Kategorien
Handy & Telefon iPhone

iPhone: Batterieladung und Akkuleistung in Prozent anzeigen

Anhand des Batteriesymbols in der rechten oberen Ecke der Statusleiste können Sie jederzeit den aktuellen Stand des Akkus erkennen. Sehr genau ist das Batterie-Icon allerdings nicht. Der Füllstand verrät zwar, dass der Akku zum Beispiel fast halb leer sind. Ob der Akku aber jetzt noch zu 40% oder 60% gefüllt ist, lässt sich nicht genau sagen. Wenn Sie es genauer wissen möchten, können Sie das Akkusymbol um eine Prozentanzeige ergänzen. Dann verrät Ihnen das iPhone aufs Prozent genau, wie es um den Akku steht.

Die Prozentanzeige für den Akku gibt es ab dem iPhone 3GS. Besitzer älterer iPhone-Modelle wie iPhone 2 oder 3 müssen auf die Prozentangabe leider verzichten.

Um in der Statusleiste des iPhones neben dem Batteriesymbol eine zusätzliche Prozentangabe über den aktuellen Zustand des iPhone-Akkus einzublenden, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Wechseln Sie in den Bereich „Einstellungen“.

2. Tippen Sie auf „Allgemein“

3. Tippen Sie auf „Benutzung“.

4. Jetzt können Sie mit dem Schiebeschalter „Batterieladung in %“ die Prozentangabe ergänzen.

Die Zahl links neben dem Batteriesymbol zeigt die Restladung des iPhone-Akkus in Prozent. Das ist wesentlich exakter als die ungenauen Balken im Akku-Icon.

Kategorien
Handy & Telefon iPhone

iPhone Klingelton selber machen: Kostenlos eigene MP3-Klingeltöne auf das iPhone kopieren

Klingetöne sind nicht billig. Im iTunes-Store und bei Klingelton-Portalen gibt es zwar haufenweise Klingeltöne und Ringtones fürs iPhone. Mit Preisen um einen Euro sind die neuen Klingeltöne aber nicht ganz billig. Es geht auch kostenlos. Mit folgendem Trick können Sie mithilfe von iTunes jede beliebig MP3-Datei als Klingelton auf das iPhone kopieren. Kostenlos und ganz legal.

Sparen Sie sich die Kosten für Klingeltöne, und erstellen Sie einfach aus Mp3-Dateien eigenen Ringtones. Wir zeigen, wie es Schritt für Schritt funktioniert.

Um aus einer MP3-Datei einen Klingelton fürs iPhone zu machen und per iTunes aufs iPhone zu kopieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Schließen Sie das iPhone per USB-Kabel an den Rechner an, und starten Sie iTunes.

2. Rufen Sie in iTunes den Befehl „Bearbeiten | Einstellungen“ auf, und kreuzen Sie im Register „Allgemein“ das Kontrollkästchen „Töne“ an. Damit sorgen Sie dafür, dass in der linken iTunes-Leiste in der Mediathek der neue Eintrag „Töne“ erscheint.

Dann klicken Sie auf „Importeinstellungen“ und wählen aus dem Feld „Importieren mit“ den Eintrag „AAC-Codierer“. Dieser Schritt ist notwendig, damit Sie MP3-Dateien in das AAC-Format umwandeln können. Schließen Sie alle Fenster mit OK.

Wichtig: Die Abspieldauer der gewünschten Klingeltondatei darf maximal 40 Sekunden betragen. Sollte der Titel zu lang sein, müssen Sie die Mp3-Datei zuvor beschneiden. Das geht am einfachsten mit dem Gratisprogramm „Audacity“ (http://audacity.sourceforge.net/?lang=de).

3. Falls die MP3-Datei, die als Klingelton dienen soll, noch nicht in der Mediathek ist, ziehen Sie die MP3-Datei mit gedrückter Maustaste in die Mediathek.

4. Öffnen Sie die Mediathek, und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Klingelton-Datei. Aus dem Untermenü wählen Sie den Befehl „AAC-Version erstellen“.

