Kategorien
Hardware & Software Windows 10 Windows 7 Windows 8

Windows 10: Microsoft-Konto ohne Outlook-Email-Adresse erstellen

Ganz nach dem Vorbild Google, verbindet Microsoft seit dem Betriebssystem Windows 8 das Microsoft-Konto (MSA) immer stärker mit vielen Produkten. Natürlich ist es zwingend erforderlich, um über den Windows Store Apps oder andere Produkte herunterzuladen. Und spätestens seit Windows 10 kann kaum jemand auf ein Microsoft-Account verzichten, da mit dem Konto etliche Funktionen aktiviert werden, die sonst nicht zur Verfügung stehen. Die Konto-Eröffnung ist recht einfach und du kannst es auch mit einer bereits existierenden E-Mail-Adresse verknüpfen.

Beim Erstellen eines Microsoft-Kontos für Windows 10 schlägt das Betriebssystem natürlich eine neue E-Mail-Adresse über Outlook vor. Willst du aber keine zusätzliche E-Mail-Adresse erstellen, weil du lieber eine andere, bereits existierende E-Mail-Adresse verwenden möchtest, dann gehst du wie folgt vor:

Kontoerstellung über Windows 10

Klicke in Windows 10 auf Start | Einstellungen | Konten und im Bereich E-Mail, Kalender und Kontakte auf die Schaltfläche Konto hinzufügen.

In der Dialogbox Konto auswählen entscheidest du dich für Outlook.com und im nächsten Bild folgst du dann dem Link Erstellen Sie ein Konto! Gib nun deinen Namen, deine E-Mail-Adresse, und ein Zugangspasswort in die vier Felder ein und bestätige die Eingabe mit Weiter. Folge dann nur noch dem Einrichtungsassistenten bis zum Abschluss.

Microsoft-Konto online einrichten

Die Kontoerstellung ist nicht ausschließlich über Windows 10 möglich, auch eine Online-Variante kann genutzt werden. Hier sind, im Gegensatz zu den Windows-10-Einstellungen, alle erforderlichen Eingaben auf einer Webseite zusammengefasst worden.

In deinem Webbrowser rufst du lediglich die Seite http://signup.live.com/ auf und vervollständigst die erforderlichen Angaben. Ganz unten auf der Webseite ist noch die Eingabe eines Captcha-Codes notwendig, bevor du mit dem Button Konto erstellen den Vorgang beendest.

Wir empfehlen darauf zu achten, die Checkbox der E-Mails mit Werbeangeboten zu leeren, um einer eventuellen Spam-Flut vorzubeugen.

Vor- und Nachteile

Die Online-Variante hat zudem den Vorteil, dass du hier nicht auf Windows 10 angewiesen bist, denn auch Windows 7 und 8, sowie weitere Microsoft-Produkte verwenden das Microsoft-Konto.

Einen Nachteil hat die Verwendung einer Nicht-Outlook-E-Mailadresse dann aber doch. Mit der Adresse eines anderen Anbieters kann der Outlook E-Mail-Service leider nicht genutzt werden.

Kategorien
Hardware & Software Office Outlook

Passwort-Probleme beim Einrichten einer Outlook.com-Mail im Outlook-Client?

Der E-Mail-Client Outlook, der ein Teil des Office-Paketes ist, dient auch als Verbindung zum ehemaligen Web-Mailer Hotmail. Dieser heisst heute Outlook.com (Outlook Mail) und kann natürlich auch in Outlook eingebunden werden. Manchmal kommt es aber beim Hinzufügen einer Outlook.com-Email zu Passwortproblemen. Man gibt das Passwort richtig ein und trotzdem lehnt es der Outlook-Client ab. Meist liegt es an einer der folgenden Ursachen.

email-outlook.com-hotmail-ersatz-problem-einrichten-outlook-passwort

Falsche Ländereinstellung der Tastatur

Beim schnellen Tippen auf der Tastatur passiert es schon mal, dass man versehentlich auf eine andere Tastatursprache umschaltet. Dadurch ändern etliche Zeichen ihre Position. Nicht nur Buchstaben (Y, Z, Umlaute) sondern auch Sonderzeichen wie der Doppelpunkt, Bindestrich oder das Prozentzeichen. Wenn du hauptsächlich die deutsche Tastatur verwendest, dann deaktiviere einfach den Umschalter.

