Kategorien
Hardware & Software Word

Word: Seitenzahlen generell am äußeren Rand anzeigen

Für den Fall, dass Sie Seiten beidseitig bedrucken möchte, ist es sinnvoll, wenn die Seitenzahlen immer in der Fußzeile am äußeren Rand erscheinen. Dies wäre dann auf Seite 1 unten rechts, auf Seite 2 unten links usw. In allen Word Versionen vor 2007 war dies relativ einfach über „Einfügen | Seitenzahlen“ und der Auswahl der entsprechenden Ausrichtung möglich. Diese Option ist mit der Version 2007 leider weggefallen. Es gibt jedoch einen kleinen Trick, mit dem Sie auch in Word 2007 bzw. 2010 die Seitenzahlen entsprechend platzieren können.

Fußzeile bearbeiten

Bewegen Sie den Cursor hierfür zunächst in die Fußzeile. Wählen Sie hierfür den Befehl „Einfügen | Fußzeile | Fußzeile bearbeiten“ aus.

Um die Seitenzahlen entsprechend auszurichten, legen Sie nun für die geraden und ungeraden Seitenzahlen unterschiedliche Fußzeilen an. Aktivieren Sie hierzu als Erstes im Register „Entwurf“ unter der Gruppe „Optionen“ die Option für unterschiedliche Fußzeilen bei geraden und ungeraden Seiten („Untersch. gerade ungerade Seiten“). Sie sehen nun über der Fußzeile den Hinweis, ob diese für gerade oder ungerade Seiten gilt. Mit einem Klick auf die Symbole „Vorherige“ bzw. „Nächste“ können Sie zwischen den Fußzeilen wechseln. Sie finden diese in der Gruppe „Navigation“ des Registers „Entwurf“.

Auf ungeraden Seiten richten Sie die Seitenzahlen nun rechtsbündig aus oder geben Sie mit der Taste „Tab“ auf die rechte Seite. Fügen Sie nun an der betreffenden Stelle eine einfache Seitenzahl ein. Dies funktioniert über den Befehl „Entwurf | Kopf- und Fußzeile | Seitenzahlen | Einfache Seitenzahl“. Ist dies erledigt, wählen Sie anschließend zur Fußzeile für die geraden Seiten. Auf diesen Seiten soll die Seitenzahl linksbündig erscheinen. Da sich der Cursor bereits standardmäßig an dieser Stelle befindet, können Sie einfach wie bereits beschrieben eine einfache Seitenzahl einfügen. Sie haben nun die Möglichkeit, über einen Blick auf die Seitenansicht zu prüfen, ob alle Änderungen wie gewünscht durchgeführt worden sind.

Kategorien
Hardware & Software Word

Word: Auf einzelnen Seiten die Seitenzahlen ausblenden

Wenn Sie beispielsweise mit Word ein Buch gestalten möchten, dann benötigen Sie eine Durchnummerierung der Seiten für das gesamte Dokument. In der Regel sollen auf den Deckblättern der einzelnen Kapitel jedoch keine Seitenzahlen erscheinen. Wenn Sie eine Gestaltungsänderung der Seitenzahlen in Word vornehmen, dann wirkt sich dieses jedoch auf das gesamte Dokument aus. Sie haben jedoch die Möglichkeit, einzelne Seiten auch unabhängig vom restlichen Dokument zu ändern.

Dokument in Abschnitte unterteilen

Die verschiedenen werden durch Word für einzelne Abschnitte eines Dokuments festgelegt. Hierzu zählen neben Kopf- und Fußzeilen, einer Spaltenaufteilung auch die Ränder und Seitenzahlen. Aus diesem Grunde empfiehlt es sich, ein Dokument mit verschiedenen Abschnittswechseln zu versehen. Klicken Sie dazu auf die Stelle, an der ein Abschnittswechsel eingefügt werden soll, und wählen Sie „Einfügen | Manueller Wechsel“. Gehen Sie anschließend in den Bereich „Abschnittswechsel“ und klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche um die Position des Wechsels festzulegen. Bei Word 2010 nehmen Sie den Abschnittswechsel im Menüband „Seitenlayout“ per Klick auf „Umbrüche“ vor. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie das Dokument in verschiedene Abschnitte unterteilt haben.

Gehen Sie nun auf „Ansicht | Kopf- und Fußzeile“ (bei Word 2010 „Einfügen | Kopfzeile | Kopfzeile bearbeiten“. Sie sehen nun neben dem Rahmen der Kopf- oder Fußzeile auch die Bezeichnung des jeweiligen Abschnitts. Führen Sie nun zunächst die Formatierung des ersten Abschnitts durch. Gehen Sie hierzu im Menü „Einfügen“ auf den Punkt „Seitenzahlen“ und bestimmen Sie die Position und die Ausrichtung. Anschließend klicken Sie auf „Format“ oder mit der rechten Maustaste auf die Seitenzahl und dann auf „Seitenzahl formatieren“.