5. In der Mediathek erscheinen jetzt zwei Versionen: die (obere) MP3-Version und die (untere) AAC-Version. Ziehen Sie die untere AAC-Version mit gedrückter Maustaste auf einen freien Bereich des Desktops.

Wichtig: Nach dem Kopieren müssen Sie die AAC-Version wieder löschen, indem Sie den unteren AAC-Eintrag markieren, die Taste [Entf] drücken und auf „In den Papierkorb“ klicken.

6. Im nächsten Schritt müssen Sie die Dateikennung ändern. Sollte am Ende des Dateinamens die Dateikennung „.m4a“ nicht sichtbar sein, müssen Sie zuerst den Windows-Explorer starten und im Dialogfenster „Organisieren | Ordner- und Suchoptionen“ unter „Ansicht“ das Häkchen bei „Erweiterungen für bekannte Dateitypen ausblenden“ entfernen.

Zum Umbenennen markieren Sie die Klingelton-Datei, und drücken die Taste [F2]. Ersetzen Sie das Dateikürzel „.m4a“ durch die neue Kennung „.m4r“. Die Sicherheitsabfrage beantworten Sie mit „Ja“.

7. Ziehen Sie die M4R-Klingeltondatei mit gedrückter Maustaste in den Bereich „Töne“ des iTunes-Fensters. Der Klingelton erscheint daraufhin in der Rubrik „Töne“ der Mediathek.

7. Klicken Sie in der linken iTunes-Leiste auf Ihr iPhone und dann auf das „Töne“. Kreuzen Sie das Kontrollkästchen „Töne synchronisieren“ an, damit alle iTunes-Klingeltöne mit dem iPhone synchronisiert werden.

Das war’s. Beim nächsten Synchronisieren landen alle Ringtones aus der Mediathek auf dem iPhone. Auf dem iPhone finden Sie die eigenen Klingeltöne im Menü „Einstellungen | Töne | Klingeltöne“ ganz oben in der Rubrik „Persönlich“.

Kategorien
Handy & Telefon iPhone

iPhone ohne Vertrag direkt bei Apple bestellen – Ohne SIM-Lock, ohne Netlock, ohne Vertrag, ab 519 Euro

Das waren noch Zeiten. Bis vor wenigen Monaten kostet eine iPhone ohne Vertrag und ohne Simlock locker 1.000 Euro und mehr. Oder man musste sein iPhone mühsam aus dem Ausland bestellen. Die Zeiten sind zum Glück vorbei. Seit Ende Oktober 2010 gibt es das iPhone nicht mehr nur exklusiv bei T-Mobile, sondern auch direkt von Apple. Und das sogar ohne Beschränkungen: kein Vertrag, kein SIM-Lock, keine Beschränkungen. Ab 519 Euro geht’s los.

Das Telekom-Monopol fürs iPhone gibt es nicht mehr – endlich

Seit das Telekom-Monopol für das iPhone in Deutschland gefallen ist, steigt auch Apple in den iPhone-Verkauf ein. Und das zu attraktiven Preisen. Im Apple-Store bekommen Sie folgende iPhones zum Festpreis unlocked (also ohne lästige SIMlock-Sperre) und ohne Vertrag – sie können also jede beliebige SIM-Karte eines beliebigen Providers benutzen. Folgende SIM-lock freien iPhones sind derzeit im Angebot:

Hier geht’s direkt zum Apple-Store und zur Auswahl des simlock- und vertragsfreien iPhones:

http://store.apple.com/de/browse/home/shop_iphone/family/iphone

Schicke Geschenkverpackung inklusive

Zu Weihnachten bietet Apple sogar noch einen Extra-Service: Auf Wunsch gibt es das iPhone 4 in attraktiver Geschenkverpackung:

Im Vergleich zu den Konkurrenten wie O2 oder vodafone zeigt sich, dass der Kauf des simlock-freien iPhones bei Apple direkt mit Abstand am günstigsten ist. Beim Konkurrenten O2 gibt es zum Beispiel das simlockfreie iPhone 4 mit 16 GB nur mit Vertrag zum Preis von 649,- Euro – bei Apple direkt und ohne Vertrag kostet es hingegen 629,- Euro. Da hat Apple dieses Mal in Sachen Preis ausnahmsweise die Nase vorn.