Aktivierte Feststelltaste

Eine weitere Ursache einer Passwort-Ablehnung ist eine aktivierte Feststelltaste. Sie dient der permanenten Groß-Schreibung, aber auch in verschiedenen (Online-) Games wird sie gerne verwendet. Durch erneutes Drücken wird wird die Feststelltaste wieder deaktiviert. Sie befindet sich links neben der Taste [A]. Viele Tastaturen zeigen übrigens eine aktivierte Feststelltaste mit einer (meist) grünen LED oberhalb des Zahlenblocks an.

Microsoft Konto

Etliche Nutzer haben ein Microsoft Konto, um verschiedene Microsoft Produkte wie OneDrive, XBox oder Office 365 optimal nutzen zu können. Hier liegt dann das Problem bei der aktivierten Zwei-Stufen-Überprüfung. In diesem Fall musst du über die Microsoft-Webseite in deinem Konto ein App-Kennwort erzeugen, weil der Outlook-Client keine Sicherheitscodes unterstützt.

app-kennwort-erstellen-kein-sicherheitscode-erforderlich-moeglich-gerät-device-outlook-client-programm-email

Dann gibst du das Kennwort in der Outlook-Kontoeinrichtung ein.

outlook-email-konto-einrichten-hinzufuegen-hotmail-ehemals-problem-passwort-eingabe

Spätestens nach dem Erzeugen des App-Kennwortes, sollte das Hinzufügen der Outlook.com-Adresse reibungslos funktionieren.

Kategorien
Internet & Medien

Hotmail wird Outlook.com – Was sich ändert, was bleibt und wie Sie eine eigene outlook.com- und outlook.de-Adresse reservieren

Viele Nutzer, die sich wie gewohnt bei Hotmail einloggen wollen, erhalten derzeit die Meldung, dass dieser Dienst im Jahre 2013 in den neuen E-Maildienst von Microsoft „Outlook.com“ umgewandelt wird. Dies ist insofern verwirrend, weil der ursprüngliche Anmeldename XXX@hotmail.de bestehen bleibt, die E-Mails aber trotzdem in den Posteingang von Outlook.com gesendet werden. Zudem haben Nutzer die Möglichkeit, ihr Konto komplett in eine Outlook.com-Adresse umzuwandeln. Wie das geht erfahren Sie am Ende dieses Artikels.

Was ändert sich im Detail?

Für Nutzer von Hotmail und den angeschlossenen Diensten, unter anderem Windows Live, MSN und XBOX Live ändert sich zunächst nur die besuchte Domain. Statt wie gewohnt auf Hotmail.de (die Domain besteht noch, wird aber während des Jahres abgeschaltet), loggt man sich jetzt auf outlook.com ein, der Benutzername und das Kennwort bleiben bestehen.

Neu ist jedoch das Portal und die Browseranwendung von Outlook inklusive deren Bedienung und die Handhabung der E-Mail-Adressen. Alle E-Mails, die über das Portal geschrieben werden, werden „im Namen von“ gesendet, der Empfänger bekommt die ursprüngliche E-Mail-Adresse zu sehen. Dies ist auch bei Nutzern der Fall, die sich mit einer gänzlich anderen E-Mail von anderen Anbietern einloggen. Nur wenn als Alias (so nennt Microsoft ab jetzt die E-Mail-Adressen) eine outlook.com-Adresse gewählt wird, steht diese auch als Absender in der E-Mail.

Die Benutzeroberfläche wurde vereinfacht und an die bekannte Outlook-Oberfläche angepasst, die Linke Spalte wird für die Sortierung von E-Mails verwendet, Rechts bekommt man eine Vorschau und in der oberen Menüleiste befinden sich die wichtigsten Optionen für den Versand und die Einstellungen des Kontos.

Outlook.com- oder outlook.de-Adresse reservieren

Microsoft möchte seinen Nutzern den Umstieg vereinfachen, deswegen werden neue Outlook-Aliase innerhalb der bestehenden Konten verwaltet. Um sich eine eigene outlook.com- oder outlook.de-E-Mail-Adresse zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor.