Zu Beginn des Dokuments klicken Sie bitte auf „Beginnen mit“ und geben Sie die erste Seitenzahl ein. Gehen Sie nun zu den weiteren Abschnitten und wählen Sie dort „Fortsetzen vom vorherigen Abschnitt“. Dies bewirkt, das Word eine durchgängige Nummerierung der Seitenzahlen vornimmt.

Wechseln Sie anschließend zum nächsten Abschnitt. Sie sehen dort am Rahmen der Kopf- bzw. Fußzeile den Hinweis „wie vorherige“. Da bei Word immer noch das komplette Dokument verbunden ist, müssen Sie zunächst diese Verknüpfung trennen. Dies erreichen Sie, indem Sie bei „Kopf- und Fußzeile“ auf das Feld „wie vorherige“ klicken. Bei Word 2010 aktivieren Sie die Option „Beginnen bei“. Sie können nun die Zahlen für den nächsten Abschnitt frei definieren. Beim Formatieren sollten Sie beachten, dass ein Festlegen der Anfangszahl auch dann wirkt, wenn sich auf der entsprechenden Seite keine sichtbare Zahl befindet.

Kategorien
Hardware & Software Word

Word Seitenzahlen: Eine separate Seitenzählung für Word

Wenn Sie umfangreiche Dokumente verfassen, ist neben dem Inhaltsverzeichnis in einigen Fällen eine besondere Nummerierung erforderlich. So soll die Nummerierung mit den Seitenzahlen oftmals erst nach dem Deckblatt beginnen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass Inhaltsverzeichnis separat mit römischen Ziffern zu versehen.

Bei Word besteht die Möglichkeit, ein Dokument in verschiedene Abschnitte einzuteilen. Diese können dann entweder eigene Nummerierungen erhalten oder die Nummerierung vom vorigen Abschnitt werden entsprechend fortgeführt. Die jeweilige Vorgehensweise ist bei fast allen Programmversionen ähnlich. Setzen Sie zunächst den Cursor innerhalb des Dokuments an die Begrenzung zwischen Deckblatt und Inhaltsverzeichnis. Bei allen Versionen ab 2007 wählen Sie im Menü „Seite einrichten“ die Option „Umbrüche“. Im anschließenden Menü können Sie dann unter dem Punkt „Abschnittsumbrüche“ den Punkt „Nächste Seite“ auswählen.

Bei älteren Word-Versionen gehen Sie im Menü „Einfügen“ auf den Punkt „Manueller Umbruch“. Im darauf folgenden Dialog erscheint dann je nach Version entweder die Option „Abschnittswechsel“ oder „Abschnittsumbruch“. Hierunter finden Sie dann die Option „Neue Seite“. Mit einem Klick auf „OK“ können Sie den Dialog schließen. Für den Fall, dass Sie bereits vorher Seitenumbrüche eingefügt haben, müssen Sie diese noch entfernen. Im Anschluss können Sie den genannten Vorgang wiederholen und so den Text vom Inhaltsverzeichnis trennen.

Setzen Sie den Cursor im Anschluss auf das Inhaltsverzeichnis und gehen Sie im Menü „Einfügen“ auf den Unterpunkt „Kopfzeile“ bzw. „Fußzeile“. In älteren Programmversionen finden sich diese Punkte unter dem Menü „Ansicht“. Word wechselt zunächst in die Kopfzeile. Mit der Option „Zwischen Kopf- und Fußzeile wechseln“ können Sie hin und her wechseln. Soll die Kopf- oder Fußzeile unabhängig von vorigen Passagen gestaltet werden, muss die Option „Mit vorheriger verknüpfen“ deaktiviert werden. Sie finden diese in der Multifunktionsleiste „Entwurf“ unter dem Punkt „Navigation“.

Nun muss noch die Kopf- bzw. die Fußzeile gestaltet werden. Hierzu positionieren Sie den Cursor einfach an der Stelle, an welcher die Seitenzahl erscheinen soll. Gehen Sie nun in der Multifunktionsleiste „Entwurf“ zum Punkt „Navigation“ und wählen Sie hier bitte unter dem Punkt „Kopf- und Fußzeile“ die Option „Seitenzahl“. Wählen Sie hier bitte die Layoutvorgabe „Einfache Zahl“ und wählen Sie anschließend erneut „Seitenzahl“ und danach „Seitenzahl formatieren“. Sofern Sie eine ältere Word-Version verwenden, müssen Sie noch den Befehl „Seitenzahl einfügen“ in der schwebenden Multifunktionsleiste ausführen.

Unter „Zahlenformat“ können Sie nun noch das Design der Seitenzahlen formatieren. Hier können Sie beispielsweise auswählen, ob Sie arabische oder römische Ziffern wünschen. Außerdem können Sie unter dem Punkt „Beginnen bei“ die Seitenzahl eingeben, ab der dann fortlaufend nummeriert werden soll.