Kategorien
Hardware & Software Windows 10 Windows 7 Windows 8 Windows 8.1

Interessante Plattform für Indie-Game-Liebhaber

Indie-Games (independent video games) sind Videospiele von unabhängigen Programmierern, die keine großen Geldgeber oder Publisher im Rücken haben. Sie vermarkten ihre Games in der Regel selbst, nutzen unterschiedliche Plattformen oder Stores und werden immer beliebter.

Im Windows Store findet man zwar einige Indie-Games, der Großteil ist jedoch quer durch´s Netz gestreut. Wenn man lange genug sucht, wird man sicherlich einige Plattformen finden.

Zu den interessanten Stores gehört itch.io.  Die Spiele sind hier für kleines Geld erhältlich, aber auch viele Gratis-Games werden hier angeboten. Die Qualität reicht von einfach verpixelt (A Day In The Lie), bis hin zu grafisch aufwendigen Spielen wie ShadowCore VR.

Besonders gut hat mir das Gratis-Spiel MAGIKA – Land of Fantasy gefallen. Es erinnert mich ein wenig an Super-Mario.

Auf Itch.io werden nicht nur Spiele für Windows-Computer angeboten, sondern auch für Android-, iOS-, Linux- und macOS-Betriebssysteme.

Kategorien
Hardware & Software Office Software

Office-Updates finden und installieren

Standardmäßig sollte bei jedem Windows-Computer die automatische Update-Funktion aktiviert sein, die von vielen Nutzern als sehr komfortabel angesehen wird. Wenn du die Updates des Betriebssystems lieber selbst vornimmst, dann vergiss aber dein Office-Paket nicht. Die erforderlichen Updates kannst du auch direkt über das Office-Programm beziehen und installieren.

Office 2013-2016

Starte eines der Office-Programme und öffne eine neue Datei. Im Register Datei des Menübandes rufst du im linken Bereich den Eintrag Konto auf und klickst auf den Button Updateoptionen. Über das Aufklappmenü gelangst du zur Option Jetzt aktualisieren. Office lädt sich die Update-Dateien von den Microsoft-Servern automatisch herunter und installiert sie direkt im Anschluß.

Office 2010

Auch bei dieser, bereits älteren Version ist der manuelle Update-Vorgang ähnlich einfach. Du öffnest auch hier eine neue Datei und klickst auf Datei | Hilfe.

Im Bereich Tools für die Arbeit mit Office wählst du die Einträge Auf Updates überprüfen | Nach Update suchen aus und wartest einen Augenblick, bis Office die Aktualisierungsdateien gefunden hat.

Mit dem Button Updates installieren werden die Daten eingespielt und Office aktualisiert.

Hinweis

Die Aktualisierung wird für das gesamte Office-Paket durchgeführt, egal welches Tool du für den Update-Vorgang verwendest.

Kategorien
Hardware & Software Software

Steam Sale: Hier sind die nächsten 3 Termine der beliebten Rabatt-Aktion.

Schnäppchenjäger lieben die Steam-Rabatt-Aktionen. Beim letzten Steam Summer Sale vom 22.06. – 05.07. 2017, brach die Webseite zeitweise komplett zusammen und war zeitweise nicht erreichbar. Bleibt nur zu hoffen, dass es bei den drei nächsten Steam Sales diesmal nicht zum Zusammenbruch der Valve-Server kommt.

Sale – Sale – Sale

Bereits in fünf Tagen, am 26. Oktober 2017, beginnt der Steam Halloween Sale. Er endet am 01. November 2017.

Danach folgt vom 22. November bis zum 28. November 2017 der Steam Herbst Sale. Er beinhaltet übrigens auch den Black Friday.

Das Schlusslicht bildet dann der Winter Sale, der vom 21. Dezember bis zum 04. Januar 2018 läuft.

Wie bereits in der Vergangenheit, werden wohl auch diesmal um 19 Uhr alle Verkaufskanäle geöffnet werden.

Ohne Gewähr

Auch wenn mehrere Quellen übereinstimmend die gleichen Termine leaken, ist immer damit zu rechnen, dass diese sich noch ändern können.

Kategorien
Chrome Firefox Google Internet & Medien

Scroll-Leisten im Browser bei Bedarf ausblenden

Bei der Anzeige von Webseiten wird in jedem Browser die am rechten und dem unteren Bildschirmrand befindlichen Bildlaufleisten ebenfalls angezeigt. Manchmal ist die Scroll-Leiste, zum Beispiel bei Fotos im Vollbildmodus, eher störend. Bei den Browsern Chrome und Firefox lassen sie sich problemlos ausblenden, beziehungsweise deaktivieren.

Die Scrollfunktion an sich, wird durch das Ausblenden nicht beeinträchtigt. Eigentlich ist die Scroll-Bar nur noch als eine Positionsanzeige zu verstehen, da fast jeder Nutzer das Mausrad oder Pfeiltasten verwendet, um die Bildschirmanzeige nach oben oder unten zu schieben.

