„Ich muss mal“: Den Toilettengang auch ohne Toilette schaffen

Der zivilisierte Mensch hat verlernt, wie man auch ohne Toilette leben kann. Dabei gibt es eigentlich nicht viele Fehler, die einem Menschen unterlaufen können, der sich mitten in der Natur Erleichterung verschafft. Die wichtigste Grundregel bei allen Wandertouren und Trekkingabenteuern ist: Auf jeden Fall immer genügend Klopapier mitnehmen! Dann ist es nämlich nur noch nötig, ein stilles und ruhiges Plätzchen zu suchen, möglichst ohne Ameisenhügel und Bienenschwarm in der Nähe. Mit einem schwungvollen Absacken in die Hocke kann dann die heiße Phase des Toilettengangs beginnen.