Kategorien
Urlaub

Brückentage 2018: Diese Feiertage solltest du kennen

Für die Urlaubsplanung 2018 solltest du die Feiertage genau kennen. Mit ein paar Brückentagen lassen sich die Urlaubstage effektiv einsetzen. Die gute Nachricht für das kommende Jahr 2018 ist, dass alle Feiertage auf einen Wochentag fallen. Bis auf Heilige Drei Könige (06.01.), der fällt auf einen Samstag.

Wenn du mit Brückentagen kleinere oder größere Reisen planst, dann vergiss aber nicht, dich mit deinen Arbeitskollegen(-innen) abzusprechen.

Familien mit Kindern haben Vorrang

Gegebenenfalls sind soziale Gesichtspunkte zu berücksichtigen. Mitarbeiter, die schulpflichtige Kinder oder Kinder in Kitas haben, werden meist bevorzugt, da auch die Kindertagesstätten bei Brückentagen geschlossen sein können.

Ebenfalls zu beachten sind die Feiertage (z. B. Fronleichnam), die nicht in allen Bundesländern gültig sind.

Feiertage

Die Feiertage 2018 in kalendarischer Reihenfolge:

01. Januar: Neujahr (Montag), bundesweiter Feiertag. Bei Urlaub vom 27.12.2017 bis 05.01.2018 = 7 Urlaubstage = 16 freie Tage.

06. Januar: Heilige Drei Könige (Samstag), Feiertag in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt

30. März/02.April: Ostern (Freitag/Montag), bundesweiter Feiertag. Bei Urlaub vom 03.04.2018 bis 06.04.2018 = 4 Urlaubstage = 10 freie Tage.

01. Mai: Tag der Arbeit (Dienstag), bundesweiter Feiertag. Bei Urlaub am 30.04.2018 =1 Urlaubstag = 4 freie Tage.

10. Mai: Christi Himmelfahrt (Donnerstag), bundesweiter Feiertag. Bei Urlaub vom 30.04.2018 bis 11.05.2018 = 8 Urlaubstage = 16 freie Tage.

21. Mai: Pfingsten (Montag), bundesweiter Feiertag. Bei Urlaub vom 22.05.2018 bis 25.05.2018 = 4 Urlaubstage = 9 freie Tage.

31. Mai: Fronleichnam (Donnerstag), Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Bei Urlaub vom 28.05.2018 bis 01.06.2018 = 4 Urlaubstage = 9 freie Tage.

08. August: Augsburger Friedensfest (Mittwoch), gilt nur in der Stadt Augsburg

15. August: Mariä Himmelfahrt (Mittwoch), Saarland und in Bayern bei Gemeinden mit vorwiegend katholischer Bevölkerung

03. Oktober: Tag der Deutschen Einheit (Mittwoch), bundesweiter Feiertag. Bei Urlaub vom 04.10.2018 bis 05.10.2018 = 2 Urlaubstage = 5 freie Tage.

31. Oktober: Reformationstag (Mittwoch), Feiertag in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

01. November: Allerheiligen (Donnerstag), Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Bei Urlaub am 02.11.2018 = 1 Urlaubstag = 4 freie Tage.

25./26. Dezember: Weihnachten (Dienstag/Mittwoch), bundesweiter Feiertag. Bei Urlaub vom 24.12.2018 bis 31.12.2018 = 4 Urlaubstage = 11 freie Tage.

Der 24. Dezember, Heiligabend ist ein „normaler“ Arbeitstag. Allerdings gibt es in vielen Unternehmen für diesen Tag eine Sonderregelung. Hierzu fragst du am besten deinen Vorgesetzten. Das gilt übrigens auch für Silverster am 31. Dezember.

Tipp:

Wenn du wissenswertes über die Ursprünge und die Geschichte zu den einzelnen Feiertagen erfahren möchtest, empfehlen wir die Webseite Ferienwiki.de.

Für den Besuch in Österreich ist die Seite Brückentage.info sehr interessant. Hier erfährst du, welche Brückentage unser Nachbarland nutzt. In Österreich nennt man sie allerdings Fenstertage. 

Und die Urlaubspiraten schlagen dir für deine Brückentage auch gleich das passende Reiseziel vor.

Kategorien
Bücher Heim & Hobby

Weihnachten naht – Schenk´ doch mal ein eBook!

Nicht nur zu Weihnachten sind Bücher beliebte Geschenke. Auch zu anderen, weniger spektakulären Terminen werden Bücher verschenkt. Ein großer Teil davon wird als eBook bei Amazon, Google Play und anderen Anbietern gekauft. Dabei gibt es beim Verschenken aber ein kleines Problem: Wie gelangt es zum Beschenkten? Bei der analogen Version hat man wenigstens etwas in der Hand, dass verpackt und übergeben werden kann. Für elektronische Buchgeschenke gibt es bei Google Play Bücher jetzt eine vielversprechende Lösung.

Ab sofort benötigt der Beschenkte keinen Gutschein, keine Guthabenkarte oder einen Downloadcode um an das Buch zu kommen. Der Käufer (Schenkende) trägt beim Buchkauf über die App Google Play Bücher nur die E-Mail-Adresse des Empfängers ein.

