Kategorien
Hardware & Software Software Windows 10 Windows 7 Windows 8 Windows 8.1

Windows: Desktop-Ansicht speichern

Mit viel Mühe hast du deinen Desktop mit Programm- und Anwendungs-Verknüpfungen in einer bestimmten Reihenfolge ausgestattet. Gelegentlich bringt Windows deinen Desktop vollkommen durcheinander und das Aufräumen beginnt erneut. Gegen diese Unordnung ist aber ein Kraut gewachsen.

Die Gründe für eine gelegentliche „Reorganisation“ durch das Windows-Betriebssystem sind auf den ersten Blick nicht ganz nachvollziehbar. Mal ist es das Verbinden eines Laptops mit der Dockingstation, oder der Computer-Neustart nach einem Update. Auch ein Wechsel der Bildschirmauflösung kann die neue Anordnung auslösen. Nervig ist es allen Fällen.

Hilfe bietet ein kleines Gratis-Tool namens Desktop Restore von Midi-Ox. Du kannst es direkt auf der Webseite des Anbieters herunterladen und auf deinem Rechner installieren.

Danach findest du das Freeware-Tool Desktop Restore im Kontextmenü. Klicke auf eine freie Stelle deines Desktops und wähle den Eintrag Desktop Restore aus. Die Option Save Desktop speichert das aktuelle Layout mit allen Icons und Verknüpfungen, die Option Restore Desktop bringt alles wieder in die richtige Reihenfolge.

Das Programm Desktop Restore ist mit allen Windows-Versionen ab Windows 7 kompatibel.

Kategorien
Hardware & Software Office Word

Word: Zeilen und Absätze in Dokumenten schnell sortieren

Zu den unbekanntesten Funktionen bei Word gehört wohl auch das Sortieren von Textzeilen. Mit nur ein paar Mausklicks lassen sich mit dieser Funktion Zeilen, Absätze, Zahlen, Überschriften und Feldern schnell und einfach sortieren.

Um einen Text entsprechend zu sortieren, rufst du in Word das betreffende Dokument auf.

Markiere dann den Textbereich der sortiert werden soll und klicke im Register Start auf den Button Sortieren, der sich im Bereich Absatz befindet. Du erkennst ihn an den Buchstaben A und Z mit dem nach unten gerichteten Pfeil.

Im Dialogfenster Text sortieren stellst du im ersten Drop-Down-Menü Absätze ein. Im zweiten Feld wählst du dann Text, Zahl oder Datum aus. Dann entscheidest du nur noch ob Auf- oder Absteigend sortiert werden soll und bestätigst den Vorgang mit OK.

Die Sortieren-Funktion ist in allen Word-Versionen vorhanden und besonders vorteilhaft, wenn man beispielsweise Notizen oder Inhaltsverzeichnisse sortieren möchte. So musst du dir beim Schreiben keine zusätzlichen Gedanken über die Reihenfolge machen.

Kategorien
Hardware & Software Word

Word: Listen blitzschnell alphabetisch oder nach Zahlen sortieren, auch mehrfach

Word ist nicht nur eine „dumme“ Textverarbeitung, in der man Texte von oben nach unten runterschreibt. In Word steckt auch eine Menge Intelligenz. Zum Beispiel zum Sortieren von Listen. Wer beispielsweise eine Liste mit Namen verwaltet, kann die Liste auf Knopfdruck sortieren lassen. Auch verschachtelte Sortierungen sind kein Problem.