Kategorien
Handy & Telefon iPhone

iPhone/iPad: iBooks vorlesen lassen und daraus AudioBooks und Hörbücher machen

Wussten Sie, dass das iPhone (oder iPad/iPod) komplette iBooks vorlesen kann? Dank der „VoiceOver“-Funktion wird das iPhone zum Vorleser. Eigentlich ist die VoiceOver-Funktion dazu da, bei der Bedienung des iPhones zu helfen und die Befehle vorzulesen. Wir zeigen Ihnen, wie das das iPhone, der iPod oder das iPad auch komplette Bücher vorliest und aus jedem iBook ein echtes Hörbuch macht.

Damit’s klappt sollten Sie zuerst die VoiceOver-Funktion und die Vorlesegeschwindigkeit konfigurieren. Das geht so:

1. Wechseln Sie in den Bereich „Einstellungen | Allgemein | Bedienungshilfen“.

2. Tippen Sie auf „VoiceOver“.

3. Schalten Sie VoiceOver noch nicht ein, damit Sie das iPhone weiterhin wie gewohnt bedienen können.

Blättern Sie weiter nach unten, und stellen Sie die gewünschte Vorlesegeschwindigkeit ein. Im Feld „Eingabe vorlesen“ wählen Sie „Zeichen und Wörter“. Abschließend tippen Sie oben links auf „Bedienungshilfen“, um zum vorherigen Bildschirm zurückzukehren.

4. Tippen Sie im Fenster „Bedienungshilfen“ ganz unten auf „Home-Dreifachklick“ und dann auf „VoiceOver ein/aus“. Damit können Sie später die VoiceOver-Vorlesefunktion per Dreifachklick auf Home-Taste schnell ein- und wieder ausschalten.

Die Vorbereitungen sind damit abgeschlossen; die VoiceOver-Vorlesefunktion ist bereit. Mit folgenden Schritten können Sie jedes iBook vorlesen zu lassen:

1. Öffnen Sie die „iBooks“-App und das gewünschte iBook.

2. Tippen Sie drei mal auf die Home-Taste, um die VoiceOver (und damit die Vorlesefunktion) einzuschalten.

3. Wichtig, damit VoiceOver die komplette Seite vorliest: Wischen Sie mit drei(!) Fingern über den Bildschirm, um eine Seite weiterzublättern. Und siehe da: Das iPhone liest die komplette Bildschirmseite des iPhones vor. Die Sprachqualität reicht zwar nicht an professionelle Hörbuchsprecher heran – für das gelegentliche Vorlesen einzelner Seiten langt’s allemal.

Übrigens: Wenn Sie ein englischsprachiges iBook vorlesen lassen, verwendet das iPhone automatisch eine englische Sprecherin.

4. Um die Vorlesefunktion wieder abzuschalten, drücken Sie erneut dreimal auf die Home-Taste.

Kategorien
Handy & Telefon iPhone

iPhone: Adressen andersherum sortieren – Nachname Vorname statt Vorname Nachname

Im Adressbuch sortiert das iPhone die Adressen – wie es sich gehört – zwar nach den Nachnamen. Angezeigt werden sie aber trotzdem im Format „Vorname Nachname“. Falls Sie statt der Reihenfolge „Vorname Nachnam“e lieber die Standard-Sortierung „Nachname Vorname“ wünschen, können Sie die Anzeigefolge im iPhone-Adressbuch jederzeit umkehren.

Nach welchem Schema die Adressen im iPhone-Adressbuch sortiert werden, legen Sie mit folgenden Schritten fest:

1. Wechseln Sie in den Bereich „Einstellungen“.

2. Tippen Sie auf „Mail, Kontakte, Kalender“.

3. Blättern Sie weiter nach unten zum Bereich „Kontakte“.

Das Feld „Sortierfolge“ gibt an, wie die Adressen sortiert werden. Standardmäßig ist die Sortierreihenfolge „Nach-, Vorname“ aktiv. Per Tipp auf „Sortierfolge“ können Sie auch eine alternative Sortierreihenfolge wählen.

