Kategorien
Lifestyle & Leben

Kostenlos Fernsehen: Sendungen und Serien aus dem Internet herunterladen

Zum Fernsehen braucht man einen Fernseher. Normalerweise ist das so. Dank Internet geht es aber auch ohne TV-Gerät. Denn viele Sendungen können Sie auch im Internet ansehen. Bei fast allen Sendern gibt es sogenannte Mediatheken mit allen wichtigen Sendungen der letzten Stunden, Tage oder Wochen. Sie haben Ihre Lieblingsserie oder eine Doku verpasst? Kein Problem. Schauen Sie sich die Sendung in Ruhe auf dem Rechner an. Wir zeigen die wichtigsten Serien und Sendungen, die Sie legal aus dem Internet downloaden und direkt am PC betrachten können.

Filme und Serien der ARD Mediathek

Die ARD-Mediathek mit den Sendungen der letzten sieben Tage finden Sie unter folgender Adresse: http://www.ardmediathek.de.

In der ARD-Mediathek gibt es unter anderem die aktuellen Folgen folgender Sendungen und Serien:

  • Tagesschau
  • Tagesthemen
  • Börse im Ersten
  • Sportschau
  • Lindenstraße
  • Marienhof
  • Rote Rosen
  • Großstadtrevier
  • Anne Will
  • Sturm der Liebe
  • Verbotene Liebe
  • Der Winzerkönig
  • Das Duell im Ersten

Filme und Serien im ZDF

Nach der Ausstrahlung stellt das ZDF unter der folgenden Adresse die kompletten Sendungen ins Internet:

Zu sehen sind hier unter anderem folgende Sendungen und Serien:

  • heute
  • heute journal
  • Morgenmagazin
  • Mittagsmagazin
  • Der Bergdoktor
  • Kommissar Rex
  • Küstenwache
  • Lena – Liebe meines Lebens
  • Kommssar Lund
  • Die Rosenheim Cops
  • Hanna – Folge deinem Herzen
  • SOKO
  • Dresdner Schnauzen
  • Küchenschlacht
  • ZDFneo
  • WISO

Filme und Sendungen von Pro7 (ProSieben)

Die aktuellen Sendungen und Folgen von ProSieben finden Sie in voller Länge auf folgender Webseite:

In der ProSieben-Mediathek stehen zum Beispiel folgende Sendungen zur Auswahl:

  • Gossip Girl
  • Galileo
  • taff
  • It’s my life
  • We are family
  • Vampire diaries
  • TV total
  • Popstars

Filme und Sendungen von SAT.1 (SAT1)

Wer eine Folge oder Sendung von SAT.1 verpasst hat, kann sie hier nochmal in voller Länge betrachten:

Angeboten werden zum Beispiele folgende Highligts von SAT1:

  • Die dreisten Drei
  • Doktor mit Herz
  • Danni Lowinski
  • Anna und die Liebe
  • K11 – Kommissare im Einsatz
  • Richter Alexander Hold
  • Eine wie keine
  • Niedrig & Kuhnt
  • Der große SAT.1 Film

Filme und Sendungen von RTL

Auch der Privatsender RTL ist im Internet mit einer üppig bestückten Mediathek vertreten. Unter der Adresse

finden Sie zum Beispiel folgende Sendungen und Filme:

  • Alarm für Cobra 11
  • CSI Miami, NY, Den Tätern auf der Spur
  • Die Ausreißer
  • Raus aus den Schulden
  • Alles Atze
  • Alles, was zählt
  • Bauer sucht Frau
  • Frei Schnauze
  • Einsatz in 4 Wänden
  • Das Strafgericht
  • Helfer mit Herz
  • Im Namen des Gesetzes
  • Die Super Nanny
  • Mitten im Leben
  • Gute Zeiten Schlechte Zeiten
  • Unter uns

Filme und Sendungen von 3sat

Sie haben eine Sendung von 3sat verpasst? Macht nichts. Alle Dokumentationen, Magazine und Kultursendungen finden Sie auf folgender Webseite:

Zur Auswahl stehen zum Beispiel folgende 3sat-Sendungen:

  • nano
  • Kulturzeit
  • hitec
  • neues
  • Bauerfeind
  • scobel
  • vivo
  • 3sat börse

Filme und Sendungen von arte

Jede Menge Reportagen und Journale des Kultursenders arte finden Sie unter folgender Adresse:

Hier können Sie unter anderem folgende arte-Sendungen per Streaming-Technologie am Rechner betrachten:

  • 360° – Geo Reportage
  • ARTE Reportage
  • Auf den Gipfeln der Welt
  • Hallo Spencer
  • X:enius
  • Yourope

Filme und Sendungen von Kabel Eins

Viele bereits ausgestrahlte Sendungen von Kabel Eins gibt es hier per Stream oder Download:

Angeboten werden zum Beispiel folgende Filme und Sendungen:

  • Achtung Kontrolle
  • Die Super-Heimwerker
  • Die strengsten Eltern der Welt
  • Abenteuer Leben
  • Abenteuer Auto
  • Täglich Wissen
  • K1 Magazin

Filme und Sendungen von VOX

Falls Sie eine Sendung von VOX verpasst haben, sollten Sie sich diese Adresse merken:

Hier strahlt VOX unter anderem folgende Sendungen und Serien noch einmal aus:

  • CSI:NY
  • Medical Detectives
  • Das perfekte Dinner, Das perfekte Promi-Dinner
  • Wohnen nach Wunsch
  • Schmeckt nicht, gibt’s nicht
  • VoxTours
  • Prominent!
  • Unser Traum vom Haus
  • mieten, kaufen, wohnen
  • Spiegel TV Thema
  • Goodbye Deutschland
  • Gilmore Girls
  • Criminal Intent

Das brauchen Sie zum Downloaden und Herunterladen

Die Filmangebote aus den Mediatheken können Sie normalerweise nur als Stream (direkt und sofort am PC) anschauen. Wie Sie die Sendungen aus der Mediathek herunterladen und später betrachten, haben wir im Tipp „Mediathek View Portable: Alle Sendungen der öffentlich-rechtlichen Sendungen ansehen und speichern“ beschrieben.

Kategorien
Internet & Medien

Musik kostenlos downloaden: Hier können Sie kostenlos Musik und MP3s herunterladen – ganz legal

MP3-Songs sind nicht billig. In den Musikstores von Apple iTunes oder Musicload sind pro Titel rund 1 Euro fällig. Es geht aber auch kostenlos. Viele Musikportale bieten jede Menge kostenlose Musik an. Hier können Sie gratis und vollkommen legal hunderte MP3-Titel herunterladen und oft sogar beliebig kopieren. Wie zeigen die besten Portale für kostenlose Musik.

Wenn Sie Ihre private Musiksammlung bereichern möchten, sollten Sie nicht auf die illegalen Inhalte von Peer-to-Peer-Tauschbörsen zurückgreifen. Die meisten auf P2P-Tauschbörsen angebotenen Titel werden illegal über das P2P-Netzwerk verteilt. Wer sich dort mit kostenloser Musik versorgt, kann eine Menge Ärger bekommen.

Legal und trotzdem kostenlos geht’s mit den folgenden Downloadquellen. Hier gibt’s die beste kostenlose Musik:

MP3-Musik kostenlos beim Tonspion

Wie eine Musikzeitschrift im Web berichtet der Tonspion (http://www.tonspion.de) über MP3-Musik im Internet. Das MP3-Magazin stellt täglich aktuell neue frei verfügbare MP3-Downloads vor. Der Tonspion stellt die Gratismusik nicht selbst zur Verfügung, sondern verweist direkt auf die Webseiten der Gratisanbieter. Das sind meist einzelne Musiker oder Plattenfirmen, die Songs zu Werbezwecken verschenken. Hier geht’s zur kostenlosen Musik von Tonspion.de:

http://www.tonspion.de

Kostenlose MP3-Musik von Tunefinder.de

Täglich neu präsentiert Tunefinder (http://www.tunefinder.de) neue Gratissongs aus dem Web. Tunefinder bietet die Titel nicht selbst zum Download an, sondern verlinkt direkt zum jeweiligen Anbieter. Meist handelt es sich dabei um die Webseite des Interpreten oder des Plattenlabels. Die mehrere tausend Gratissongs umfassende Sammlung sind übersichtlich nach Genre und Interpreten sortiert.

