Kategorien
Hardware & Software Windows 10 Windows 7

Windows 10: Tastatursprache ändern oder festlegen

Beim Schnellschreiben auf der Computertastatur passiert es schon einmal, dass man aus Versehen die Tastatursprache umstellt. Meistens kommt dann die englische Tastenbelegung zum Einsatz, die neben den Sonderzeichen auch die beiden Buchstabentasten [Z] und [Y] vertauscht. Mit einer Tastenkombination kann diese Umstellung auch genauso schnell wieder rückgängig gemacht werden. Kommt das aber öfter vor, kann man auch unter Windows 10 die Tastatur auf die deutsche Sprachbelegung fixieren.

Windows 7

Bei Windows 7 brauchte man nur in das Suchfeld des Startmenüs Tastaturen eingeben und die Funktion Tastaturen und Eingabemethoden ändern aufrufen. Im Programmfenster kannst du dann über die Schaltfläche Tastaturen ändern, weitere Sprachen hinzufügen oder löschen.

Dabei gilt in beiden Betriebssystemen: Ist nur eine Sprache eingestellt, dann kann auch nicht umgeschaltet werden. Auch nicht aus Versehen.

Windows 10

Bei Windows 10 ist die Funktion Tastaturen und Eingabemethoden ändern nicht mehr vorhanden. Die Sprachbelegung wird nun über die Einstellungsoptionen Zeit und Sprache | Region und Sprache vorgenommen. Im Hauptbereich der Kategorie Region und Sprache fügst du deiner Tastatur mit dem Plus-Symbol  zusätzliche Sprachen hinzu.

Zum Entfernen oder Bearbeiten von Tastatursprachen genügt ein Mausklick auf die betreffende Sprache und du kannst über die Schaltflächen Standard, Optionen, Entfernen die gewünschte Aktion durchführen.

Etwas hat sich bei Windows 10 noch geändert. Die Tastenkombination für das Umschalten auf die anderen Spracheinstellungen. Sie lautet jetzt [Windows][Leertaste], während in den vorangegangenen Betriebssystemen der Shortcut [Umschalt][Alt] lautete.

Kategorien
Facebook Internet & Medien

Facebook-Daumen und andere Emoticons als Mini-Grafik in den Chat und in Kommentarfelder einfügen

Daumen rauf: Der Facebook-Daumen ist fast schon das Markenzeichen von Facebook und bekannter als das eigentliche Facebook-Logo. Was kaum bekannt ist: Den nach oben ausgestreckte Daumen lässt sich als Emoticon und Mini-Grafik in den Chat und und in Kommentarfelder einfügen. Ein simpler und leicht zu merkender Emoticon-Code reicht.

Facebook-Like-Daumen als Emoticon

Wer „Gefällt mir“ mit einem Icon ausdrücken möchte, kann dafür auch ein spezielles Facebook-Emoticon verwenden. Hierzu müssen Sie ins Kommentarfeld oder den Chat einfach nur die Zeichenfolge

(y)

eingeben. Nach dem Abschicken des Kommentars oder Chatbeitrags macht Facebook daraus automatisch das Daumen-hoch-Zeichen. Einfacher kann man ein „Gefällt mir“ im Chat nicht ausdrücken.

facebook-daumen-hoch-icon-symbol-emoticon-code-kuerzel

Weitere Facebook-Smileys, Facebook-Emoticons und Memes

Der Facebook-Daumen ist nicht das einzige Icon, das Sie in Kommentarfelder einfügen können. Es gibt eine ganze Reihe witziger Icons, Emoticons und Memes zum direkten Einfügen, zum Beispiel folgende:

smile   :-)    :)    :]    =)

tongue  :-P   :P   :-p   :p   =P

wink  ;-)   ;)

grin  :-D   :D   =D

curlylips  :3

kiss  :-*   :*

grumpy  >:(   >:-(

glasses  8-)   8)   B-)   B)

sunglasses  8-|   8|   B-|   B|

upset  >:O   >:-O   >:o   >:-o

confused  o.O   O.o

shark  (^^^)

gasp  :-O   :O   :-o   :o

pacman  :v

squint  -_-

devil  3:)   3:-)

unsure  :/   :-/   :   :-

frown  :-(   :(   :[   =(

cry  :'(

putnam  :putnam:

robot  :|]

heart  <3

angel  O:)   O:-)

kiki  ^_^

42  ^_^

Penguin  <(“)

daumen  (y)

Kategorien
Hardware & Software Windows 7 Windows Vista Windows XP

Zwischen dem deutschen und englischen Tastatur-Layout hin- und herschalten

Viele Tastenkombinationen basieren auf den Tasten [Alt] und [Strg]. Daher kann es schon mal passieren, dass man es nicht sofort merkt, wenn irrtümlich auf das englische Tastenlayout gewechselt wurde. Darin sind zum Beispiel die Tasten [Y] und [Z] vertauscht. Mit der Tastenkombination [Umschalt][Alt] wechseln Sie wieder zur deutschen Version.