Firefox

Beim Firefox-Browser ist das Add-On HideScrollbars für das Ausblenden verantwortlich und ist natürlich kostenlos auf der Add-On-Seite von Mozilla als Download verfügbar. Nach dem Herunterladen sowie der Installation ist die Erweiterung ohne Browser-Neustart einsatzbereit. Lediglich die vor der Installation geöffneten Webseiten musst du mit der Taste [F5] aktualisieren.

Chrome

Bei Google Chrome lädst du die Erweiterung No Scroll Bars Please! aus dem Chrome Web Store herunter. Nach der Installation ist auch hier kein Neustart des Browsers für die Aktivierung erforderlich. Mit [F5] aktualisieren reicht aus.

Ab sofort verunstaltet keine Bildlaufleiste mehr die Anzeige auf deinem Monitor. Benötigst du zu einem späteren Zeitpunkt die Scroll-Bars wieder, dann deaktiviere die Erweiterungen über den Add-Ons-Manager deines Browsers.

Extra-Tipp:

Wenn du auch in den Office-Tools von Microsoft (z. B. Word, Excel) die Bildlaufleisten entfernen willst, dann öffne das Options-Menü und wechsle in die erweiterten Optionen. Hier entfernst du die Checkbox-Häkchen der Funkionen vertikale Bildlaufleiste anzeigen und horizontale Bildlaufleiste anzeigen. Die Änderung muss abschließend mit dem Button OK bestätigt werden, um sie zu aktivieren.

Kategorien
Excel Hardware & Software Office Outlook Word

Microsoft Office: Mit den kostenlosen Vorlagen für Word, PowerPoint und Excel immer einen guten Eindruck machen

Nicht nur beim Schriftverkehr mit Firmen und Behörden sollte man die aktuellen Standards von Formulierungen, des Schriftbildes und der Gliederung beachten. Manchmal fehlen einem auch ein paar Ideen für optisch ansprechende Briefe, Einladungen oder Tabellen. Hierbei helfen Ihnen vielleicht die kostenlosen Vorlagen für die verschiedensten Gelegenheiten, die Microsoft kostenlos zum Download anbietet.

Kostenlose Office-Vorlagen von Microsoft

Microsoft stellt gratis eine Vielzahl von Vorlagen für die Office Versionen 2003,  2007, 2010 und 2013 zur Verfügung. Die Bandbreite erstreckt sich von Kalendervorlagen über Anschreiben an Lieferanten, Lebensläufe, Fahrtenbücher und Fitnesspläne bis hin zu Fotoalben und PowerPoint-Präsentationen. Allerdings hat Microsoft die Gratis-Vorlage gut versteckt. Per Klick auf die Adresse office.microsoft.com/de-de/templates gelangen Sie direkt zum Vorlagenkatalog für Word, Excel, PowerPoint und Publisher. Über den Befehl „Mehr“ gelangen Sie zu den weiteren Vorlagen für folgende Programme:

  • Publisher
  • Visio
  • Access
  • One Note
  • Outlook
  • Project

bild-1-vorlagen-excel-word-ppt-powerpoint-publisher-visio-access-project-onenote-outlook-kalender-brief-formulierung

Klicken Sie auf der Webseite auf die für Sie passende Rubrik, wählen Sie die benötigte Vorlage, oder nutzen Sie die Stichwortsuche.

bild-2-stichwort-suche-vorlage-office-microsoft-2003-2007-2010-2013-publisher-onenote-visio-access

Haben Sie eine interessante Vorlage gefunden, fahren Sie mit dem Mauszeiger über das Objekt. Zum Download klicken Sie auf die Schaltfläche „Herunterladen“.

bild-3-vorlage-auswählen-office-version-beachten-passend-herunterladen-auswählen

Benötigen Sie vor dem Download noch weitere Details wie Kompatibilität oder das Layout des Dokuments, klicken Sie auf „Details anzeigen“.

bild-6-detail-vorschau-version-herunterladen-vorher-ansehen-anzeigen

Danach bestätigen Sie im nächsten Bildschirm den Microsoft-Servicevertrag mit dem Button „Annehmen“…

bild-4-offizell-version-office-annehmen-servicevertrag-button-schaltfläche-akzeptieren-weiter

…und klicken dann erneut auf „Herunterladen“. Speichern Sie die Vorlage anschließend in einem Ordner Ihrer Wahl.

bild-5-download-windows-explorer-speichern-vorlage-ordner-datei-ablegen

Wenn Sie nun mit dem entsprechenden Office-Programm die Vorlage öffnen, können Sie das Dokument ganz normal bearbeiten, umbenennen und speichern.

Kategorien
Excel Hardware & Software Office Outlook Word

Umsteigen von Office 2003: Interaktive Handbücher für Office 2007 und 2010 – Wo ist welcher Befehl im neuen Office?

