Kategorien
Hardware & Software

Schlagfertige Sprüche auf dumme Kommentare und Anmerkungen

Im Alltag triff man immer wieder auf Freunde und Bekannte, die nichts anderes zu tun haben, als dumme Sprüche abzulassen. Im Eifer des Gefechts fallen einem aber genau dann nicht die passenden Antworten ein. Erst später ärgert man sich, dass man nicht schlagfertig so oder so geantwortet hätte. Wer in solchen Situationen sofort eine schlagfertige Antwort auf einen dummen Spruch parat haben möchte, sollte sich unsere Liste der schlagfertigen Sprüche für den Alltag merken. Oder zumindest einige davon.

Schlagfertige Antworten, die (fast) immer passen

Einen dummen Spruch musst du nicht auf dir sitzen lassen. Statt den Sprücheklopfer zu ignorieren (auch eine gute Methode zum Kontern), kannst du auch selbst mit einem schlagfertigen Spruch antworten. Hier eine Liste schlagfertiger Antworten, die fast auf jede Situation und jeden Spruch passen:

Ich hab dich auch lieb
Ich versteh‘ die Frage nicht
Du mich auch
Ja nee ist klar
Amen!
Ach was
Danke gleichfalls
Sag bloß
Das hast du aber schön gesagt
Schließ nicht immer von dir auf andere
Bei deinem IQ ist das nachvollziehbar
Merkste selber, oder?
Nein danke, ich kaufe nichts
Ganz großes Kino hier
Weil ich’s kann
Nicht!
Next!
Mimimi
Sprich mit der Hand
Ne, du etwa?
Laaaangweilig
Tut mir leid, das ich geboren bin, kommt nicht mehr vor
Ich würde mich gerne geistig mir dir duellieren, aber wie ich sehe, bist du unbewaffnet
Tolles Wetter heute
Träum weiter
Back dir’n Eis
Kauf dir ’nen runden Keks und beiß‘ die Ecken ab
Und wovon träumst du nachts?
Wisch dir den Mund ab, ist ganz braun vom Scheiße reden
Nur weil ich schwarz bin?
Komm‘ ich jetzt ins Fernsehen?
Leidest du darunter?
Und jetzt?
Bums, aus, Nikolaus
Wenn du meinst
Alles wird gut
Leider nicht
Herzlichen Glückwunsch
Schön für dich
Einbildung ist auch eine Bildung
Ich bin stolz auf dich
Gibt’s dich auch in witzig (schön/intelligent/eloquent)?
Entschuldigung, ich habe das letzte nicht mitbekommen, bin kurz weggepennt
Was laberst du?
Ruhe da auf den billigen plätzen
Laber nicht, schweine labern auch nicht
Wenn ich du wäre, wäre ich lieber ich
Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Tut mir leid, die Sprechstunde ist grade vorbei
Du denkst auch nur von 12 bis Mittag
Sonst sehe ich ja so aus wie du
Brot kann schimmeln, was kannst du?
Du hast nichts drauf außer zahnbelag
Wayne interessiert’s?
Wer will das wissen?
Bist du endlich fertig?
Willst ’nen Keks?
Fast hätte ich gelacht
Du bist halt mein Vorbild
Das tangiert mich peripher
Auch schon gemerkt?
Wo lebst du?
Erzähl das deiner Oma
Wer hat dich denn verarscht?
Iiiiiiih! Ach, Du bist’s nur.
Das glaubst aber auch nur du
Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam
Weil Baum
Haaalt stop! Jetzt rede ich!
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Mund halten.
Bei dir wollen wir erst gar nicht anfangen
Hätte, hätte – Fahradkette
Das sagen sie alle und dann sind sie schwanger
Hast du einen Clown gefrühstückt?
Ich glaub‘ es hackt
Ruhig brauner, ruhig
Ähh nein, lass mich kurz überlegen…Nein!
Neidisch?
Google ist dein Freund
Welchen Teil von Nein hast du nicht verstanden?
Mach die Augen zu, dann weißt du, was dir gehört
Gleich klatscht’s, aber keinen Beifall
Das verdient Applaus
Faaaantastisch
Sonst noch Wünsche?
Du bisset
Aha, gut zu wissen
Heul doch
Brauchst ’n Taschentuch?
Wir sind hier nicht bei Wünsch-dir-was!
Oh Herr, lass Hirn regnen!
..und nachts ist es kälter aus draußen
Oookay
In China ist ’n Sack Reis umgefallen
Rede ruhig weiter bis dir was einfällt
Tschuldigung, dass ich geboren bin!
Halt den Mund, wenn du mit mir sprichst
Sprichst du aus Erfahrung?