Tippe dazu auf deinem Tablet oder dem Smartphone auf das Drei-Punkte-Symbol des Buches, das du kaufen möchtest und wähle im Kontextmenü Als Geschenk kaufen aus.

Der Beschenkte kann dann den Buch-Empfang akzeptieren oder bei Nichtgefallen auch ablehnen. Bei einer Ablehnung geht das Buch nicht verloren, der Absender (Käufer) hat dann die Möglichkeit, es anderweitig zu verschenken oder selbst zu behalten.

Fazit:

Tolle Funktion, aber:

Derzeit gibt es die Funktion Als Geschenk kaufen nur auf der Startseite des digitalen Buch-Shops. Beim Stöbern in den Kategorien ist die Option (noch) nicht verfügbar. Da können wir nur hoffen, dass die Geschenkfunktion noch vor dem Weihnachtsgeschäft auf alle Bücher erweitert wird.

Kategorien
Reisen Urlaub

Welche Fernbusverbindung ist die günstigste? So schnell geht der Preisvergleich mit dem Portal „Busliniensuche“.

Wer in den kommenden Osterferien ein paar Tage ausspannen möchte und eine Reise plant, der ist mit einer Städtereise gut bedient. Gemütliches Hotel, Frühstück im Bett und dann am Zielort auf Entdeckungsreise gehen. Aber man muss erst einmal dorthin kommen. Die Anfahrt mit dem eigenen Auto ist aber oftmals stressig. Nicht selten steht man im Stau oder ärgert sich über andere Autofahrer. Mit dem Flugzeug oder der Bahn gelangt man zwar recht schnell zum Zielort, ist aber im Vergleich zu einer Busreise recht teuer. Durch die Aufhebung des Bahnmonopols für Innerdeutsche Fernreisen schießen Busreiseunternehmen wie Pilze aus dem Boden. Aber auch hier gilt: Vor der Buchung Preise vergleichen!

Mehrere Vergleichsportale vergleichen!

Bei den Preisvergleichsportalen im Web gibt es auch Unterschiede. Hier gilt bei Busreisen auch die Devise: Immer mehrere Portale miteinander vergleichen.

Drei Karlsruher Studenten haben das Portal www.Busliniensuche.de gegründet, dass die Ticketpreise von derzeit 74 Busunternehmen, der Bahn und einer Mitfahrzentral vergleicht.

Einfach Start- und Zielort angeben, das Reisedatum festlegen und auf „Suchen“ klicken. Das war´s schon…

fernbus-ostern-reise-buchen-vergleich-buslinie-bahn

Bus-, Bahn- und Mitfahrerzentrale auf einen Blick

Nach ein paar Sekunden wird das Ergebnis angezeigt. In der Zusammenfassung wird die Gesamtanzahl der Verbindungen, der beste Preis und die schnellste Fahrt angezeigt. Die darunterliegende Ergebnisliste kann mit den linken Schaltflächen (Abfahrt, Ankunft, Preis, Dauer) sortiert werden. Mit den rechten Schaltflächen (Busverbindungen, Bahnverbindungen, Mitfahrgelegenheiten) können weitere Verkehrsmittel eingeblendet werden. Bei den Mitfahrgelegenheiten wird allerdings nur ein Anbieter (BlaBlaCar) angezeigt.

fernbus-reise-buchen-vergleich-portal-buslinie-karlsruhe-student-anbieter

Ticketbuchung

Mit dem Button „Jetzt Buchen“ werden Sie zur Webseite des Anbieters weitergeleitet.

Bei Bus-Verbindungen die ein Umsteigen erfordern, müssen die Tickets für die jeweilige Fahrt separat gebucht werden. Mit der Schaltfläche „Details“ gelangen Sie zu den Einzelheiten der Teilstrecken und deren Anbieter.

busverbindung-umsteigen-separat-teilstrecke-buchen-anbieter-button

Zwei Portale im Vergleich

Der Vergleich mit einem anderen Portal, dem VerkehrsmittelVergleich.de, sind neben der geringen Anzahl von Busverbindungen, höheren Preisen und ein fast fünfmal längerer Suchvorgang aufgefallen. Ebenfalls fehlt auf der Webseite von „VerkehrsmittelVergleich“ eine komplette Auflistung der Verkehrsmittelanbieter, die man bei „Busliniensuche.de“ bei der Option „Busunternehmen“ einsehen kann.

Der günstigste Preis für die Strecke Duisburg-München am 17.04. lag hier bei 40 Euro. Das Suchergebnis listete dabei nur drei Busverbindungen und 22 Bahnverbindungen auf.

fromatob-verkehrsmittelvergleich-suche-bahn-bus-reise-staedtereise-portal

Hier wird besonders deutlich, dass man sich nicht nur auf ein einziges Preisvergleichsportal verlassen sollte. Egal ob Reise, Strom oder Mietwagen.

„Busliniensuche.de“ gibt es natürlich auch als App für Android, iPhone/iPad/iPod touch und Windows Phone.

