Kategorien
Handy & Telefon iPhone

iPhone: Die Wartezeit für die Mailbox/Voicebox (Anrufbeantworter) einstellen

Hat man das Handy verlegt oder keine Lust, das Gespräch anzunehmen, landet der Anrufer nach einer gewissen Zeit automatisch in der Mailbox. Doch wann genau geht die Voicebox dran? Mit einem speziellen Tastencode können Sie genau festlegen, nach welcher Wartezeit der Anrufbeantworter anspringt.

Um beim Handy festzulegen, nach welcher Wartezeit der Anruf an die Mailbox weitergeleitet wird, schicken Sie dem Handyprovider einen speziellen Tastencode. Beim iPhone mit T-Mobile-Vertrag (und fast allen anderen Handys) geht’s folgendermaßen:

1. Blenden Sie das Tastenfeld zum Wählen von Telefonnummern ein.

2. Die Wartezeit legen Sie mit folgender Zeichenfolge fest:

**61*3311*11*10#

Dabei steht die letzte Zahl (hier 10) für die Wartezeit in Sekunden. Mögliche Werte sind 5, 10, 15, 20, 25 oder 30 Sekunden. Für die maximale Wartezeit von 30 Sekunden, lautet die Befehlsfolge also:

**61*3311*11*30#


Nach der Eingabe drücken Sie die Wahltaste. Dabei wird keine Rufnummer gewählt, sondern die Befehlsfolge an den Handyprovider geschickt. Die Rückmeldung „Einstellung Registrierung erfolgreich. Sprache Rufweiterleitung. Wenn unbeantwortet“ bestätigt, dass die neue Einstellung erfolgreich aktiviert wurde.

Kategorien
Internet & Medien

Skype ohne Werbung: Personalisierte Werbung in Skype abschalten und ausblenden

Um die kostenlosen Telefongespräche zu finanzieren, blendet Skype Werbung ein. Nicht irgendeine, sondern personalisierte – also persönlich auf Sie zugeschnittene Werbung. Wer die nervende Werbung im Sykpe-Fenster nicht mehr sehen möchte, kann sie ganz einfach abschalten.

Skype werbefrei machen

Standardmäßig sammelt und verwendet Skype jede Menge private Daten, darunter Name, Anschrift, Handynummer Alter, Geschlecht und vieles mehr – vor allem die Angaben, die Sie im Skype-Nutzerprofil selbst veröffentlicht haben. Was genau Skype alles sammelt, steht in den Datenschutzrichtlinien von Skype:

http://www.skype.com/intl/de/legal/privacy/general/#2

Aus den gesammelten Daten erstellt Skype ein anonymisiertes Nutzerprofil und blendet passende Werbung ein – für einen 18-jährigen Jugendlichen andere als für eine 49-jährige Hausfrau.

Damit im Skype-Programm keine personalisierte Werbung mehr erscheint, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Rufen Sie in Skype den Befehl „Skype | Privatsphäre“ auf.

2. Anschließend klicken Sie auf die Schaltfläche „Erweiterte Optionen“.

skype-werbung-abschalten-deaktivieren-ausschalten-keine-werbung-skype-home-werbefrei

3. Entfernen Sie ganz unten im folgenden Dialogfenster das Häkchen bei „Microsoft erlauben, personalisierte Anzeigen darzustellen, auch unter Verwendung von Skype-Profildaten wie Alter und Geschlecht“.

4. Bestätigen Sie die Änderung per Klick auf „Speichern“. Jetzt ist Schluss mit personalisierter Werbung im Skype-Fenster.

Kategorien
Internet & Medien

DSL-Hotlines: Die Hotlines und Rufnummer der wichtigsten DSL- und Internetprovider

Wenn der DSL-Internetzugang nicht funktioniert, ist guter Rat teuer. Oft im wahrsten Sinne des Wortes. Denn nicht selten geben die Internetprovider teure 0900-Rufnummern als Servicenummern für Probleme und Ausfälle an. Es geht auch billiger. Neben den teuren Sonderrufnummern der Provider gibt es bei fast allen DSL-Providern auch kostengünstige oder kostenlose Hotline-Rufnummern.