Listen sortieren

Ein Beispiel: In Word verwalten Sie eine Liste von Namen und möchte diese alphabetisch sortieren. Kein Problem: Zuerst markieren Sie die gesamte Liste, indem Sie mit gedrückter Maustaste über die zu sortierenden Listenelemente fahren. Dann klicken Sie in der Menüleiste Start im Bereich Absatz auf das Sortiersymbol, erkennbar an den Buchstaben AZ und dem Pfeil nach unten.

word-listen-sortieren-alphabetisch-aufsteigend-absteigend

Im folgenden Dialogfenster legen Sie oben rechts die Sortierreihenfolge Aufsteigend oder Absteigend fest und bestätigen mit OK. Und schon ist die Liste alphabetisch sortiert.

word-listen-sortieren-alphabetisch-aufsteigend-absteigend-2

Verschachtelte Listen sortieren

Das ist noch nicht alles. Word kann in Sachen Sortierung noch viel mehr. Befinden sich in der Liste mehrere sortierbare Werte – etwa neben den Namen der Starter noch die Startnummer – lässt sich die Liste auch nach anderen Kriterien sortieren. Etwa nach der Startnummern der Teilnehmer. Wichtig ist nur, dass die Einträge immer mit denselben Zeichen getrennt sind, etwa einem Bindestrich. Damit’s mit dem Sortieren klappt, müssen Sie zuerst über die Optionen festlegen, wie die Felder getrennt sind, hier über das Feld Andere und dem Bindestrich.

word-listen-sortieren-alphabetisch-aufsteigend-absteigend-3

Ist die richtige Trennung eingestellt, lässt sich die Starterliste auch nach Startnummern sortieren. Dazu als Sortierkriterium Sortieren nach: Feld 2 und Zahl wählen, da die Startnummern immer im zweiten Feld (hinter dem Bindestrich-Trennzeichen) stehen.

word-listen-sortieren-alphabetisch-aufsteigend-absteigend-4

Erst so, dann so sortieren

Ebenfalls interessant: Befinden sich in einer Liste mehrere gleiche Einträge – etwa die Vereinsnamen der Teilnehmer – lässt sich die Liste zweifach sortieren, etwa zuerst nach den Vereinsnamen und dann (innerhalb der Vereine) alphabetisch nach Namen. Vorausgesetzt, die Liste ist wieder mit einem bestimmten Trennzeichen getrennt, stellen Sie wie oben beschrieben zuerst das Trennzeichen ein. Danach legen Sie in der ersten Zeile die primäre Sortierregel fest, etwa Feld 3 für den Vereinsnamen. Und im Feld Dann nach bestimmen Sie die zweitrangige Sortierung, zum Beispiel Feld 1 für den Namen.

word-listen-sortieren-alphabetisch-aufsteigend-absteigend-5

Kategorien
Hardware & Software Mac OS X Software Windows 7 Windows 8 Windows 8.1 Windows Vista Windows XP

Maus ohne Grenzen: Bis zu vier Rechner im (W)LAN mit einer Maus und Tastatur steuern

Wenn Sie mit mehreren Computern gleichzeitig arbeiten, kann es recht vorteilhaft sein, wenn man von einem zentralen Computer die anderen Rechner steuern und auf sie zugreifen kann. Im Web sind für diesen Zweck etliche Programme erhältlich. Am bekanntesten dürfte hier das Tool Team Viewer sein. Diese Remotesoftware-Produkte sind aber meist zu kompliziert in der Installation sowie der Bedienung und erlauben oft nur die Steuerung eines PC´s. Mit dem Microsoft-Programm Mouse without Borders lassen sich bis zu vier Computer miteinander verbinden und mit einer Maus/Tastatur steuern.

Nebenprodukt des Microsoft Garage-Projekts

Das kostenlose, aus dem Garage-Projekt von Microsoft stammende Tool erlaubt neben der Computerfernsteuerung auch einen Datenaustausch zwischen den miteinander verbundenen Rechnern. Zudem ist es notwendig, zu allen beteiligten Computern, beziehungsweise zu dessen Monitoren, einen Blickkontakt zu haben. Sie sollten sich daher in einem Raum befinden, idealerweise nebeneinander stehen. Außerdem müssen sich alle Computer im gleichen LAN oder WLAN befinden.

Download und Installation

Herunterladen können Sie das Programm Mouse without Borders auf der Webseite von Chip.de oder im Downloadcenter von Microsoft.

