Kategorien
Facebook Internet & Medien

Facebook Fake-Profil: So lässt du ein Fake-Profil deines Accounts löschen

Wer keine Lust mehr auf Zuckerberg´s Facebook hat, der kann sein eigenes Konto recht schnell und einfach löschen. Was ist aber mit Fake-Konten, die dich oder deine Firma nachahmen? Solche, teilweise in betrügerischer Absicht angelegte Facebook-Profile können dich ganz schnell in rechtliche Schwierigkeiten bringen. Ein solches Profil kannst du leider nicht selbst löschen, da dir normalerweise die Zugangsdaten fehlen. Hier muss zwangsweise der Weg direkt über Facebook führen. Das gilt für Facebook-Nutzer deren Profil nachgeahmt wird, sowohl auch für Internet-Nutzer in dessen Namen ein Profil widerrechtlich erstellt wurde.

Meldefunktion für Fake-Profile ist auf der Hilfe-Seite versteckt

Beide Meldefunktionen sind auch über die öffentlich zugängliche Hilfe-Seite erreichbar. Hier gelangst du über Inhalte melden und den Nachfolgedialogen zum Facebook-Löschantrag.

facebook-fake-profil-konto-account-entfernen-antrag-loeschung-ohne-zugang-daten-login

Fake-Profil ohne eigenes Facebook-Konto löschen

Hast du kein eigenes Facebook-Profil, dann gehst du wie folgt vor:

Rufe die Webseite www.facebook.com/help/contact/?id=169486816475808 auf und aktiviere die Option Jemand hat ein Konto erstellt, das mich oder einen meiner Freunde nachahmt und beantworte die Frage nach deinem Facebook-Konto mit Nein.

betrug-konto-facebook-melden-ausweis-hochladen-url-entfernen-loeschen

Wähle bei den nachfolgenden Fragen nun die passenden Antworten aus, fülle die Felder für deinen Namen,  deiner Kontakt-E-Mail-Adresse, sowie Namen des Betrügerprofils aus, und lade dann noch ein Bild deines Ausweises hoch. Dies wird von Facebook benötigt, um deine Identität zu überprüfen. Ohne einen Ausweis oder Legitimation wird die Anfrage nicht bearbeitet.

Abschließend bestätigst du die eingegebenen Daten mit dem Button Senden.

Diese Vorgehensweise gilt ebenfalls für Fake-Profile von Unternehmen.

Löschen eines Fake-Profils mit eigenem Facebook-Account

Findest du als Facebook-User ein Profil, das dein eigenes imitiert, dann ist die Meldung eines betrügerischen Accounts etwas einfacher, da die Identifikation per Ausweiskopie entfällt.

Klicke dazu auf der Startseite des Fake-Profils auf den Button mit den drei Punkten und wähle Melden aus.

account-profil-entfernen-mit-konto-facebook-fb-fake

In den nachfolgenden Dialogfenstern aktivierst du nacheinander die Optionen Dieses Konto melden

konto-melden-facebook-weiter-fake-profil-account

Diese Chronik täuscht vor, ich oder jemand, den ich kenne, zu sein

betrug-account-vortaeuschen-fb-facebook-loeschen

Mich

ausgeben-imitieren-konto-profil-fb-facebook-pruefen-identifikation-ausweis-hochladen

Facebook zur Überprüfung senden.

letzter-schritt-blockieren-chronik-auswahl-senden-pruefen-facebook-fb

Diese letzte Option sendet deinen Antrag auf Überprüfung und Löschung an den Facebook-Support. Eine Bestätigung der Anfrage wird in den Benachrichtigungen deines Accounts abgelegt. Dorthin wird auch die weitere Dokumentation zu der Überprüfung gesendet.

Die Schaltfläche Fertig schließt und beendet die Bearbeitung.

Kategorien
Facebook Internet & Medien

Facebook Suizid-Formular: Postings mit Selbstmordbezug melden

In den letzten Jahren gab es häufig Fälle von angekündigten Selbstmorden. Nicht selten wurden die Suizid-Absichten per Facebook Freunden und Bekannten mitgeteilt  – die dann hilflos dastehen und nicht wissen, wie richtig reagiert wird. In den USA hat Facebook zusammen mit der „National Suicide Prevention Lifeline“ eine Initiative gestartet, um Postings mit Suizidbezug schneller melden und möglichst rasch helfen zu können.

Selbstmordabsichten melden

Das entsprechende Meldeformular für die „Meldung von Inhalten mit Selbstmordbezug“ gibt es der Seite www.facebook.com/help/contact.php?show_form=suicidal_content. Hier können der Name der betreffenden Person, die Internetadresse zu seinem/ihren Profil und weitere relevante Informationen eingetragen werden.

Die betreffende Person erhält dann von Facebook eine E-Mail mit Kontaktdaten zu Hilfsorganisationen; in den USA und Canada zur „National Suicide Preention Lifeline“. Zusätzlich wird ein anklickbarer Link angeboten, der direkt einen Chat mit einem Psychologen startet. Welchen Inhalt die E-Mail in Deutschland hat und wie schnell reagiert wird, ist derzeit nicht bekannt. Laut Facebook wird derzeit noch mit potenziellen Partner und Hilfsorganisationen verhandelt.

Weitere Informationen zum nordamerikanischen Facebook-Angebot finden Sie auf der Seite www.facebook.com/notes/facebook-safety/new-partnership-between-facebook-and-the-national-suicide-prevention-lifeline/310287485658707.