Kategorien
Android Handy & Telefon iPad iPhone WhatsApp

WhatsApp Dateien versenden: PDF-Dateien (und andere Dateitypen) per WhatsApp verschicken

Mit WhatsApp kann man nicht nur Nachrichten, Fotos und Videos verschicken. Auch das Versenden von Dateien wie PDF-Dokumenten, Filmdateien, längere Videos oder Dokumente ist prinzipiell mit WhatsApp möglich. Allerdings nicht mit den Standardfunktionen von WhatsApp. Von Hause aus bietet WhatsApp keine Möglichkeiten zum Verschicken von Dateien. Mit einem Trick und einer kostenlosen Zusatz-App geht’s trotzdem.

Mit CloudSend und Dropbox beliebige Dateien per WhatsApp verschicken, zum Beispiel PDFs oder längere Videos

Der Trick funktioniert über einem kleinem Umweg über die DropBox. Alles, was Sie zum Verschicken von Dateien mit WhatsApp brauchen ist:

  • CloudSend (kostenlos im Play Store). Mit dieser App lassen sich beliebige Dateien wie PDFs, Videos, Dokumente etc. vom Android-Smartphone in die Dropbox kopieren.
  • Ein Dropbox-Account als Zwischenspeicher für zu verschickende Dateien.

CloudSend und Dropbox braucht nur derjenige, der Dateien mit WhatsApp versenden möchte. Der Empfänger braucht die beiden Zusatz-Apps nicht. Der Empfänger erhält per WhatsApp einen Download-Link und kann die verschickte Datei direkt und ohne Zusatzaufwand herunterladen. Damit können Sie zum Beispiel auch längere Filme und Videos verschicken, da bei WhatsApp normalerweise für Videos eine Maximalgrenze (maximale Dateigröße 16 MB bzw. maximal 45 Sekunden) gilt.

Und so funktioniert der Dateiversand mit WhatsApp im Detail:

1. Installieren Sie die App CloudSend. Die Installation von CloudSend ist nur auf dem Gerät notwendig, von dem Sie Dateien verschicken möchten.

2. Beim ersten Start melden Sie sich mit Ihren Dropbox-Zugangsdaten bei der Dropbox an.

3. CloudSend erstellt anschließend in Ihrem Dropbox-Account einen neuen Unterordner namens Apps | CloudSend. Hier landen später alle Dateien, die per WhatsApp verschickt werden sollen.

whatsapp-pdf-dateien-verschicken-versenden

4. Zum Verschicken einer Datei, wechseln Sie zum Beispiel zum Dateimanager oder in den Downloads-Ordner. Dort markieren Sie die Datei (links das Kästchen ankreuzen) und tippen oben rechts auf den Teilen/Share-Button…

whatsapp-pdf-dateien-verschicken-versenden-2

…und dann auf den neuen Sende-Eintrag „CloudSend“. Die Datei wird daraufhin sofort zur Dropbox hochgeladen.

whatsapp-pdf-dateien-verschicken-versenden-3

5. Wechseln Sie zurück zu CloudSend. In der Uploads-Liste erscheinen alle hochgeladenen Dateien. Zum Verschicken tippen Sie ganz rechts auf den Share-Button und dann ganz unten auf „WhatsApp“.

whatsapp-pdf-dateien-verschicken-versenden-4

whatsapp-pdf-dateien-verschicken-versenden-5

6. Der Link zur Dropbox-Datei wird automatisch ins Chatfenster eingefügt. Jetzt nur noch den Empfänger auswählen und die Nachricht verschicken.

