitraum von Programmen verlängern

Softwarehersteller bieten ihre Produkte oft mit einem kostenlosen Testzeitraum an. In der Demo-Phase kann man das Programm auf Herz und Nieren prüfen. Während dieser Zeitspanne ist der Zugriff auf den kompletten Funktionsumfang möglich, danach kann das Programm nur weiter genutzt werden, wenn man sich für den Kauf entschieden hat. Kommst du aber zeitlich nicht dazu, alles ausgiebig zu testen, dann musst du halt den Testzeitraum verlängern.

Und hier kommt RunAsDate in´s Spiel. Das kleine Tool von NirSoft gaukelt der Datumsabfrage des betreffenden Programms eine andere Systemzeit vor, um den Testzeitraum zu verlängern.

Theoretisch könnte man auch die Systemzeit des PC´s ändern, ist aber nicht empfehlenswert, da es zu schwerwiegenden und nicht abzusehenden Problemen kommen kann. RunAsDate greift nicht in die Systemzeit des Computers ein, es täuscht nur eine andere Zeit vor.

Die meisten Programme fragen bei Windows-Rechnern über die API nach der Systemzeit. Das macht sich RunAsDate zunutze, schaltet sich dazwischen und fälscht die API. Allerdings gibt es auch Programme, die Datums- und Zeitangaben über das Internet erhalten. Bei diesen funktioniert RunAsDate leider nicht.

Die Bedienung von RunAsDate ist recht einfach und es sind nur ein paar Mausklicks notwendig. Nach dem Download der ZIP-Datei entpackst du das Programm in einem beliebigen Verzeichnis und startest es per Doppelklick auf die Startdatei (RunAsDate.exe).

Im Dialogfenster des Programms legst du über den Button Browse den Pfad zur Startdatei des zu täuschenden Programms fest. Dann stellst du über die Datumsschaltflächen ein in der Vergangenheit liegendes Datum ein. Mit Run startet das ausgewählte Programm mit geänderten Zeitangaben.

Bei Bedarf erzeugst du über den Button Create Desktop Shortcut eine neue Verknüpfung, damit du nicht bei jedem Programmstart erneut ein Fake-Datum erstellen musst.

RunAsDate ist mit Windows XP, Vista, Windows 7/8.x/10 kompatibel.

Standardmäßig ist RunAsDate nur in englischer Sprache erhältlich. Die Sprachpakete sind als separate Dateien verfügbar und können nachträglich installiert werden. Du findest die Sprachdownloads am Ende der NirSoft-Webseite.

Kategorien
Android Handy & Telefon iPad iPhone

WhatsApp zeigt die falsche Online-Zeit an? So stellen Sie die richtige Zeitzone ein

Mitunter zeigt WhatsApp bei verschickten und empfangenen Nachrichten eine falsche Zeit. Statt der korrekten Zeit erscheint ein viel zu früher oder zu später Zeitstempel. Schuld ist meist eine falsche Einstllung der Zeit- oder Zeitzone im Handy. Ein paar Handgriffe genügen, um in WhatsApp wieder die richtige Zeit anzuzeigen.

WhatsApp-Zeit korrigieren

Meist liegen die falschen Zeitangaben an den Datums- und Zeiteinstellungen des Handys. Sollte der Zeitstempel der empfangenen WhatsApp-Nachrichten nicht korrekt sein, sollten Sie die Zeit- oder Zeitzonen-Einstellungen Ihres Smartphones prüfen. Oder noch besser gleich auf „automatisch“ oder „aus Netzwerk beziehen“ einstellen, damit die WhatsApp die korrekte Zeit vom Mobilfunk-Provider bezieht und damit immer richtig ist.

Beim iPhone stellen Sie die automatische Zeiteinstellungen im Menü „Einstellungen | Allgemein | Datum & Uhrzeit“ mit der Option „Automatisch einstellen“ ein. Bei Android geht es mit „Einstellungen | Datum & Uhrzeit“ sowie „Autom. Datum/Uhrzeit – Zeit aus Netzwerk beziehen“.