Kategorien
Lifestyle & Leben

Zum „Angrillen“ tolle Saucen und Senfe verwenden

Auch wenn es noch etwas zu früh ist: Bei den zur Zeit herrschenden Januar-Temperaturen von bis zu 15 Grad muss man nicht erst bis Ostern mit dem Angrillen warten. Aber egal zu welcher Zeit Sie Ihr Angrillen planen, ein Blick auf schmackhafte Saucen und Senf für Koteletts, Würstchen & Co lohnt sich trotzdem schon jetzt. Damit kann man das Angrillen sehr schön zelebrieren. Die Senfmanufaktur „Münchner Kindl Senf“ ist da der richtige Lieferant.

Die aus einer Metzgerfamilie hervorgegangene Senfmanufaktur „Münchner Kindl Senf“ stellt cirka 30 Sorten Senf und Saucen in Handarbeit und kleinen Mengen her. Da ist der süße Senf genauso vertreten wie ein mittelscharfer und ein feuriger Chili-Senf.

muenchner-kindl-senf-sauce-sosse-grillen-bbq-suess-markt-dirty-harry

Im Bereich „Saucen & Mayonnaisen“ hat allerdings die „Dirty Harry´s Famous BBQ Sauce“ den Vogel abgeschossen. In den USA hat diese Grill-Sauce den Preis als „World´s Best BBQ Sauce“ erhalten.

sauce-mayonnaise-dirty-harry-gill-bbq-smoker-muenchner-kindl-senf-ostern-warm-temperatur

Die Preise schwanken je nach Produkt zwischen 2,40 Euro und 7,90 Euro. Ab einem Gesamtbestellwert von 40 Euro wird auf die Versandkosten verzichtet.

Neben dem Online-Shop auf der Webseite von „Münchner Kindl Senf“ gibt es auch die Verkaufsstellensuche. Hier können Sie anhand Ihrer Postleitzahl das nächstgelegene Geschäft ermitteln.

verkaufsstelle-suche-postleitzahl-online-shop-karstadt-edeka-senf-sauce-sosse-grill-bbq-grillsauce

Wer in seiner Nähe ein Karstadt Warenhaus mit einer Feinkostabteilung hat, dessen Chancen stehen gut, dort die Produkte der Senfmanufaktur zu finden.

Kategorien
Beruf Lifestyle & Leben Reisen Urlaub

Brückentage & Feiertage 2013: So holen Sie im Urlaub 2013 die meisten Urlaubstage raus

Jetzt schon an den nächsten Urlaub denken. Denn wer zuerst den Urlaub einreicht, bekommt ihn meist auch vor den Kolleginnen und Kollegen. Gerade für den Urlaub 2013 ist das wichtig. Auch 2013 gibt es besonders attraktive Brückentage, die den Urlaub praktisch kostenlos verlängern. Fast alle bundesweiten Feiertage fallen auf einen Wochentag. 2013 wird also ein gutes Brückentagjahr.

Hier sind die besten Brückentage 2013 für den Urlaub 2013:

Brückentage Januar 2013

Brückentage:

  • Di. 01.01.2013 – Neujahr
  • So. 06.01.2013 – Heilige Drei Könige (Dreikönigstag) – Nur in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt

Mögliche Brücke beim Urlaub 2013 mit Brückentag „Neujahr“

4 Urlaubstage = 9 Tage frei

  • Sa. 28.12.2012
  • So. 30.12.2012
  • Mo. 31.12.2012
  • Di. 01.01.2013 – Neujahr
  • Mi. 02.01.2013
  • Do. 03.01.2013
  • Fr. 04.01.2013
  • Sa. 05.01.2013
  • So. 06.01.2013 – Heilige Drei Könige (Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt)

Brückentage März/April 2013

Brückentage:

  • Fr. 29.03.2013 – Karfreitag
  • So. 31.03.2013 – Ostersonntag
  • Mo. 01.04.2013 – Ostermontag

Mögliche Brücke beim Urlaub 2013 mit drei Brückentagen Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag

8 Urlaubstage = 16 Tage frei

  • Sa. 23.03.2013
  • So. 24.03.2013
  • Mo. 25.03.2013
  • Di. 26.03.2013
  • Mi. 27.03.2013
  • Do. 28.03.2013
  • Fr. 29.03.2013 – Karfreitag
  • Sa. 30.03.2013
  • So. 31.03.2013 – Ostersonntag
  • Mo. 01.04.2013 – Ostermontag
  • Di. 02.04.2013
  • Mi. 03.04.2013
  • Do. 04.04.2013
  • Fr. 05.04.2013
  • Sa. 06.04.2013
  • So. 07.04.2013

Brückentage April/Mai 2013

Brückentage:

  • Mi. 01.05.2013 – Tag der Arbeit
  • Do. 09.05.2013 – Christi Himmelfahrt
  • So. 19.05.2013 – Pfingsten (Pfingstsonntag)
  • Mo. 20.05.2013 – Pfingsten (Pfingstmontag)
  • Do. 30.05.2013 – Fronleichnam – Nur in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und in Teilen Sachsens und Thüringens

Mögliche Brücke beim Urlaub 2013 mit zwei Brückentagen Tag der Arbeit und Christi Himmelfahrt

