Kategorien
Lifestyle & Leben Shopping

60-Watt-Glühbirnen: Trotz Verbot noch 60-Watt-Glühbirnen kaufen – ganz legal

Seit dem 1. September gibt’s keine 60-Watt-Glühbirnen mehr. So verbreiten es zumindest die Medien. Stimmt nicht ganz. Denn das Verbot bezieht sich nur auf die Herstellung von 60-Watt-Glühlampen. Vorhandene Restbestände dürfen weiterhin verkauft werden. Und so gibt’s online oder im Baumarkt noch jede Menge 60-Watt-Birnen. Zumindest für die nächsten Wochen und Monate; solange der Vorrat reicht.

Die EU will es so: Ab dem 01. September 2011 ist Schluss mit den 60-Watt-Glühbirnen. Da keine neuen 60-Watt-Birnen mehr produziert werden dürfen, werden auch keinen neuen Bestände mehr in den Handel kommen. Vorhandene Restbestände der Hersteller dürfen aber noch abverkauft werden. Wer jetzt also noch 60-Watt-Birnen hamstern möchte, hat gute Chancen.

Viele Baumärkte veranstalten Sonderverkäufe, um die Restposten an 60-Watt-Birnen an den Mann/die Frau zu bringen. Auch in Onlineshops finden Sie noch jede Menge 60-Watt-Glühbirnen, zum Beispiel beim Onlinehändler Amazon. Alle noch verfügbaren 60-Watt-Lampen gibt’s zum Beispiel hier:

Experten gehen davon aus, dass es die 60-Watt-Restbestände noch einige Monate geben wird. Bevor es dann im September 2012 auch die letzten Glühbirnen mit 40 Watt und weniger erwischt.

Kategorien
Lifestyle & Leben Shopping

Amazon Resterampe (Warehouse Deals): Hier gibt’s Reste und Rücksendungen von Amazon zu reduzierten Preisen und 30-Tage-Rückgaberecht

Lust auf besonders günstige Schnäppchen? Dann sollten Sie einen Blick in Amazons Resterampe (von Amazon auch „warehousedeals“ genannt) werfen. Sparfüche finden hier Reste und Rücksendungen von Amazon zu stark reduzierten Preisen. Auch bei der Resterampe gilt: ab 20 Euro Versandkostenfrei. Und was nicht gefällt, können Sie innerhalb von 30 Tagen ohne wenn und aber zurückgeben.

50% und mehr sparen

Die Situation kennt jeder: Ein bei Amazon gekauftes Produkt – etwa eine Digitalkamera- gefällt einem doch nicht so gut und wird zurückgeschickt; bei Amazon kein Problem. Doch was passiert eigentlich mit den Rückläufern? Als „neu“ lassen sich sich nicht mehr verkaufen, da meist die Verkaufsverpackungen und Folien aufgerissen sind.

Die Lösung: Die fast neuen Rückläufer landen auf Amazons Resterampe – von Amazon neudeutsch „Warehouse-Deals“ genannt. Fast alles ist – bis auf die Verpackung – noch nagelneu und nie oder nur einmal benutzt. Dafür gibt es die Rückgaben zu fast unschlagbaren Schnäppchenpreisen. Digitalkameras, Notebooks, Netbooks, PC, Handys – fast alles ist dabei.

So funktionieren die warehousedeals-Schnäppchen von Amazon: Ins Suchfeld den gewünschten Artikel eingeben – etwa Canon IXUS 70 – und danach auf „Erhältlich bei diesen Anbietern“ klicken. Im Feld „Anmerkungen“ steht, warum der Artikel in der Resterampe angeboten wird, etwa „Artikel in offenem Karton“.

30-Tage-Rücknahmegarantie

Das Gute an der Resterampe: Obwohl es sich nicht um originalverpackte Neuware handelt, gibt es bei Artikeln aus der Resterampe den gewohnten Amazon-Kundenservice und eine 30-tägige Rücknahmegarantie. Der Artikel aus der Resterampe gefällt nicht? Kein Problem – wie jeden anderen Artikel können Sie ihn ohne Angabe von Gründen wieder zurückgeben.

Also: Beim Einkauf kann es sich durchaus lohnen, erst einmal einen Blick in die Amazon Resterampe zu werfen.

Hier geht’s zur Amazton Resterampe mit überzähligen Lagebeständen, Rücksendungen und leicht beschädigter Ware:

Die mobile Version verlassen