Wichtig: Die richtige Zeitzone einstellen

Sollte das nicht funktionieren, sollten Sie auf dem Handy die richtige Zeitzone einstellen, in der Sie sich gerade befinden – also für Deutschland zum Beispiel die Zone „Berlin“. Das geht je nach Handy folgendermaßen:

  • Android: „Einstellungen | Datum & Uhrzeit | Zeitzone auswählen“
  • BlackBerry: „Optionen | Anzeige | Datum und Uhrzeit“
  • iPhone: „Einstellungen | Allgemein | Datum & Uhrzeit“
  • Nokia S40: „Menü | Einstellungen | Datum und Zeit“
  • Nokia S60: „Menü | Einstellungen | Allgemein | Zeit und Datum“
  • Windows Phone: „Einstellungen | System | Datum & Uhrzeit“

Übrigens: Falls Sie Ihre aktuelle Zeitzone nicht kennen (etwa im Urlaub), hilft die Webseite timeanddate.de/uhrzeit weiter. Hier müssen Sie nur den aktuellen Aufenthaltsort eingeben und erfahren sofort, in welcher Zeitzone Sie sich befinden.

Kategorien
Android Handy & Telefon

Neural Alpha – Die Tastatur-App, die ganze Sätze vorschlägt.

Die meisten Tastatur-Apps ergänzen nur Wörter, die über ein Smartphone oder Tablet eingetippt werden. Das Ergebnis fällt mal besser, mal schlechter aus. Solche Apps können eigentlich mehr als nur ein Wort vorschlagen, wie Neural Alpha von SwiftKey bestens beweist.

selbst-lernend-tastatur-keyboard-neuronal-netz-satz-komplett-vorschlagen-wort

Neural Alpha erkennt während der Eingabe zuerst das angefangene Wort, wie jedes andere Keyboard auch. Nachdem das Wort fertig geschrieben wurde und ein Leerschritt oder Satzzeichen folgt, erscheinen in der Vorschlagsleiste mehrere Wort-Alternativen zur Auswahl.

tastatur-neural-alpha-app-android-vorschlag-statz-sentence-full-wort-korrektur

Wie man unschwer erkennen kann, ist die Tastatursprache Englisch mit der QWERTY-Belegung. Das liegt daran, dass die App Neural Alpha noch in den Kinderschuhen steckt. Sie ist eine Beta-Version, die vom Entwickler SwiftKey noch weiter verbessert wird und zudem nur für Android erhältlich ist.

Die App bedient sich der Technik eines selbstlernenden, neuralen Netzwerkes, das sich an die Schreibgewohnheiten des Nutzers anpasst. So sind zukünftig nicht nur Standard-Phrasen, sondern auch komplexere Satzkombinationen möglich.

Derzeit fehlen noch andere Sprachpakete, aber Neural Alpha kann schon jetzt für englische Texte verwendet werden. Wir sind jedenfalls gespannt, wann das deutsche Sprachpaket erscheint.

Kategorien
Hardware & Software Windows 10

Unter Windows 10 die Buchhaltungssoftware Microsoft Money wieder lauffähig machen

Unter den Buchhaltungs-Programmen ist derzeit die Firma Lexware der Marktführer. Aber auch Quicken, Microsoft Money und andere beliebte Tools werden weiterhin erfolgreich eingesetzt. Aber mit Microsoft Money gibt es speziell mit dem Betriebssystem Windows 10 ein kleines Problem: Mit der Meldung Microsoft Money benötigt Internet Explorer 6, bitte installieren bricht die Installation oder der Programmstart ab. Ein kleiner Registry-Eingriff ermöglicht dann aber doch noch das Ausführen der Software Microsoft Money.

microsoft-money-software-start-geht-nicht-fehlermeldung-erfordert-ie6-internet-explorer-6-beheben

So mancher Nutzer mag bei dieser Fehlermeldung den Kopf schütteln, weil auch in Windows 10 der Internet Explorer 11 integriert ist. Das Problem dabei ist offensichtlich das betagte Alter des Buchhaltungsprogramms. Es prüft das System nach einer maximal 15-stelligen IE-Versionsnummer.

Ein Blick auf die Versionsnummer (9.11.10240.16384) unseres Test-Computers ergab eine 16-stellige Nummer. Die Trennpunkte zählen ebenfalls als eine Stelle!