Als erstes installieren Sie das Programm auf dem Computer, mit dem Sie auf die anderen PC´s zugreifen möchten. Klicken Sie einfach auf den Button Download und folgen Sie dann anschließend dem Einrichtungsassistenten.

microsoft-download-center-mouse-without-borders-fernzugriff-pc-rechner-installation

Das Fortführen der Installation bestätigen Sie im Willkommensbildschirm mit der Schaltfläche Accept and Install.

installation-maus-ohne-grenzen-vier-computer-verbinden-eine-tastatur-assistent-download

Let´s get started – Verlinken aller Rechner

Nach der Installation gelangen Sie direkt zur Einrichtung der Verbindungen. Im Dialogfenster Let´s get started beantworten Sie die Frage ob Mouse without Borders auf den anderen Computern installiert ist mit NO.

local-machine-starten-lets-get-startet-no-garage-project

Im nachfolgenden Fenster Almost done wird der Security Code und der Computer-Name angezeigt. Diese Angaben werden später für die Einrichtung der anderen PC´s benötigt. Notieren Sie sich beide Informationen oder lassen Sie dieses Fenster geöffnet.

haupt-computer-passwort-name-sicherheits-code

Installieren Sie nun das Programm Mouse without Borders auf den anderen Computern. Das Fenster Let´s get started bestätigen Sie jetzt mit YES, da sich auf dem Hauptrechner das Programm bereits befindet.

Im nächsten Fenster, Just one more step and your computers will be linked! tragen Sie die zuvor notierten Zugangsdaten ein und bestätigen mit dem Button Link.

eingabe-zugangsdaten-sicherheitscode-link-verbinden-andere-computer-garage-projekt

Im Anschluss bestätigen Sie die Meldung Success! You´re almost done mit der Schaltfläche Next

andere-beteiligte-angeschlossene-rechner-tool-installieren-zugangsdaten-eingeben

…und die Meldung All Done. Nice Work! mit dem Schalter Done.

done-abschließen-verbinden-mouse-without-borders-datei-verschieben

Im Bildschirm des Hauptrechners wird das Programmfenster mit allen verbundenen Rechnern angezeigt. Der Hauptrechner mit dessen Maus und Tastatur Sie arbeiten, wird als local machine (hier: Thorsten-PC) angezeigt. Damit Sie auf die anderen Computer zugreifen können, müssen diese per Checkbox ausgewählt werden. Gegebenenfalls aktualisieren Sie die Einstellungen mit Apply. Sie erneuert auch die Verbindung, falls diese mal abreißen sollte.

Hinweis: Die Verbindung wird nach einem Shutdown eines oder aller Rechner automatisch wieder hergestellt. Das Tool Mouse without Borders startet mit Windows automatisch.

Die vier Computersymbole können übrigens mit gedrückter, linker Maustaste in eine andere Reihenfolge gebracht werden.

programm-fenster-machine-setup-checkbox-pc-computer-aktivieren-bedienen

Tipp:

Bringen Sie die Computer in die Reihenfolge, wie sie sich auch auf Ihrem Schreibtisch oder im Raum befinden.

Zentrale Steuerung aller verbundenen Computer

Nun sind alle Einstellungen erledigt und Sie können auf die anderen Rechner mit nur einer Maus und Tastatur zugreifen. Fahren Sie dazu mit dem Mauszeiger einfach aus dem Bildschirmbereich des Hauptrechners heraus. Die Richtung der Mausbewegung ist abhängig von der im Programmfenster festgelegten Computerreihenfolge.

Kopieren von Dateien

Das Kopieren von Dateien ist per Drag & Drop oder über die Zwischenablage möglich. Außerdem stehen über das Taskleisten-Symbol des Programms unter anderem zwei weitere Funktionen zur Verfügung:

  • Get Screen Capture from
  • Send Screen Capture to

Mit diesen Funktionen lassen sich Screenshots von jedem Computer anfertigen und versenden.

taskleiste-icon-rechtsklick-kontext-menue-screenshot-capture

Das Verschieben von Browser- oder Programmfenstern von einem auf den anderen Rechner funktioniert dagegen aber nicht.

