Kategorien
Hardware & Software Office Software Word

In Word 2016 eigene Tastenkürzel für Funktionen anlegen

Um Word-Funktionen zu nutzen, sind mal mehr und mal weniger Mausklicks erforderlich. Gerade die viel genutzten Möglichkeiten zum Einfügen von Bildern und Grafiken benötigen viele Klicks. Versieht man häufig genutzte Funktionen mit einer Tastenkombination, lässt sich damit viel Zeit sparen.

Um einer Word-Funktion eine Tastenkombination zuweisen zu können, startest du dein Word-Programm und klickst auf Datei | Optionen. Im nächsten Dialogfenster wechselst du zu Menüband anpassen und klickst neben Tastenkombination auf Anpassen.

Im nächsten Fenster sind auf der linken Seite die Register und rechts die verfügbaren Befehle aufgelistet.

Möchtest du beispielsweise Grafiken und Bilder per Shortcut in Word-Dokumente einfügen, dann wählst du die Kategorie Registerkarte Einfügen aus, suchst im rechten Bereich nach dem Befehl EinfügenGrafik und markierst ihn mit einem Mausklick.

Für den Fall dass diesem Befehl schon eine Tastenkombination zugewiesen ist, würde das im Feld Aktuelle Tasten angezeigt werden. Wenn nicht, dann klicke in das Eingabefeld Neue Tastenkombination und drücke anschließend deine bevorzugte Tastenkombination, zum Beispiel [Strg][Umschalt][B]. Ist die gewünschte Kombination bereits anderweitig belegt, wird dir das direkt angezeigt.

Bestätige die Auswahl mit dem Button Zuweisen, schließe das Dialogfenster und klicke im Optionsfenster auf OK um die Änderung zu speichern.

Ab sofort wird mit der neuen Tastenkombination der Windows Explorer direkt geöffnet und du brauchst nur noch die passende Grafik oder das Bild auszuwählen.

Hinweis:

Das Zuweisen von Shortcuts funktioniert auch mit älteren Word-Versionen. Bei Word 2007 beispielsweise, klickst du auf das Office-Icon und dann auf Word-Optionen | Anpassen | Tastenkombinationen: Anpassen.

Kategorien
Hardware & Software Office Software Windows 10 Windows 7 Windows 8 Windows 8.1 Windows Vista Windows XP Word

Drei schnelle Shortcuts für Suchfunktionen in Windows und Word

In den meisten Windows-Betriebssystemen kann eine recht effektive Suchfunktion mit der Tastenkombination [Strg][F] gestartet werden. Im Windows Explorer beispielsweise, springst du mit diesem Shortcut direkt in das Suchfeld. Auch in vielen anderen Programmen und Web-Browsern startet man auf diese Weise die Suche nach Stichworten. In Office Word kommen sogar noch zwei weitere Funktionen hinzu.

Wenn du in einem Word-Dokument bereits eine Suche durchgeführt hast und sie zum Ende der Texterfassung wiederholen willst, dann drücke die Tastenkombination [Alt][Strg][Y]. Hierbei wird allerdings nur der letzte Suchbegriff berücksichtigt.

Stellt sich bei der Wiederholungssuche heraus, dass ein Begriff zu oft verwendet wurde und ersetzt werden soll, dann kannst du sie mit [Strg][H] auf einen Schlag ersetzen.

Das Tastenkürzel [Strg][F] funktioniert in nahezu allen Programmen. Sogar in PDF-Dateien kann man so nach Stichworten suchen.

Wenn du deine Windows-Suche noch weiter verbessern möchtest, dann empfehlen wir dir die Artikel Windows 7: Gründlicher nach Dokumenten und Textdateien suchen und Windows7/8: Schnelles Durchsuchen von Netzlaufwerken ist doch möglich.

Kategorien
Excel Hardware & Software Office Software Word

Bei Word 2016 lassen sich mehr Sonderzeichen als nur drei Klammern-Arten verwenden.

Benötigst du gelegentlich (oder regelmäßig) bestimmte Sonderzeichen? Und du suchst dir auch einen Wolf, weil sie nicht sofort über die Tastatur zu finden sind? Die schnelle Hilfe befindet sich im Menüband des Word-Programms.

Für Sonderzeichen, die nicht so einfach über eine Tastenkombination wie [Alt Gr][8] (= eckige Klammer) zu erreichen sind, kann man die Tabelle mit Sonderzeichen aufrufen. Das funktioniert mit allen Word-Programmen ab Version 2007.