Von Office 2003 auf die neuen Version 2007 oder 2010 umzusteigen, ist gar nicht so einfach. Die neue Symbolleiste sieht zwar schick aus und macht für Anfänger den Einstieg einfacher. Für „alte“ Office-Hasen ist die Umstellung auf die komplett neue Oberfläche aber ein Schock. Alles sieht anders aus. Nichts ist mehr wie es war. Statt der liebgewonnene Menüs gibt es nur noch riesige Schaltfläche und Menübänder. Gut, dass Microsoft an die Umsteiger gedacht und interaktive Handbücher für Word, Excel, Outlook, PowerPoint und die anderen Office-Anwendung ins Netz gestellt hat. Damit können Sie sofort herausfinden, wo welcher Menübefehl steckt.

Interaktive Handbücher für die Befehlssuche

Die interaktiven Handbücher gibt’s sowohl für Office 2007 als auch für Office 2010. Das Prinzip ist bei beiden gleich: Im interaktiven Handbuch sehen Sie die alte Oberfläche des Office-2003-Programms. Klicken Sie hier auf den gesuchten Befehl, etwa „Extras | Änderungen“ verfolgen. Und – schwupss – zeigt das interaktive Handbuch, wo der gesuchte Befehl beim neuen Office 2007 oder 2010 steckt.

Office 2003 vs. Office 2007

Das interaktive Handbuch für Office 2007 finden Sie auf folgender Seite:

http://office.microsoft.com/de-de/training/handbucher-fur-die-benutzeroberflache-von-2007-office-system-HA010229584.aspx?CTT=3

Hier gibt’s den Office-2003-2007-Vergleich für folgende Programme:

  • Access 2007
  • Excel 2007
  • Outloom 2007
  • PowerPoint 2007
  • Word 2007

Office 2003 vs. Office 2010

Die interaktiven Handbücher für die Office-2010-Programme gibt’s auf der Seite:

http://office.microsoft.com/de-de/outlook-help/position-von-menu-und-symbolleistenbefehlen-in-office-2010-HA101794130.aspx#

Hier können Sie folgende Office-2010-Programme mit der Vor-Vorgängerversion Office 2003 vergleichen:

  • Word 2010
  • Excel 2010
  • Outlook 2010
  • PowerPoint 2010
  • Project 2010
  • Access 2010
  • InfoPath 2010
  • OneNote 2010
  • Publisher 2010
  • Visio 2010

Druckbare Referenzliste für Office 2010

Besonders praktisch ist die druckbare Liste mit Office-2010-Befehlen und -Schaltfläche zum Herunterladen. Wenn Sie unterhalb der Programmliste auf „Referenzhandbücher mit Informationen zur Position von Befehlen in Office 2010 herunterladen“ klicken, können Sie für jedes Office-Programme eine praktische Referenztabelle downloaden und ausdrucken. In der Befehlsreferenz werden alle Befehle der Office-2003-Version den neuen Befehlen aus der Version 2010 gegenübergestellt.

Kategorien
Excel Hardware & Software Office Outlook Word

Microsoft Office 2010 Bedienungsanleitung: Handbücher für Access, Excel, PowerPoint, Word und Outlook als PDF herunterladen

Die Zeiten, in denen in den dicken Softwarepaketen auch Handbücher steckten, sind schon lange vorbei. Meist gibt es statt der gedruckten Bedienungsanleitungen nur noch als PDF-Dateien auf CD/DVD. Wenn überhaupt. Beim Office-Paket von Microsoft ist noch nicht einmal ein PDF-Handbuch dabei. Wer trotzdem nicht ohne Handbuch auskommt, kann die fehlende Anleitung von der Microsoft-Webseite herunterladen.

PDF- oder XPS-Produktanleitungen

Microsoft bietet alle Handbücher für die Programme aus dem Office-Paket als Downloadversion an. Auf der Webseite http://www.microsoft.com/downloads/de-de/details.aspx?FamilyID=e690baf0-9b9a-4c47-88da-3a84f3e9b247 können Sie die Handbücher für folgende Programme herunterladen – wahlweise als PDF- oder XPS-Datei:

  • Microsoft Office 2010
  • Microsoft Access 2010
  • Microsoft Excel 2010
  • Microsoft InfoPath 2010
  • Microsoft Office Mobile für Windows Phone 7
  • Microsoft Office Web Apps
  • Microsoft Outlook 2010
  • Microsoft PowerPoint 2010
  • Microsoft Publisher 2010
  • Microsoft SharePoint Workspace 2010
  • Microsoft Word 2010
Leider handelt es sich bei den „Product Guides“ nicht um vollwertige Handbücher, die jede Funktion detailliert erklärt. Vielmehr zeigen die Download-Profuktanleitungen die wichtigsten Neuerungen und Kurzeinweisungen in die wichtigsten Funktionen.