1. Loggen Sie sich mit ihrem gewohnten Nutzernamen und Kennwort unter outlook.com ein.

2. In der neuen Browseranwendung klicken Sie oben rechts auf das Zahnrad-Symbol und wählen Sie im Drop-Down-Menü „Weitere E-Mail-Einstellungen“.

microsoft-hotmail-outlook.com-aenderung-umstellung-wechsel-outlook-com-adresse-einrichten-anmelden-reservieren

3. Suchen Sie auf der Menüseite den Eintrag „Ihre E-Mail-Konten“ im Bereich „Konto verwalten“ und klicken Sie diesen an.

microsoft-hotmail-outlook.com-aenderung-umstellung-wechsel-outlook-com-adresse-einrichten-anmelden-reservieren-2

4. Auf der nächsten Seite befindet sich ganz oben eine Aufstellung Ihrer E-Mail-Konten. Falls noch kein outlook.com-Konto besteht, steht hier „im Namen von“ und rechts „Senden“. Dies ändern Sie, indem Sie im unteren Menü auf „Outlook-Alias erstellen“ klicken.

microsoft-hotmail-outlook.com-aenderung-umstellung-wechsel-outlook-com-adresse-einrichten-anmelden-reservieren-3

5. Wählen Sie im nächsten Fenster einen Benutzernamen und die gewünschte Domain, und klicken Sie auf „Alias erstellen“. Zur Auswahl stehen folgende Domain-Endungen:

  • outlook.de
  • outlook.com
  • hotmail.de
  • hotmail.com
  • live.de

microsoft-hotmail-outlook.com-aenderung-umstellung-wechsel-outlook-com-adresse-einrichten-anmelden-reservieren-5

6. Die Erstellung des Kontos kann mehrere Stunden in Anspruch nehmen, Microsoft sendet Ihnen eine E-Mail wenn der Vorgang abgeschlossen ist. Ist dies der Fall rufen Sie die Optionen erneut auf und ändern Sie die „Standarmäßige Absenderadresse“ auf den neuen outlook.com Nutzernamen. Jetzt landen alle an diese E-Mail gesendeten Nachrichten wie gewohnt im Posteingang, und beim Senden wird die neue Adresse angezeigt.

Kategorien
Handy & Telefon iPad iPhone

Outlook.com & iOS: Die Outlook.com-Adresse auf dem iPhone/iPad einrichten

Hotmail ist tot; es lebe Outlook.com. Im Sommer 2012 hat Microsoft den angestaubten E-Mail-Dienst Hotmail eingestampft und daraus den modernen E-Mail-Service Outlook.com gemacht. Wer seine neue Outlook.com-Adresse auch unterwegs nutzen möchte, muss jetzt nur noch die Outlook.com-Adresse auf dem iPhone und iPad einrichten. Wir zeigen, wie’s geht.

Outlook.com für iPhone/iPad

Um alle Funktionen von Outlook.com auch auf dem iPhone iPad nutzen zu können, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Wechseln Sie in den Bereich „Einstellungen“, und tippen Sie auf „Mail, Kontakte, Kalender“.

2. Anschließend tippen Sie auf „Account hinzufügen“.

3. Im nächsten Fenster wählen Sie den Eintrag „Microsoft Exchange“ aus.

4. Ins Feld „E-Mail“ geben Sie Ihre Outlook.com-E-Mail-Adrsse ein. Das Feld „Domain“ lassen Sie leer. In das Feld „Benutzername“ kommt wieder Ihre Outlook.com-E-Mail-Adresse und ins Feld „Kennwort“ Ihr Outlook.com-Passwort. Bestätigen Sie die Eingaben mit „Weiter“.

5. Daraufhin werden Ihre Eingaben überprüft. Ist alles in Ordnung, erscheint das neue Feld „Server“. Hier wird automatisch die Adresse „m.hotmail.com“ eingetragen. Zum Fortfahren klicken Sie auf „Weiter“.

6. Auf der nächsten Seite entscheiden Sie, welche Outlook.com-Daten mit dem iPhone/iPad synchronisiert werden sollen. Mit „Sichern“ speichern Sie die Einstellungen und schließen den Einrichtungsassistenten ab.

Jetzt können Sie in der „Mail“-App auch auf das Outlook.com-Postfach zugreifen. Über die Schaltfläche oben links (zum Beispiel „Postfächer“) wählen Sie das neue Outlook.com-Postfach aus. Mit „Alle“ werden die E-Mails aller eingerichteten Postfächer angezeigt.