Kategorien
Hardware & Software Word

Bei Word 2007 zurück zu den klassischen Menüs und weg mit der Ribbon-Oberfläche

An Word 2007 scheiden sich die Geister. Anfänger und Computerneulinge sind von den neuen Symbolleisten mit den riesigen Schaltflächen und Vorschaufunktionen begeistert. „Alte Hasen“ sehen das neue Ribbon-Konzept (so nennt Microsoft die neuen Symbolleisten) eher skeptisch. Funktionen und Befehle, die jahrelang über die gewohnte Menüstruktur oder Tastenkombinationen aufgerufen wurden, sind plötzlich verschoben oder lassen sich nicht mehr auffinden. Wenn Sie das auch stört, gibt’s hier einen heißen Tipp für sie.

Alte Menüs wiederherstellen

Mit einem kostenlosen Zusatzprogramm können Sie bei Word 2007 (und anderen 2007er Office-Anwendungen) wieder die alte Menüstruktur mit liebgewonnen Menüs wie „Format“, „Extras“ und „Tabelle“ einblenden. Sie müssen hierzu nur das Gratisprogramm „Ribbon Customizer“ installieren; zu finden auf der Webseite pschmid.net/office2007/ribboncustomizer/starter.php.

Das Tool gibt’s zwar nur in englischer Sprache; es funktioniert aber auch mit der deutschen Office-Version. Nach der Installation klicken Sie auf den Reiter „Ansicht“ und dann auf die letzte Schaltfläche „Multifunktionsleiste anpassen“ Im Untermenü wählen Sie den Befehl „Anpassungsschemen| Ribboncustomizer | Classic UI as first tab“.

word-multifunktionsleiste-anpasse-ribbon-customizer

Jetzt finden Sie in der Menüleiste den neuen Befehl „Klassische Oberfläche“ Ein Klick darauf blendet die vertrauten Menüs und Schaltflächen früherer Word-Versionen ein. Für alte Word-Hasen eine willkommene Erleichterung.

word-multifunktionsleiste-anpasse-ribbon-customizer-2

Kategorien
Hardware & Software

Office 2010 Home and Business 200 Euro günstiger/billiger kaufen: Vollversion Office 2010 für 167,- Euro

——————-
Wichtiger Hinweis: Der folgende Trick funktioniert zwar noch. Es gibt aber einen besseren und günstigeren. Wie der funktioniert, steht hier: Office 2010 billiger/günstiger: Über 100 Euro sparen beim Kauf von Office 2010 Home and Business oder Professional.

Nachfolgend der „alte“ Trick über das Office-2007-Upgrade:
——————-

Für das neue Office 2010 langt Microsoft ganz schön zu. Für die Standardversion „Office 2010 Home and Business“ müssen knapp 380 Euro auf den Tisch geblättert werden. Es geht auch billiger. Mit dem Update-Trick über eine „alte“ 2007er-Version geht’s auch für 167 Euro. Ganz legal, ohne Tricks und ohne Einschränkungen.

Möglich macht’s die „Microsoft Office 2010-Technologie-Garantie-Upgrade“ für Käufer der Version 2007. Und so funktioniert der Günstig-zu-Office-2010-Trick:

1. Zuerst kaufen Sie die Vorgängerversion „Office 2007“. Wer die Standardversion „Office 2010 Home and Business“ haben möchte, muss zum Beispiel nur „Office Basic 2007“ kaufen. Die gibt’s bereits für rund 167 Euro bei Amazon (* Update unten beachten):


Microsoft Office Basic 2007 deutsch (Lizenz-Key)

Dabei handelt es sich um die günstige „Lizenz-Key-Version“. Das bedeutet: Sie erhalten nur den Lizenzschlüssel für „Office Basic 2007“ und keinen Datenträger. Das macht aber nichts.

2. Sobald Sie die Lizenz-Key-Version von Office 2007 erhalten haben, laden Sie Office 2007 von der Microsoft-Webseite http://www.microsoft.com/office/backup/de-de/default.mspx herunter, indem Sie auf „Herunterladen“ klicken. Dann geben Sie im Onlineformular Ihre Lizenznummer der Lizenz-Key-Version ein, um den Download  der jeweiligen Office-Version zu starten.

