Kategorien
Handy & Telefon iPad iPad iPhone

iPhone: Eigenen Vibrationsalarm erstellen – So geht’s

Ist das iPhone auf lautlos gestellt, macht es sich bei eingehenden Anrufen oder Nachrichten immerhin noch per Vibrationsalarm bemerkbar. Nur: der Vibrationsalarm ist bei fast allen iPhones identisch. Befinden sich mehrere iPhones im Raum, weiß man nicht auf Anhieb, welches Handy da gerade rappelt. Dabei geht es auch individueller. Wie wäre es mit einem eigenen, individuellen Vibrationsmuster? Kein Problem.

Eigene Vibrationsmuster festlegen

Eigene Vibrations-Klingeltöne und Rappelmuster sind schnell erzeugt:

1. Zuerst in die Einstellungen wechseln und dort auf Töne und Klingeltöne tippen. Dort auf Vibration tippen.

2. Auf der folgenden Seite kann man bereits zwischen verschiedenen Standard-Vibrationsmustern wählen. Für einen eigenen Vibrationston auf Neue Vibration erstellen tippen.

iphone-eigene-vibration-vibrationsmuster-erstellen

3. Das iPhone-Display wird zum Touchscreen und zur Beatbox für die eigene Vibration. Hier einfach im gewünschten Rhythmus auf die graue Fläche tippen. Dabei gilt: beim Druck auf die graue Fläche vibriert das iPhone, und zwar genau so lange wie der Finger auf der grauen Fläche bleibt. Hebt man den Finger, fügt man eine Pause aus. Über die Buttons Stoppen, Aufnehmen und Wiedergabe kann man die Aufnahme beenden, wiederholen oder testweise abspielen.

iphone-eigene-vibration-vibrationsmuster-erstellen-2

4. Ist das persönliche Vibrationsmuster fertig, oben rechts auf Sichern tippen und einen aussagekräftigen Namen vergeben. Die persönlichen Vibrationen erscheinen dann in der Liste Eigene. Jetzt erkennt man endlich sofort, ob das eigene oder das iPhone der Freunde oder Kollegen rappelt.

iphone-eigene-vibration-vibrationsmuster-erstellen-3

iphone-eigene-vibration-vibrationsmuster-erstellen-4

Kategorien
Handy & Telefon iPhone Tipp des Tages

Apple iOS 5.0.1 Update Download: Batterieprobleme und andere Fehler mit dem iOS-Update beheben

Endlich hat Apple die Batterie- und Akkuprobleme beim iPhone 4S in den Griff bekommen. Mit dem Update auf die Version iOS 5.0.1 hat sich Apple nicht nur der Batterielaufzeit gewidmet. Neben dem Akkufehler behebt das iOS-Update weitere Bugs und bringt neue Funktionen fürs iPad. Auch die Sicherheitslücke fürs iPad-Smartcover (wir berichteten) wurde gestopft. Die Installation der neuen Version ist ganz einfach und innerhalb weniger Minuten erledigt.

Akkuprobleme endlich im Griff

Das iOS 5.0.1-Update behebt folgende Fehler:

  • Behebt Fehler, die die Batterielaufzeit beeinträchtigten.
  • Fügt Multitasking-Bedienung für das iPad 1 hinzu.
  • Behebt Fehler mit Dokumenten in der Cloud.
  • Verbessert die Spracherkennung bei der Diktierfunktion für australische Benutzer.
Verfügbar ist das Update für folgende Geräte:
  • iPhone 4S
  • iPhone 4
  • iPhone 3GS
  • iPad 2
  • iPad
  • iPod touch (4. Generation)
  • iPod touch (3. Generation)

Live-Update „Over the air“ – So geht’s

Um von iOS 5 auf iOS 5.0.1 upzudaten, brauchen Sie endlich kein USB-Kabel und kein iTunes mehr. Alles geht direkt vom iPhone, iPod oder iPad aus. Und zwar so:

1. Wechseln Sie auf dem iPhone, iPod oder iPad in den Bereich „Einstellungen | Allgemein“.

2. Tippen Sie auf „Softwareaktualisierung“.

3. Das iPhone überprüft daraufhin übers Internet, ob eine neue Version vorliegt. Auf der Infoseite erkennen Sie, auf welche Version upgedatet wird und welche Neuerungen das Update bringt.

4. Tippen Sie auf „Laden und installieren“, um iOS 5.0.1 direkt aufs Gerät herunterzuladen und zu installieren. Je nach Internetanbindung ist der Download der rund 55 MB großen Updatedatei innerhalb weniger Minuten abgeschlossen.

Der Rest ist eine Sache von wenigen Minuten. Sobald der Download abgeschlossen ist, überprüft und installiert das iPhone die neue Version ganz automatisch und startet das Gerät danach neu – jetzt mit brandneuer iOS-Version. Und endlich ohne Batterieprobleme.

Kategorien
Handy & Telefon iPhone

iPhone: Telefonkonferenzen mit bis zu fünf Teilnehmern führen

An Handysprächen nehmen normalerweise nur zwei Leute teil: der Anrufende und der Angerufene. Was viele nicht wissen: Mit dem iPhone können Sie problemlos eine Telefonkonferenz mit bis zu fünf Teilnehmern abhalten. Jeder hört denn jeden; jeder kann mit jedem sprechen.

Um mit dem iPhone eine Telefonkonferenz mit bis zu fünf Teilnehmern zu starten, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Rufen Sie den ersten Teilnehmer der Telefonkonferenz an.

2. Sobald die Leitung steht, tippen Sie auf „Anruf hinzufügen“, und rufen Sie über die Kontaktliste oder den Ziffernblock den zweiten Teilnehmer an. Wiederholen Sie diesen Schritt, bis alle (bis zu fünf) Teilnehmer erreicht sind.

3. Tippen Sie auf „Konferenz“, um die Konferenz zu starten. Jetzt kann jeder jeden hören und jeder mit jedem anderen sprechen.

Um einen Teilnehmer „rauszuschmeißen“ und den Anruf zu beenden, tippen sie auf „Anruf beenden“ bzw. die Auflegen-Schaltfläche rechts neben der jeweiligen Telefonnummer.

Um privat und „geheim“ mit einem Teilnehmer zu sprechen (ohne dass die anderen mithören können), tippen Sie auf „Konferenz“ und dann auf „Privat“ rechts neben der jeweiligen nummer. Mit „Konferenz“ geht’s zurück zu den anderen Teilnehmern der Konferenz.

Möchten Sie einen weiteren Teilnehmer zur laufenden Konferenz einladen, tippen Sie auf „Halten + Neuer Anruf“ und anschließend auf „Konferenz“.