Auch für MAC und Linux

Mouse without Borders ist auch für MAC und Linux erhältlich. Hier lassen sich aber nur zwei Computer miteinander verbinden.

Kategorien
Hardware & Software Mac OS X

Mac: Mehrere PDF-Dateien in eine einzelne PDF zusammenführen, Seiten löschen, Bilder einfügen

PDF-Dateien sind meist eine Einbahnstraße. Normalerweise kann man die PDF-Dokumente nur betrachten und ausdrucken. Das war’s dann aber auch schon. Viel mehr kann man mit PDFs nicht machen; zumindest nicht ohne Zusatzprogramme. Mitunter möchte man aber mehrere PDF-Dateien zu einer einzelnen PDF zusammenfassen. Aber dafür extra ein Profi-PDF-Programm kaufen? Nicht notwendig. Denn PDF-Dokumente lassen sich beim Mac mit Bordmitteln zusammenfassen und sogar weiter bearbeiten.

Mehrere PDF-Dokumente mit der Vorschau zu einer Datei kombinieren

Möglich macht’s die Vorschau-App, die bei jedem Mac OS X bereits von Hause aus vorinstalliert ist. Damit lassen sich PDF-Dateien nicht nur betrachten, sondern auch bearbeiten. So können mehrere Einzel-PDFs zu einer einzigen PDF-Datei zusammenfassen, Grafiken und Bilder in die PDF einfügen, die PDF-Seiten umsortieren oder einzelne Seiten aus dem PDF-Dokument löschen. Allerdings sind die Bearbeitungsfunktionen etwas versteckt.

Um mehrere Einzel-PDFs in einer einzigen PDF-Datei zu speichern, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Öffnen Sie in der Vorschau die erste PDF-Datei. Dazu reicht es meist, im Finder doppelt auf die PDF-Datei zu klicken, da beim Mac die Vorschau als Standard-PDF-Viewer eingestellt ist.

2. In der Vorschau wechseln Sie zur Minitaturansicht, indem Sie in der Symbolleiste auf das erste Icon und dann auf Miniatur klicken. Alternativ dazu können Sie auch den Befehl Darstellung > Miniaturen aufrufen. In der linken Spalte erscheinen nun die Miniaturansichten der einzelnen Seiten.

mehrere-pdf-in-einer-datei-speichern

3. Jetzt wechseln Sie zum Finder und suchen die PDF-Datei aus, die Sie in die bereits geöffnete PDF einfügen möchten. Zum Einfügen klicken Sie im Finder auf die PDF, halten die Maustaste gedrückt und ziehen sie per Drag-and-Drop in die Miniatur-Seitenleiste der Vorschau.

4. Sobald Sie die Maustaste an der gewünschten Position loslassen, wir die PDF-Datei in die PDF eingefügt.

Das Ziehen-und-Fallenlassen klappt nicht nur mit anderen PDF-Dateien, sondern auch mit Fotos und Bildern. Wenn Sie ein Foto per Drag-and-Drop in die Seitenleiste ziehen, wird an der gewünschten Position das Bild als neue Seite ins PDF-Dokument eingefügt.

mehrere-pdf-in-einer-datei-speichern-2

5. Jetzt müssen Sie mit dem Befehl Ablage > Als PDF exportieren die neue zusammengefügt PDF-Datei nur noch unter einem neuen Dateinamen speichern.

PDF-Dateien bearbeiten: Seiten umsortieren, Seiten löschen

Die Miniaturansicht der Seitenleiste lässt sich nicht nur zum Einfügen von anderen PDF-Dateien oder von Bildern verwenden. Hier können Sie auch bequem die PDF-Datei bearbeiten und zum Beispiel Seiten löschen oder die Reihenfolge ändern.

