Kategorien
Chrome Internet & Medien

Chrome Übersetzungen: Automatisches Übersetzen deaktivieren und ausschalten

Chrome denkt mit: Bei vielen fremdsprachigen Webseiten bietet Chrome auch gleich die passende Übersetzung ins Deutsche an. Eigentlich meint es Chrome damit ja nur gut; in den meisten Fällen ist die automatische Übersetzung aber einfach nur lästig. Gar nicht zu reden vom verschwendeten Platz und dem Verdecken der Lesezeichenleiste. Gut, dass man die automatische Übersetzung ganz einfach abschalten kann.

Chromes automatische Übersetzung abschalten

Damit Chrome nicht mehr einfach so und ohne Nachfragen fremdsprachige Webseiten übersetzt oder die passende Übersetzung anbietet, geht man folgendermaßen vor:

1. Öffne die Chrome-Einstellungen, indem du oben rechts auf die Menüschaltfläche und dann auf Einstellungen klickst. Oder du gibst in die Adresszeile die Adresse chrome://settings/ ein.

2. Ganz unten folgt ein Klick auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.

3. Anschließend im Bereich Sprachen das Häkchen bei Übersetzung von fremdsprachigen Seiten anbieten entfernen. Die neue Einstellung ist sofort wirksam.

chrome-automatische-uebersetzung-uebersetzen-abschalten-ausschalten-deaktivierne

Ab sofort wird Chrome weder Webseiten automatisch übersetzen noch die Übersetzung anbieten. Statt die Übersetzung komplett auszuschalten, kannst du per Klick auf Sprachen verwalten auch pro aufgelisteter Sprache festlegen, ob diese übersetzt werden soll oder nicht.

chrome-automatische-uebersetzung-uebersetzen-abschalten-ausschalten-deaktivierne-2

Webseiten manuell übersetzen

Trotz abgeschalteter automatischer Übersetzungsfunktion lassen sich fremdsprachige Webseiten auch weiterhin ins Deutsche übersetzen. Hierzu musst du bei einer fremdsprachigen Seite nur mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen Text innerhalb der Seite klicken. Im Kontextmenü findest du den Menübefehl Übersetzen in Deutsch.

chrome-automatische-uebersetzung-uebersetzen-abschalten-ausschalten-deaktivierne-3

Kategorien
Android Handy & Telefon

Übersetzen mit Google Translate: Jetzt auch offline möglich

Bei Auslandsaufenthalten, in öffentlichen Transportmitteln oder ganz einfach bei fehlender Internetflatrate ist es wichtig, dass verschiedene Anwendungen auch ohne Datenverbindung funktionieren.  Im Besonderen gilt das gerade für Übersetzungsprogramme. Bereits im vergangenen Januar berichteten wir daher über die Offline-Unterstützung der Übersetzungs-App „Dict.cc“ für iPhone und Android-Smartphones. Ende März hat jetzt auch Google seinem Übersetzungsprogramm „Translate“ eine Offline-Unterstützung spendiert.

Neue Funktion bei „Google Translate“

Ab sofort funktioniert „Google Translate“ auch ohne eine aktive Internetverbindung. Wenn Sie die App bereits heruntergeladen haben, dann führen Sie am besten erst einmal ein Update durch. Die aktuelle Version bei Google Play ist natürlich mit der Offline-Funktion versehen. Zum Download der App klicken Sie hier.

bild-1-google-translate-offline-funktion-installieren-app-android-play-store-download

Vor der Offline-Nutzung muss man zuerst das benötigte Fremdsprachen-Wörterbuch herunterladen. Wenn Sie Ihren Datentarif schonen möchten, dann laden Sie die Inhalte am besten per WLAN herunter.

Sprach-Wörterbücher herunterladen

Starten Sie die App, rufen Sie die „Einstellungen“ auf, und wählen Sie im Kontextmenü die Option „Offline-Sprachen“ aus.

bild-2-einstellungen-google-übersetzer-translate-offline-nutzung-wörterbuch-fremdsprache-auswählen

Im nächsten Fenster wählen Sie eine oder mehrere Fremdsprachen aus…

bild-3-sprache-auswählen-offline-nutzung-herunterladen-download-installieren

…und bestätigen den nachfolgenden Hinweis mit „OK“.

bild-4-warnung-große-datei-herunterladen-wlan-nutzen-download-bestätigen

Vergessen Sie nicht, auch das Wörterbuch „Deutsch“ herunter zu laden, damit die Übersetzung funktioniert. Danach ist die Offline-Funktion von „Google Translate“ einsatzfähig.