Unabhängig von der Sortierreihenfolge können Sie mit „Anzeigefolge“ das Schema für die Anzeige innerhalb der Liste festlegen. Damit die Namen hier ebenfalls nach dem Schema „Nachname Vorname“ angezeigt werden, tippen Sie auf „Anzeigefolge“ und dann auf „Nach-, Vorname“.

Kategorien
Handy & Telefon iPhone

iPhone 4 Tarife: Tarife im Vergleich (Telekom, Vodafone, O2)

Endlich: Die Zeit der Telekom-Monopole ist vorbei. Das beliebte iPhone 4 von Apple gibt es jetzt nicht mehr nur exklusiv bei T-Mobile, sondern auch bei Vodafone und O2. Stellt sich nur die Frage, ob das iPhone 4 bei den Telekom-Konkurrenten billiger ist. Wo gibt’s den günstigsten Minutenpreis, welche Extras legen die Handyprovider drauf, wann wird die Geschwindigkeit gedrosselt und wo zahle ich für’s iPhone 4 am wenigsten? Unser Vergleich der iPhone-4-Tarife von Telekom/T-Online, Vodafone und O2 zeigt’s.

So ein iPhone ist nicht billig – egal ob bei T-Mobile/Telekom, Vodafone oder O2. Wer sich für Apples iPhone entscheidet, kann mit der richtigen Wahl des Anbieters aber trotzdem eine Menge sparen. Neben den reinen Kosten spielen für viele iPhone-Käufer weitere Faktoren eine wichtige Rolle.

Zum Beispiel ab welchem Datenvolumen die Geschwindigkeit gedrosselt wird oder ob es Extras wie Navigationssoftware oder Flatrates gibt. Die folgende Übersicht zeigt die wichtigsten Eckdaten der drei iPhone-Anbieter Telekom, Vodafone und O2.

Alle iPhone-Tarife bei T-Mobile (Telekom)

Alle iPhone-Tarife bei O2

Alle iPhone-Tarife bei Vodafone

So viel kosten iPhone-Tarife bei T-Mobile (Telekom)

Hier geht’s direkt zur iPhone-Tarifübersicht der Telekom

Telekom-TarifComplete Mobile SComplete Mobile MComplete Mobile LComplete Mobile XL
Grundgebühr39,95 €49,95 €59,95 €99,95 €
Anschlusspreis24,95 €24,95 €24,95 €24,95 €
Inklusivminuten120
plus Wochenend-Flat ins Telekom-Netz
120
plus Wochenend-Flat ins Telekom-Netz
120
plus Wochenend-Flat ins Telekom-Netz
120
plus Wochenend-Flat ins Telekom-Netz
Festnetz pro Minute29 Centkostenlos (oder 29 Cent)kostenloskostenlos
Mobilfunk eigenes Netz29 Cent29 Cent (oder kostenlos)kostenloskostenlos
Mobilfunk andere Netze29 Cent29 Cent29 Centkostenlos
Mailbox-Abfragekostenloskostenloskostenloskostenlos
SMS inklusive4040403000
Jede weitere SMS19 Cent19 Cent19 Cent19 Cent
Geschwindigkeit7,2 MBit/s7,2 MBit/s7,2 MBit/s7,2 MBit/s
Drosselungab 300 MB
auf 64 kBit/s
ab 300 MB
auf 64 kBit/s
ab 300 MB
auf 64 kBit/s
ab 1 GB
auf 64 kBit/s
RabatteBei Onlinebestellung:
12 mal 10% auf Grundgebühr
Bei Onlinebestellung:
12 mal 10% auf Grundgebühr
Bei Onlinebestellung:
12 mal 10% auf Grundgebühr
Bei Onlinebestellung:
12 mal 10% auf Grundgebühr
Extras2 Jahre Navigon Select, Hotspot-Nutzung gratis2 Jahre Navigon Select, Hotspot-Nutzung gratis2 Jahre Navigon Select, Hotspot-Nutzung gratis,
Internet-Telefonie
2 Jahre Navigon Select, Hotspot-Nutzung gratis,
Internet-Telefonie
iPhone 4 (16GB)199,95 €149,95 €99,95 €1 €
iPhone 4 (32GB)299,95 €249,95 €199,95 €99,95 €
iPhone 3GS (8GB)129,95 €49,95 €1 €1 €
Mindestvertragslaufzeit24 Monate24 Monate24 Monate24 Monate
Weitere InfosWeitere Infos gibt's hierWeitere Infos gibt's hierWeitere Infos gibt's hierWeitere Infos gibt's hier

