Kategorien
Android Handy & Telefon iPad iPad iPhone WhatsApp Windows Phone

WhatsApp: Bald ist das Zurückrufen von Nachrichten offiziell möglich

Die Anzeichen im Internet mehren sich, die die Einführung einer neuen WhatsApp-Funktion betreffen. Das Löschen bereits versendeter Nachrichten soll bald möglich sein.

Etliche Beta-Tester des beliebtesten Messengerdienstes berichteten auf Twitter über einen Revoke-Button. Der Widerruf einer Nachricht ist dann solange möglich, bis der Empfänger sie öffnet und liest.

Danach ist alles zu spät. Wie im analogen Leben auch. Einmal Gesagtes ist halt nicht so einfach rückgängig zu machen. Darum gilt folgender Grundsatz in beiden Welten: Erst denken, dann reden!

Es ist aber auch im Gespräch, dass der Empfänger ebenfalls über den Rückruf der Nachricht informiert wird. Daher wird es sicherlich seitens des Empfängers zu Rückfragen kommen.

Aber bis die Revoke-Funktion ihren Weg in die offizielle WhatsApp-Version schafft, muss man sich mit der alten Rückruf-Variante behelfen. Hier kannst du eine abgesendete Nachricht noch löschen, solange das Uhrensymbol angezeigt wird. Ist ein Haken neben dem Nachrichtentext zu sehen, ist es bereits zu spät. Dann befindet sich die Nachricht schon auf den WhatsApp-Servern und kann nicht mehr zurückgerufen werden.

Wie das im einzelnen funktioniert, erfährst du in unserem Artikel Versendete WhatsApp-Nachrichten nachträglich löschen.

Kategorien
Android Handy & Telefon iPhone

SMS Quittung und Empfangsbestätigung: SMS verschicken und sofort eine Empfangsbestätigung erhalten

SMS-Kurznachrichten sind äußerst beliebt. Pro Jahr werden alleine in Deutschland über 35 Milliarden SMS verschickt. Und es werden immer mehr. Eigentlich funktioniert der SMS-Versand recht zuverlässig. Allerdings weiß man nie genau, ob eine SMS auch wirklich angekommen ist. Man vertraut einfach darauf, dass es funktioniert. Wer sich darauf nicht verlassen möchte, kann SMS-Nachrichten auch „per Einschreiben“ verschicken. Sobald die SMS beim Empfänger ankommt, erhalten Sie eine Empfangsbestätigung. Ein digitales Einschreiben mit Rückschein sozusagen.

SMS per Einschreiben/Rückschein

Das Verschicken von SMS per Einschreiben mit Quittung und Empfangsbestätigung funktioniert mit allen Netzen und auf allen Handys. Wichtig ist nur, mit welchem Provider Sie die SMS verschicken. So funktioniert’s:

1. Starten Sie die neue SMS mit dem Codec für  die Sendebestätigung. Bei T-Mobile lautet der Code zum Beispiel

*t#

Bei anderen Providern lauten die Codes für die Sendebestätigung:

  • E-Plus: *n#
  • Vodafone: *n#
  • O2: *n#
  • T-Mobile: *t#
  • Orange: *n#
  • Sunrise: *n# (Alternativ: nur #)

2. Schreiben Sie direkt hinter dem Code die eigentliche Nachricht, zum Beispiel:

*t#Alles Gute zum Geburtstag

Der Empfänger sieht die Sonderzeichen nicht, sondern erhält nur die reine SMS-Nachricht „Alles Gute zum Geburtstag“. Auch dass vom Absender eine Empfangsbestätigung angefordert wurde, kann der Empfänger nicht sehen.

Sobald die SMS auf dem Handy des Empfängers landet, erhalten Sie per SMS eine Empfangsbestätigung. Hier steht wann und um wie viel Uhr die SMS beim Empfänger angekommen ist.

Ist der Empfänger nicht erreichbar (weil zum Beispiel das Handy ausgeschaltet ist), erhalten Sie die Meldung, dass die Nachricht zwischengespeichert wurde. Ist der Empfänger wieder erreichbar und konnte der Provider die SMS nachliefern, folgt auch prompt die Empfangsbestätigung.