Falls Sie technische Probleme mit Ihrem Internetzugang haben, wenden Sie sich statt an die teuren 0900-Hotlines an folgende Hotline-Rufnummern der Provider. Viel DSL-Provider stellen relativ günstige 01805-Rufnummern für 14 Cent pro Minute oder kostenlose 0800-Rufnummern zur Verfügung.

Hier die komplette Liste der günstigsten Hotlines der wichtigsten DSL- und Internetanbieter:

AnbieterHotlinesKosten
1&10800 1013452
kostenlos
3U Telecom0800 0107800kostenlos
Ahlencom01805 32825414 Cent pro Minute
Alice01805 565614 Cent pro Minute
Arcor0800 1721212kostenlos
Base0800 1010916kostenlos
BiTel0521 3293555Festnetz-Kosten
Cablecom0800 464646kostenlos
Ceblesurf089 95083220Festnetz-Kosten
Congstar01805 32444414 Cent pro Minute
DSLonair01805 913101014 Cent pro Minute
Easybell0800 32792355
0800 32792358
kostenlos
kostenlos
Ecotel0800 5500777kostenlos
Envacom0800 7377666kostenlos
Ewe-Tel0800 0101400kostenlos
EWT-net01805 58530014 Cent pro Minute
Freenet0800 3030660kostenlos
GSWcom01805 32825414 Cent pro Minute
H3 Netservice01805 44489714 Cent pro Minute
Hamcom01805 32825414 Cent pro Minute
HeliNet01805 32825414 Cent pro Minute
htp0800 2229111
0800 7776111
kostenlos
kostenlos
iesy Hessen01805 66310014 Cent pro Minute
infocity0381 448787Festnetz-Kosten
ish - Kabel NRW01805 66310014 Cent pro Minute
Kabel BW0800 8888505kostenlos
Kabel Deutschland0800 2787000kostenlos
KielNet0800 2214343kostenlos
LünTel01805 32825414 Cent pro Minute
Maxxonair01805 857110014 Cent pro Minute
M-Net0800 7080880
0800 9060905
0800 8788089
kostenlos
kostenlos
kostenlos
Net Cologne0800 2222800kostenlos
NGI01805 44489714 Cent pro Minute
Nordcom / EWE TEL0800 8876000
0800 16673266
0800 1027000
kostenlos
kostenlos
kostenlos
Telefonica O201805 62435714 Cent pro Minute
Osnatel0800 6000777
0800 6000234
kostenlos
kostenlos
Primacom0800 1003505kostenlos
QSC AG0800 2255772kostenlos
Soestcom01805 32825414 Cent pro Minute
StarDSL01805 99841314 Cent pro Minute
T-Online0800 3301000
0800 3303000
kostenlos
kostenlos
T-Com0800 3301906
01805 1990
kostenlos
14 Cent pro Minute
T-Home0800 3302000
0800 3355222
kostenlos
kostenlos
Tele20800 1013222kostenlos
Telecab05722 913120Festnetz-Kosten
Telecolumbus01805 585300
01805 252011
14 Cent pro Minute
14 Cent pro Minute
Teleos0800 1140400kostenlos
Unitymedia0800 70400805
0800 7001177
kostenlos
kostenlos
Unnacom01805 32825414 Cent pro minute
Versatel0800 8844883
0800 3334448
kostenlos
kostenlos
Vodafone0800 8001070
0800 1721201
kostenlos
kostenlos
VR-Web0800 1156115kostenlos
Web.de01805 245546414 Cent pro Minute
Werl.com01805 32825414 Cent pro Minute
Wilhelm.tel0800 4324324kostenlos
Willy.tel0800 3334499kostenlos

Kategorien
Handy & Telefon

iPhone: Anrufe abweisen/ablehnen, stumm klingeln lassen oder auf die Mailbox umleiten

Klingelt das iPhone, gibt es auf dem Display nur die Möglichkeit, mit dem Schieberegler „Annehmen“ das Gespräch entgegenzunehmen. Doch wie weist man unerwünschte Anrufer ab oder schickt sie auf die Mailbox? Wir zeigen, wie’s geht.

