Windows: Alle Systemtreiber auf einen Schlag aktualisieren

Für den reibungslosen Betrieb eines Computers sollten die Treiber von Systemkomponenten immer auf dem aktuellen Stand gehalten werden. Leider muss man aber die Treiber meist manuell aktualisieren – wenn man daran denkt! Damit der Rechner immer auf dem aktuellsten Stand ist und bleibt, kann man auch ein kleines Helferlein installieren, dass automatisch Wache hält und anzeigt, wenn es neue Treiberversionen gibt.

Windows reparieren: Den PC in einen früheren Zustand zurückversetzen mit der Systemwiederherstellung

Zur Sicherheit legt Windows in regelmäßigen Abständen sogenannte Wiederherstellungspunkte an. In den Wiederherstellungspunkten speichert Windows den jeweils aktuellen Zustand des Rechners. Treten Probleme auf, können Sie den Zustand „zurückspulen“ und den Rechner in einen früheren Zustand (als der Rechner noch einwandfrei lief) zurückversetzen.