Kategorien
Hardware & Software Multimedia Windows 10 Windows 7 Windows 8 Windows 8.1 Windows 9

Die Musik-Lautstärke bei Windows automatisch angleichen

Musik wird auf den eigenen Laptops und Computern meist in unterschiedlicher Lautstärke wiedergegeben, obwohl der Lautstärkeregler nicht bewegt wurde. Das sorgt bei dem einen oder anderen Nutzer schon mal für einen kleinen Schreck, wenn´s zu laut war. Mit dem automatischen Lautstärkeausgleich wird die Wiedergabe automatisch vereinheitlicht.

Dazu gibst du im Startmenü (oder in Cortana) den Suchbegriff Audiogeräte verwalten ein und öffnest die Soundeinstellungen mit einem Doppelklick auf den Suchtreffer im Startmenü.

sound-lautstaerke-angelichen-automatisch-wiedergabe-lautsprecher-leise-laut-zu-cortana

Das gleiche Ergebnis erreichst du mit einem Rechtsklick auf das Lautsprecher-Symbol in der Windows-Taskleiste und dem Kontextmenüeintrag Wiedergabegeräte.

lautsprecher-taskleiste-rechtsklick-starten-oeffnen-wiedergabe-geraete-windows-lautstaerke-angleichen

Im Dialogfenster Sound markierst du den Eintrag Lautsprecher und öffnest die Eigenschaften.

audio-geraet-device-doppelklick-eigenschaften-automatisch-lautstaerke-anpassen-windows

Im Untermenü aktivierst du auf der Registerkarte Erweiterungen (Windows 10: Verbesserungen) die Option Lautstärkeausgleich.

Bei einer laufenden Audio-Wiedergabe wird der Unterschied direkt hörbar. Bestätige den Lautstärkeausgleich in beiden offenen Fenstern mit OK um sie zu speichern.

Ab sofort wird die Lautstärke automatisch vom Betriebssystem angeglichen.

Kategorien
Hardware & Software Office Word

Microsoft Word: Mit Leerzeichen eingerückte Textpassagen oder Tabellen durch Tabstopps optimieren

Während der Erstellung von Word-Dokumenten werden bestimmte Textpassagen, die besonders hervorgehoben werden sollen, oftmals per Leertaste eingerückt. Wenn es dabei nicht mehr als ein oder zwei Zeilen sind, sieht das noch sauber aus. Wenn es aber mehr Zeilen sind, die dann vielleicht noch mit unterschiedlich großen Buchstaben, Zahlen oder Zeichen beginnen, wird das immer unansehnlicher. Es ist dann sinnvoller, die Leerzeichen durch Tabstopps zu ersetzen. Damit man nicht jedes Leerzeichen per Hand ändern muss, kann man hier alle betreffenden Elemente auf einen Schlag durch die Tabs ersetzen.

Gleichmäßige Textstruktur durch Verwendung von Tabstopps

Starten Sie Word und rufen Sie das benötigte Dokument auf. Mit der Tastenkombination [Strg][H] öffnen Sie die Dialog „Suchen und Ersetzen“ und klicken auf „Erweitern“ um die zusätzlichen Funktionen einzublenden.

bild-1-word-office-microsoft-windows-leerzeichen-ersetzen-tabstopp-tab-erweitern-suchen-und-ersetzen

 

Die Suche nach Leerzeichen

Klicken Sie danach in das Feld von „Suchen nach“ und legen  mit dem Button „Sonderformat“ die Einstellung „Leerzeichen“ fest.

bild-2-ersetzen-durch-leerzeichen-word-optimieren-sonderformat-funktion-anpassen-gerade-justieren

Ersetzen durch die Tabstopps

Wiederholen Sie diesen Schritt mit dem Feld „Ersetzen durch“, indem Sie über die Schaltfläche „Sonderzeichen“ die Einstellung „Tabstoppzeichen“ wählen.

