Kategorien
Hardware & Software

Thunderbird: Textbausteine für E-Mails nutzen

Wenn Sie öfters E-Mails mit ähnlichem Inhalt schreiben, dann wünschen Sie sich hierzu vermutlich auch eine Arbeitserleichterung. Zwar lässt sich eine automatische Signatur einfügen, doch ist diese Möglichkeit zumeist nicht ausreichend. Auch das Kopieren über die Zwischenablage ist bei einer häufigen Nutzung eher umständlich. Mit der kostenlosen Erweiterung „Quicktext“ lassen sich Textbausteine in Thunderbird komfortabel nutzen.

Vorlagen für Textbausteine

Nachdem Sie „Quicktext“ installiert haben, wird im Dialog beim Erstellen einer neuen E-Mail eine separate Symbolleiste eingeblendet. Zunächst finden Sie hier nur einige Standardelemente. Die zu verwendeten Textbausteine müssen Sie zuerst einrichten. Hierzu steht Ihnen der neue Befehl „Extras | Quicktext“ zur Verfügung. Im sich daraufhin öffnenden Dialog aktivieren Sie nun das Register „Vorlagen“. Um die Übersicht über die erstellten Textbausteine zu behalten, legen Sie am besten verschiedene Gruppen an. Eine neue Gruppe legen Sie mit dem Befehl „Gruppe hinzufügen“ an. Geben Sie einen passenden Titel für die Gruppe an. Klicken Sie anschließend auf „Vorlage hinzufügen“. Benennen Sie auch die Vorlage und schreiben Sie darunter den gewünschten Text.

Variablen definieren

Sie können auch spezielle Informationen wie genaue Angaben zum Absender oder Empfänger angeben. Klicken Sie hierzu auf „Variablen“ und suchen Sie nach dem gewünschten Wert. Es handelt sich hierbei um variable Felder, die bei einem Einfügen des jeweiligen Textbausteins den entsprechenden Wert hinzufügen. So können Sie zum Beispiel vor die Anrede das aktuelle Datum setzen.

Zum einfacheren Einfügen können Sie noch eine Tastenkombination für den Textbaustein festlegen. Haben Sie alle Gruppen und Textfelder angelegt, können Sie die Eingabe mit einem Klick auf „Speichern“ und „Schließen“ beenden. In Zukunft können Sie nun direkt über die Symbolleiste auf Ihre Textbausteine zugreifen. Haben Sie eine Tastenkombination festgelegt, können Sie Textbausteine auch mit dieser einfügen. Dadurch ersparen Sie sich das Kopieren und Einfügen von einzelnen Bausteinen und können E-Mails wesentlich schneller und komfortabler erstellen.

Kategorien
Hardware & Software

Thunderbird Quicktext: Textbausteine einrichten und verwenden

Für den Fall, dass Sie des Öfteren Mails mit einem ähnlichen Inhalt schreiben, bieten Textbausteine eine wesentliche Arbeitserleichterung. Zwar haben Sie die Möglichkeit eine automatische Signatur in die E-Mail einzufügen, jedoch reicht dies in der Regel nicht aus. Auch das Kopieren von Textbausteinen aus anderen Programmen gestaltet sich zumeist recht umständlich.

Um die Verwendung von Textbausteinen in Thunderbird komfortabler zu gestalten, können Sie die Erweiterung Quicktext nutzen. Sobald Sie Quicktext installiert haben, steht Ihnen zum Erstellen von neuen Nachrichten eine zusätzliche Symbolleiste zur Verfügung. Zunächst sind in dieser nur wenige Standardelemente vorhanden. Um diese zu erweitern, müssen Sie zunächst Ihre eigenen Textbausteine erstellen. Hierfür steht Ihnen ein neuer Befehl zur Verfügung. Gehen Sie zunächst auf „Extras | Quicktext“ und aktivieren Sie im nachfolgenden Dialog das Register „Vorlagen“. Um eine bessere Übersicht über die erstellten Textbausteine zu haben, sollten Sie diese in unterschiedlichen Gruppen abspeichern.

Um eine Gruppe anzulegen, klicken Sie auf „Gruppe hinzufügen“ und geben Sie anschließend ein, wie Sie die Gruppe benennen möchten. Um die Vorlage zu erstellen, gehen Sie dann auf „Vorlage hinzufügen“ und tragen unter „Titel“ einen Namen für die Vorlage ein. Darunter können Sie dann den gewünschten Text schreiben. Über den Punkt „Variablen“ können Sie noch detailliertere Informationen wie beispielsweise Angaben zum Absender und Empfänger einfügen. Bei diesen Daten handelt es sich um variable Felder, die den jeweiligen Wert einfügen, sobald der Textbaustein eingesetzt wird. Als Weiteres können Sie noch eine Tastenkombination definieren, über die sie den Textbaustein aufrufen können. Dies funktioniert über das Kombinationsfeld unterhalb des Eingabefeldes.

Nachdem Sie alle Vorlagen erstellt haben, klicken Sie auf „Speichern“ um die eingegebenen Daten zu sichern. Sobald Sie die Vorlagen angelegt haben, stehen diese über die neue Symbolleiste zur Verfügung. Diese können dann in neuen E-Mails beliebig hinzugefügt werden, wodurch Sie sich das mehrfache Eingeben derselben Texte bzw. das Kopieren aus anderen Programmen ersparen.