Sie befindet sich im Register Einfügen, am rechten Rand der Bearbeitungsleiste. Im Kontextmenü der Schaltfläche Symbol verbergen sich einige weitere Sonderzeichen, wie das Plus-Minus-Zeichen, Summenzeichen und einige Währungssymbole. Die Option Weitere Symbole blendet die Liste der Sonderzeichen ein.

Zum Einfügen in das aktuelle Dokument, markierst du das betreffende Sonderzeichen und klickst auf den Button Einfügen. Ein Doppelklick auf das Zeichen reicht aber auch.

In dem Dialogfenster wird dir aber auch der Zeichencode für das ausgewählte Sonderzeichen angezeigt. Tippe diesen Code in das Word-Dokument ein und bestätige ihn mit der Tastenkombination [Alt][C], damit es eingefügt wird.

Für häufig genutzte Sonderzeichen aus dieser Tabelle, sind diese beiden Varianten recht umständlich. Über die Schaltfläche Tastenkombination kannst du dem Sonderzeichen einen eigenen Shortcut zuweisen. Bei der Vergabe der Tastenkombination gleicht Word ab, ob sie an anderer Stelle schon verwendet wird und zeigt das auch direkt an.

Tipp:

Die Tabelle mit den Sonderzeichen ist unter den gleichen Voraussetzungen auch in Excel, sowie im E-Mail-Client Outlook verfügbar.

Charmap – Die komplette Liste aller Zeichen

Diese Sonderzeichen-Tabelle ist nur ein Teil der Zeichentabelle, die man über das Suchfeld im Startmenü aufrufen kann. Gib dort den Befehl Charmap ein, um auf alle verfügbaren Zeichen zugreifen zu können.

Solltest du noch Word 2003 nutzen, dann musst du direkt auf die Charmap zugreifen, die Zeichentabelle suchst du hier leider vergebens.

In der Charmap kann du ebenfalls eigene Tastenkombinationen hinterlegen, oder lieber die Zeichencodes verwenden. Was du halt bevorzugst.

Kategorien
Hardware & Software Office Word

Textbausteine in Word 2016 anlegen und verwenden

Beim Erstellen von Briefen oder anderen Word-Dokumenten kommt es häufiger vor, dass bestimmte Redewendungen immer wieder verwendet werden. Das beste Beispiel ist eine Schlussformulierung mit Gruß und dem Namen des Absenders, wie es auch in Bewerbungsschreiben vorkommt. Statt immer wieder den gleichen Text zu tippen, könnte man auch einen Textbaustein erstellen, der blitzschnell in ein Dokument eingefügt wird.

Am schnellsten kannst du einen Textbaustein aus einem bereits bestehendem Dokument erstellen. Rufe dieses Dokument in Word auf, markiere den als Textbaustein vorgesehenen Text, und drücke die Tastenkombination [Alt][F3].

Im Dialogfenster Neuen Baustein erstellen gibst du im obersten Eingabefeld dem neuen Baustein einen passenden Namen, zum Beispiel Schlussformulierung Bewerbung und speicherst ihn mit dem Button OK.

Zum Einfügen in ein neues Dokument brauchst du nur noch die ersten vier bis fünf Buchstaben des Baustein-Namens einzutippen und die Taste [F3] zu drücken. Schon während des Schreibens wird dir in einen kleinen Info-Fenster angezeigt, dass zu dieser Buchstabenkombination ein Textbaustein existiert. Spätestens jetzt kannst du auf [F3] drücken.

Die Alternative zum Einfügen per [F3] führt über die Word-Bearbeitungsleiste. Im Register Einfügen klickst du im Bereich Text auf Schnellbausteine durchsuchen | Auto Text und suchst dir den benötigten Textbaustein aus.

Schneller als mit [F3] kann man aber keine, immer wiederkehrenden Texte schreiben.

Kategorien
Hardware & Software Mac OS X Office Photoshop Windows 10 Windows 7 Windows 8 Windows 8.1 Windows 9 Windows Vista Windows XP

11 Tastenkürzel die dir das Arbeiten mit Windows, MAC, Photoshop und Office erleichtern

Arbeitsschritte in Programmen und Betriebssystemen sind nicht selten mit mehreren Mausklicks verbunden. Klar, man gewöhnt sich mit der Zeit auch an die komplizierteren Bedienungen, aber es darf auch einfacher und vor allem schneller gehen. Viele Programme enthalten daher auch Tastenkürzel, die vor allem dann eingesetzt werden, wenn keine Computer-Maus zur Verfügung steht. Natürlich ist die Liste der nachfolgenden Shortcuts nicht komplett, deckt aber die wichtigsten und am häufigsten verwendeten Funktionen ab.