bild-3-ersetzen-durch-leerzeichen-leertaste-tab-tabstopp-zeichen-sonderzeichen-auswählen-word-tabelle-einrücken-text-hervorheben

Jetzt können die Leerzeichen durch die Tabstoppzeichen ausgetauscht werden. Hierzu stehen zwei Schaltflächen zur Verfügung:

  1. „Ersetzen“
  2. „Alle ersetzen“

Da es in den allermeisten Fällen nicht praktikabel ist, alle Leerzeichen automatisch zu ersetzen, sollte man die Schaltfläche „Weitersuchen“ benutzen. Mit dieser Taste springen Sie von Leerzeichen zu Leerzeichen und ersetzen es bei Bedarf mit dem gleichnamigen Button durch ein Tabstoppzeichen.

bild-4-suchen-ersetzen-manuell-alle-nicht-empfehlenswert-sonderformat-word-dokument-austauschen-leerzeichen-tabstopp-regelmäßig-gleich-besser-aussehen

 

Gleichmäßiges Schriftbild

Sind alle gewünschten Leerzeichen ersetzt, erscheint das Dokument aufgeräumter und eingerückte Elemente sind gerade ausgerichtet.

Speichern Sie das Dokument anschließend wie gewohnt.

Kategorien
Handy & Telefon iPad iPhone

iPhone & iPod: Unterschiedliche E-Mail-Signaturen pro Account verwenden

Noch immer ist die E-Mail Funktion eine der wichtigsten Anwendungen auf Smartphones. Dabei ist die Nutzung von E-Mail auf dem iPhone besonders einfach und intuitiv. Selbst wenn Sie mehrere E-Mail Konten besitzen, was heutzutage sehr häufig vorkommt, behalten Sie immer noch den Überblick über all Ihre Mails. Beim Versenden von E-Mails, können Sie das iPhone so konfigurieren, dass immer eine einmalig festgelegte Signatur angefügt wird.

Leider funktionierte dies bis zur iOS-Version 6 nur für alle E-Mail Konten gemeinsam. Mit iOS 6 hingegen hat sich dies geändert. Denn ein wenig beachtetes Detail der zahlreichen neuen iOS Funktionen ist die Unterstützung unterschiedlicher E-Mail Signaturen. Und so können Sie die verschiedenen Signaturen konfigurieren:

1. Zunächst öffnen Sie das Menü „Einstellungen“ und dort den Unterpunkt „Mail, Kontakte, Kalender“.

2. Scrollen Sie an den verschiedenen E-Mail Kontakten vorbei in den Bereich „Mail“, finden Sie dort vor den Angaben zum Standardaccount den Menüpunkt „Signatur“.

3. Wählen Sie diesen aus, gelangen Sie in das nächste Konfigurationsfenster. Dort ist standardmäßig die Option „Alle Accounts“ ausgewählt. Ändern Sie diese Auswahl nun auf „Pro Account“, bekommen Sie darunter für all Ihre unterschiedlichen E-Mail Accounts ein Feld angezeigt, in dem Sie jeweils eine eigene Signatur eintragen können.

iphone-mehrere-signaturen-pro-account-e-mail

 

4. Erstellen Sie nun die gewünschten unterschiedlichen Texte für die Signaturen und verlassen Sie anschließend das Menü „Einstellungen“.

Damit ist die Konfiguration abgeschlossen, die Sie jetzt aber auch noch testen sollten. Hierzu öffnen Sie die Mail App, wählen einen Ihrer Accounts aus und öffnen das Fenster zum Erstellen einer neuen Mail. Die zuvor erstellte Konfiguration schreibt nun als Signatur den jeweils gültigen Text unter die Mail. Prüfen Sie am besten für all Ihre Mail Konten, ob die Signatur nun jeweils Ihren Vorgaben entspricht. Ist dies der Fall, können Sie nun beliebige E-Mail Accounts zum Versenden von E-Mails vom iPhone aus nutzen und haben so immer die passende Signatur.