8 Urlaubstage = 16 Tage frei

  • Sa. 27.04.2013
  • So. 28.04.2013
  • Mo. 29.04.2013
  • Di. 30.04.2013
  • Mi. 01.05.2013 – Tag der Arbeit
  • Do. 02.05.2013
  • Fr. 03.05.2013
  • Sa. 04.05.2013
  • So. 05.05.2013
  • Mo. 06.05.2013
  • Di. 07.05.2013
  • Mi. 08.05.2013
  • Do. 09.05.2013 – Christi Himmelfahrt
  • Fr. 10.05.2013
  • Sa. 11.05.2013
  • So. 12.05.2013

Mögliche Brücke beim Urlaub 2013 mit zwei Brückentagen Pfingsten und Frohnleichnahm

8 Urlaubstage = 16 Tage frei

  • Sa. 18.05.2013
  • So. 19.05.2013 – Pfingsten (Pfingstsonntag)
  • Mo. 20.05.2013 – Pfingsten (Pfingstmontag)
  • Di. 21.05.2013
  • Mi. 22.05.2013
  • Do. 23.05.2013
  • Fr. 24.05.2013
  • Sa. 25.05.2013
  • So. 26.05.2013
  • Mo. 27.05.2013
  • Di. 28.05.2013
  • Mi. 29.05.2013
  • Do. 30.05.2013 – Fronleichnam
  • Fr. 31.05.2013
  • Sa. 01.06.2013
  • So. 02.06.2013 

Brückentage August 2013

Brückentage:

  • Mi. 15. 08.2013 – Mariä Himmelfahrt – Nur im Saarland und überwiegend katholischen Gemeinden Bayerns

Mögliche Brücke beim Urlaub 2013 mit Brückentag Mariä Himmelfahrt

4 Urlaubstage = 9 Tage frei

  • Sa. 10.08.2013
  • So. 11.08.2013
  • Mo. 12.08.2013
  • Di. 13.08.2013
  • Mi. 14.08.2013 –
  • Do. 15.08.2013 – Mariä Himmelfahrt (Saarland und überwiegend katholische Gemeinden Bayerns)
  • Fr. 16.08.2013
  • Sa. 17.08.2013
  • So. 18.08.2013

Brückentage Oktober/November 2013

Brückentage:

  • Do. 10.2013 – Tag der Deutschen Einheit
  • Do. 31.10.2013 – Reformationstag – Nur in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen; schulfrei in Baden-Württemberg
  • Fr. 01.11. 2013 – Allerheiligen – Nur in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland
  • Mi. 20.11.2013 – Buß- und Bettag – Nur in Sachsen

Mögliche Brücke beim Urlaub 2013 mit Brückentag Tag der Deutschen Einheit

4 Urlaubstage = 9 Tage frei

  • Sa. 28.09.2013
  • So. 29.09.2013
  • Mo. 30.09.2013
  • Di. 01.10.2013
  • Mi. 02.10.2013
  • Do. 03.10.2013 – Tag der Deutschen Einheit
  • Fr. 04.10.2013
  • Sa. 05.10.2013
  • So. 06.10.2013

Mögliche Brücke beim Urlaub 2013 mit zwei Brückentagen Reformationstag (Nur in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen; schulfrei in Baden-Württemberg) und Allerheiligen (Nur in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland)

3/4 Urlaubstage = 9 Tage frei

  • Sa. 26.10.2013
  • So. 27.10.2013
  • Mo. 28.10.2013
  • Di. 29.10.2013
  • Mi. 30.10.2013
  • Do. 31.10.2013 – Reformationstag (Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen; schulfrei in Baden-Württemberg)
  • Fr. 01.11.2013  – Allerheiligen (Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland)
  • Sa. 02.11.2013
  • So. 03.11.2013

Mögliche Brücke beim Urlaub 2013 mit Brückentag Buß- und Bettag (Nur in Sachsen)

4 Urlaubstage = 9 Tage frei

  • Sa. 16.11.2013
  • So. 17.11.2013
  • Mo. 18.11.2013
  • Di. 19.11.2013
  • Mi. 20.11.2013 – Buß- und Bettag (Sachsen)
  • Do. 21.11.2013
  • Fr. 22.11.2013
  • Sa. 23.11.2013
  • So. 24.11.2013

Brückentage Dezember 2013

Brückentage:

  • Di. 24.12.2013 – Heiligabend (kein gesetzlicher Feiertag, oft aber frei oder halber Tag frei)
  • Mi. 25.12.2013 – 1. Weihnachtsfeiertag
  • Do. 26.12.2013 – 2. Weihnachtsfeiertag
  • Di. 31.12.2013 – Silvester (kein gesetzlicher Feiertag, oft aber frei oder halber Tag frei)
  • Mi. 01.01.2014 – Neujahr

Mögliche Brücke beim Urlaub 2013 mit zwei vier Brückentagen Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag, 2. Weihnachtsfeiertag und Neujahr