Nach dem Download installieren das Programmpaket und – ganz wichtig – registrieren bzw. aktivieren es mit dem gekauften Lizenzkey. Wichtig: Die Aktivierung muss bis spätestens 31. Oktober 2010 erfolgen.

3. Nach dem Download und der Aktivierung müssen Sie sich die Produkt-ID der installierten Version notieren. Hierzu öffnen Sie Word 2007, klicken auf die Office-Schaltfläche und dann auf „Word-Optionen“. Anschließend wechseln Sie in den Bereich „Ressourcen“ und klicken auf „Info“. Notieren Sie sich die „Produkt-ID“.

4. Mit der Aktivierung der Vorgängerversion erhalten Sie die Berechtigung für ein kostenloses Update auf Office 2010. Für „Office Basic 2007“ erhalten Sie zum Beispiel „Office 2010 Home and Business. Welche Office-Updates und Upgrades noch erlaubt sind, zeigt die Übersicht auf folgender Webseite (klicken Sie hier auf „Welche Office 2007-Produkte kommen für das Upgrade auf Office 2010 in Frage= Welches Office 2010-Produkt erhalte ich“):

http://office2010.microsoft.com/de-de/tech-guarantee/microsoft-office-2010-technologie-garantie-upgrade-haufig-gestellte-fragen-HA101812304.aspx

5. Rufen Sie die Webseite http://office2010.microsoft.com/de-de/tech-guarantee/ auf, und klicken Sie auf „Jetzt aktualisieren“. Füllen Sie das Downloadformular aus. Ins Feld „Produkt-ID eingeben“ tragen Sie die Zahlenfolge ein, die Sie in Schritt 3 notiert haben.

6. Jetzt müssen Sie nur noch die heruntergeladene Datei doppelt anklicken und Office 2010 installieren. Fertig ist die Vollversion von Office 2010 für rund 170 Euro.

(*) Update:
Offenbar hat sich der Trick mittlerweile herumgesprochen. Amazon (und andere Händler) erhöhen mittlerweile die Preise für Office 2007 Basic.

(*) Update 2 (21.05.2010):
Mittlerweile hat Amazon den Preis wieder auf 166,90 EUR gesenkt.

(*) Update 3 (13.08.2010):
Mit den Preisen geht es rauf und runter. Jetzt liegt der Preis für Office Basic 2007 bei rund 195,- Euro. Dafür gibt es das „echte“ Office 2010-Paket „Microsoft Office Home and Business 2010 (Lizenz – Key)“ für nur noch 185 Euro. Vorteil: Die ganze Update-Prozedur bleibt Ihnen erspart; Sie können sofort mit Office 2010 Home and Business loslegen. Weitere Details finden Sie hier: Office 2010 billiger/günstiger: Über 100 Euro sparen beim Kauf von Office 2010 Home and Business oder Professional.

Kategorien
Hardware & Software Outlook Software

Microsoft Office 2007: Bei Excel, Word und PowerPoint mit dem Mausrad durch die Multifunktionsleisten blättern

Wer von früheren Office-Versionen auf Office 2007 umsteigt, muss sich erst einmal an das neue Bedienkonzept gewöhnen. Statt klassischer Menüs gibt es nur noch Multifunktionsleisten. Für Anfänger eine feine Sache, für alte Word-, Excel- und PowerPoint-Hasen eine Umstellung. Wer altegewohnte Befehle sucht, muss sich erst mühsam durch die Register und Reiter der Multifunktionsleisten klicken. Was die wenigsten Office-Anwender wissen: Mit dem Mausrad blättern Sie ruck, zuck durch die Leisten.

office-2007-trick-schneller-durch-multifunktionsleisten

Und das geht so: Platzieren Sie den Mauszeiger an eine beliebige Position innerhalb der Multifunktionsleiste. Jetzt können Sie mit dem Mausrad bequem durch die Register blättern. Einmal nach unten gedreht, wandern Sie nach rechts durch die Leisten, mit einem Dreh nach oben geht’s wieder zurück nach links. Sie sehen: Der Trick mit dem Rad geht wesentlich schneller als das manuelle Klick auf die jeweiligen Leiste.