Zum Umsortieren müssen Sie nur die gewünschte Seite anklicken, die Maustaste gedrückt halten und sie per Drag-and-Drop an die neue Position ziehen. Um Seiten zu löschen, markieren Sie sie per Mausklick und drücken die Löschtaste auf der Tastatur oder wählen den Befehl Bearbeiten > Löschen.  Die fertig bearbeitete Datei können Sie anschließend mit dem Befehl Datei > Als PDF exportieren unter einem neuen Namen speichern.

mehrere-pdf-in-einer-datei-speichern-3

Übrigens: Sollte die zusammengeführte und bearbeitete PDF-Datei von der Dateigröße zu groß sein, lässt sich sich in der Vorschau verkleinern und die Dateigröße reduzieren. Wie das geht, steht in unserem Tipp „PDF-Dateien verkleinern„.

Kategorien
Excel Hardware & Software Office

Microsoft Excel: Diagramme einfach mal von oben nach unten darstellen

Das Erstellen von Diagrammen, im speziellen von Balkendiagrammen, ist bei Excel sehr einfach. Tabellenbereich markieren und in der Menüleiste unter „Einfügen“ das benötigte Diagramm aussuchen. So weit, so gut. Aber die Darstellung dieser Diagramme, folgt immer dem gleichen Muster: Von links nach rechts und von unten nach oben wachsend. Bei einer umfangreichen Präsentation mit mehreren Diagrammen kann das schon mal eintönig wirken. Zur Auflockerung oder zur Abgrenzung bestimmter Zahlenbereiche, kann die Darstellung eines Diagramms auch  mal von oben nach unten erfolgen. Die dazu erforderlichen Einstellungen sind mit wenigen Mausklicks vorgenommen.

Starten Sie Excel (mind. Version 2007) und rufen Sie das betreffende Diagramm auf. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die vertikale Y-Achse…

bild-1-diagramm-balken-achse-umdrehen-auf-dem-kopf-stehend-darstellen-waagerecht-senkrecht-vertikal-horizontal

…und wählen Sie im Kontextmenü die Option „Achse formatieren“.

bild-2-diagramm-excel-office-2007-version-achse-gegenrichtung-achsenoption-umgekehrte-reihenfolge

Im Dialogfenster „Achse formatieren“ aktivieren Sie im Bereich „Achsenoptionen“ die Einstellung „Werte in umgekehrter Reihenfolge“.

bild-3-achsenoptionen-excel-office-präsentation-abwechslungsreich-abgrenzen-bereich-wert-umgekehrt-reihenfolge-bestätigen-option-einstellung

Nach der Bestätigung mit der Schaltfläche „Schließen“ wird die Änderung in dem Diagramm sofort umgesetzt.

bild-4-ergebnis-von-oben-nach-unten-umgekehrt-darstellung-balkendiagramm-achse-vertikal-horizontal

Natürlich können Sie auch die Werte der horizontalen Z-Achse umdrehen. Die hinteren Werte werden dann vorne angezeigt. Die Arbeitsschritte für die horizontale Darstellungsänderung ist mit den bereits beschriebenen nahzu identisch.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die horizontale Z-Achse und wählen Sie im Kontextmenü wieder „Achse formatieren aus. Im nachfolgenden Dialogfenster aktivieren Sie in den „Achsenoptionen“ die Einstellung „Kategorien in umgekehrter Reihenfolge“.

bild-5-waagerecht-horizontal-achse-kategorie-umdrehen-vorne-nach-hinten-excel-tabelle-zahlen-wert-diagramm-balken-dreidimensional-3d

Dann nur noch das Fenster schließen und das war´s.

Diese Umkehrung der Anzeige funktioniert mit allen Balken- oder Zylinder-Diagrammen, egal ob zwei- oder dreidimensional. Außerdem lassen sich auf diese Weise auch alle anderen Diagramme die eine vertikale und horizontale Achse enthalten. Kreisdiagramme werden nicht unterstützt.