2/3 Urlaubstage = 11 Tage frei

  • Sa. 21.12.2013
  • So. 22.12.2013
  • Mo. 23.12.2013
  • Di. 24.12.2013 – Heiligabend
  • Mi. 25.12.2013 – 1. Weihnachtsfeiertag
  • Do. 26.12.2013 – 2. Weihnachtsfeiertag
  • Fr. 27.12.2013
  • Sa. 28.12.2013
  • So. 29.12.2013
  • Mo. 30.12.2013
  • Di. 31.12.2014 – Silvester
  • Mi. 01.01.2014 – Neujahr

Kategorien
Google Internet & Medien

Google Easter-Egg: Die Formel für das sich drehende Osterei

Zu Ostern hat sich Google mal wieder etwas Besonderes ausgedacht. Ein Easter-Egg, das den Namen zu Recht trägt. Denn wenn Sie in die Google-Suche eine bestimmte Formel eingeben, erhalten Sie als Ergebnis ein sich drehendes Osterei.

Osterei-Formel in 3D

So funktioniert’s: Rufen Sie die Google-Suche auf, und geben Sie folgende Formel ein (oder besser: markieren Sie die Zeile, kopieren Sie sie mit [Strg][C] in die Zwischenablage, und fügen Sie sie mit [Strg][V] ins Google-Suchfeld ein:

1.2+(sqrt(1-(sqrt(x^2+y^2))^2) + 1 – x^2-y^2) * (sin (10 * (x*3+y/5+7))+1/4) from -1.6 to 1.6

Oder Sie klicken auf diesen Direktlink.

Und siehe da: Als Suchergebnis erscheint ein sich drehendes, quietsche-buntes Osterei. Wer möchte, kann es mit gedrückter Maustaste selbst in beliebige Richtungen drehen und von allen Seiten betrachten. Der Oster-Spaß funktioniert nur bei modernen Browsern, die den WebGL-Standard unterstützten; zum Beispiel Chrome oder Firefox. Bei Opera und dem Internet Explorer funktioniert’s (noch) nicht.

Hintergrund der Osterei-Spielerei ist die Graph-Funktion der Google-Suche, die Formeln und Funktionen in grafische Diagramme umwandelt. Bei dieser Formel eben in ein dreidimensionales Osterei.

Kategorien
Lifestyle & Leben

Ferien und Schulferien: Ferienkalender für alle Bundesländer für 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017

Wann sind eigentlich Ferien? Gar nicht so einfach, die Frage zu beantworten. Denn es kommt aufs Bundesland an. Um den Reiseverkehr zu entzerren, variieren die Ferientermine je nach Bundesland. Die folgende Übersicht zeigt, wann in welchen Bundesländern die Herbstferien, Weihnachtsferien, Winterferien, Osterferien, Pfingstferien und Sommerferien sind.

Wie kommen die Ferientermine zustande? Die Sommerferien werden von der Kultusministerkonferenz vereinbart; alle übrigen Ferientermine legen die jeweiligen Länder selbst fest. Die Anschriften der Kultus- und Wissenschaftsministerien finden Sie auf der Webseite http://www.kmk.org/wir-ueber-uns/kultus-und-wissenschaftsministerien.html.

Baden-Württemberg Ferien: Schulferien Baden-Württemberg 2011 bis 2017

BWWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
2011-26.04.-30.04.14.06.-25.06.28.07.-10.09.02.11.-04.11.23.12.-05.01.
2012-02.04.-13.04.29.05.-09.06.26.07.-08.09.29.10.-02.11. *24.12.-05.01.
2013-25.03.-05.04.21.05.-01.06.25.07.-07.09.28.10.-30.10.23.12.-04.01.
2014-14.04.-25.04.10.06.-21.06.31.07.-13.09.27.10.-30.10.22.12.-05.01.
2015-30.03.-10.04.26.05.-06.06.30.07.-12.09.k.A.k.A.
2016k.A.k.A.k.A.28.07.-10.09.k.A.k.A.
2017k.A.k.A.k.A.27.07.-09.09.k.A.k.A.

* Schulfreie Tage:
31.10.2011 -Reformationstag ist schulfrei

 

Bayern Ferien: Schulferien Bayern 2011 bis 2017

BYWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201107.03.-11.03.18.04.-30.04.14.06.-25.06.30.07.-12.09.31.10.-05.11.27.12.-05.01.
201220.02.-24.02.02.04.-14.04.29.05.-09.06.01.08.-12.09.29.10.-03.11.24.12.-05.01.
201311.02.-15.02.25.03.-06.04.21.05.-31.05.31.07.-11.09.28.10.-31.10.23.12.-04.01.
201403.03.-07.03.14.04.-26.04.10.06.-21.06.30.07.-15.09.27.10.-31.10.24.12.-05.01.
201516.02.-20.02.30.03.-11.04.26.05.-05.06.01.08.-14.09.02.11.-07.11.24.12.-05.01.
201608.02.-12.02.21.03.-01.04.17.05.-28.05.30.07.-12.09.31.10.-04.11.24.12.-05.01.
201727.02.-03.03.10.04.-22.04.06.06.-16.06.29.07.-11.09.k.A.k.A.