Um beim iPhone eingehende Anrufe abzulehnen oder Stumm weiterklingeln zu lassen, gibt es auf dem iPhone-Display zwar keinen Button. Es geht aber trotzdem, und war so:

1 x Einschaltknopf/Standbyknopf = Stumm

Um den Anruf nicht sofort abzulehnen, sondern nur den Klingelton auszuschalten, drücken Sie während des Anrufs einmal den oberen Ein/Ausschaltknopf (Powerbutton/Standby-Knopf). Sie werden dann zwar weiter angerufen, es klingelt aber nicht mehr. Wenn Sie nicht abheben, landet der Anrufer nach einiger Zeit automatisch auf der Mailbox.

Diese Variante bietet sich an, wenn Sie dem Anrufer nicht sofort signalisieren möchten, dass er abgelehnt wurde. Für den Anrufer sieht es so, als ob Sie derzeit nicht ans Telefon gehen könnten oder das iPhone nicht in der Nähe ist.

2 x Einschaltknopf/Standbyknopf = Ablehnen

Wenn Sie den Anrufer sofort ablehnen möchten, drücken Sie zwei Mal kurz hintereinander auf den Ein-/Ausschaltknopf. Der Anruf landet dann sofort auf der Mailbox – was der Anrufer auch sofort merkt, da die Mailbox früher als gewohnt anspringt.

Kategorien
Handy & Telefon

iPhone Field Test: Versteckte Funktion zeigt die Signalstärke als Zahlenwert

Die Anzeige der Signalstärke hat beim iPhone 4 eine Menge Staub aufgewirbelt. Zu ungenau waren die Signalbalken. Und so hat Apple mit einer neuen Firmwareversion auch die Berechnung der Signalstärke überarbeitet. Jetzt sei alles viel genauer – so Apple. Wie genau, lässt sich mit einer undokumentierten Funktion in der Statuszeile anzeigen.

Seit der iOS-Version 4.1 gibt es beim iPhone eine versteckte „Field Test“-Funktion. Die verrät auf das dB (Dezibel) genau, wie gut oder schlecht der Empfang ist. Statt der üblichen Ladebalken erscheint in der Statuszeile der dB-Wert.

So wird der versteckte Feldtest (Field Test) aktiviert:

1. Zur Telefon-App wechseln und den Ziffernblock einblenden.

2. Über die Zifferntasten folgende Ziffernfolge eingeben:

*3001#12345#*

3. Auf die grüne „Abheben“-Taste drücken, um die „Rufnummer“ zu wählen.

4. Intern wird keine Rufnummer gewählt, sondern die Feldtest-Funktion aktiviert. Es erscheint eine leere Seite mit dem Titel „Field Test“. Anstelle der Balkenanzeige steht der dB-Wert der Signalstärke. Mit „Refresh“ wird die Anzeige aktualisiert. Die Skala reicht von -120 (sehr schlecht) bis -40 (sehr gut).

Per Fingertipp auf die Signalanzeige schalten Sie zwischen der Balkengrafik und dem dB-Wert um. Per Druck auf die Home-Taste wird der  Field Test beendet, und es erscheint wieder die übliche Balkenanzeige.

Kategorien
Handy & Telefon

iPhone Wahlwiederholung: Die versteckte Wahlwiederholung nutzen

Das iPhone ist für viele Anwender das ideale Telefon. Wer von anderen Handyherstellern wechselt, vermisst beim iPhone aber eine wichtige Funktion: die Wahlwiederholung. Auf dem iPhone gibt es keine Taste, um die letzte Nummer erneut zu wählen. Doch keine Sorge: Apple hat die Wahlwiederholung nicht vergessen, sondern nur gut versteckt.

So gelangen Sie beim iPhone zur versteckten Wahlwiederholung: Wechseln Sie im Bereich „Telefon“ zum „Ziffernblock“. Tippen Sie hier einmal kurz auf das grüne Hörersymbol. Und siehe da: Oben im Eingabefeld erscheint die zuletzt gewählte Nummer. Durch erneutes Antippen des Hörers wird die letzte Nummer erneut gewählt.

Leider gibt’s keine Möglichkeit, durch die gewählten Nummern zu navigieren. Der Hörertastentrick liefert immer nur die letzte Telefonnummer. Wenn Sie auch die davor gewählten Nummern erneut wählen möchten, wechseln Sie am besten in die „Anrufliste“. Dort stehen alle Rufnummern, die Sie in letzter Zeit gewählt haben oder von denen Sie angerufen wurden.

