Kategorien
Heim & Hobby Spiele

Falsches Spielzeug verschenkt?

Der Weihnachts-Countdown läuft. Es ist nicht mehr viel Zeit um die Geschenke zu besorgen. Es gibt doch kaum etwas schöneres, als an Heilig Abend in leuchtende Kinderaugen zu schauen. Aber das funktioniert nur mit dem richtigen Geschenk.

Haben deine Kinder keine Wunschliste geschrieben, dann musst du Raten. Etwas einfacher und zudem kostensparender ist es, wenn Spielzeug vor dem Kauf ausgiebig getestet werden kann. Dann stellt sich schnell heraus, ob deine Geschenkidee richtig war.

Im Web findest du schnell etliche Anbieter, die per Flatrate Kinder-Spielzeug verleihen. Seit August bietet nun auch die Warenhaus-Kette Real einen Spielzeugverleih an.

Du kannst bei Real aus drei Flatrate Varianten auswählen:

  • Flex (ab 4,99 Euro) – 1 Spielzeug auswählen, Abo endet automatisch mit der Rücksendung
  • Komfort (ab 19,99 Euro) – 3 Spielzeuge, jederzeit tauschbar, unterschiedliche Abo-Laufzeiten
  • Komfort Premium (ab 29,99 Euro) – 2 Spielzeuge und 1 Premium-Spielzeug, jederzeit tauschbar, unterschiedliche Abo-Laufzeiten

Nach der Bestellung werden die Artikel innerhalb von zwei Werktagen geliefert und der Spielspaß kann beginnen. Wenn das Spielzeug gefällt, kann man es auch kaufen. Dabei werden Rabatte bis zu 70 Prozent gewährt.

Selbst bei Abschluss des Komfort-Premium-Paketes geht man kaum ein Risiko ein. Denn der Kauf eines falschen Playmobil- oder Lego-Bausatzes kann mehr als die Abo-Prämie kosten.

Kategorien
Heim & Hobby

So verhindern Sie, dass Ihr Weihnachtsbaum nadelt

Ein nadelnder Weihnachtsbaum im Wohnzimmer ist recht unangenehm und kann seine Spuren auf dem Fußboden hinterlassen. Durch die Auswahl der richtigen Sorte und ein paar Tricks lässt sich dies jedoch vermeiden.

Bäume nadeln unterschiedlich stark

Bei den verschiedenen Nadelbäumen gibt es große Unterschiede, wie schnell und wie stark sie nadeln. Besonders empfehlenswert ist in dieser Hinsicht die Nordmanntanne, die ihre Nadeln besonders lange behält. Sie bietet außerdem den Vorteil, dass ihre Nadeln weich sind, sodass kleine Kinder und Haustiere sich nicht daran verletzen.

Stellen Sie Ihren Baum möglichst spät auf

Das größte Problem für die Weihnachtsbäume ist der große Temperaturunterschied. Sie stehen bis zum Fest im Freien und werden dann plötzlich Temperaturen von 20° Celsius oder mehr ausgesetzt. Soweit möglich sollte der Christbaum daher in einem etwas kühleren Bereich wie dem Flur stehen. Soll er das Wohnzimmer schmücken, ist es dagegen sinnvoll, ihn erst am Heiligabend aufzustellen, sodass er zumindest über die Feiertage nicht schon zu nadeln beginnt. Hilfreich ist es auch, ihn bis dahin in die Garage oder einen Schuppen zu stellen, wo es nicht ganz so kalt ist. So ist der Temperaturunterschied nicht ganz so groß.

Denken Sie an die Bewässerung

Einen Weihnachtsbaum in einem Topf sollten Sie täglich gießen, denn er verdunstet in den warmen Wohnräumen viel Wasser über seine Nadeln. Sprühen Sie zusätzlich die Nadeln ein, damit auch diese mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden und stellen Sie den Baum nicht vor einem Heizkörper auf. Auch bei geschlagenen Bäumen ohne Topfballen verzögert sich der Vorgang des Nadelns, wenn Sie Ihren Baum einmal täglich einsprühen. Falls Sie Ihren Weihnachtsbaum nach dem Fest in Ihren Garten pflanzen möchten, sollten Sie ihn möglichst bald wieder nach draußen stellen, damit er nicht zu sehr unter der ungewohnten Wärme leidet.

Kategorien
Lifestyle & Leben Shopping

Der richtige Weihnachtsbaum für Drinnen und Draußen

Als Weihnachtsbäume eignen sich viele Nadelgehölze, die es zu recht unterschiedlichen Preisen zu kaufen gibt. Besnders beliebt ist die Nordmanntanne, doch auch Edeltannen und verschiedene Fichtenarten gehören zum Angebot der Händler.

Der günstige Weihnachtsbaum

Wenn Sie nicht so viel Geld für einen Weihnachtsbaum ausgeben möchten, ist eine Fichte eine gute Wahl. Diese Bäume nadeln allerdings sehr schnell, daher ist es wichtig, beim Kauf darauf zu achten, dass der Baum gerade erst geschlagen wurde. Damit zu Weihnachten nicht der ganze Boden voller Nadeln liegt, sollte eine Fichte so spät wie möglich aufgestellt werden.

Beliebte Weihnachtsbäume

Zu den beliebtesten Weihnachtsbäumen gehören die Nordmanntannen und die Blaufichten. Die Nordmanntanne hat weiche Nadeln und ist daher besonders gut für Haushalte mit kleinen Kindern geeignet. Außerdem nadelt sie nur wenig, ist aber im Vergleich zu anderen Weihnachtsbäumen recht teuer. Die Blaufichte hat, wie ihr Name schon sagt, blaue Nadeln. Diese sind allerdings recht spitz, daher können Kinder und Haustiere sich leicht daran verletzen. Ein Vorteil der Blaufichte liegt in ihrem guten Duft begründet, der umso stärker wird, je wärmer der Baum steht. Auch die Edeltannen verströmen einen sehr guten Duft, der an Zitronen erinnert. Diese Bäume haben wiederum weiche Nadeln und sind selbst in der Wohnung lange haltbar. Daher sind sie eine gute Wahl, wenn Sie Ihren Baum schon einige Tage vor dem Fest aufstellen möchten.

Der Weihnachtsbaum für die Terrasse

Wenn Sie Ihren Baum im Garten oder auf der Terrasse aufstellen möchten, eignet sich hierfür die Rotfichte, die im Vergleich zu anderen Weihnachtsbäumen recht preisgünstig ist. Ihre Nadeln stechen zwar, im Außenbereich wird dies in der Regel jedoch nicht weiter stören. Draußen in der Kälte wird sie nur wenig nadeln und hält sich daher recht lang.