Einfache Bedienung der Offline-Übersetzung

Wählen Sie oben die benötigten Sprachen aus, geben unten den Begriff ein der übersetzt werden soll, und starten Sie den Translator mit der Pfeil-Taste.

bild-5-sprache-auswählen-begriff-eingeben-pfeil-übersetzung-offline-starten

Weitere Eingabemöglichkeiten

Besonderes Augenmerk sollten Sie auf die drei unteren Schaltflächen (Mikrofon, Stift, Kamera) legen. Sie ermöglichen eine alternative Texterfassung.

Mit dem Mikrofon sprechen Sie den zu übersetzenden Begriff ein, mit der Stiftfunktion schreiben Sie den Begriff mit Ihrem Finger in ein Textfeld…

bild-6-schreiben-finger-feld-eingabe-alternativ-online-verbindung-notwendig-mikrofon-sprechen-übersetzen

…oder Sie fotografieren mit dem Kamerasymbol einfach den Text. Bei mehreren Wörtern tippen Sie auf das Wort dessen Übersetzung Sie benötigen.

bild-7-text-stelle-absatz-auswählen-fingertip-festlegen-übersetzen-benötigt-einfach-fotografieren

Der Nachteil der drei alternativen Eingabefunktionen ist, dass hier eine aktiver Internetverbindung notwendig ist. Ohne Datenverbindung bleibt Ihnen nur die Eingabe per (Touch-)Tastatur.

Kategorien
Google Internet & Medien

Google-Übersetzer: Vokabel- und Sprach-Training leichtgemacht

Wer oft Texte übersetzt, dem stehen im Internet viele kostenlose und auch kostenpflichtige Übersetzungsprogramme zur Verfügung. Der bekannteste Übersetzter ist wohl LEO.org. Aber auch Google hat ein sehr gutes Übersetzer-Programm.

Mit Google übersetzen

Der Google-Übersetzter, erreichbar über die Schaltflächen „Mehr | Noch mehr | Übersetzer“ oder über die Adresszeile http://translate.google.de ist einfacher aufgebaut und ebenso einfach zu bedienen.

Wählen Sie über die Schaltflächen „Von“ und „Nach“ die Ausgangs- und Zielsprache aus. In das linke umrandete Feld geben Sie den Begriff ein der übersetzt werden soll. Automatisch wird das übersetzte Wort auf der rechten Seite angezeigt. Mit den Lautsprecher-Symbolen können Sie sich die Begriffe anhören.

Klicken Sie auf den übersetzten Begriff, werden noch weitere alternative Übersetzungsmöglichkeiten angezeigt.

Übersetzen mit Leo

Auch ganze Sätze werden bei Google, wie bei LEO.org, gut übersetzt.

In einem ist LEO etwas komfortabler, es muss keine Ausgangs- bzw. Zielsprache ausgewählt werden. Hat man eine Wörterbuch ausgewählt, zum Beispiel „Englisch-Deutsch“, erkennt das Programm die eingegebene Sprache und übersetzt in die jeweils andere Sprache.

Kategorien
Internet & Medien

Google Mail (Gmail) kann jetzt auch Mails übersetzen

Sie haben Freunde in aller Welt und empfangen Mails in unterschiedlichen Sprachen? Dann sollten Sie einen Blick in den neuen Übersetzungsservice von Google Mail werfen. Damit lassen sich Mails auf Knopfdruck in Dutzende Sprachen übersetzen – vorausgesetzt, der Übersetzer wurde vorher aktiviert.

google-mailUm den Mail-Übersetzer nutzen zu können, müssen Sie zuerst im Google-Mail-Konto in den Bereich „Einstellungen“ wechseln und auf „Labs“ klicken. Hier sind alle Laborversionen von zukünftigen Google-Mail-Funktionen aufgeführt. In der Liste nach unten blättern bis zum Eintrag „Übersetzung der Nachricht“, die Option „Aktivieren“ auswählen und ganz unten auf „Änderungen speichern“ klicken.

Jetzt gibt’s im Mailfenster direkt über dem Mailtext die neuen Links „Nachricht übersetzen“ und „Sprache ändern“.Per Klick wird der Text in die gewünschte Sprache übersetzt. Zum Einsatz kommt die Google-eigene Technologie zum Übersetzen von Webseiten und beliebigen Texten (http://translate.google.de).

google-uebersetzen