Kategorien
Hardware & Software Windows 7 Windows 8 Windows 8.1

Trauen Sie der Passwortspeicherung Ihres Webbrowsers nicht? Dann probieren Sie doch mal den Windows-Passwortmanager aus.

Wenn Sie der Passwortspeicherfunktion Ihres Internet-Browsers nicht trauen, oder wenn Sie öfters den Browser wechseln, dann ist die Nutzung dieser Funktion nicht empfehlenswert. Da eine Speicherfunktion der Passwörter trotz allem sehr komfortabel ist, muss man nicht darauf verzichten, denn auch Windows 7 und Windows 8/8.1 verfügen über einen Passwort-Manager, der allerdings etwas versteckt ist.

Versteckten Passwort-Manager von Windows 7 und Windows 8/8.1 aktivieren

Bedient wird der Windows-Passwortmanager ganz bequem per Desktop-Verknüpfung, die aber erst erstellt werden muss. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Desktops und wählen Sie im Kontextmenü „Neu | Verknüpfung“.

Geben Sie als Speicherort folgenden Befehl ein:

rundll32.exe keymgr.dll, KRShowKeyMgr

bild-1-windows-7-win7-passwortmanager-versteckt-funktion-browser-unsicher-häufig-wechsel-verknüpfung-desktop

Anschließend klicken Sie auf „Weiter“, geben den Namen der Verknüpfung ein und bestätigen abschließend mit der Schaltfläche „Fertig stellen“.

Mit einem Doppelklick auf die neue Desktop-Verknüpfung starten Sie den Windows-Passwortmanager.

bild-2-benutzername-kennwort-passwort-manager-windows-7-win7-integriert-versteckt

Mit dem Button „Hinzufügen“ öffnen Sie das Eingabefenster „Gespeicherte Anmeldeinformationen“. Im Feld „Anmelden an“ tragen Sie die Webadresse der Login-Seite ein, und geben in den beiden Feldern darunter den Benutzernamen und das Kennwort ein. Zum Schluss wählen Sie im Bereich „Anmeldeinformationstyp“ die Option „Webseite- oder Programmanmeldeinformationen“ und bestätigen die Eingaben mit dem Button „OK“. Das Hauptfenster des Passwortmanagers kann ebenfalls geschlossen werden.

bild-3-passwort-manager-microsoft-windows-benutzername-kennwort-url-login-seite-webseite-anmeldeinformationstyp-auswählen

Ab sofort wird Windows beim erneuten Besuch der eingetragenen Webseite einen automatischen Login starten.

Mit diesem Passwortmanager lassen sich ebenfalls die Login-Daten von Programmen, Windows-Servern oder anderen Windows-Computern speichern. Bei Bedarf können die gespeicherten Zugangsdaten separat gesichert und auch auf andere Computer übertragen werden. So kann man sehr schnell und einfach den heimischen Computer, den am Arbeitsplatz und das Notebook auf den neuesten Passwort-Stand bringen.