Kategorien
Hardware & Software Multimedia Software Windows 10

Windows 10: Videos mit Bordmitteln bearbeiten

Wenn du gelegentlich eigene oder heruntergeladene Videos schneiden möchtest, dann benötigst du dazu die passende Software. Schnell findet man über eine Websuche viele Anbieter, zum größten teil sogar kostenlos. Windows-10-Nutzer brauchen eigentlich keine zusätzliche Software, denn die ist bereits auf dem Computer vorhanden.

Vorsicht vor ungewollter Software

Gratis-Software, egal für welchen Zweck, hat einen wesentlichen Nachteil. Passt man nicht genau auf, dann installiert sich automatisch beim Download allerlei unnütze Ad-Ware, nervige Toolbars oder andere Programme, die man eigentlich gar nicht will.

Das Schneiden von Videos kann nämlich auch die App Fotos erledigen. Die App enthält nämlich einen versteckten MPEG Editor.

Eingebauter MPEG-Editor

Um ihn zu verwenden, klickst du mit der rechten Maustaste das zu bearbeitende Video an und wählst Öffnen mit | Fotos aus.

Nach ein paar Sekunden hat die App das Video geladen. Dann klickst du in der Symbolleiste auf Kreativoptionen für dieses Video, das als Icon mit gekreuzten Stiften dargestellt wird.

Im nachfolgenden Drop-Down-Menü wählst du nun die Option Zuschneiden aus. Unterhalb des Video-Fensters legst du mit den Anfasspunkten der Fortschrittsanzeige den Start- und Endpunkt der Film-Sequenz fest, die du aus dem Gesamtvideo herausschneiden möchtest.

Dann nur noch Speichern unter auswählen, einen neuen Namen eintippen und den Clip im gewünschten Ordner speichern.

Weitere Funktionen

Die App Fotos enthält neben dem MPEG-Editor noch weitere Funktionen für die Video-Bearbeitung.

  • Zeitlupe hinzufügen
  • Fotos speichern (Einzelbilder des Videos speichern)
  • Zeichnen
  • Ein Video mit Text erstellen
  • 3D-Effekte hinzufügen

Der MPEG-Editor ist nicht als Ersatz für Profi-Software zu verstehen. Für gelegentliches Schneiden oder für eine einfache Bearbeitung von Videos ist er aber vollkommen ausreichend.

Kategorien
Internet & Medien

Filmmusik aus TV und Kino finden

Was wären Kinofilme ohne ihre Musik? Titelmelodien wie die aus Krieg der Sterne oder beispielsweise der Walkürenritt von Apocalypse Now bleiben bei den Zuschauern sehr lange im Gedächtnis. Aber abseits der bekanntesten Musikstücke, enthalten die Filme noch weitere Songs die auch nicht uninteressant für Filmfans sind. Wer sich die Filmmusik kaufen möchte, der muss nicht selten lange im Web suchen, bis er Titel und Interpret identifizieren kann. Mit dem Webdienst TuneFind gehören lange Webrecherchen der Vergangenheit an.

Auf der englischsprachigen Webseite TuneFind.com findest du zu vielen Filmen und TV-Serien den dazugehörigen Soundtrack.

tunefind-musik-film-fernsehen-tv-serie-kino-soundtrack-szene-zusammenfassung

Sogar eine kurze Zusammenfassung der Szene, in der die Musik vorkommt, wird direkt mitgeliefert.

szene-musik-rezension-titel-musik-tunefind-abspielen-film-fernsehen

Mit einem Klick auf den Titel wird dieser für ein paar Sekunden angespielt und man kann über das Pop-Up-Fenster den Song direkt über Amazon oder iTunes kaufen.

abspielen-musik-teil-tunefind-crowdsourcing-webdienst-filmmusik-song-kaufen

Kino- und Fernsehfilme sind als Einzeleintrag angelegt, TV-Serien werden nach Staffel und Episode angezeigt.

Da TuneFind ein Croudsourcing Webdienst ist, kann jedermann fehlende Filme, Serien, Songs und Szenen-Beschreibungen hinzufügen. Die Neueinträge werden dann im Anschluß von den anderen Usern geprüft und bestätigt.