7. Der Empfänger erhält per WhatsApp den Dropbox-Download-Link zur Datei und kann diese direkt auf sein Smartphone herunterladen. Fertig ist der Dateitransfer per WhatsApp. Der Download funktioniert auf allen WhatsApp-Geräten, egal ob auf dem iPhone, Android, Blackberry oder Windows Phone.

whatsapp-pdf-dateien-verschicken-versenden-6

whatsapp-pdf-dateien-verschicken-versenden-7

Kategorien
Excel Hardware & Software Office Word

Excel-, Word- und PowerPoint-Dokumente in PDF-Dokumente umwandeln – auch ohne Excel, Word oder PowerPoint

Excel-Diagramme, Word-Dokumente oder PowerPoint-Präsentationen werden gerne und häufig weitergegeben. Doch was tun, wenn der Empfänger kein Excel, Word oder PowerPoint hat, das Dokument aber trotzdem sehen möchte? Dann verwenden Sie statt des Excel-, Word- oder PowerPoint-Formats einfach das PDF-Format. Das Standardformat PDF lässt sich auf nahezu allen Rechnern problemlos öffnen und betrachten. Das klappt sogar nachträglich. Wenn Sie zum Beispiel eine Excel-Datei erhalten, aber auf Ihrem Rechner kein Excel installier ist, lässt sich aus der XLS-Datei online eine PDF-Datei machen.

Um ein Excel-, Word- oder PowerPoint-Dokument als PDF zu speichern, gibt es zwei Möglichkeit: direkt in Excel, Word bzw. PowerPoint oder – wenn Office nicht installiert ist – über einen kostenlosen Online-Dienst.

Excel-/Word-/PowerPoint-Dateien direkt in Offfice als PDF speichern

Um Excel-Dokumente direkt in Excel, Word oder PowerPoint als PDF zu speichern, gehen Sie wie folgt vor:

1. Öffnen Sie das gewünschte Excel-, Word- oder PowerPoint Dokument, und rufen Sie den Befehl „Datei | Speichern unter“ auf. Bei Office 2007 versteckt sich das Datei-Menü hinter dem runden Office-Button in der oberen linken Fensterecke.

2. Im Speichern-Dialogfenster wählen Sie im Feld „Dateityp“ den Eintrag „PDF (*.pdf)“.

excel-dateien-als-pdf-speichern-auch-ohne-excel

3. Im unteren Teil des Dialogfensters können Sie anschließend noch die PDF-Optionen festlegen, etwa die Optimierung für eine möglichst kleine Dateigröße. Per Klick auf „Optionen“ stehen weitere PDF-Einstellungen zur Auswahl, zum Beispiel welche Seiten gespeichert oder ob nicht druckbare Zeichen mit einbezogen werden sollen. Nach einem Klick auf „Speichern“ wird das Office-Dokument als PDF-Datei abgelegt.

excel-dateien-als-pdf-speichern-auch-ohne-excel-2

Excel-, Word- und PowerPoint-Dokumente ohne Excel, Word oder PowerPoint online in PDFs umwandeln

Sie haben eine Excel-, Word- oder PowerPoint Datei erhalten, auf Ihrem Rechner ist aber kein Excel installiert? Macht nichts. Office-Dokumente lassen sich auch ohne die Office-Programme Word, Excel oder PowerPoint ins PDF-Format umwandeln; und zwar so:

1. Rufen Sie die Webseite www.exceltopdfonline.com auf.

2. In der oberen Zeile stellen Sie anschließend das Konvertierungsformat ein, etwa von Excel zu PDF.

excel-dateien-als-pdf-speichern-auch-ohne-excel-3

3. Anschließend klicken Sie auf „Datei auswählen“, wählen die gewünschte Office-Datei aus und klicken auf Öffnen. Noch einfacher geht’s, indem Sie die Datei vom Explorer per Drag-and-Drop ins Dateifeld ziehen.

excel-word-powerpoint-dateien-als-pdf-speichern-auch-ohne-office

4. Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, an die die PDF-Version geschickt werden soll. Per Klick auf „Convert it“ wird die Datei hochgeladen, ins PDF-Format umgewandelt und per E-Mail an Sie zurückgeschickt. Je nach Dateigröße dauert der Vorgang zwischen wenigen Sekunden und mehreren Minuten. In der kostenlosen Version können Sie pro E-Mail-Adresse und Rechner maximal 5 Office-Dokumente umwandeln.

excel-word-powerpoint-dateien-als-pdf-speichern-auch-ohne-office-2

Nicht vergessen: Da Sie die Original-Office-Dateien über das Internet an den Anbieter versenden, sollten Sie keinesfalls sensible Dokumente wie Versicherungsunterlagen, Verträge oder andere persönliche Dateien online umwandeln lassen. Schließlich weiß man bei Online-Diensten nie, wo die Dateien landen und wer sie zu Gesicht bekommt.

