Kategorien
Android Handy & Telefon iPad iPad iPhone WhatsApp Windows Phone

GIFs per WhatsApp versenden, aber nicht passendes zur Hand?

Kleine animierte Bilder, sogenannte GIFs, können seit kurzem auch per WhatsApp versendet werden. Die GIF-Dateien müssen sich aber schon auf deinem Smartphone befinden, denn sie werden wie „normale“ Bilder oder Videos in den Chat eingefügt. Bald wird es aber möglich sein, über die Emoticon-Leiste direkt auf GIF´s zuzugreifen.

Android

Per Update der WhatsApp-Beta-Version wurde vor kurzem die Tenor- und Giphy-Suche für Android integriert. Für die breite Mehrheit ist die GIF-Suche aber noch nicht verfügbar. Wenn du aber jetzt schon die neue Funktion ausprobieren möchtest, kannst du hier Beta-Tester werden.

Das Suchen und Einfügen der kleinen GIF-Bilder funktioniert dann so wie bei den Emoticons. Tippe auf das Emoticon-Icon neben der Textzeile und dann auf das GIF-Symbol. Anschließend kannst du über die Lupe nach geeigneten Animationen suchen und sie direkt in den Chat einfügen.

iPhone und Windows 10 Mobile

Mit dieser Funktion werden die Giphy– und Tenor-Apps eigentlich überflüssig und können deinstalliert werden. Bis die GIF-Suchfunktion in die endgültige Version übernommen wird, sollten die Apps aber noch auf den Geräten verbleiben. Gleiches gilt für die iPhone-Besitzer. Auch sie müssen sich erst einmal mit den Tenor– und Giphy-Apps zufrieden geben.

Für das Windows Phone gibt es natürlich auch eine Giphy-Version.

Tipp:

Eine weitere Neuerung wurde mit dem Update der WhatsApp-Beta zur Verfügung gestellt. Es ist nun möglich, statt der bisherigen zehn Media-Dateien, auf einen Schlag 30 Anhänge zu versenden.  Auch diese Option ist in der finalen Version noch nicht verfügbar.

Kategorien
Hardware & Software Word

Zweisprachige Texte in Word in zwei Spalten nebeneinander positionieren

In einigen Fällen ist es sinnvoll einen deutschen Text rechts und die englische Übersetzung in einer Spalte daneben zu positionieren. Dies klingt zwar relativ einfach, lässt sich aber mit der Spaltensatzfunktion nicht ohne weiteres realisieren. Da Word die Texte immer fortlaufend in der Nachbarspalte fortführen, wodurch das Aufteilen der Spalten entsprechend erschwert wird. Mit einem Trick klappt’s trotzdem.

Links Englisch, rechts Deutsch

Um voneinander unabhängige Spalten zu erhalten, sollten statt der Spaltenfunktion besser Textfelder nutzen und diese miteinander zu verknüpfen. Öffnen Sie herzu ein neues Dokument und wählen Sie eine Ansicht, in der das ganze Dokument zu sehen ist. Dann öffnen Sie über den Befehl „“Einfügen | Textfeld“ ein neues Textfeld und ziehen dieses mit der Maus auf die gewünschte Größe. Wiederholen Sie diese Aktion, bis sich alle benötigten Spalten an der gewünschten Stelle befinden. Positionieren Sie den Cursor anschließend am Seitenende und fügen Sie über den Befehl „[Strg]+[Eingabetaste]“ einen festen Seitenwechsel ein. Danach markieren Sie die gesamte Seite und übernehmen diese mit „Kopieren“ in die Zwischenablage. Fügen sie die gespeicherten Daten nun auf den folgenden Seiten ein, bis alle Seiten ausgefüllt sind, die Sie benötigen.

Nun müssen Sie die einzelnen Felder miteinander verbinden. Klicken Sie hierzu auf der ersten Seite in das linke Textfeld. In der anschließend eingeblendeten Symbolleiste wählen Sie die Option „Textfeld verknüpfen“. Bei Word 2007/2010 klicken Sie im Menüband „Textfeldtools, Format“ auf „Verknüpfung erstellen“. Gehen Sie nun mit dem Mauszeiger auf das linke Textfeld der zweiten Seite, bis sich die Darstellung in einen gekippten Krug ändert.

Durch ein Klicken auf das betreffende Textfeld wird die Verbindung hergestellt. Klicken Sie dann anschließend in der Symbolleiste auf „nächstes Textfeld“, wodurch das soeben verknüpfte Textfeld auf der zweiten Seite automatisch markiert wird. Klicken Sie dann erneut auf „Textfeld, verknüpfen“ und auf das linke Feld der dritten Seite. Diesen Vorgang können Sie dann einfach wiederholen, bis alle linken Textfelder verknüpft sind. Mit den Textfeldern auf der rechten Seite verfahren Sie dann auf dieselbe Weise. Nach dem Verknüpfen können Sie dann Ihre Texte eingeben, welche dann automatisch in die jeweilige Spalte der nächsten Seite weiterfließen. Die Nachbarspalten bleiben hiervon völlig unberührt.

Die mobile Version verlassen