Kategorien
Hardware & Software

Word Wörter zählen: Zeichenanzahl von Textpassagen oder kompletten Dokumenten ermitteln

Manchmal ist es erforderlich, die Zeichenanzahl eines Textes zu ermitteln. Egal ob man das in der Schule, der Ausbildung oder für berufliche Zwecke benötigt.  Word hält dafür ein einfaches Tool bereit, mit dem man Zeichen, Worte und Absätze bequem mit oder ohne Leerzeichen ermitteln kann.

Zum Zählen der Wörter und Zeichen starten Sie Microsoft Word und rufen das betreffenden Textdokument auf. Markieren Sie nun den Textausschnitt, dessen Zeichenanzahl Sie ermitteln möchten. Ohne Markierung wird die Zeichenanzahl des gesamten Dokuments errechnet. Klicken Sie anschließend in der Menüleiste auf „Extras | Wörter zählen“. Bei Word 2007 und 2010 wechseln Sie ins Menüband „Überprüfen“ und klicken auf „Wörter zählen“. Oder drücken Sie ganz einfach die Tastenkombination [Alt][X] und dann [W].

Das nächste Fenster zeigt die Zeichenanzahl mit und ohne Leerzeichen an. Zusätzlich werden noch die Seiten- und Zeilenanzahl, sowie Worte und Absätze ermittelt.

Benötigen Sie die Zählfunktion öfter, dann klicken Sie im Ergebnisfenster auf die Schaltfläche „Symbolleiste anzeigen“. Zunächst erscheint die zusätzliche Symbolleiste als „schwebende“ Leiste im Textdokument. Per Drag & Drop verschieben Sie sie in die bereits vorhandenen Symbolleisten.

Im Aufklapp-Menü der Symbolleiste wählen Sie die gewünschte Einstellung aus. Wird der Text noch geändert oder teilweise neu erstellt, klicken Sie auf „Neu zählen“ um sich die aktuelle Anzahl der Zeichen anzeigen zu lassen.

Auch die beiden Tastenkombinationen [Alt][N] und [Strg][Umschalt][O] aktualisieren die Zählerliste.

Kategorien
Excel Hardware & Software

Excel Limits: Mehr als 256 Spalten nutzen

Moderne Excel-Versionen wie Excel 2007 oder 2010 bieten eine Menge Platz für Zeilen und Spalten. Seit der Version 2007 dürfen Tabellen bis zu 16.384 Spalten umfassen. Bei früheren Versionen ist das anders. Bis zur Version 2003 ist die Maximalgrenze bereits bei 256 erreicht. Mit einem Trick können Sie trotzdem mehr als 256 Spalten nutzen.

Um bei Excel 97 bis 2007 sogar über 65.000 Spalten zu nutzen (zumindest beim Drucken), müssen Sie die Tabelle um 90 Grad drehen. Das geht so:

1. Zuerst markieren Sie mit (STRG)+(A) das gesamte Tabellenblatt. Je nach Tabelle müssen Sie die Tastenkombination mitunter zwei Mal hintereinander drücken, um alles zu markieren.

2. Rufen Sie den Befehl „Format | Zellen“ auf.

3. Dann wechseln Sie ins Register „Ausrichtung“ und stellen im Bereich „Orientierung“ den Winkel „-90 Grad“ ein.

Da die Tabelle gedreht ist, kann sie aus maximal 65.536 Spalten bestehen (wobei die Spalten nach der Drehung ja eigentlich Zeilen sind). Bei drehbaren Monitoren mit Pivot-Funktion können Sie den Bildschirm sogar kippen, um nicht mit geneigtem Kopf an der Tabelle arbeiten zu müssen.

Sonstige Excel-Grenzen

Je nach Excel-Version gelten generell folgende Maximalbeschränkungen:

Maximale Anzahl von seit Excel 2007 bei Excel 97 bis 2003
Spalten16.384256
Zeilen1.048.57665.536
Sortierschlüssel643
Farben643
Zellformate65.536ca. 4.000
Verschachtelungen in Funktionen647
Zeichen in Formeln8.1921.024
Zeichen in einer Zelle32.76732.767
Bedingungen bei bedingten Formatierungenohne Limit3
Funktionsargumente25530
Elemente in AutoFilter-Auswahllisten10.0001.000

Kategorien
Hardware & Software

Windows: mit dem Mausrad schneller scrollen

Bei der täglichen Arbeit mit Word, Exel und anderen Dokumenten stellt sich schnell heraus, das man bei umfangreichen Datensätzen sehr viel scrollen muß, um zu dem gewünschten Text oder der Tabelle zu gelangen. Mit ein paar kleinen Änderungen in der Systemsteuerung kann man dies beschleunigen.

1.  Rufen Sie über „Start“ die „Systemsteuerung“ auf.

2. Mit einem Doppelklick öffnen Sie die Einstellung „Maus“.

3. Wechseln Sie zur Registerkarte „Rad“.

4. Hier können Sie unter „Folgende Anzahl Zeilen:“ die Mausradeinstellungen ändern.

Tipp: Bei sehr großen Dokumenten können Sie hier auch sofort den Punkt „Eine Bildschirmseite“ wählen.

5. Mit „OK“ speichern Sie die Mausradeinstellungen.

Probieren Sie verschiedene Einstellungen aus, um die für Sie ideale Geschwindigkeit zu finden.

Kategorien
iPad

Apple iPad Tipps & Tricks: Bis zu fünf Zeilen Vorschau für E-Mails

In der Mail-App zeigt das iPad nur zwei Zeilen als Vorschau. Wenn Sie mehr von der Mail sehen möchten, können Sie die Anzahl der Vorschauzeilen erhöhen. Bis zu fünf Zeilen Vorschau sind möglich.

Mehr Vorschauzeilen gibt’s bereits beim iPhone. Aufgrund des kleinen iPhone-Bildschirms macht’s aber meist keinen Sinn, den Vorschaubereich zu vergrößern. Ganz anders beim iPad. Hier ist der Bildschirm größer und bietet mehr Platz für die Vorschau. So lassen sich Mails mit mehr Vorschauzeilen darstellen:

1. Gehen Sie in den Bereich „Einstellungen“, und tippen Sie auf „Mail, Kontakte, Kalender“.

2. Anschließend tippen Sie auf „Vorschau“.

3. Wählen Sie, wie viele Zeilen der Mail als Vorschau angezeigt werden. Aufgrund des großen Bildschirms ist die Einstellung „5 Zeilen“ ideal.