So viel kosten iPhone-Tarife bei O2

Hier geht’s direkt zur iPhone-Tarifübersicht auf den Webseiten von O2

O2-TarifBlue 100 FlexBlue 250 Flexo2o
Grundgebühr20,00 €35,00 €9,00 €
Anschlusspreis25,00 €25,00 €25,00 €
Inklusivminuten120250keine (Kostenbegrenzung auf 45 €/Monat)
Festnetz pro Minute29 Cent29 Cent13,5 Cent
Mobilfunk eigenes Netzkostenloskostenlos13,5 Cent
Mobilfunk andere Netze29 Cent29 Cent13,5 Cent
Mailbox-Abfrage29 Cent29 Cent13,5 Cent
SMS inklusivekeine
SMS-Flatrate bei 24 Monaten Vertragslaufzeit
keine
SMS-Flatrate bei 24 Monaten Vertragslaufzeit
keine
Jede weitere SMS19 Cent19 Cent14,5 Cent
Geschwindigkeit7,2 MBit/s7,2 MBit/s7,2 MBit/s
Drosselungab 300 MB
auf 64 kBit/s
ab 300 MB
auf 64 kBit/s
ab 300 MB
auf 64 kBit/s
Rabatte---
ExtrasFlatrate ins O2-Netz
keine Mindestvertragslaufzeit
Flatrate ins O2-Netz
keine Mindestvertragslaufzeit
keine Mindestvertragslaufzeit
Kostenbegrenzung (Kostenairbag) auf maximal 45 € pro Monat
iPhone 4 (16GB)649 €649 €649 €
iPhone 4 (32GB)769 €769 €769 €
iPhone 3GS (8GB)529 €529 €529 €
Mindestvertragslaufzeitkeinekeinekeine
Weitere InfosWeitere Infos gibt's hierWeitere Infos gibt's hierWeitere Infos gibt's hier

