Kategorien
Android Handy & Telefon iPhone

Mit dem Smartphone den Sternenhimmel erkunden

Ein sehr kurzweiliger und interessanter Zeitvertreib kann es sein, in klaren Nächten den Sternenhimmel zu beobachten. In besonders klaren Nächten ist dies oft mit bloßem Auge möglich und unzählige leuchtende Sterne erfüllen den Himmel. Mussten Sie früher noch mit Hilfe des Kompasses und einer Sternenkarte umständlich bestimmen, um welchen Stern oder Planeten es sich handelt, ist dies heutzutage mit Hilfe moderner Smartphones und passenden Apps viel einfacher möglich.

Durch die Standortbestimmung, sowie integriertem Kompass und den verschiedenen Neige- und Lagesensoren kann Ihnen das Smartphone genau den betrachteten Himmelsausschnitt anzeigen und zu den einzelnen Sternen, Planeten oder Sternformationen Informationen einblenden. Sie müssen nur das Handy in den Sternenhimmel halten, und schon verrät Ihnen die App, welche Sterne zu sehen sind. So wird das Auffinden von Sternenbildern zum Kinderspiel und jeder kann innerhalb kürzester Zeit zum Hobby-Astronomen werden. Folgende Dinge benötigen Sie für die Erkundung des Sternenhimmels mit dem Smartphone.

Zunächst natürlich ein Smartphone, das mit der entsprechenden Technik ausgestattet ist. So sollten die satellitengestützte Navigation (GPS) und eine Kompassfunktion integriert sein. Ebenfalls muss das Handy Neige- und Lagesensoren besitzen, um die genaue Ausrichtung des Gerätes bestimmen zu können. Und zu guter Letzt einen Touchscreen, auf dem sich einzelne Details auch in dunkler Nacht gut erkennen und Objekte durch Berührung auswählen lassen. Alle modernen Smartphones wie das iPhone oder ein Android-Handys erfüllen heutzutage diese Anforderungen und Sie werden kaum noch ein neues Gerät finden, das nicht mit diesen Funktionen ausgestattet ist.

Als nächstes benötigen Sie eine App, die den Sternenhimmel darstellen kann. Je nach Betriebssystem und Smartphonemodell gibt es eine ganze Menge solcher Programme. Viele davon sind für wenig Geld zu bekommen, manche sogar völlig kostenlos. Öffnen Sie also den für Ihr Smartphone zuständigen Appstore und geben Sie Suchbegriffe wie Sternenkarte, Sternenhimmel oder Sterne ein. Sie werden eine ganze Reihe an Apps angezeigt bekommen, zum Beispiel:

Wählen Sie eine aus, bei der Ihnen der Preis zusagt und auch die Rezensionen positiv sind und installieren Sie diese auf Ihrem Smartphone. Nun müssen Sie nur noch die App starten und das Smartphone in Richtung des Himmelsausschnittes halten, den Sie gerade betrachten. Die App sollte Ihnen nun genau die in diesem Himmelsabschnitt sichtbaren Sterne und Planeten sowie Zusatzinformationen anzeigen.

android-iphone-ios-planetarium-sternenhimmel-betrachten-sternenkarte-sterne

Kategorien
Hardware & Software

Microsoft WorldWide Telescope: Beeindruckende Bilder und Videos aus dem Weltall

Faszinierende Satellitenbilder gibt es nicht nur von der Erde. Wer über den Tellerrand hinaus schauen und einen Blick in die Tiefen des Weltalls werfen möchte, sollte Microsofts „WorldWide Telescope“ kennen. Das ist praktisch das Google Earth für den Weltraum und zeigt faszinierende Aufnahmen der Weltraumteleskope oder der Mars-Missionen.

Google Earth für den Weltraum

Wie Google Earth wird auch Microsofts WordWide Telescope als Zusatz-Anwendung auf dem Rechner installiert. Die kostenlose App für Windows gibt es auf der Webseite www.worldwidetelescope.org per Klick auf „Install Windows Client“. Es geht aber auch ohne Installation: Über die Schaltfläche „Run Web Client“ können Sie auch eine abgespeckte Web-Version für den Browser ausprobieren.  Wer sich für die Installations-Variante entscheidet, sollte nach dem ersten Programmstart mit dem Befehl „Settings | Select your language“ die deutsche Menüführung einstellen.

Virtuell durchs All fliegen

Mit dem WorldWide Telescope haben Sie Zugriff auf die besten Aufnahmen der Weltraumteleskope Hubbke, Chandra und Spitzer. Mit dem Mausrad können Sie beliebig ins Sonnensystem zoomen und mit gedrückter Maustaste die Ansicht kippen und drehen. Per Rechtsklick blenden Sie zu jedem Stern und Planeten ein kleines Infofenster ein.

Über die untere Leiste können Sie auch direkt die gewünschten Planeten auswählen und per Doppelklick dorthin fliegen. Über die obere Leiste gelangen Sie zu den Sternbildern. Fotos und Videos der Weltraumteleskope finden Sie im Menü „Touren“.

WordWide Telescope Mars

Zur Erkundung des Mars wird im Windows-Startmenü zusätzlich das Mars-Modus „WWT | Mars“ installiert. Damit haben Sie Zugriff auf die gestochen scharfen Fotos der Mars-Missionen und können zum Beispiel direkt einen Blick in die Krater „Happy Face“ oder „Kamlopps“ werfen.