MAC

  1. [Befehlstaste][C]       – Auswahl kopieren
  2. [Befehlstaste][x]       – Auswahl ausschneiden
  3. [Befehlstaste][V]      – Auswahl einfügen
  4. [Befehlstaste][Z]      – Rückgängig machen des letzten Vorgangs
  5. [Befehlstaste][A]      – Auswählen aller Objekte
  6. [CMD][Shift][4]       – Screenshot (Bildschirmfoto)
  7. [Alt][CMD][Q]         – Abmelden
  8. [Alt][CMD][Eject]   – Ruhezustand
  9. [Alt][CMD][W]        – Schließen aller Fenster im Programm
  10. [CMD][Backspace] – Datei löschen
  11. [FN][Backspace]     – Texteingabe löschen

Photoshop CC

  1. [Alt][Str][Z]                         – Aktion rückgängig machen
  2. [Umschalt][Alt][Strg][N] – Neue Ebene
  3. [Alt][Strg][I]                       – Bearbeitung der Bildgröße
  4. [Strg][N]                              – Neue Datei
  5. [Strg][O]                              – Öffnen
  6. [Strg][A]                              – Alles Auswählen
  7. [Strg][E]                              – Reduzieren auf eine Ebene
  8. [Strg][T]                              – Frei Transformieren
  9. [Strg][L]                              – Tonwertkorrektur
  10. [Strg][U]                             – Farbton, Sättigung
  11. [Strg][I]                              – Umkehren

Windows

  1. [Entf] oder [Strg][D] – Löschen des markierten Elements
  2. [Strg][R] oder [F5]    – Aktives Fenster aktualisieren
  3. [Strg][A]                      – Alle Elemente markieren
  4. [Strg][Z]                      – Letzte Aktion rückgängig machen
  5. [Strg][Y]                      – Macht letzte [Strg][Z]-Aktion rückgängig
  6. [Strg][V]                      – Ausgewähltes Element einfügen
  7. [Strg][X]                     – Markiertes Element ausschneiden
  8. [Strg][C]                     – Markiertes Element kopieren
  9. [Alt][F4]                     – Programm schließen
  10. [F2]                             – Ausgewähltes Element oder Datei umbenennen
  11. [Alt][Tab]                   – Zwischen aktiven Programmen umschalten, [Windows][Tab] für 3D-Version

shortcuts-tasten-kuerzel-schnell-bedienung-windows-mac-kombination-einfach-strg-umschalt-tab

Microsoft Office

  1. [Strg][Umschalt][F]  – Fettschrift
  2. [Strg][Umschalt][K] – Kursivschrift
  3. [Strg][Umschalt][U] – Unterstreichung
  4. [Strg][Alt][V]             – Inhalte einfügen
  5. [Strg][Alt][L]             – Zur Drucklayoutansicht wechseln
  6. [Strg][Leertaste]       – Zeichenformatierung entfernen
  7. [Strg][Z]                     – Letzte Aktion rückgängig machen
  8. [Strg][Y]                     – Macht letzte [Strg][Z]-Aktion rückgängig
  9. [Strg][W]                   – Aktuelles Dokument schließen
  10. [Strg][O]                    – Dokument öffnen
  11. [F12]                           – Speichern unter

Bei verschiedenen Microsoft Produkten gibt es immer wieder mal Tastenkürzel, die die gleiche Funktion haben, wie zum Beispiel [Strg][C] für das Kopieren markierter Elemente. Das vereinfacht und beschleunigt den Lernprozess erheblich.

Kategorien
Hardware & Software Office Word

Alle Tasten-Kombinationen von Word 2013 auf einen Blick

Die Bedienung und Steuerung von Programmen werden meist per Tastatur und Maus vorgenommen. Viele Funktionen lassen sich zudem mit einer Tastenkombination direkt ansteuern. Für viele User bedeutet dies eine Optimierung der Arbeitsabläufe. Insbesondere trifft das auf die Office Produkte, wie Excel, Powerpoint und Word zu. Aber welches Tastenkürzel ist wofür? Hier helfen die Spickzettel der Universität Gießen.

justus-liebig-universitaet-giessen-word-tastenkombination-shortcut

Für eine verbesserte Übersicht der schier zahllosen Tastenkombinationen für Word wurde ein Handbuch im PDF-Format entwickelt, dass in verschiedene Bereiche gegliedert ist. Am Bildschirm kann man die einzelnen Bereiche direkt über das Inhaltsverzeichnis anwählen. Natürlich lässt sich das Handbuch auch ausdrucken und in der Schreibtisch-Schublade bereithalten.

gliederung-tastenkombination-word-2013-liste-pdf-handbuch-uni-giessen

Die Uni Gießen hat natürlich nicht nur für Word 2013 ein Handbuch der Tastenkombinationen erstellt, sondern auch für die Office-Programme, Excel, Access, Outlook und PowerPoint. Alle Handbücher sind kostenlos erhältlich.