So viel kosten iPhone-Tarife bei Vodafone

Hier geht’s direkt zur iPhone-Tarifübersicht auf den Webseiten von Vodafone

Vodafone-TarifSuperFlat Internet WochenendeSuperFlat Internet FestnetzSuperFlat Internet MobilSuperFlat InternetSuperFlat Internet Allnet
Grundgebühr pro Monat24,95 €39,95 €39,95 €54,95 €94,95 €
Anschlusspreis (einmalig)0 €0 €0 €0 €0 €
Inklusivminuten606060120Flatrate
Festnetz pro Minute29 CentFlatrate29 CentFlatrateFlatrate
Mobilfunk eigenes Netz29 Cent29 CentFlatrateFlatrateFlatrate
Mobilfunk andere Netze29 Cent29 Cent29 Cent29 CentFlatrate
Mailbox-Abfrage29 Centkostenloskostenloskostenloskostenlos
SMS inklusivekeine3000 (Vodafone)
40 (andere Netze)
3000 (Vodafone)
40 (andere Netze)
3000 (Vodafone)
40 (andere Netze)
3000
Jede weitere SMS19 Cent19 Cent19 Cent19 Cent19 Cent
Geschwindigkeit7,2 MBit/s7,2 MBit/s7,2 MBit/s7,2 MBit/s7,2 MBit/s
Drosselungab 200 MB
auf 64 kBit/s
ab 300 MB
auf 64 kBit/s
ab 300 MB
auf 64 kBit/s
ab 1 GB
auf 64 kBit/s
ab 2 GB
auf 64 kBit/s
Rabatte-24 x 5 Euro oder
50 € einmalig oder
24 x 100 Frei-SMS
24 x 5 Euro oder
50 € einmalig oder
24 x 100 Frei-SMS
24 x 5 Euro oder
50 € einmalig oder
24 x 100 Frei-SMS
24 x 5 Euro oder
50 € einmalig oder
24 x 100 Frei-SMS
Extras2 Wochen pro Jahr kostenlos in Europa surfen2 Wochen pro Jahr kostenlos in Europa surfen2 Wochen pro Jahr kostenlos in Europa surfen2 Wochen pro Jahr kostenlos in Europa surfen
Tethering und VoIP-Nutzung
120 Minuten Reise- Versprechen
2 Wochen pro Jahr kostenlos in Europa surfen
Tethering und VoIP-Nutzung
120 Minuten Reise- Versprechen
iPhone 4 (16GB)199,90 €149,90 €149,90 €99,90 €1 €
iPhone 4 (32GB)299,90 €249,90 €249,90 €199,90 €99,90 €
iPhone 3GS (8GB)129,90 €49,90 €49,90 €1 €1 €
Mindest- vertragslaufzeit24 Monate24 Monate24 Monate24 Monate24 Monate
Weitere InfosWeitere Infos gibt's hierWeitere Infos gibt's hierWeitere Infos gibt's hierWeitere Infos gibt's hierWeitere Infos gibt's hier
Stand: November 2010

Kategorien
Handy & Telefon iPhone

iPhone Jailbreak Wizard: Gibt es einen Jailbreak oder Unlock für mein iPhone oder iPod Touch? – Ein Onlineformular verrät’s

So ein Jailbreak und Unlock für iPhone, iPod oder iPad ist nicht einfach. Es kommt darauf an, welches Gerät und welche Firmware-Version installiert ist. Durchblick im Jailbreak-Dschungel bietet ein pfiffiges Onlineformular. Es sagt klipp und klar, ob und welcher Jailbreak fürs eigene iPhone in Frage kommt.

IPhone und iPod Touch sind an Apple gebunden. Ohne iTunes und den AppStore von Apple läuft zum Beispiel nix. Das bedeutet: nur Apps aus dem iTunes-Store lassen sich installieren – sonst nix. Auch beim Handyprovider gibt’s oft keine Wahl. Die meisten iPhones sind für 24 Monate fest an einen Provider gekoppelt. Nur die SIM-Karte des Providers funktioniert im iPhone. Das muss nicht sein.

Mit einen Jailbreak oder Unlock werden iPhone und iPod Touch von den Fesseln befreit. Sie können beliebige Apps installieren und jede SIM-Karte verwenden.

Ob und welcher Jailbreak für das eigene iPhone in Frage kommt, hängt vom Modell, der iOS-Version und dem sogenannten Baseband (der Modem-Firmware) ab. Für Anfänger und Laien, die nicht auf Anhieb wissen, welcher Jailbreak der richtige ist und wie man beim jailbreaken und unlocken richtig vorgeht, ist die folgende Webseite empfehlensert:

http://jailbreak-me.info/index.php?lang=de

Hier finden Sie eine Jailbreak-Suchmaschine. Sie müssen im Formular des Jailbreak-Wizards nur folgende Daten angeben:

– iDevice:
Welches Apple-Gerät geknackt werden soll, etwa „iPhone“ oder „iPad“

– Model:
Die Modellbezeichnung wie „4“ für das iPhone 4

– iOS:
Die aktuell installierte iOS-Betriebssystem-Versionsnummer, etwa „4.2.0“. Die Versionsnummer finden Sie über den Befehl „Einstellungen | Allgemein | Info | Version“ heraus.

– BaseBand:
Die BaseBand-Nummer steht auf der Seite „Einstellungen | Allgemein | Info | Version“ in der Zeile „Modem-Firmware“.