Sehr nützlich sind die fertigen Playlists. Registrierte Tunefinder-Nutzer zeigen hier ihre Lieblingsstücke aus den unterschiedlichen Musikrichtungen. Per Mausklick lässt sich die gesamte Playlist anhören oder herunterladen. Hier geht’s zu den Gratis-Songs vom Tunefinder:

http://www.tunefinder.de

MP3-Musik kostenlos bei Last.fm

Das Onlineangebot last.fm (http://www.lastfm.de) gilt als eine der größten Musikdatenbanken. Eigentlich ist last.fm eine Musik-Community. Zahlreiche Künstler bieten auf last.fm aber auch eigene Songs und komplette Alben kostenlos zum Downloaden an. Die kostenlose Musik von last.fm finden Sie hier:

http://www.lastfm.de/music/+free-music-downloads

Kostenlose MP3-Musik von Jamendo

Bei Jamendo (http://www.jamendo.com/de) gibt es kostenlose Musik unter der sogenannten „Creative Common Lizenz“. Das bedeutet: Die Musik kann kostenlos heruntergeladen und oft sogar gratis verteilt werden. Fast 300.000 Titel aller Genre sind hier zu finden. Hier geht’s zur kostenlosen Musik auf Jamendo:

http://www.jamendo.com/de

Gratis-MP3-Musik von Freeload.de

Auf der Webseite von Freeload (http://www.freeload.de) gibt es tonnenweise Gratis-Musik aus allen wichtigen Stilrichtungen wie Pop, Rock, R&B, Hip Hop, Dance und Electronic. Darunter gibt es auch oft Top-Hits von bekannten Künstlern wie Lady Gaga, Revolverheld oder Massive Attack. Hier geht’s zu kostenlose Musik von Freeload:

http://www.freeload.de

Lady Gaga kostenlos: http://www.freeload.de/s/lady-gaga

Kostenlose MP3-Musik bei Deweymusic

Der Gratis-Musikanbieter Dewey Music (http://deweymusic.org) bezieht alle Titel aus der riesigen „Live-Music Archive“ von Archive.org. Die Gratis-Musik stammt aus Fan-Mitschnitten der jeweiligen Künstler und haben oft ihren eigenen Charme. Hier geht’s zur kostenlosen Musik von Dewey Music oder direkt ins Live Music Archive:

http://deweymusic.org

http://www.archive.org/details/netlabels

http://www.archive.org/browse.php?collection=etree&field=/metadata/creator

Gratis-MP3-Musik bei Purevolume.com

Nach der kostenlosen Anmeldung haben Sie bei Purevolume (http://www.purevolume.com) Zugriff auf mehrere hundert kostenlose Songs meist unbekannter Künstler unterschiedlichster Genres.

Musik legal tauschen mit CiiJu

Musiktauschbörsen sind in der Regel illegal. Ganz anders die Musiktauschbörse CiiJu (http://www.ciiju.de). Die CiiJu-Musiktauschbörse bewegt sich im gesetzlichen Rahmen. Hier können Sie legal erworbene Songs hochladen und mit bis zu sieben Freunden teilen. Die sieben Freunde müssen Sie persönlich einladen.

