Kategorien
Hardware & Software

Windows 8: Verstecktes Mini-Startmenü per Rechtsklick oder Tastenkombination aufrufen

Wer von früheren Windows-Versionen auf Windows 8 umsteigt, wird das gute alte Startmenü vermissen. Bei Windows 8 gibt es einfach kein Startmenü mehr. Oder doch? Etwas versteckt hat Microsoft auch bei Windows 8 ein kleines Startmenü untergebracht. Das ist zwar eine abgespeckte Versionen des klassischen Startmenüs, bietet aber zumindest einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Systemfunktionen wie die Systemsteuerung oder den Ausführen-Dialog.

Mini-Startmenü aufrufen

Um das versteckte Mini-Startmenü aufzurufen, wechseln Sie zunächst zum klassischen Desktop, indem Sie zum Beispiel auf „Desktop“ klicken oder die [Windows-Taste] drücken. Dann bewegen Sie den Mauszeiger in die linke untere Ecke, bis das kleine Icon „Start“ erscheint. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste. Sollte es nicht auf Anhieb klappen, können Sie die ganze Prozedur auch abkürzen, indem Sie ganz einfach die Tastenkombination [Windows-Taste][X] drücken. Der Shortcut [Win][X] funktioniert sogar auf der Kachel-Oberfläche und öffnet auch dort das kleine Startmenü – Sie sparen sich den Umweg über die Desktop-Oberfläche.

windows-8-mini-startmenu-start

Im Mini-Startmenü können Sie jetzt blitzschnell auf die wichtigsten Windows-Funktionen zugreifen, ohne sich erst durch die Kacheln klicken oder die Suchfunktion bemühen zu müssen. Dazu gehören die Windows-Features:

  • Programme und Funktionen
  • Energieoptionen
  • Ereignisanzeige
  • System
  • Geräte-Manager
  • Datenträgerverwaltung
  • Computerverwaltung
  • Eingabeaufforderung
  • Eingabeaufforderung (Administrator)
  • Task-Manager
  • Systemsteuerung
  • Explorer
  • Suchen
  • Ausführen
  • Desktop

windows-8-mini-startmenu-start-2

Kategorien
Hardware & Software Windows 8

Windows 8: Das klassische Start-Menü wieder aktivieren und einbauen, zum Beispiel mit Pokki

17 Jahre hat es gehalten, jetzt ist Schluss damit: Das 1995 mit Windows 95 und großem Tamtam eingeführte Startmenü ist Geschichte. Zur Markteinführung von Windows 95 hatte sich Microsoft noch für rund 3 Millionen US-Dollar die Lizenz für den Rolling-Stones-Song „Start me up“ gesichert und den Song auf der Bühne präsentiert. Die Tage des Startmenüs sind allerdings gezählt. Seit Windows 8 gibt es kein Startmenü mehr? Wer es liebgewonnen hat und nicht mehr ohne kann, kann sich das Startmenü aber mit einigen Tricks zurückholen. Und einige nette Zusatzfunktionen dazu.

Windows 8 mit Startmenü

Zahlreiche Windows-Entwickler, die das Startmenü ebenfalls vermissen, haben einige nette Tools entwickelt, die Windows 8 wieder mit dem guten alten Start-Button ausstatten. Wer das verschollene Startmenü wieder herbeizaubern möchte, muss nur eines der folgenden Gratistools installieren (aber wirklich immer nur eines der genannten; nicht alle auf einmal):

Unser Favorit unter den Startmenü-Tools ist Pokki. Es installiert unten links (an der Position, wo das Startmenü fehlt) das kugelrunde Pokki-Menü. Darüber können Sie dann in gewohnter Startmenü-Manier Progamme starten, auf gespeicherte Dateien zugreifen, Dateien suchen oder die Systemeinstellungen ändern. Natürlich dürfen auch die Befehle zum Ausschalten, Neustart und Abmelden nicht fehlen. Zudem können Sie mit Pokki die Windows-Taste konfigurieren und zum Beispiel festlegen, dass Sie darüber direkt das Pokki-Menü öffnen oder zum Desktop gelangen. Ebenfalls praktisch: Auf Wunsch bootet Pokki direkt zum Desktop statt zur Metro-Kachel-Oberfläche.