 

Berlin Ferien: Schulferien Berlin 2011 bis 2017

BEWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201121.01.-05.02.18.04.-30.04.03.06.29.06.-12.08.04.10.-14.10.23.12.-03.01.
201230.01.-04.02.02.04.-14.04.
30.04.
18.05.20.06.-03.08.01.01.-13.10.24.12.-04.01.
201304.02.-09.02.25.03.-06.04.10.05.
21.05.
19.06.-02.08.30.09.-12.10.23.12.-03.01.
201403.02.-08.02.14.04.-26.04.
02.05.
30.05.09.07.-22.08.20.10.-01.11.22.12.-02.01.
201502.02.-07.02.30.03.-11.04.15.05.15.07.-28.08.19.10.-31.10.23.12.-02.01.
201601.02.-06.02.21.03.-02.04.06.05.
17.05.
20.07.-02.09.17.10.-28.10.23.12.-03.01.
201730.01.-04.02.10.04.-22.04.26.05.19.07.-01.09.k.A.k.A.

 

Brandenburg Ferien: Schulferien Brandenburg 2011 bis 2017

BBWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201131.01.-05.02.20.04.-30.04.03.06.30.06.-13.08.04.10.-14.10.23.12.-03.01.
201230.01.-04.02.04.04.-14.04.
30.04.
18.05.21.06.-03.08.01.01.-13.10.24.12.-04.01.
201304.02.-09.02.27.03.-06.04.10.05.20.06.-02.08.30.09.-12.10.23.12.-03.01.
201403.02.-08.02.14.04.-26.04.
02.05.
30.05.10.07.-22.08.20.10.-01.11.22.12.-02.01.
201502.02.-07.02.01.04.-11.04.15.05.16.07.-28.08.19.10.-30.10.23.12.-02.01.
201601.02.-06.02.21.03.-02.04.06.05.
17.05.
21.07.-03.09.17.10.-28.10.23.12.-03.01.
201730.01.-04.02.12.04.-22.04.26.05.20.07.-01.09.k.A.k.A.

 

Bremen Ferien: Schulferien Bremen 2011 bis 2017

HBWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201131.01.-01.02.16.04.-30.04.03.06.
14.06.
07.07.-17.08.17.10.-29.10.23.12.-04.01.
201230.01.-31.01.26.03.-11.04.
30.04.
18.05.
29.05.
23.07.-31.08.22.10.-03.11.24.12.-05.01.
201331.01.-01.02.16.03.-02.04.10.05.
21.05.
27.06.-07.08.04.10.-18.10.23.12.-03.01.
201430.01.-31.01.03.04.-22.04.
02.05.
30.05.
10.06.
24.07.-03.09.27.10.-08.11.22.12.-05.01.
201502.02.-03.02.25.03.-10.04.15.05.
26.05.
23.07.-02.09.19.10.-31.10.23.12.-06.01.
201628.01.-29.01.18.03.-02.04.06.05.
17.05.
23.06.-03.08.04.10.-15.10.21.12.-06.01.
201730.01.-31.01.10.04.-22.04.26.05.
06.06.
22.06.-02.08.k.A.k.A.

 

Hamburg Ferien: Schulferien Hamburg 2011 bis 2017

HHWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201131.01.07.03.-18-03.26.04.-29.04.
03.06.
30.06.-10.08.04.10.-14.10.27.12.-06.01.
201230.01.05.03.-16.03.30.04.-04.05.
18.05.
21.06.-01.08.01.10.-12.10.21.12.-04.01.
201301.02.04.03.-15.03.02.05.-10.05.20.06.-31.07.30.09.-11.10.19.12.-03.01.
201431.01.03.03.-14.03.28.04.-02.05.
30.05.
10.07.-20.08.13.10.-24.10.22.12.-06.01.
201530.01.02.03.-13.03.11.05.-15.05.16.07.-26.08.19.10.-30.10.21.12.-01.01.
201629.01.07.03.-18.03.06.05.
17.05.-20.05.
21.07.-31.08.17.10.-28.10.27.12.-06.01.
201730.01.06.03.-17.03.22.05.-26.05.20.07.-30.08.k.A.k.A.

 

Hessen Ferien: Schulferien Hessen 2011 bis 2017

HEWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
2011-08.04.-30.04.-27.06.-05.08.11.10.-22.10.21.12.-06.01.
2012-02.04.-14.04.-02.07.-10.08.15.10.-27.10.24.12.-12.01.
2013-25.03.-06.04.-08.07.-16.08.14.10.-26.10.23.12.-11.01.
2014-14.04.-26.04.-28.07.-05.09.20.10.-01.11.22.12.-10.01.
2015-30.03.-11.04.-27.07.-05.09.19.10.-31.10.23.12.-09.01.
2016-29.03.-09.04.-18.07.-26.08.17.10.-29.10.22.12.-07.01.
2017-30.04.-15.04.-03.07.-11.08.09.10.-21.10.24.12.-13.01.