Kategorien
Internet & Medien

Facebook Download: Alle eigenen Facebook-Daten in einer ZIP-Datei herunterladen

Mit der Zeit sammeln sich bei Facebook eine Menge Daten an. Hunderte oder tausende Fotos und Videos, Pinnwandeinträge und Nachrichten sind keine Seltenheit. Da verliert man schon mal den Überblick, was Facebook so alles gespeichert hat. Wenn Sie es genau wissen möchten, können Sie sämtliche Daten als ZIP-Datei herunterladen.

Facebook ZIP-Datei Download

Um alle Informationen herunterzuladen, die jemals im eigenen Facebook-Account gespeichert wurden, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Melden Sie sich wie gewohnt mit Ihren Facebook-Zugangsdaten bei Ihrem Facebook-Konto an.

2. Klicken Sie oben rechts auf „Konto“ sowie „Kontoeinstellungen“.

3. Im Register „Einstellungen“ klicken Sie in der Spalte „Lade deine Informationen herunter“ auf „mehr dazu“.

4. Klicken Sie auf „Herunterladen“ und im folgenden Fenster erneut auf „Herunterladen“.

5. Facebook sammelt daraufhin alle Daten des eigenen Accounts zusammen und schickt Ihnen eine E-Mail, sobald die Facebook-ZIP-Datei zum Download bereit liegt.

6. Sobald die Downloaddatei fertiggstellt wurde (das dauert rund 15 Minuten) und die Bestätigungsmail eingetroffen ist, können Sie den Download per Klick auf den Link in der Bestätigungsmail sowie „Jertz herunterladen“ starten.

Das steht drin im Facebook-Download

Im Downloadpaket sind alle Daten im Webseitenformat gespeichert. Per Doppelklick auf „index.html“ öffnen Sie die Übersicht im Browser. Sie können aber auch direkt in den Ordnern „html“, „photos“ oder „videos“ stöbern und nachschauen, was Sie vor Jahren bei Facebook von sich gegeben und veröffentlicht haben.

Im Ordner „html“ finden Sie zum Beispiel in der Datei „messages.html“ alle jemals geschriebenen Facebook-Beiträge, unter „friends.html“ die Liste aller Freunde oder in der Datei „events.html“ alle Veranstaltungen, denen Sie zugesagt haben.

Kategorien
Handy & Telefon

iPhone PDF: PDF-Dokumente als iBook speichern

PDF-Dokumente gibt es im Web zuhauf. Mit dem iPhone-Browser „Safari“ lassen sich PDF-Dokumente bequem am Handy betrachten. Was viele nicht wissen: Alle PDF-Dokumente können auch als iBook abgelegt werden. Dann können Sie jederzeit und auch ohne Internetverbindung auf die einmal heruntergeladene PDF-Datei zugreifen und wie in einem Buch darin stöbern, suchen oder Lesezeichen anlegen.

Um auf dem iPhone PDF-Dokumente als iBook zu speichern, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Rufen Sie im Safari-Browser die Webseite mit dem PDF-Dokument auf, etwa die PDF-Testberichte der Stiftung Warentest auf http://www.test.de.

2. Tippen Sie auf den Downloadlink, um die PDF-Datei herunterzuladen.

3. Das PDF-Dokument wird im Safari-Browser angezeigt.

4. Um das PDF-File als iBook zu speichern, tippen Sie oben rechts auf „In iBooks öffnen“.

5. Die PDF-Datei wird daraufhin in das iBooks-Bücherregal integriert. Über die Schaltfläche „Bücher“ und „PDFs“ wechseln Sie zwischen Ihren klassischen Büchern und den heruntergeladenen PDF-Dokumenten.

Ein Vorteil der iBook-Variante: Sie können ohne Internetverbindung PDF-Dateien lesen. Zudem kommen Sie in den Genuss aller iBook-Vorteile wie bequemer Suche, Lesezeichenfunktion und dem schnellen Blättern über die Minivorschauen am unteren Bildschirmrand.