Damit Microsoft Money wieder funktioniert, muss die Versionsnummer über den Registrierungseditor auf die richtige Größe zurechtgestutzt werden.

Öffne das Fenster Ausführen mit der Tastenkombination [Windows][R], gib den Befehl regedit ein, und bestätige die Eingabe mit OK.

regedit-microsoft-money-fehler-defekt-reparieren-seriennummer-versionsnummer-bearbeiten

Navigiere in der Registry von 32-Bit-Betriebssystemen zu folgendem Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Internet Explorer

Bei 64-Bit-Betriebssystemen heißt der Pfad etwas anders:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Internet Explorer

Im rechten Bereich des Schlüssels Internet Explorer wird die Versionsnummer des IE 11 angezeigt.

microsoft-money-buchhaltung-programm-tool-registry-bearbeiten-versionsnummer-15-stellig

Mit einem Doppelklick auf den Eintrag Version öffnest du den Bearbeitungsdialog. Entferne im Feld Wert einfach die letzten Ziffern der Versionsnummer, so dass eine maximal 15-stellige Nummer übrig bleibt. In diesem Beispiel haben wir einfach die letzten drei Ziffern gelöscht. Mit OK bestätigst du die Änderung.

doppelklick-registry-kurz-microsoft-money-eingriff-reparieren-installation-installieren

Der Registrierungseditor kann nun beendet werden. Wiederhole die Installation, beziehungsweise den Start des Buchhaltungsprogramms Microsoft Money. Nun sollte das Tool wieder problemlos laufen.

Kategorien
Hardware & Software Word

Word: Für mehrsprachige Texte die jeweils erforderliche Rechtschreibprüfung aktivieren

Beim Schreiben von Texten ist die deutsche Rechtschreibprüfung in Word automatisch aktiv. Das bedeutet für zwei- oder mehrsprachige Dokumente, dass sie in diesen Textpassagen viele „Fehler“ findet. Für diese Art von Schriftstücken kann man für die betreffenden, fremdsprachigen Absätze die jeweils passende Rechtschreibprüfung aktivieren.

Zwei Wege führen zum Ziel

Zwei Möglichkeiten stehen dabei zur Verfügung. Die erste Variante ist das nachträgliche Einfügen der Fremdsprachen-Rechtschreibprüfung und eignet sich insbesondere für bereits existierende Schriftstücke.

Nachträgliche Rechtschreibprüfung

Dazu startest du Word und rufst wie gewohnt das betreffende Dokument auf. Wechsle in der Menüleiste zum Register Überprüfen und markiere dann den fremdsprachigen Textabschnitt. Klicke nun in der Gruppe Dokumentprüfung (Word 2007) auf das Symbol Sprache festlegen. Im Dialogfenster wählst du dann die entsprechende Sprache aus (z. B. Englisch) und bestätigst mit OK. Somit hast du nur für diesen Abschnitt die Fremdsprachen-Rechtschreibprüfung festgelegt.

word-fremdsprache-rechtschreibpruefung-passend-aktivieren-nutzen-mehrsprachig

Bei Word 2013 sieht das optisch etwas anders aus. In der Gruppe Sprache klickst du auf die Schaltfläche Sprache und im Kontextmenü auf Sprache für die Korrekturhilfen festlegen.

menue-leiste-band-gruppe-sprache-korrekturhilfe-word-2013-fremdsprache-text

Neue Dokumente direkt richtig erfassen

Die zweite Variante kannst du bei Dokumenten angewenden, die du gerade neu erstellen möchtest. Bevor du einen Fremdsprachentext anfängst, positionierst du den Cursor an der Stelle, an der der neue Text anfangen soll. Dann legst du nach dem obigen Vorbild die Rechtschreibprüfung der betreffenden Sprache fest und tippst den Text wie gewohnt ein.

Auf diese Weise greift die neue Rechtschreibprüfung sofort und mögliche Fehler müssen nicht nachträgklich korrigiert werden.

Nach Beendigung musst du aber wieder auf die deutsche Rechtschreibprüfung umstellen.