Kategorien
Hardware & Software Word

Word: Eingefügte Tabellen mit Überschriften versehen

In Word Tabellen einzufügen ist recht einfach. Egal ob Sie eine einfache Tabelle durch Direkteingabe, oder eine umfangreichere mit Excel erstellen. In beiden Fällen kann es für die Übersicht von Vorteil sein, diese Tabellen mit einer Überschrift zu versehen. Mit ein paar Klicks ist das schnell erledigt.

Tabellenüberschriften ganz einfach

Diese Tabellen-Beschriftungen lassen sich automatisch fortlaufend als „Tabelle 1″, Tabelle 2“, usw nummerieren, oder Sie geben eigene Beschriftungen ein.  Außerdem können sie auch nachträglich noch angelegt werden. Und das geht so:

1. Starten Sie Word, und rufen Sie das betreffende Dokument auf. Setzen Sie anschließend den Cursor in die erste Tabelle, klicken Sie in der Menüleiste auf „Verweise“, und klicken Sie dann auf die Symbolschaltfläche „Beschriftung einfügen“.

2. Im Dialogfenster „Beschriftung“ ist im gleichnamigen Bereich schon „Tabelle 1“ eingetragen. Hier können Sie nun noch einen eigenen Text eingeben. Zur Bestätigung klicken Sie auf „OK“.

Die so angelegte Überschrift wird direkt in das Word-Dokument eingefügt.

3. Möchten Sie lieber von Anfang an eine eigene Bezeichnung anlegen, oder eine Beschriftung nachträglich ändern, dann setzen Sie den Cursor wieder in die betreffende Tabelle, klicken in der Menüleiste auf „Verweise“ und anschließend auf „Beschriftung einfügen“.

4. Im Dialogfenster öffnen Sie mit der Schaltfläche „Neue Bezeichnung“ das nächste Bearbeitungsfenster und geben dort die gewünschte Beschriftung ein. Bestätigen Sie beide offenen Fenster mit „OK“.

Die Änderung wird auch wieder direkt in das Dokument übernommen. Eventuelle alte Überschriften löschen Sie einfach mit der [Rückschritt]-Taste.

Diese Funktion ist aber erst seit der Office-Version 2007 in Word enthalten.

Kategorien
Excel Hardware & Software Office Word

Word & Excel verknüpfen: Verweise und Hyperlinks auf bestimmte Textstellen in Dokumente einfügen

Wenn Sie in Excel beispielsweise eine umfangreiche Kalkulation erstellen, ist es oftmals sinnvoll, zu den einzelnen Eintragungen entsprechende Erläuterungen hinzufügen. Diese können Sie beispielsweise mittels eines Word Dokuments schreiben. Anschließend können Sie dann in Excel Verweise einfügen, die direkt zur richtigen Stelle innerhalb des Word Dokuments führen.

Mit Hyperlinks lassen sich nicht nur Internetseiten, sondern auch unterschiedliche Office Dokumente miteinander verknüpfen. So lässt sich ein Word Dokument beispielsweise über einen Dateinamen öffnen, welcher in einer Excel Zelle integriert ist. Dabei zeigt Word dann jedoch standardmäßig immer den Anfang des jeweiligen Textes. Sie können jedoch die Verknüpfung zu einer anderen Stelle im Text direkt über die Zwischenablage realisieren, so dass kein Umweg über Textmarker erforderlich ist.

Um die Verknüpfungen einzubauen, öffnen Sie zunächst beide Office Dokumente. Anschließen markieren Sie im Word Dokument die jeweilige Überschrift oder den Textanfang, zu dem die Verknüpfung führen soll. Über die Tastenkombination [Strg][C] können Sie den markierten Text in die Zwischenablage übernehmen.

Anschließend gehen Sie zum betreffenden Excel Dokument und klicken dort in die zu verknüpfende Zelle. Unter dem Menüpunkt „Bearbeiten“ wählen Sie die Option aus um den Text als Hyperlink einzufügen. Falls Sie eine Version ab Excel 2007 verwenden, aktivieren Sie stattdessen zunächst das Register „Start“ in der Multifunktionsleiste. Im Abschnitt Zwischenablage wählen sie dann einfach den Befehlt „Einfügen | Inhalte einfügen | Hyperlink einfügen“ aus.

Nun erscheint in der gewählten Zelle der eingefügte Text als Hyperlink. Sobald Sie auf diesen Link klicken, gelangen Sie automatisch zu der betreffenden Stelle des Word-Dokuments.

Sollte das Dokument noch nicht geöffnet sein, erfolgt dies automatisch nach Anklicken des Links. Zudem aktiviert Word auch automatisch die Symbolleiste „Web“. Diese enthält unter anderem das Symbol „Zurück“. Wenn Sie auf dieses klicken, dann gelangen Sie automatisch wieder zum Excel Dokument zurück. Um die Verweise übersichtlicher zu gestalten, können Sie diese in Excel noch zusätzlich bearbeiten. Klicken Sie hierzu einfach mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen Sie den Befehl „Hyperlink bearbeiten“ aus. Die Adresse lassen Sie unverändert und bei „Text anzeigen als“ haben Sie die Möglichkeit, den in Excel angezeigten Text zu ändern.

Kategorien
Google Internet & Medien

Google: Herausfinden, wer auf meinen Blog oder meine Webseite verlinkt

Sie betreiben eine eigene Homepage oder einen eigenen Blog? Dann möchten Sie doch sicher auch wissen, wer alles auf die eigene Webseite verlinkt. Das ist nicht nur interessant zu wissen, sondern auch für das Ranking bei Google wichtig. Je mehr externe Seiten auf einen verweisen, umso wertvoller ist die Webseite für die Google-Roboter. Wie viele Links auf den eigenen Blog es gibt, lässt sich leicht herausfinden.

Um zu ermitteln, wie viele andere Webseiten auf die Seite verlinken, geben Sie ins Suchfenster von Google das Kürzel

link:

inklusive Doppelpunkt sowie direkt dahinter die Adresse der eigenen Seite ein. Am besten ohne „www.“. Für die Webseite Tipps-Tricks-Kniffe.de lautet die Suchanfrage zum Beispiel

link:tipps-tricks-kniffe.de

Die kleine Infozeile direkt unterhalb des Suchfelds verrät, wie viele sogenannte Backlinks (also Verweise auf die eigene Seite) existieren.