Kategorien
Hardware & Software

Office 2010 billiger/günstiger: Über 100 Euro sparen beim Kauf von Office 2010 Home and Business oder Professional

Office 2010, das neueste Office-System von Microsoft, ist nicht billig. In der kleinsten Version “Office 2010 Home and Business” kostet Office 2010 immerhin knapp 300 Euro, die Profiversion “Office 2010 Professional” weit über 500 Euro. Mit einem (legalen) Trick geht’s rund 130 Euro günstiger.

Mit folgenden Office-2010-Spartipps können Sie beim Kauf von Office 2010 über hundert Euro sparen. Bei der Professional-Version zum Beispiel 132 Euro.

Office-2010-Spartipp: Lizenz-Key/Product Key

Der Trick: Wenn Sie richtig sparen möchten, greifen Sie statt zur Standard-Vollversion zur sogenannten Lizenz-Key-Version (auch License-Key-Version oder Product Key Card genannt). Damit können Sie locker über 100 Euro des Kaufpreises sparen.

Hier einige Beispiele aus dem Amazon-Shop:

>> Vollversion Office 2010 Home and Student Lizenz-Key-Version für ca. 79 Euro

>> Vollversion Office 2010 Home and Business Lizenz-Key-Version für ca. 189 Euro

>> Vollversion Office 2010 Professional Lizenz-Key-Version für ca. 389 Euro

Der Trick: Die Lizenz-Key- oder Product-Key-Version ist im Grunde eine richtige Vollversion. Die einzigen Einschränkungen: Statt einer bunten Verpackung, einer DVD und einem Handbuch gibt’s in der Lizenzkey-Version nur eine kleine Scheckkarte mit der Office-2010-Lizenznummer. Die Installationsdateien müssen Sie nach dem Kauf zuerst kostenlos von den Microsoft-Webseiten herunterladen (wie’s geht, steht weiter unten). Ansonsten gibt’s keinen Unterschied. Mit der Lizenz-Key-Version erhalten Sie die Vollversion von Office 2010 mit allem drum und dran.

Warum ist es so billig? Gedacht ist die Lizenzkey-Version für PC-Hersteller, die neue Computer direkt mit vorinstalliertem Office 2010 ausliefern. Ersparnis gegenüber der Vollversion ist enorm: Als Lizenz-Key-Version kostet die kleinste Office-2010-Version “Office 2010 Home and Student” lediglich knapp 75 Euro – gegenüber 110 Euro für die Vollversion. Bei “Office 2010 Home and Business” sind es 189 Euro gegenüber 289 Euro – Ersparnis: ca. 100 Euro. Bei “Office 2010 Professional” sparen Sie rund 140 Euro – hier kostet die Lizenzkey-Version rund 389 Euro gegenüber 525 Euro für die Vollversion.

So funktioniert der Spartrick

So kommen Sie bei der ”Lizenz-Key-Version” an den Datenträger: Nach dem Kauf  erhalten Sie „nur“ den Lizenzschlüssel für Office 2010 und keinen Datenträger. Das macht aber nichts. Sobald Sie die Lizenz-Key-Version  erhalten haben, laden Sie Ihr Office-Paket von der Microsoft-Webseite

http://office.microsoft.com/de-de/buy/verwenden-der-product-key-karte-FX101853163.aspx

herunter, indem Sie unterhalb von „Wenn Office 2010 NICHT auf Ihrem PC vorinstalliert ist“ auf die Schaltfläche “Herunterladen” klicken.

Dann geben Sie im Onlineformular Ihre Lizenznummer der Lizenz-Key-Version ein, um den Download der jeweiligen Office-Version zu starten. Sobald die rund 800 MB große Installationsdatei heruntergeladen wurde, können Sie die Installation starten. Oder Sie brennen die Downloaddatei auf eine DVD, damit Sie die Installation später nachholen oder wiederholen können.

Hier gibt’s die günstigen Office-Versionen

Sehr erfreulich: Die Lizenz-Key- und Product-Key-Editionen von Office 2010 gibt’s in fast allen Onlineshops. Ein Blick in den einschlägigen Shops oder bei Preissuchmaschinen lotst direkt zum besten Angebot. Wichtig dabei: Bei der Suche das Stichwort “Lizenz-Key„, „License Key” oder „Product Key“ nicht vergessen.