Kategorien
Internet & Medien

Witzig und kreativ: Selbst mitmachen beim „Star Wars Uncut“-Fanprojekt

Die Filme der Star-Wars-Saga begeistern seit über 35 Jahren weltweit die Filmgemeinde. Alleine die Merchandise-Artikel erzielten einen Umsatz von ungefähr 20 Milliarden US-Dollar innerhalb von 28 Jahren. Kein Wunder also, dass Fans die eine oder andere Szene nachspielen und das auf Video oder Foto festhalten. Der erste Film der Star-Wars-Reihe, „Episode IV: Eine Neue Hoffnung“ ist bereits fertiggestellt und kann online auf der Seite „www.StarWarsUncut.com“ angeschaut werden.

Selbst zum Star-Wars-Helden werden

Für das nächste Projekt „Das Imperium schlägt zurück“ werden noch kreative Köpfe gesucht. Jeder kann hier mitmachen der einfallsreich die ausgewählte Szene umsetzt. Hierbei ist es nicht wichtig, ob die Szene als reale Darstellung, mit Knetmännchen oder als Zeichnung nachgestellt wird. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Der Original-Film „Das Imperium schlägt zurück“ wurde in 480 einzelne Szenen je 15 Sekunden Länge unterteilt. Wer mithelfen möchte, das Film-Projekt fertig zu stellen, kann sich eine oder mehrere Szenen reservieren. Klicken Sie auf das Filmplakat „The Empire Strikes Back“ um zu Szenenauswahl zu gelangen. Die ausgegrauten Clips sind gesperrt, da diese bereits in Bearbeitung sind.

Klicken Sie zur Auswahl auf eine der aktiven Szenen…

…und anschließend auf den grünen Button „Claim this szene“, um sich diese zu reservieren.

Danach sind Ihre Künste gefragt. Erstellen Sie Ihren eigenen Clip und laden ihn anschließend hoch, damit der Film bald komplett zur Verfügung steht. Sollte das Projekt auch wieder einen „Primtime Emmy“ bekommen, dann können Sie vielleicht auch von sich sagen: Ich habe dazu beigetragen!

Auch die Fans, die sich nicht an dem neuen Projekt beteiligen, sollten sich den bereits fertiggestellten Film ansehen. Es lohnt sich wirklich!

Also, Film ab…

 

Kategorien
Internet & Medien

Probleme mit Steam? So nutzen Sie Ihre Spiele auch offline

Die Meinungen in der Spiele-Szene gehen über den Steam-Client stark auseinander. Das liegt offenbar meistens daran, dass der Download ziemlich langsam erscheint und die Steam-Server nicht sehr problemresistent sind. Das größte Negativ-Argument war jedoch, dass man bei fehlender Internetverbindung keinen Zugriff auf die eigenen Spiele hatte. Doch seit der Steam-Version 1701 ist zumindest dieses Argument wirkungslos. Es wurde ein „Offline-Modus“ eingebaut, der nun den Zugriff auf die gespeicherten Spiele ermöglicht.

Steam-Spiele offline spielen – im Offline-Modus

Die üblichen Online-Funktionen wie der Chat oder die Freundes-Suche sind dann natürlich nicht mehr möglich. Auch die im Offline-Modus erspielten Spielstände werden nicht in der Steam-Cloud gespeichert. So schalten Sie im Steam-Client in den Offline-Modus:

1. Mit einem Doppelklick auf das Steam-Symbol öffnen Sie den Spiele-Client und klicken oben links auf die Schaltfläche „Steam | Offline gehen“.

2. Bestätigen Sie Ihre Auswahl im nächsten Dialogfenster mit einem Klick auf die Schaltfläche „Im Offline-Modus neu starten“.

Sollte im Anschluss die Meldung „Schließe Synchronisation mit Steam Cloud“ nicht automatisch geschlossen werden, dann erzwingen Sie den Abmeldevorgang mit einem Klick auf den Button „Jetzt Beenden“.

3. Nun können Sie Ihre Spiele im Offline-Modus und unabhängig von einer Internetverbindung starten. In der Taskleiste wird das Steam-Symbol mit dem roten Schriftzug „Offline“ angezeigt.

4. Zum erneuten Verbinden öffnen Sie mit einem Doppelklick den Steam-Client erneut und wählen in der Menüleiste „Steam | Online gehen“.

5. Bestätigen Sie den Anmeldevorgang im nächsten Fenster mit dem Button „Neu starten und online gehen“.

Ab sofort erhalten Sie auch wieder Zugriff auf alle im Offline-Modus deaktivierten Online-Funktionen.