 

Mecklenburg-Vorpommern Ferien: Schulferien Mecklenburg-Vorpommern 2011 bis 2017

MVWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201107.02.-19.02.16.04.-27.04.10.06.-14.06.04.07.-13.08.17.10.-21.10.23.12.-03.01.
201206.02.-17.02.02.04.-11.04.25.05.-29.05.23.06.-04.08.01.10.-05.10.21.12.-04.01.
201304.02.-15.02.25.03.-03.04.17.05.-21.05.22.06.-03.08.k.A.k.A.
2014k.A.k.A.k.A.14.07.-23.08.k.A.k.A.
2015k.A.k.A.k.A.20.07.-29.08.k.A.k.A.
2016k.A.k.A.k.A.25.07.-03.09.k.A.k.A.
2017k.A.k.A.k.A.24.07.-02.09.k.A.k.A.

 

Niedersachsen Ferien: Schulferien Niedersachsen 2011 bis 2017

NIWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201131.01.-01.02.16.04.-30.04.03.06.
14.06.
07.07.-17.08. *17.10.-29.10.23.12.-04.01.
201230.01.-31.01.26.03.-11.04.
30.04.
18.05.
29.05.
23.07.-31.08. *22.10.-03.11.24.12.-05.01.
201331.01.-01.02.16.03.-02.04.10.05.
21.05.
27.06.-07.08. *04.10.-18.10.23.12.-03.01.
201430.01.-31.01.03.04.-22.04.
02.05.
30.05.
10.06.
31.07.-10.09. *27.10.-08.11.22.12.-05.01.
201502.02.-03.02.25.03.-10.04.15.05.
26.05.
23.07.-02.09. *19.10.-31.10.23.12.-06.01.
201628.01.-29.01.18.03.-02.04.06.05.
17.05.
23.06.-03.08. *04.10.-15.10.21.12.-06.01.
201730.01.-31.01.10.04.-22.04.26.05.
06.06.
22.06.-02.08. *k.A.k.A.

* Für die niedersächsischen Nordseeinsel gelten für die Sommerferien Sonderregelungen

 

NRW Ferien: Schulferien Nordrhein-Westfalen 2011 bis 2017

NWWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
2011-18.04.-30.04.-25.07.-07.09.24.10.-05.11.23.12.-06.01.
2012-02.04.-14.04.29.05.09.07.-21.08.08.10.-20.10.21.12.-04.01.
2013-25.03.-06.04.21.05.22.07.-03.09.21.10.-02.11.23.12.-07.01.
2014-14.04.-26.04.10.06.07.07.-19.08.06.10.-18.10.22.12.-06.01.
2015-30.03.-11.04.26.05.29.06.-11.08.05.10.-17.10.23.12.-06.01.
2016-21.03.-02.04.17.05.11.07.-23.08.10.10.-21.10.23.12.-06.01.
2017-10.04.-22.04.06.06.17.07.-29.08.k.A.k.A.

 

Rheinland-Pfalz Ferien: Schulferien Rheinland-Pfalz 2011 bis 2017

RPWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
2011-18.04.-29.04.-27.06.-05.08.04.10.-14.10.2.12.-06.01.
2012-29.03.-13.04.-02.07.-10.08.01.10.-12.10.20.12.-04.01.
2013-20.03.-05.04.-08.07.-16.08.04.10.-18.10.23.12.-07.01.
2014-11.04.-25.04.-28.07.-05.09.20.10.-31.10.22.12.-07.01.
2015-26.03.-10.04.-27.07.-04.09.19.10.-31.10.23.12.-08.01.
2016-18.03.-01.04.-18.07.-26.08.10.10.-21.10.22.12.-06.01.
2017-10.04.-21.04.-03.07.-11.08.k.A.k.A.

 

Saarland Ferien: Schulferien Saarland 2011 bis 2017

SLWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201107.03.-12.03.18.04.-30.04.-24.06.-06.08.04.10.-15.10.23.12.-04.01.
201220.02.-25.02.02.04.-14.04.-02.07.-14.08.22.10.-03.11.24.12.-05.01.
201311.02.-16.02.25.03.-06.04.-08.07.-17.08.21.10.-02.11.20.12.-04.01.
201403.03.-08.03.14.04.-26.04.-28.07.-06.09.20.10.-31.10.22.12.-07.01.
201516.02.-21.02.30.03.-11.04.-27.07.-04.09.k.A.k.A.
2016k.A.k.A.-18.07.-26.08.k.A.k.A.
2017k.A.k.A.-03.07.-14.08.k.A.k.A.

 

Sachsen Ferien: Schulferien Sachsen 2011 bis 2017

SNWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201112.02.-26.02.22.04.-30.04.03.06.11.07.-19.08.17.10.-28.10.23.12.-02.01.
201213.02.-25.02.06.04.-14.04.18.05.23.07.-31.08.22.10.-02.11.22.12.-02.01.
201304.02.-15.02.29.03.-06.04.10.05.
18.05.-22.05.
15.07.-23.08.21.10.-01.11.21.12.-03.01.
201417.02.-01.03.18.04.-26.04.30.05.21.07.-29.08.20.10.-31.10.22.12.-03.01.
201509.02.-21.02.02.04.-11.04.15.05.13.07.-21.08.12.10.-24.10.21.12.-02.01.
201608.02.-20.02.25.03.-02.04.06.05.27.06.-05.08.03.10.-15.10.23.12.-02.01.
201713.02.-24.02.13.04.-22.04.26.05.26.06.-04.08.k.A.k.A.