Kategorien
Handy & Telefon iPhone

Adobe CreatePDF für iOS: PDF-Dateien direkt mit dem iPhone, iPad und iPod touch erstellen

PDF ist immer noch das universelle Dateiformat für den Dokumentenaustausch. Und wird es auch bleiben. Wer Dokumente über Betriebssystemgrenzen austauschen möchte, kommt ums PDF-Format nicht herum. Mit dem Adobe Reader lassen sich PDF-Dateien auf jedem Rechner oder Smartphone lesen. Aber wie geht’s andersherum; wie erzeugt man PDF-Dateien? Mit CreatePDF. Damit lassen sich PDF-Dateien sogar direkt auf dem iPhone, iPad oder iPod touch erzeugen.

Mit der PDF-App „Adobe CreatePDF“ können Sie im Handumdrehen PDF-Dateien aus folgenden Quelldateien erzeugen:

  • Word (docx, doc)
  • Excel (xlsx, xls)
  • PowerPoint (pptx, ppt).
  • Adobe Illustrator (ai)
  • Photoshop (psd)
  • InDesign (indd).
  • JPEG, BMP, PNG, GIF, TIFF.
  • RTF, Text und WordPerfect.
  • OpenOffice
  • StarOffice

Dabei spielt es keine Rolle, ob die umzuwandelnden Originaldateien als Anhang aus eine E-Mail oder aus der Cloud stammen. Die fertigen PDF-Dateien können Sie nach dem Konvertieren in anderen Apps öffnen oder als E-Mail-Anhang. Wie’s im Detail funktioniert, zeigt das folgende YouTube-Video:

Wie von professionellen PDF-Programmen gewohnt sehen die erzeugten PDF-Dateien genau so aus wie das Original. Zum Umwandeln wird auch bei der iPhone-App dieselbe Technologie verwendet wie beim „großen Bruder“ Adobe Acrobat. Links, Fussnoten, Notizen oder Bookmarks bleiben natürlich erhalten.

Einziger Knackpunkt: Die PDF-App gibt’s nicht kostenlos. Im iTunes-Store kostet Adobe CreatePDF 7,99€. Für die gebotene Leistung ein akzeptabler Preis. Weitere Infos finden Sie im iTunes-Store:

Kategorien
Internet & Medien

Google ohne PDFs: PDF-Dateien in der Trefferliste ausschließen

In der Trefferliste von Google tauchen häufig PDF-Dateien auf. Das ist aber nicht immer erwünscht. Denn oft sind die PDF-Dateien unbrauchbar oder es dauert eine halbe Ewigkeit, bis die komplette PDF-Dateie heruntergeladen wurde. Das muss nicht sein. Wenn Google nur „echte“ Web-Treffer ohne PDFs anzeigen soll, können Sie die PDF-Dateien bei der Suche ausschließen und verstecken.

In der Trefferliste erkennen Sie PDF-Dateien anhand des Zusatz [PDF] vor dem Titel, dem Hinweis „Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat“ und dem Dateikürzel „.pdf“ am Ende der Adresse.

Dass Google auch PDF-Dateien durchsucht, ist zwar ganz nett – oft sind die Treffer in den PDF-Dateien aber unbrauchbar. Oder es dauert ewig, bis das komplette PDF-Dokument heruntergeladen ist. Die gute Nachricht: Es geht auch ohne PDFs. Damit Google beim Suchen keine PDF-Dateien mehr auflistet, geben Sie hinter den Suchbegriff den Zusatz

-filetype:pdf

ein, zum Beispiel

kaufvertrag -filetype:pdf

Damit werden PDF-Dateien gar nicht erst angezeigt. Bei den Treffern handelt es sich ausschließlich um normale Webseiten.