Hier einige Beispiele aus dem Amazon-Shop:

>> Vollversion Office 2010 Home and Student Lizenz-Key-Version für ca. 79 Euro

>> Vollversion Office 2010 Home and Business Lizenz-Key-Version für ca. 189 Euro

>> Vollversion Office 2010 Professional Lizenz-Key-Version für ca. 389 Euro

Kategorien
Hardware & Software

Google Chrome OS Download: Das Betriebssystem Chrome-OS testen und ausprobieren – kostenlos und ohne Risiko

Jetzt greift Google auch auf dem Markt der Betriebssystem an. Im Laufe des Jahres 2010 will Google das eigene Betriebssystem „Google OS“ auf den Markt bringen. Wer es nicht mehr abwarten kann, kann Googles Betriebssystem schon jetzt ausprobieren. Und das Beste: Sie brauchen keine Angst haben, dass Ihr Hauptrechner „versaut“ wird. Mit folgendem Trick gibt es Google OS als Image einer virtuellen Maschine. Damit können Sie Google OS gefahrlos in einer virtuellen Umgebung (auch die gibt es kostenlos) testen.

Das brauchen Sie für den Google-OS-Test:

1. Ein Image des Google-OS-Betriebssystems. Das erhalten Sie kostenlos auf der folgenden Webseite:

http://chromeos.hexxeh.net/vanilla.php

Sie müssen nur das passende Image herunterladen. Die ZIP-Datei enthält eine vmdk-Datei. Dahinter verbirgt sich eine Festplattenkopie mit dem gesamte Google-OS-Betriebssytem.

2. Die Virtualisierungssoftware wie VMWare Player (http://www.vmware.com/de/products/player/) oder Sun VirtualBox (http://www.virtualbox.org/). Beides gibt es ebenfalls kostenlos auf den jeweiligen Webseiten. Die Virtualisierungssoftware ist dafür da, in Ihrem Hauptrechner andere Rechner zu simulieren. Dass kann ein Windows- oder Linux-Rechner oder eben das Google-Betriebssystem sein.

3. Einen Google-Account. Falls Sie noch keinen besitzen, können Sie auf der Seite https://www.google.com/accounts/NewAccount?hl=de kostenlos ein neues Google-Benutzerkonto anlegen.

Wenn Sie das Google-OS-Image heruntergeladen und die Virtualisierungssoftware wie VMWare Player oder VirtualBox installiert haben, kann’s auch schon losgehen. Legen Sie zum Beispiel in VirtualBox eine neue virtuelle Maschine an, und verwenden Sie als virtuelle Festplatte das heruntergeladene Image.

Bei VirtualBox müssen Sie zum Beispiel zuerst mit dem Befehl „Datei | Manager für virtuelle Medien“ und einem Klick auf „Hinzufügen“ die virtuelle Google-OS-Festplatte hinzufügen.

Danach legen Sie mit dem Befehl „Maschine | Neu“ einen neuen virtuellen Rechner an und – ganz wichtig – verwenden als Festplatte die im oberen Schritt hinzugefügt Festplatte mit dem Google-OS-Image.

Jetzt müssen Sie den virtuelle Google-OS-Rechner nur noch starten – und schon startet die virtuelle Maschine mit Googles Betriebssystem. Nach dem Start müssen Sie sich mit Ihrem Google-Account anmelden.

Danach erscheint die Google-OS-Oberfläche. Wie von Google gewohnt spielt sich auch beim Google OS alles im Web ab. Programme lassen sich nicht installieren. Alle Tools und Anwendungen kommen aus dem Netz. So kennt man Google eben.

Das Schöne an virtuellen PCs: es kann nichts passieren. Sie können alles nach Lust und Laune ausprobieren; mit Ihrem echten Hauptrechner kann nichts passieren. Viel Spaß beim Testen.

Die mobile Version verlassen