Kategorien
Hardware & Software Windows 10 Windows 7 Windows 8 Windows 8.1

Im Windows Explorer den korrekten Ordnerpfad anzeigen lassen

Der Windows Explorer zeigt beim Navigieren durch die Verzeichnisse in der Adresszeile nur die logischen Ordnernamen. Der korrekte Ordnerpfad wird standardmäßig nicht eingeblendet. Wer den Ordnerpfad sehen oder kopieren will, der muss selbst Hand anlegen.

Für gelegentliches Anzeigen des Ordnerpfades reicht meist die einfache Variante aus. Klicke auf eine freie Stelle in der Adressleiste des Windows Explorers, damit der Verzeichnispfad angezeigt wird. Dabei wird er direkt markiert und kann über das Rechtsklickmenü in die Zwischenablage kopiert werden.

Windows 10

Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, den Ordnerpfad dauerhaft anzuzeigen. Bei Windows 10 klickst du im Windows Explorer auf das Register Ansicht und im Menüband auf die Schaltfläche Optionen.

Im gleichnamigen Dialogfenster aktivierst du im Register Ansicht die Option Vollständigen Pfad in der Titelleiste anzeigen und speicherst die Änderung mit dem Button Übernehmen oder mit OK.

Windows 7

Ähnlich funktioniert das auch bei Windows 7, allerdings nur im klassischen Design. Hier klickst du im Windows Explorer auf Extras | Ordneroptionen. Im nachfolgenden Dialogfenster wechselst du dann in das Register Ansicht und aktivierst im Bereich Erweiterte Einstellungen die Option Vollständigen Pfad in der Titelleiste anzeigen (nur klassisches Design). Mit OK oder Übernehmen speicherst du die Änderung.

Alternative: Registry

Fans von Registry-Änderungen können das gleiche Ergebnis auch über diese Variante erreichen. Öffne das Fenster Ausführen mit der Tastenkombination [Windows][R] und starte den Registrierungseditor mit dem Befehl regedit.

Navigiere zu folgendem Schlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CabinetState

Mit einem Doppelklick auf den Unterschlüssel FullPath im mittleren Anzeigebereich, öffnest du diesen Eintrag, änderst den Wert auf 1 und speicherst die Änderung mit OK. Soll diese Änderung wieder rückgängig gemacht werden, dann ändere den Wert im Registry-Schlüssel FullPath wieder auf 0.

Kategorien
Hardware & Software Windows 8 Windows 8.1 Windows Vista

Fenster freischütteln: Per Schüttelgeste nicht benötigte Fenster auf die Taskleiste verkleinern

Oft wimmelt es auf der Arbeitsoberfläche vor Programmfenstern. Um aufzuräumen, können Sie mit einem Trick alle Fenster bis auf das derzeit aktive auf die Startleiste verkleinern. Sie haben die Wahl zwischen der Maus- oder Tastaturmethode.

Fenster schütteln

Am einfachsten räumen Sie die Fensterflut mit der Maus auf. Wenn Sie bis auf eins alle Fenster verkleinern möchten, können Sie es freischütteln. Klicken Sie auf die Titelleiste des Fensters, das geöffnet bleiben soll. Halten Sie die Maustaste gedrückt, und schütteln Sie das Fenster (mit weiterhin gedrückter Maustaste) kurz nach rechts und links.  Bis auf das geschüttelte verkleinert Windows alle anderen Fenster auf die Startleiste.

Den Effekt können Sie auch wieder rückgängig machen, indem Sie das Fenster auf gleiche Weise noch einmal schütteln. Windows öffnet dann die zuvor geschlossenen Fenster wieder.

windows-fenster-frei-schuettlen-schliessen-aero-shake

Nicht benötigte Fenster per Tastatur verkleinern

Das Verkleinern aller anderen Fenster erreichen Sie auch per Tastatur. Zuerst klicken Sie einmal in das Fenster, das geöffnet bleiben soll. Danach drücken Sie die Tastenkombination [Windows-Taste][Pos1]. Alle anderen Fenster werden verkleinert. Wenn Sie erneut [Windows-Taste[Pos1] drücken, erscheint wieder die ursprüngliche Fensterkonfiguration.

Kategorien
Firefox Internet & Medien

Firefox: Titel der Webseite wieder in der Titelleiste anzeigen

Früher war alles besser? In früheren Firefox-Versionen zeigte der Browser ganz oben in der Titelleiste den Namen und Titel der aktuell aufgerufenen Webseite. In den neuesten Versionen gibt es die Zusatzinfos nicht mehr. Um Platz zu sparen, haben die Entwickler die Titelleiste schmaler gemacht und den Seitentitel einfach geopfert. Wer den Titel von Webseiten wieder zurück in die Titelleiste haben möchte, kann die Zusatzfunktion nachinstallieren.

Aero Windows Title für Firefox

Um dem Firefox wieder eine aussagekräftige Titelleiste zu verpassen, müssen Sie nur das Add-On „Aero Window Title“ installieren. Damit erscheint oben im Fensterrahmen wieder der komplette Titel der aktuellen Webseite. Und das ohne den Rahmen zu verbreitern. Praktisch ist der zusätzliche Titel vor allem dann, wenn viele Tabs geöffnet sind und man in der verkleinerten Registerkarte des Titel nur noch erahnen kann.

internet-explorer-firefox-aero-windows-title-titelleiste-titelzeile-oben-fensterrand-quero-toolbar

Kategorien
Hardware & Software Windows 8

Windows 8: Textgröße von Titelleisten, Menüs, Meldungsfenstern und weiteren Bildschirmelementen anpassen

In Sachen Textgrößen lässt Windows 8 mit sich reden. Ihnen sind die Texte von Menüs und Titelleisten zu groß? Oder zu klein? Kein Problem: In der Systemsteuerung können Sie genau festlegen, wie große Menüs, Symbole und Quickinfos sein sollen.

Textgröße individuell einstellen

Um bei Windows 8 die Schriftgröße der wichtigsten Bildschirm-Elemente anzupassen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Wechsen Sie zur Kachel-Oberfläche, zum Beispiel durch Drücken der [Windows-Taste].

2. Geben Sie den Suchbegriff „Anzeige“ ein. Auf Tablets wischen Sie den Bildschirm nach rechts, um das Suchfeld einzublenden, tippen auf „Suchen“, und geben Sie dann den Suchbegriff „Anzeige“ ein.

3. In der Trefferliste tippen oder klicken Sie auf „Einstellungen“ und dann auf „Anzeige“.

4. Anschließend können Sie im unteren Bereich „Nur die Textgröße ändern“ die Schriftgröße der folgenden Elemente anpassen:

  • Titelleisten
  • Menüs
  • Meldungsfenster
  • Palettentitel
  • Symbole
  • Quickinfo

Zu jedem Element lässt sich eine eigene Schriftgröße festlegen oder mit „Fett“ die Fettschrift aktivieren. Die Änderungen werden allerdings erst sichtbar, wenn Sie sich einmal bei Windows ab- und wieder anmelden.