Kategorien
Geld & Finanzen Lifestyle & Leben

Geld sparen beim Online-Shopping

Geld sparen beim Shoppen kann man heutzutage vor allem durch den Einkauf im Internet. Viele Artikel und Produkte sind in Webshops ohnehin preiswerter erhältlich als im herkömmlichen Warenhandel. Zudem lassen sich im Netz die Preise für ein bestimmtes Produkt in verschiedenen Online-Shops mit wenigen Klicks vergleichen. Noch einfacher lässt sich der günstigste Preis für ein Produkt über Preisvergleichsportale ermitteln. Eine weitere Möglichkeit zum Sparen beim Online-Shopping bietet die Nutzung von Gutscheinportalen.

Sparen mit Vergleichsportalen

Egal ob Stromanbieter, neue Schuhe oder Urlaubsreise – um beim Einkaufen im Web zusätzlich sparen zu können, kommt man an Preisvergleichsportalen nicht mehr vorbei. Im World Wide Web gibt es inzwischen so viele verschiedene Webshops und Warenanbieter, dass der Verbraucher kaum noch alles auf einen Klick überblicken kann und dass selbst der Preisvergleich für ein bestimmtes Produkt ganz schön mühselig ausfällt, wenn man sich erst durch den gesamten Katalog eines Anbieters ackern muss, um die Preise ermitteln und vergleichen zu können. Derartig mühsame Vergleichsarbeit kann man sich durch die Nutzung von Preisvergleichsportalen sparen. Auf Portalen dieser Art gibt man einfach das gewünschte Produkt ein und erhält nach wenigen Sekunden die günstigsten Webanbieter in einer übersichtlichen Tabelle angezeigt.

So einfach wie der Preisvergleich im Internet auch möglich ist, sollten die Ergebnisse des Preisvergleichsrechners stets kritisch hinterfragt werden, besonders wenn ein Angebot im Vergleich zu den übrigen erheblich preiswerter ausfällt. Grund hierfür kann sein, dass bei vielen Vergleichsportalen der Preis für die Versandkosten nicht mit angegeben wird.

Preiswert einkaufen mit Gutscheinen

Der Online-Handel bietet preisbewussten Verbrauchern daneben noch weitere Möglichkeiten, beim Einkaufen im Web zu sparen. Immer beliebter werden hierzulande zum Beispiel Gutscheinrabatte, die auf speziellen Plattformen angeboten werden. Eines dieser beliebten Gutscheinportale ist die Seite www.gut-schein-codes.de.

Auf solchen Gutscheinportalen werden Rabattgutscheine angeboten, die beim Einkauf im jeweiligen Online-Shop eingelöst werden können. Mitmachen kann eigentlich jeder, der sich zuvor mit der eigenen E-Mail-Adresse auf einem Gutscheinportal angemeldet hat. Im Anschluss an die Anmeldung kann das Gutscheinportal nach Rabatten für ein bestimmtes Produkt oder eine Marke durchsucht werden. Auf den meisten Portalen sind die Angebote nach Kategorien oder Branchen sortiert. Durch einen Klick auf den gewünschten Gutschein erscheint auf dem Bildschirm ein Gutscheincode und man wird direkt zum Web-Shop weitergeleitet, für den der Gutschein gilt. Beim Bezahlen im Online-Shop gibt man dann den jeweiligen Gutscheincode an und schon wird der Rabatt automatisch von der Rechnungssumme subtrahiert.

Bei der Nutzung von Gutscheinportalen lohnt sich ein Blick auf die zusätzlichen Bedingungen, an die manche Rabattaktionen geknüpft sind. Einige Gutscheine sind zum Beispiel nur bis zu einem bestimmten Datum gültig, andere gelten nur für spezielle Produktgruppen.

Kategorien
Internet & Medien

Google – Wichtige und geheime Suchbefehle

Um mit der Internetsuchmaschine Google schnell und effektiv Treffer zu erzielen, sollte man die wichtigsten Suchbefehle kennen. Nur so lassen sich lange Irrwege und falsche Treffer vermeiden.

Wer bei der Google-Suche Seiten finden möchte, die bestimmte Begriffe enthalten, wendet die einfachste aller Google-Suchmethoden an. Hierbei wird einfach der gesuchte Begriff in die Suchzeile eingegeben.

Suchbegriffe verknüpfen

Wer zwei Begriffe sucht, die beide in den Trefferseiten enthalten sein sollen, verwendet den Suchbefehl „Begriff1 + Begriff2“. Möchte man Seiten finden, die entweder den einen oder den anderen Begriff enthalten sollen, kommt der Suchbefehl „Bergriff1 OR Begriff2“ zur Anwendung.

Suchbegriffe ausschließen

Wer einen bestimmten Begriff aus der Suche ausschließen möchte, der schließt an das Suchwort den Befehl „- Begriff2“ an.
Mit exakten Formulierungen wie „Wer ist Begriff1?“ können Fragen an die Suchmaschine gestellt werden.

Bitte ohne Sex, Pornografie und jugendgefährdende Inhalte

Für Eltern besonders wichtig ist der Suchbefehl „savesearch: Begriff1“. Damit werden aus der Suche alle pornographischen Seiten ausgeschlossen.

Preis zwischen x und y

Um bei der Suche nach Produkten einen Preisbereich zu definieren, hängt man an den Suchbegriff den definierten Preisbereich in Form des Suchbefehls „Begriff1 10…100“ an.

Ähnliche Begriffe finden

Wer nicht nur nach einem exakten Begriff sucht, sondern auch nach ähnlichen Begriffen, verwendet den Suchbefehl „~ Begriff1“.
Wer Informationen über eine bestimmte Homepage sucht gelangt mit dem Befehl „info: www.url.de“ an die gewünschten Links.
Möchte man sich anzeigen lassen, welche Seiten eine bestimmte Homepage verlinken, sucht mit dem Suchbefehl „inurl: www.url.de“ danach.

Nur in bestimmten Webseiten suchen

Auch einzelne Begriffe auf bestimmten Websiten lassen sich mit Hilfe von Google suchen. Der Befehl „Begriff1 site:www.url.de“ sucht danach.

PDF-Dateien finden

Nach pdf Dateien mit bestimmten Suchwörtern googelt man mit Hilfe des Befehls „Begriff1 ext:pdf“.

Viel Erfolg beim Suchen!