 

Sachsen-Anhalt Ferien: Schulferien Sachsen-Anhalt 2011 bis 2017

STWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201105.02.-12.02.18.04.-27.04.14.06.-18.06.11.07.-24.08.17.10.-22.10.22.12.-07.01.
201204.02.-11.02.02.04.-07.04.21.05.-26.05.23.07.-05.09.29.10.-02.11.19.12.-04.01.
201301.02.-08.02.25.03.-30.03.18.05.-31.05.15.07.-28.08.21.10.-25.10.18.12.-03.01.
201401.02.-07.02.14.04.-19.04.30.05.-07.06.21.07.-03.09.k.A.k.A.
2015k.A.k.A.k.A.13.07.-26.08.k.A.k.A.
2016k.A.k.A.k.A.27.06.-10.08.k.A.k.A.
2017k.A.k.A.k.A.26.06.-09.08.k.A.k.A.

 

Schleswig-Holstein Ferien: Schulferien Schleswig-Holstein 2011 bis 2017

SHWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
2011-15.04.-30.04.03.06.-04.06.04.07.-13.08. *10.10.-22.10. *23.12.-06.01.
2012-30.03.-13.04.18.05.25.06.-04.08. *04.10.-19.10. *24.12.-05.01.
2013-25.03.-09.04.10.05.24.06.-03.08. *04.10.-18.10. *23.12.-06.01.
2014-16.04.-02.05.30.05.14.07.-23.08. *13.10.-25.10. *22.12.-06.01.
2015-01.04.-17.04.15.05.20.07.-29.08. *19.10.-31.10. *21.12.-06.01.
2016-24.03.-09.04.06.05.25.07.-03.09. *17.10.-29.10. *23.12.-06.01.
2017-07.04.-21.04.26.05.27.07.-02.09. *k.A.k.A.

* Sonderregel für die Inseln Sylt, Föhr, Helgoland und Amrum sowie auf den Halligen: hier enden die Sommerferien eine Woche früher, dafür beginnen die Herbstferien eine Woche früher.

 

Thüringen Ferien: Schulferien Thüringen 2011 bis 2017

THWinterferienOsterferienPfingstferienSommerferienHerbstferienWeihnachtsferien
201131.01.-05.02.18.04.-30.04.11.06.-14.06.11.07.-19.08.17.10.-28.10.23.12.-01.01.
201206.02.-11.02.02.04.-13.04.25.05.-29.05.23.07.-31.08.22.10.-03.11.24.12.-05.01.
201318.02.-23.02.25.03.-06.04.10.05.15.07.-23.08.21.10.-02.11.23.12.-04.01.
201417.02.-22.02.19.04.-02.05.30.05.21.07.-29.08.06.10.-18.10.22.12.-03.01.
201502.02.-07.02.30.03.-11.04.15.05.13.07.-21.08.05.10.-17.10.23.12.-02.01.
201601.02.-06.02.24.03.-02.04.06.05.27.06.-10.08.10.10.-22.10.23.12.-31.12.
201706.02.-11.02.10.04.-21.04.26.05.26.06.-09.08.k.A.k.A.

Ferienkalender und Feiertagsbersicht der Kultusminister-Konferenz

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Daten der Übersicht stammen aus den offiziellen Ferienkalendern der Kultusminister-Konferenz. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite http://www.kmk.org/ferienkalender.html.

Kategorien
Hardware & Software Software

Microsoft Excel: Ostern mit Excel berechnen

Auf welchen Tag fällt Ostersonntag? Das lässt sich auf Anhieb nicht sagen. Denn der bewegliche Feiertag fällt nach dem ersten Konzil von Nicäa aus dem Jahre 325 immer auf den ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond des Frühlings. Gut, dass es eine Excel-Formel gibt, mit der Sie Ostern exakt berechnen.

Grundlage ist die Gauß’sche Osterformel, die der Mathematiker Carl Friedrich Gauß bereits um 1800 entwickelt hat. Zum Glück müssen Sie nicht die komplette Formel auswendig kennen.

excel-logoUm möglichst einfach mit Excel das Osterdatum zu berechnen – zum Beispiel den Ostersonntag -, geben Sie in Zelle A1 das Jahr ein, etwa 2010. Mit der folgenden Formel können Sie dann das Osterdatum berechnen:

=DM((TAG(MINUTE(A1/38)/2+55)&".4."&A1)/7;)*7-6

Sie können die Jahreszahl auch direkt in die Formel einbauen. Für das Jahr 2010 sieht das dann folgendermaßen aus:

=DM((TAG(MINUTE(2010/38)/2+55)&".4."&2010)/7;)*7-6
excel-ostersonntag-ostern-berechnen

Wichtig, damit’s klappt: Ändern Sie das Zellenformat in „Datum“, damit statt der Zahl das korrekte Datum eingetragen wird.

Übrigens: Hat man einmal das Osterdatum ermittelt, lassen sich auch die anderen beweglichen Feiertage Christi Himmelfahrt (Ostersonntag plus 39 Tage) und Pfingstmontag (Ostersonntag + 50 Tage) berechnen.