Kategorien
Hardware & Software Windows 7

Touchpad bei Windows 7: Mauszeigersprung einstellen und Doppelklick-Funktion abstellen

Wer viel mit dem Laptop oder Netbook arbeitet, kennt das Problem mit den immer kleiner werdenden Tastaturen. Beim Schreiben berührt man versehentlich das Touchpad und schon hat man einen Doppelklick ausgeführt. Nachfolgend zeigen wir Ihnen, wie Sie diese Funktion abschalten und den Mauszeiger dazu bringen, auf eine Standard-Schaltfläche zu springen, wie zum Beispiel „OK“ oder „Weiter“.

1.  Klicken Sie in der Startleiste das Symbol Ihres Touchpads an.

2. Zur Abschaltung der Doppelklick-Funktion klicken Sie in dem sich nun öffnenden Menü auf den Programm-Punkt „Tippen=Klicken“.

Zum Einstellen des automatischen Mauszeigersprungs wieder holen Sie Schritt 1. Anschließend klicken Sie auf „Zeigegerät-Eigenschaften“. Im nächsten Fenster dann auf „Zeigeroptionen“.

Ein neues Fenster öffnet sich, in dem Sie das Häkchen in der Checkbox vor dem Auswahlfeld „in Dialogfeldern automatisch zur Standartschaltfläche springen“ setzen.

Zum Abspeichern der Einstellungen nur noch auf die Schaltfläche „Übernehmen“ und dann auf „OK“ klicken.

Kategorien
Hardware & Software Windows 7

Windows 7 Notebooks: Das Touchpad abschalten

Beim Arbeiten mit Notebook und Maus kommt es häufiger vor, das man versehentlich mit den Fingern auf das Touchpad kommt, da es trotz Maus immer noch aktiv ist. Wenn dies nicht sofort bemerkt wird, dann fügt man Texte an Stellen ein, die man hinterher wieder mühsam korrigieren muss. Schalten Sie doch einfach das Touchpad ab, solange Sie ein USB-Zeigegerät, zum Beispiel eine Maus oder einen Grafikstift, nutzen.

1.  Klicken Sie in der Startleiste das Symbol Ihres Touchpads an.

2.  In diesem Fenster klicken sie dann auf „Zeigegerät-Eigenschaften“ und im darauf folgenden Fenster auf „Geräteeinstellungen“.

3. Aktivieren Sie die Checkbox mit einem Häkchen vor dem Programmpunkt „Deaktivieren Sie das interne Zeigegerät, wenn ein externes USB-Zeigegerät angeschlossen ist“.

4. Bestätigen Sie die Änderungen mit einem Klick auf „Übernehmen“ dann mit „OK“.

Das Touchpad wird automatisch wieder aktiviert, wenn Sie das externe USB-Zeigegerät wieder entfernen.

Übrigens funktionieren diese Einstellungen auch bei Windows XP.

Tipp: Bei einigen Notebooks wie zum Beispiel dem Akoya P6624 von Medion kann man das Touchpad mit der Tastenkombination [Fn][F6] vorübergehend abschalten. Das hält aber auch nur bis zum nächsten Neustart.

Kategorien
Hardware & Software

Tastaturmaus: So aktivieren und bedienen Sie die Tastaturmaus

Für die Arbeit am PC ist die Computermaus ein unverzichtbares Werkzeug, das jedoch, wie alle Nutzgegenstände, einmal kaputt gehen kann. Wer nicht gleich eine Ersatzmaus parat hat, muss deswegen nicht die Computertätigkeiten einstellen. Es gibt eine schnelle Notlösung, auf die jeder Computernutzer sofort zurückgreifen kann: die Tastaturmaus. Diese kann sämtliche Funktionen einer externen Maus simulieren.

Die Tastaturmaus ist aber nicht nur im Fall einer defekten Computermaus sinnvoll, sondern auch, um in Zeichenprogrammen präziser zu arbeiten. Weiterhin kann es passieren, dass eine intakte Maus vom System nicht oder erst nach einer Weile erkannt wird. In diesem Fall ist die integrierte Ersatzmaus ebenfalls notwendig.

Die Tastaturmaus lässt sich folgendermaßen einstellen und bedienen:

1. Drücken sie gleichzeitig die Tasten [Alt], [Shift] und [Num]. Daraufhin erscheint das Tastaturmaus-Fenster. Mit der Eingabetaste bestätigen Sie die Aktivierung.

<

2. Steuern Sie den Mausanzeiger mittels der Tasten des nummerischen Blocks. Die Pfeile sind auf den Tasten angegeben. Mit [8] steuern Sie nach oben, mit [2] nach unten, mit [4] nach links und mit [6] nach rechts.

Mit [1], [3], [7] und [9] lässt sich der Mausanzeiger diagonal bewegen. Die Taste [5] erfüllt die Funkion der linken Maustaste. Mit der Taste [+] lässt sich ein Doppelklick vollziehen. Um die linke Maustaste dauerhaft einzurasten, drücken Sie einmal die [0].

Mit der Taste [,] können Sie diesen Effekt wieder aufheben. Als Ersatz für die rechte Maustaste gibt es auf vielen Windows-Tastaturen eine eigene Taste, rechts neben [Alt Gr]. Eine andere Möglichkeit, die rechte Maustaste zu simulieren, ist die Kombination [Shift] und [F10].

3. Zur Aufhebung der Tastaturmaus drücken Sie wieder [Alt], [Shift] und [Num] gleichzeitig.