Tipp: Wenn Sie kaum oder gar keine englischen Texte bearbeiten, empfiehlt es sich die englische Sprachauswahl dauerhaft zu deaktivieren. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie die Deaktivierung vornehmen. Da das englische Layout dadurch nicht gelöscht wird, kann man es später – sollte es gebraucht werden – wieder eingeschaltet werden.

Kategorien
Firefox Internet & Medien

Starten des Firefox-Browsers mit mehreren Startseiten gleichzeitig

Sie nutzen den Firefox-Browser und öffnen häufig die gleichen Webseiten als erstes? Es ist bekannt, dass man beim Start des Firefox eine festgelegte Webseite als Startseite hinterlegen kann. Das ist nichts Neues. Mozilla Firefox bietet aber die Möglichkeit, mehrere Webseiten beim Starten zu öffnen. Somit erübrigt sich dann die immer wiederkehrende Eingabe der Webseiten, beziehungsweise das Aufrufen über die Favoriten.

Das Einrichten von multiplen Startseiten ist denkbar einfach und erfolgt genau so wie die Einrichtung einer einzelnen Startseite:

1. Starten Sie Ihren Firefox-Browser.

2. Klicken Sie auf den „Firefox“ Button und wählen im Kontextmenü „Einstellungen | Einstellungen“.

3.  Im Dialogfenster „Einstellungen“ wechseln Sie zum Register „Allgemein“.

4. Wählen Sie als erstes im Bereich „Start“ die Option „Startseite anzeigen“ im Drop-Down-Menü von „Wenn Firefox gestartet wird“.

5. Im darunter liegenden Textfeld von „Startseite“ geben Sie nun alle gewünschten Webseiten ein. Diese müssen durch ein Leerzeichen, das „Pipe“-Zeichen und ein weiteres Leerzeichen getrennt sein. Das „Pipe“-Zeichen erzeugen Sie durch die Tastenkombination [Alt Gr][<]. Die Taste [<] liegt unten links neben dem [y].

6. Bestätigen Sie die Eingabe mit „OK“ und starten den Browser neu.

Nun wird jede eingegebene Startseite in einem neuen Tab geöffnet.

Kategorien
Firefox Internet & Medien

Google: Suche und Treffer zeitlich eingrenzen mit dem Geheimbefehl „qdr“

Wer bei Google etwas sucht, wird mitunter feststellen, dass die Suchmaschine auch zu viele Ergebnisse ausspucken kann. Besonders wer Nachrichten oder Problemlösungen aktueller Produkte sucht, wird sich ärgern, wenn Google sogar Ergebnisse anzeigt, die bereits Jahre zurückliegen. Um dieses Problem zu beheben gibt es zwei Strategien.

Bei jeder Suche blendet Google auf der linken Seite immer eine Navigationsleiste ein. In den Spalten stehen dort unter der Rubrik ‚Alle‘ mehrere Auswahlmöglichkeiten, für gewöhnlich ‚Neueste‘ und ‚Letzte 3 Wochen‘. Hier können Sie sich bereits für eine Möglichkeit entscheiden. Mehr Anzeigemöglichkeiten gibt es, wenn sie am Ende der kompletten Navigation auf ‚Mehr Optionen‘ klicken. Dann erweitert sich die Navigation, und Sie können bei ‚Alle‘ einen von mehreren Zeiträumen auswählen, oder wenn kein für Sie passender Zeitraum vorhanden ist, selber einen definieren.

Das ist noch nicht alles. Mit einem Trick können Sie die Suche exakt auf Suchergebnisse einschränken, die maximal vor wenigen Tagen, Stunden, Minuten oder Sekunden in den Suchindex aufgenommen wurden. Hierzu müssen Sie einmal in die Adresszeile des Browsers klicken, um den Text des Links auszuwählen. Der lange Link verrät bereits viele der Optionen, welche die Suchmaschine in ihrem Verhalten beschränken können. Springen Sie ans Ende der Adresse, und erweitern Sie sie um folgendes Kürzel:

&tbs=qdr:n30

Drücken Sie dann auf [Enter]. Diese neue Option im Link weist Google an, nur die Ergebnisse anzuzeigen, welche die Suchmaschine in den letzten 30 Minuten gefunden hat. Wenn Ihnen das aber immer noch zu viel ist, können Sie es auch mit Sekunden statt Minuten probieren:

&tbs=qdr:s20

Möchten Sie die Zeitspanne weiter ausdehnen, können die Suche auch auf die letzten 14 Tage beschränken:

&tbs=qdr:d14

oder nur die letzten 6 Monate berücksichtigen:

&tbs=qdr:m6

oder maximal zwei Jahre alte Beiträge auflisten:

&tbs=qdr:y2

Generell gilt: Die letzte Zahl gibt an, auf alt die Suchergebnisse in Jahren (y), Monaten (m), Tagen (d), Minuten (n) oder Sekunden (s) maximal sein dürfen.