Kategorien
Hardware & Software Windows 7 Windows 8 Windows Vista Windows XP

Symbole und Icons auf der Windows-Arbeitsoberfläche neu anordnen

Am Anfang ist die Arbeitsoberfläche von Windows noch aufgeräumt. Lediglich das Symbol „Papierkorb“ gibt es auf der Arbeitsoberfläche eines frisch installierten Windows-Rechners. Das ändert sich schnell. Mit der Zeit kommen weitere Symbole hinzu, etwa für Dokumente oder Programme. Falls es zu voll wird, können Sie mit einem Trick die Symbole auf der Arbeitsoberfläche aufräumen.

Desktop per Tastendruck aufräumen

Zum Aufräumen gibt es zwei Möglichkeiten. Variante 1: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich der Arbeitsoberfläche. Dann klicken Sie auf „Ansicht“ sowie „Automatisch anordnen“ bzw. „Symbole automatisch anordnen“. Die Symbole der Arbeitsoberfläche werden damit wieder in Reih und Glied gebracht – und zwar automatisch. Kommen neue Symbole hinzu, werden sie automatisch platziert.  Besonders schneller ist der Tastaturtrick: Drücken Sie die Taste [F5], und – ganz wichtig – halten Sie sie einige Sekunden gedrückt. Windows ordnet die verstreut liegenden Symbole wie von Geisterhand neu an.

windows-symbole-icons-auf-dem-desktop-automatisch-anordnen-sortieren-ordnen-aufraeumen

Wichtig: Solange die Funktion „Symbole automatisch anordnen“ aktiviert und mit einem Häkchen versehen ist, übernimmt Windows die Anordnung der Symbole. Die Symbole lassen sich nicht mehr frei auf der Arbeitsoberfläche ablegen. Wenn Sie wieder selbst Hand anlegen und die gesamte Arbeitsoberfläche verwenden möchten, schalten Sie die Funktion wieder aus, indem Sie Schritt 1 wiederholen und damit das Häkchen vor dem Befehl entfernen.

Kategorien
Hardware & Software Windows 7

Windows 7: Programmreihenfolge im Startmenü selber festlegen

Wer neue Programme auf seinem Computer installiert und einem Startmenüeintrag zustimmt, kann die Position in der Startmenü-Anzeige nicht beeinflussen. Aufgrund des knappen Platzangebotes sollte man hier nur die Programme verknüpfen, die man häufig nutzt. Windows sortiert im Normalfall alle Programme alphabetisch. Diese Sortierung kann mit einem Trick umgangen werden um eine individuelle Reihenfolge festzulegen.

Es ist lediglich eine Änderung der Startmenü-Eigenschaften erforderlich. Mit einem Rechtsklick auf den Button „Start“ und mit „Eigenschaften“…

bild-1-startmenü-reihenfolge-selbst-bestimmen-festlegen-programm-verknüpfung-häufig-genutzt-verwendet

…öffnen Sie das Dialogfenster „Eigenschaften von Taskleiste und Startmenü“. Auf der Registerkarte „Startmenü“ klicken Sie auf „Anpassen“.

bild-2-eigenschaften-anpassen-startmenü-win7-windows-microsoft-eigene-reihenfolge-festlegen-individuell

Suchen Sie den Eintrag Menü „alle Programme“ nach Namen sortieren, entfernen Sie das Häkchen aus der Checkbox, und bestätigen Sie die Änderung mit „OK“.

bild-3-deaktivieren-computer-startmenü-anpassen-menü-soriteren-name-alphabetisch

Nun können Sie im Startmenü per „Drag & Drop“ die Reihenfolge der Programmverknüpfungen selber bestimmen.

bild-4-startmenü-eintrag-ziehen-linke-maustaste-gedrückt-drag-and-drop-beliebige-stelle-sortieren

Wenn Sie anschließend in den Eigenschaften die Einstellung Menü „alle Programme“ nach Namen sortieren wieder aktivieren, dann bleibt die individuelle Sortierung trotzdem erhalten.