Onlinebanking: Die wichtigsten Regeln beim Homebanking

Um nicht auf Webbetrüger hereinzufallen, sollten Sie insbesondere beim Onlinebanking eine gesunde Portion Misstrauen an den Tag legen. Niemand würde einem Fremden den Wohnungsschlüssel übergeben, nur weil er vorgibt, die Sicherheit der Fenster und Türen überprüfen zu wollen. Gleiches gilt für E-Mails, die PIN und TAN-Nummern verlangen. Mit folgenden Verhaltensregeln haben Webbetrüger keine Chance:

Bankgeschäfte im Internet erledigen: So funktioniert Homebanking

Mit dem Internet kommt die Bank oder Sparkasse zu Ihnen nach Hause. Bei fast allen Geldinstituten können Sie Bankgeschäfte von Zu Hause aus erledigen. So lassen sich bequem am PC Kontoauszüge holen, Überweisungen tätigen, Aktien kaufen oder Lastschriften einreichen. Und das rund um die Uhr. Nur einen Geldautomaten gibt es im Internet noch nicht. Bargeld bekommen Sie weiterhin nur in der Filiale oder am Geldautomaten.

Abzocke mit ‚Nebenverdienst per Heimarbeit‘

Es hört sich verlockend an, doch meist steckt nur Nepp und Bauernfängerei dahinter: „Lukrativer Nebenverdienst durch simple Heimarbeit“ versprechen die Anbieter. Per Kleinanzeigen, im Internet oder via E-Mail locken sie mit hohen Verdiensten bei minimalem Arbeitsaufwand von zu Hause aus. Doch so schön der Gedanke auch sein mag, dahinter stecken meist unseriöse Betrüger, die nur… Abzocke mit ‚Nebenverdienst per Heimarbeit‘ weiterlesen

Falscher Preis auf der Ware: Welcher Preis gilt denn nun?

Fast jeder kennt die Situation beim Shoppen im Kaufhaus: Beim Gang zur Kasse entpuppt sich, dass der Artikel mit einem falschen Preis ausgezeichnet wurde. Bei zu billig ausgezeichneten Produkten, wird an der Kasse plötzlich ein höherer Preis verlangt. Welcher Preis gilt denn nun? Rein rechtlich ist die Sache klar: Das Preisschild auf der Ware ist… Falscher Preis auf der Ware: Welcher Preis gilt denn nun? weiterlesen

Pfändungsschutz für die Altersvorsorge von Selbständigen

Die Altersvorsorge selbständiger Unternehmer ist ab sofort besser vor Pfändung geschützt. Der Bundesrat stimmte dem neuen Pfändungsschutz der Altersvorsorge Selbständiger zu. Demnach stehen Vermögenswerte, die Selbständige für ihre Altersvorsorge vorgesehen, unter einem Pfändungsschutz. Ziel der neuen Regelung: Schutz des Existenzminimums des Schuldners und Entlastung der Gemeinschaft von Sozialkosten. Der Pfändungsschutz für Selbständige entspricht dabei weitgehend… Pfändungsschutz für die Altersvorsorge von Selbständigen weiterlesen

Was die Schufa alles speichert

Wer Geld braucht, kommt an der Schufa kaum vorbei. Jede Bank, jedes Versandhaus und jedes Autohaus holt beim Kauf auf Pump zuerst eine Schufa-Auskunft ein. Wer hier einen oder mehrere negative Einträge hat, erhält meist schlechtere Kreditkonditionen – oder gleich gar keinen Kredit. Mit einem Negativeintrag hat man im wahrsten Sinne des Wortes seinen Kredit verspielt.