Kategorien
Internet & Medien

Türkei sperrt Twitter: So kann man die Sperre umgehen

Die Türkei macht Ernst mit der angedrohten Sperre sozialer Medien. Erstes Opfer ist Twitter. Seit heute ist in der Türkei Twitter nicht mehr erreichbar. Die rund 10 Millionen Twitter-User in der Türkei sehen beim Aufruf der Twitter.com-Seite nur noch einen Hinweis, dass die Seite auf gerichtliche Verfügung hin gesperrt wurde. So richtig wirksam sind die Sperren nicht. Mit simplen Tricks lässt sich die Twitter-Sperre umgehen und aushebeln.

Twittern per SMS

Twitter selbst informiert auf der Twitter-Seite von Rowan Barnett, wie Twitter-User in der Türkei die Blockade umgehen können. Indem sie Tweets einfach per SMS schicken. Kunden von Avea und Vodafone müssen ihren Tweet nur mit dem Kürzel START an 2444 schicken; Kunden von Turkcell schicken START an 2555.

Twitter über andere DNS-Server erreichen

Alternativ lässt sich die Sperre durch eine Änderung des DNS-Eintrag im Rechner umgehen. Wer zum Beispiel nicht die DNS-Server seines türkischen Providers, sondern die von Google verwendet, erreicht auch innerhalb der Türkei weiterhin die Twitter-Seite und kann wie gewohnt Tweets absetzen. Dazu müssen in der Internetkonfiguration lediglich die DNS-Server von Google mit den IP-Adressen 8.8.8.8 oder 8.8.4.4 eingetragen werden. Oder man verwendet die offenen und für jedermann nutzbaren DNS-Server von OpenDNS. Wie das Ändern der DNS-Server funktioniert, haben wir im Tipp Mit den DNS-Servern von Google surfen beschrieben.

Passend dazu ein aktuelles Bild aus Istanbul. Hier wurden die Google-DNS-Serveradressen kurzerhand an die Hauswand gesprüht.

 

Kategorien
Google Hardware & Software Internet & Medien

Google Flugplansuche: Flugpläne und Flugverbindungen schnell finden

Sie möchten einen Bekannten oder ein Familienmitglied zum Flughafen bringen und wollen daher sicherheitshalber nochmal die Flugverbindung prüfen? Oder ganz einfach mal schauen welche Fluggesellschaft zu Ihrem geplanten Urlaubsziel fliegt? Dann können sie hierzu auch die Google-Suche nutzen.

Wer fliegt wann von hier nach da?

Geben Sie dazu in das Google Suchfeld einfach nur „Flug“ ein und kombinieren Sie es mit dem gewünschten Abgangs-Flughafen, wie zum Beispiel „ab Düsseldorf“. Mit der [Enter]-Taste beginnt die Suche. In der Ergebnisliste klicken Sie dann auf den Eintrag „Flüge ab Düsseldorf“. Dort werden alle abgehenden Direktflüge angezeigt. Wählen Sie das entsprechende Ziel per Linksklick aus und es werden alle Flugverbindungen mit Flugnummer, -zeiten und Abflugtage angezeigt. Diese Suche funktioniert mit allen ausländischen Flughäfen, so auch wie in diesem Beispiel mit Abflug ab Barcelona nach Düsseldorf.

Lassen Sie dagegen im Suchbegriff das Wort „ab“ weg und geben beispielsweise nur „Flug New York“ ein, erhalten Sie eine Auswahl von Flughäfen, von denen die entsprechenden Direktflüge angeboten werden. Die Ergebnisse starten mit dem, Ihnen am nächsten gelegenen Flughafen.  Und darüber hinaus, Google wäre eben nicht Google, wenn nicht auch Flugangebote angezeigt würden.

Kategorien
Handy & Telefon

PeterZahlt: Kostenlos nationale und internationale Telefongespräche führen

Nicht jeder hat eine Festnetz-Flatrate für deutschlandweite Telefonate und nur die wenigsten Anbieter haben auch eine Flatrate für internationale Gespräche. Da verliert man bei den Kosten leicht den Überblick. Unter den vielen kostenlosen, durch Werbung finanzierten Telefonanbietern, haben wir hier einen der komfortabelsten herausgesucht.

Auf der Seite von PeterZahlt.de kann man bis zu 30 Minuten kostenfrei in über 40 Länder wie z. B. Türkei, England, Schweiz etc. telefonieren. Bei Telefonaten in USA, Hong Kong und verschiedene andere Länder kann man sogar in das dortige Handynetz kostenfrei anrufen. Welche Länder angerufen werden können finden Sie hier oder  direkt unter dem Feld für die Rufnummerneingabe. Wenn Sie in dieser Auswahl ein Land wählen, wird die Ländervorwahl automatisch übernommen.

In Deutschland sind Telefonate in Mobilfunknetze allerdings nur als Kurzgespräche von 30 Sekunden Dauer möglich. Das reicht aber allemal aus, den Gesprächsteilnehmer um Rückruf zu bitten.

PeterZahlt.de  funtioniert ohne Registrierung wie ein Call-Back Service.

1. Geben Sie die Telefonnummer Ihres Gesprächspartners in das erste Feld ein und klicken auf den  grünen Pfeil („Weiter“).

2. Wählen Sie nun „Peter Zahlt Classic“.

3. In das zweite Feld geben Sie jetzt Ihre Telefonnummer ein, damit „Peter Zahlt“ Sie anrufen kann und die Verbindung zu Ihrem Gesprächspartner  herstellt.

4. Klicken Sie auf den Button „jetzt telefonieren“. Je nach Tageszeit kann es passieren, das Sie in eine Warteschlange eingereiht werden und etwas warten müssen.

Während des Telefonates sollten Sie aber nicht die Seite von „Peter Zahlt“ schließen, damit die nun folgenden Werbebanner gezeigt werden können. Sollte es aber doch passieren, hören Sie eine Warnung, dass das Gespräch bald beendet wird, wenn die Webseite nicht wieder geöffnet wird.

Unser Tipp: Registrieren Sie sich bei „Peter Zahlt“ und Ihnen stehen verschiedene Features wie z. B. ein Telefonbuch zur Verfügung. Besonders vorteilhaft ist diese Variante, wenn Sie eine Festnetz-Flatrate besitzen und auch oft ins Ausland telefonieren. Außerdem können Sie „Peter Zahlt“ täglich 3 Stunden länger nutzen, von 6.00 – 03.00 Uhr anstatt nur von 6.00 – 24.00 Uhr.

Und so gehen Sie vor:

Anstatt wie unter 2. beschrieben, wählen Sie hier die Funktion „Selbsteinwahl“. Danach geben Sie in das nächste Feld Ihre Telefonnummer ein und klicken auf „jetzt telefonieren“. Nach ein paar Augenblicken wird Ihnen eine Telefonnummer angezeigt, die Sie anrufen müssen. Danach werden Sie mit Ihren Gesprächspartner verbunden.