Sind alle Dateien eingetragen, klicken Sie auf „Check iDevice“. Auf der folgenden Seite erfahren Sie, ob es für Ihr Modell einen Jailbreak und/oder Unlock gibt und welche Jailbreak-Version Sie brauchen. Per Klick auf den Jailbreak-Link wie „greenpois0n“ oder „limera1n“ gelangen Sie direkt zum Jailbreak. Der Link „Video tutorial“ zeigt die Jailbreak-Anleitung im Video.

Wichtig: Nach einem Jailbreak kann es Probleme mit der Garantie geben. Mit dem Jailbreak erlischt laut Apple die Garantie aufs iPhone.

Kategorien
Handy & Telefon iPhone

iPhone & T-Online-E-Mails: T-Online E-Mail-Konten richtig auf dem iPhone einrichten

E-Mails mit dem iPhone zu empfangen, ist eigentlich kein Problem. Mit einer Ausnahme: T-Online. Wer eine T-Online-Mail-Adresse á la name@t-online.de besitzt, muss zuerst einige Vorbereitungen treffen, damit der Mailabruf mit dem iPhone funktioniert. Wir zeigen Schritt für Schritt, was Sie tun müssen, um mit dem iPhone Ihre T-Online-E-Mails abzurufen.

Um auf dem iPhone Ihre E-Mails von der @t-online.de-Adresse abzurufen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Bevor das iPhone konfiguriert wird, müssen Sie einmalig die Einstellungen des T-Online-Kontos ändern. Wichtig ist, dass Sie für das gewünschte E-Mail-Posftach ein E-Mail-Passwort einrichten. Hierzu rufen Sie die Webseite

https://kundencenter.telekom.de/kundencenter/dienste-abos/email-sms/postfach-einstellungen.html

auf und klicken in der Zeile „E-Mai-Passowort“ auf „Ändern“. Geben Sie zwei Mal das E-Mail-Passwort ein, und klicken Sie auf „Speichern“.

2. Im nächsten Schritt aktivieren Sie Ihre E-Mail-Einstellungen, indem Sie folgende Webseite aufrufen:

https://fssecure.t-online.de/service/rpng/

Nach wenigen Augenblicken erscheint der Hinweis, dass die E-Mail-Einstellungen aktiviert wurden. Schließen Sie die Bestätigung per Klick auf „Fenster schließen“. Sollte die Login-Seite erscheinen, müssen Sie zuvor Ihre T-Online-E-Mail-Adresse und das Kennwort für das Kundencenter (nicht das E-Mail-Passwort) eingeben.

3. Die einmaligen Vorbereitungen sind damit abgeschlossen. Jetzt geht es an die Einrichtung des E-Mail-Kontos auf dem iPhone. Hierzu wechseln Sie in den Bereich „Einstellungen | Mail, Kontakte, Kalender“ und tippen auf „Account hinzufügen“.

4. Tippen Sie auf „Andere“ und dann auf „Mail-Account hinzufügen“.

5. Geben Sie folgende Daten ein:

Name: Vor- und Nachname

Adresse: Ihre @t-online.de-E-Mail-Adresse

Kennwort: Ihr E-Mail-Passwort (siehe Schritt 1)

Beschreibung: beliebig, zum Beispiel „T-Online“.

6. Tippen Sie auf „Weiter“. Auf der folgenden Seite entscheiden Sie, welche Daten abgerufen werden sollen, zum Beispiel „Mail“. Zum Abschluss tippen Sie auf „Sichern“.

Das war’s. Das T-Online-E-Mail-Konto ist auf dem iPhone eingerichtet und kann zum Versenden und Empfangen genutzt werden. Für den Zugriff auf das T-Online-E-Mail-Konto öffnen Sie die „Mail“-App und wählen das „T-Online“-Konto aus.

Hier geht’s zur passenden Hilfe-Seite von T-Online:
http://hilfe.telekom.de/hsp/cms/content/HSP/de/3378/faq-48033119