Kategorien
Chrome Google Internet & Medien

Google Chrome: Add-Ons über Tastenkürzel starten

Die meisten Erweiterungen für Chrome fügen dem Browser Icons hinzu, mit denen man die Add-Ons ein- und wieder ausschalten kann. Wer aber gerade keine Maus zur Verfügung hat, oder sowieso gerne mit Tastenkombinationen arbeitet, der kann die Chrome-Erweiterungen mit individuellen Tastenkürzeln ausstatten.

Starte dazu deinen Chrome-Browser, klicke auf den Button des Browser-Menüs oben rechts und dann auf Weitere Tools | Erweiterungen.

chrome-erweiterung-shortcut-tastenkuerzel-steuern-tastenkombination-google

Oder du lädst einfach die Seite chrome://extensions/. Im Tab der Erweiterungen scrollst du bis ans Ende der Seite und öffnest die Tastenkombinationen.

erweiterung-chrome-browser-extension-tastenkombination-starten-beenden

Im nächsten Fenster werden die Add-Ons aufgelistet die mit einem Tastenkürzel ausgestattet werden können. Gib nun in das Eingabefeld die gewünschte Tastenkombination ein und bestätige die Änderung(en) mit OK.

addon-tastaturkombination-strg-umschalt-shift-ctrl-chrome-google

Die Tastenkürzel sind sofort aktiv und können ohne Browser-Neustart direkt verwendet werden.

Kategorien
Chrome Google Internet & Medien YouTube

Google Chrome: Zuverlässige Pausierung von Videos per Leertaste einrichten

Manche Dinge sind schon sehr komisch: YouTube unterstützt Tastenkürzel zur Pausierung von Videos, der Browser Google Chrome aber nicht, beziehungsweise nicht sehr verlässlich. Es kommt ganz darauf an, ob du nach dem Start des Videos in einen anderen Bereich der Webseite klickst oder nicht. Hast du während des Abspielens zum Beispiel in den Kommentarbereich geklickt, dann scrollt die Seite einfach nur herunter, wenn du die Leertaste (=Pausen-Taste) drückst. Für eine zuverlässige Funktion der Pausentaste ist leider ein Add-On erforderlich.

Die Chrome-Erweiterung YouTube Pause ist natürlich kostenlos im Chrome Web Store erhältlich.

chrome-addon-erweiterung-youtube-pause-leertaste-shortcut-google-video-pausieren

Über den Button Hinzufügen wird das Add-On heruntergeladen und installiert.

Eine Einstellungsfunktion gibt es für die Erweiterung nicht. Hast du das Add-On während einer aktiven YouTube-Sitzung heruntergeladen, reicht eine einfache Aktualisierung der Webseite mit der Taste [F5]. Ansonsten aktiviert sich das Add-On beim nächsten Neustart des Browsers.

Ab sofort reicht ein Tastendruck auf die Leertaste um ein Video zu pausieren, egal wo sich dein Mauszeiger gerade befindet.

Tipp:

Wer mehrere YouTube-Videos in seinem Browser öffnet, dem wird mit Sicherheit das Audio-Chaos negativ aufgefallen sein. Aber auch dafür gibt es eine einfache Lösung. Die Chrome-Erweiterung Smart Pause for YouTube stoppt ein Video automatisch, wenn man in einen anderen Browser-Tab wechselt und startet es wieder, wenn man zu diesem Video zurückkehrt.

smart-pause-for-youtube-automatisch-stoppen-video-verlassen-tab-erweiterung-addon-kostenlos-web-store

Auch hier ist nach dem Download nur eine Webseiten-Aktualisierung mit [F5] zum Aktivieren des Add-Ons nötig.

like-button-dislike-youtube-aktiv-addon-smart-pause-chrome-google-extension

Die Erweiterung Smart Pause for YouTube fügt der Video-Anzeige neben den Gefäll-mir-/Gefällt-mir-nicht-Schaltflächen ein Pausenzeichen hinzu.

Beide Erweiterungen funktionieren übrigens auch mit einigen Chrome kompatiblen Browsern wie dem Comodo Dragon.