Kategorien
Hardware & Software Software Windows 7 Windows Vista Windows XP

Windows Screenshot-Tool: Einfaches und schnelles System-Tool, um einen ausgewählten Desktopbereich zu fotografieren

Oft benötigt man zur Veranschaulichung verschiedener Arbeitsabläufe Screenshots. Das Problem ist hierbei, dass man auf die Schnelle keinen Teilbereich des Bildschirms fotografieren kann. Normalerweise macht man mit der [Druck] Taste einen Screenshot und bearbeitet diesen in einem Grafikprogramm. Das ist aufwendig und zeitraubend. Das kleine Windows Programm „Snipping-Tool“ füllt aber diese Lücke. Es ist sehr einfach zu bedienen und daher ideal für die spontane Anfertigung von Bildschirm-Ausschnitten.

Aktivierung des „Snipping-Tools“

Bei Windows Vista ist dieses Tool normalerweise vor der ersten Nutzung deaktiviert, bei Windows 7 ist es aktiviert. Bei beiden Betriebssystemen ist es unter „Start | Alle Programme | Zubehör“ zu finden. Für die Aktivierung des Snipping-Tools, das eigentlich für Tablet-PC´s vorgesehen war,  gehen Sie so vor:

1. Klicken Sie nacheinander auf „Systemsteuerung | Programme und Funktionen“.

2. Am linken Rand des Bildschirms folgen Sie dem Link „Windows Funktionen aktivieren oder deaktivieren“ und klicken bei der Nachfrage der Benutzerkontensteuerung auf den Button „Fortsetzen“ .

3. Im nachfolgenden Dialogfenster „Windows-Funktionen“ aktivieren Sie die Option „Tablet-PC Komponenten“ und bestätigen die Änderung mit „OK“.

4. Führen Sie nun einen Neustart des Computers durch.

5.  Jetzt finden Sie das Snipping-Tool unter „Start | Alle Programme | Zubehör“ und kann von dort gestartet werden.

Der „Schnelleinsatz“

Für den schnellen Einsatz empfiehlt es sich, das Programm an die Taskleiste anzuheften. Und das geht so:

1. Klicken Sie auf    „Start | Alle Programme | Zubehör“ und scrollen bis zu dem Snipping-Tool Programm.

2. Mit einem Rechtsklick auf „Snipping-Tool“ öffnen Sie das Kontext-Menü und wählen „An Taskleiste anheften“. Fertig.

Für den Schnellstart des Programms können Sie zusätzlich noch eine Tastenkombination (Shortcut) anlegen, mit dem das Snipping-Tool noch schneller gestartet werden kann:

1. Klicken Sie auf „Start | Alle Programme | Zubehör“ und scrollen bis zu dem Snipping-Tool Programm.

2. Mit einem Rechtsklick auf „Snipping-Tool“ öffnen Sie das Kontext-Menü und wählen die Option „Eigenschaften“.

3. Im Dialogfenster „Eigenschaften von Snipping Tool“ wählen Sie die Registerkarte „Verknüpfung“ und geben im Feld „Tastenkombination“ Ihre gewünschte Kombination ein. Diese besteht aus zwei festgelegten Tasten, [Strg][Alt] und einer frei wählbaren Taste, in diesem Beispiel [S].

4. Mit „OK“ die Eingabe bestätigen.

Bedienung von „Snipping-Tool“

Die Bedienung des Programms ist denkbar einfach, die Funktionen sehr übersichtlich. Es können lediglich vier Ausschneidetypen gewählt und ein paar wenige Einstellungen können geändert werden.

  • Freies Ausschneiden
  • Rechteckiges Ausschneiden
  • Fenster ausschneiden
  • Vollbild ausschneiden

1. Starten Sie das Programm Snipping-Tool.

2. Um das Ausschneidewerkzeug auszuwählen, klicken Sie auf den kleinen Pfeil neben der Schaltfläche „Neu“.

3. Sollten Sie feststellen, das nach dem Programmstart Ihr Desktop undeutlich dargestellt ist, können Sie diese „Bildschirmüberlappung“ in den „Optionen“ deaktivieren.

4. Wählen Sie zum Beispiel das Werkzeug „Rechteckiges Ausschneiden“. Der Mauszeiger ist nun ein Kreuz, mit dem Sie mit gedrückter, linker Maustaste das gewünschte Objekt einrahmen. Lassen Sie die Maustaste los und der Bildauschnitt wechselt in den Bearbeitungs-Modus.

5. Den Bildausschnitt können Sie nun noch etwas verändern, z. B. Texte mit dem „Stift“ hinzufügen, oder bei Textpassagen den „Textmarker“ einsetzen.

6. Wird der Screenshot später noch benötigt, dann kann er mit „Datei | Speichern unter“ mit Angabe des Zielordners auf der Festplatte oder einem Wechseldatenspeicher abgespeichert werden.

Zusätzlich ist der aktuelle Screenshot noch in der Zwischenablage verfügbar und kann mit „Rechtsklick | Einfügen“ oder [Strg][V] in ein beliebiges Dokument eingefügt werden.