Zahlen und Sonderzeichen schneller eingeben

Beim Schreiben von E-Mails oder SMS-Nachrichten müssen oft Zahlen und Sonderzeichen eingegeben werden. Eigentlich kein Problem, schließlich lässt sich per Klick auf die [123]-Taste die Tastatur für Sonderzeichen einblenden. Per [ABC]-Taste geht’s wieder zurück zur normalen Tastatur. Was viele iPhone-User nicht wissen: Mit einem Trick lässt sich die Prozedur abkürzen.

Und das geht so:

1. Sobald Sie eine Zahl oder ein Sonderzeichen eingeben möchten, tippen Sie auf die [123]-Taste und – ganz wichtig – bleiben mit dem Finger auf dem Display.

2. Dann ziehen Sie den Finger (der weiterhin auf dem Display bleibt) auf das gewünschte Zeichen bzw. die Zahl. Sie wischen also von der Taste [123] bis zur gewünschten Sondertaste.

3. Erst wenn die gewünschten Zahl bzw. das Zeichen blau hervorgehoben wird, heben Sie den Finger vom Display.

Das Ergebnis: Das gewünschte Sonderzeichen bzw. die Ziffer wird eingefügt und – viel wichtiger – automatisch wieder zur normalen Tastatur umgeschaltet. Ganz schön pfiffig, oder?

Kategorien
Handy & Telefon

Apple iPhone: Blitzschnell zur Telefonfunktion wechseln

Dass man mit dem iPhone von Apple auch telefonieren kann, rückt angesichts der Funktionsfülle des Winzlings fast in den Hintergrund. Das iPhone ist eher ein Mini-Computer mit Telefonfunktion. Gut, dass Apple eine fast geheime Funktion eingebaut hat, um ruck, zuck die Telefonfunktion zu aktivieren.

iphone-tricks-tipps-home-button-telefonieren-1

Eigentlich muss zum Telefonieren muss im Hauptmenü auf das Symbol „Telefon“ getippt werden. Was viele nicht wissen: es gibt eine blitzschnelle Doppelklick-Abkürzung, um jederzeit und von jeder Anwendung aus direkt „zum Hörer zu greifen“.

Der schnellste Weg zur Telefonfunktion des iPhones: Drücken Sie doppelt (also zweimal kurz hintereinander) auf die Home-Taste – schon landen Sie direkt im Telefonbereich des iPhones. Schneller geht’s kaum. Hinweis: Seit der Version iOS 4 funktioniert der Trick leider nicht mehr, da ab diesem Zeitpunkt der Doppelklick auf den Home-Button die Multitasking-Leiste einblendet.

Kategorien
Handy & Telefon

Iphone Stylus: Weiche und präzise Stifte/Eingabestifte für iPhone und iPod Touch

Fürs iPhone und den iPod Touch ist eigentlich kein Stylus (ein spezieller Eingabestift) erforderlich. Den Apple-Enwticklern ist der Stylus ein Dorn im Auge – das Apple-Handy soll gefälligst per Finger bedient werden. Doch was tun, wenn man iPhone und iPod-Touch doch per Stift/Stylus steuern möchte? Die gute Nachricht: Es gibt spezielle Stylus-Stifte für Apple-Geräte.

iphone-stylus-pogo-stylus-stift-eingabestiftDass iPhones und iPods per Stylus/Stift bedient werden, wird Steve Jobs und Co. zwar nicht gefallen; wer keine iPhone-tauglichen Finger hat, greift aber gerne auf Hilfsmittel zurück. Bewährt haben sich in der Praxis die Stifte von Pogo. Der Pogo Stylus wurde speziell für iPhone und iPod Touch entwickelt. Er verfügt über eine weiche, aber trotzdem präzise Spitze, die zügige Eingaben ermöglicht, aber trotzdem das Display schont. Positiv: Mit einer Cliphalterung lässt sich der Stylus direkt ans iPhone klemmen. Der Preis: rund 10 Euro.

Hier gibt’s den Pogo Stylus und andere iPhone/iPod Touch-Stifte: