Kategorien
Reisen Urlaub

Welche Fernbusverbindung ist die günstigste? So schnell geht der Preisvergleich mit dem Portal „Busliniensuche“.

Wer in den kommenden Osterferien ein paar Tage ausspannen möchte und eine Reise plant, der ist mit einer Städtereise gut bedient. Gemütliches Hotel, Frühstück im Bett und dann am Zielort auf Entdeckungsreise gehen. Aber man muss erst einmal dorthin kommen. Die Anfahrt mit dem eigenen Auto ist aber oftmals stressig. Nicht selten steht man im Stau oder ärgert sich über andere Autofahrer. Mit dem Flugzeug oder der Bahn gelangt man zwar recht schnell zum Zielort, ist aber im Vergleich zu einer Busreise recht teuer. Durch die Aufhebung des Bahnmonopols für Innerdeutsche Fernreisen schießen Busreiseunternehmen wie Pilze aus dem Boden. Aber auch hier gilt: Vor der Buchung Preise vergleichen!

Mehrere Vergleichsportale vergleichen!

Bei den Preisvergleichsportalen im Web gibt es auch Unterschiede. Hier gilt bei Busreisen auch die Devise: Immer mehrere Portale miteinander vergleichen.

Drei Karlsruher Studenten haben das Portal www.Busliniensuche.de gegründet, dass die Ticketpreise von derzeit 74 Busunternehmen, der Bahn und einer Mitfahrzentral vergleicht.

Einfach Start- und Zielort angeben, das Reisedatum festlegen und auf „Suchen“ klicken. Das war´s schon…

fernbus-ostern-reise-buchen-vergleich-buslinie-bahn

Bus-, Bahn- und Mitfahrerzentrale auf einen Blick

Nach ein paar Sekunden wird das Ergebnis angezeigt. In der Zusammenfassung wird die Gesamtanzahl der Verbindungen, der beste Preis und die schnellste Fahrt angezeigt. Die darunterliegende Ergebnisliste kann mit den linken Schaltflächen (Abfahrt, Ankunft, Preis, Dauer) sortiert werden. Mit den rechten Schaltflächen (Busverbindungen, Bahnverbindungen, Mitfahrgelegenheiten) können weitere Verkehrsmittel eingeblendet werden. Bei den Mitfahrgelegenheiten wird allerdings nur ein Anbieter (BlaBlaCar) angezeigt.

fernbus-reise-buchen-vergleich-portal-buslinie-karlsruhe-student-anbieter

Ticketbuchung

Mit dem Button „Jetzt Buchen“ werden Sie zur Webseite des Anbieters weitergeleitet.

Bei Bus-Verbindungen die ein Umsteigen erfordern, müssen die Tickets für die jeweilige Fahrt separat gebucht werden. Mit der Schaltfläche „Details“ gelangen Sie zu den Einzelheiten der Teilstrecken und deren Anbieter.

busverbindung-umsteigen-separat-teilstrecke-buchen-anbieter-button

Zwei Portale im Vergleich

Der Vergleich mit einem anderen Portal, dem VerkehrsmittelVergleich.de, sind neben der geringen Anzahl von Busverbindungen, höheren Preisen und ein fast fünfmal längerer Suchvorgang aufgefallen. Ebenfalls fehlt auf der Webseite von „VerkehrsmittelVergleich“ eine komplette Auflistung der Verkehrsmittelanbieter, die man bei „Busliniensuche.de“ bei der Option „Busunternehmen“ einsehen kann.

Der günstigste Preis für die Strecke Duisburg-München am 17.04. lag hier bei 40 Euro. Das Suchergebnis listete dabei nur drei Busverbindungen und 22 Bahnverbindungen auf.

fromatob-verkehrsmittelvergleich-suche-bahn-bus-reise-staedtereise-portal

Hier wird besonders deutlich, dass man sich nicht nur auf ein einziges Preisvergleichsportal verlassen sollte. Egal ob Reise, Strom oder Mietwagen.

„Busliniensuche.de“ gibt es natürlich auch als App für Android, iPhone/iPad/iPod touch und Windows Phone.

Kategorien
Lifestyle & Leben Urlaub

Freizeit-Freeriding: Was man beachten muss

Im Winter stürmen sie ungenutzte Pisten, fahren durch Tiefschnee mit der Lawinengefahr im Rücken und stürzen sich die Hänge hinab, um dann doch sicher auf ihren Skiern/ ihrem Board zu landen: Ski- und Snowboardfahrer, die es im Winter extrem mögen, heißen Freerider. Was für sie zählt, ist Adrenalin — und das um jeden Preis. Viele denken dabei nicht an Sicherheitsvorkehrung.

Viele Extrem-Freerider sind keine Profi-Skifahrer oder-Boarder. Da das Freeriding seit ein paar Jahren im Trend liegt, kommen immer wieder Rookies (Anfänger) dazu, die sich für Outdooraktivitäten im Allgemeinen und Skifahren im Speziellen interessieren. Sie müssen allerdings viele Sicherheitsvorkehrungen beachten, bevor sie sich auf die sogenannten „Off-Pisten“ begeben, denn schließlich lauern im Tiefschnee (auch wenn es nicht so scheint) viele Gefahren.

freizeit-freeriding-flickr-andre-charland-cc

© Bild: Andre Charland, Flickr (CC)

Die meisten Freerider suchen nämlich vor allem das Risiko und den Adrenalin-Kick, doch langjährige Freerider setzen auf Absicherungen, sollten mal was schief gehen (und das tut es, auch bei Vollprofis wie der österreichischen Freeriderin Eva Walkner, die bei einem Wettbewerb mit ihren Skiern unglücklich aufkam).

Was gehört zu einer sicheren Ausrüstung?

Wer als Rookie freeriden will, muss deshalb für die eigene Sicherheit sorgen. Unsere Tipps:

  • Beim Fahren im Tiefschnee besteht immer Lawinengefahr. Um diese zu verhindern, sollte ein Vorbereitungskurs belegt werden. Am besten ist eine Teilnahme an einem „Lawinen-Camp“. Dort lernt man, wie man eine Lawine vermeiden kann und was man tun muss, falls es doch zum GAU kommt.
  • Auch in Technik sollte investiert werden: Ein Lawinenverschüttetengerät (kurz LVS) sollte unbedingt eingepackt werden, damit man nach einer Verschüttung aufgefunden werden kann. Das Signal kann aktiv hinaus gesendet werden, sollte man unter Schneemassen begraben sein. Der Deutsche Alpenverein stellte letztes Jahr jedoch fest: „Das perfekte LSV-Gerät gibt es nicht.“ (Unter dem Link finden sich auch die detaillierten Ergebnisse eines LSV-Geräte-Tests, den der DAV durchgeführt hat.) Unter 350 Euro sollte man nicht gehen. Empfohlen werden können die beiden „Mammut“-Modelle und die Ortovox „S1“-Reihe.
  • Falls man kein zusätzliches Gerät dabei haben möchte, sollte man zumindest Schuhe oder Jacken mit einem integrierten „Recco Chip“ anschaffen. Eine solche Jacke muss keinen Aufpreis bedeuten. Hier im Outdoorsortiment von Mysportsworld gibt es bereits für 279 Euro das Modell „Snowmageddon“ mit Recco-Chip. Allerding muss bedacht werden, dass der Recco-Chip „nur“ ein Signal reflektieren kann. Das heißt: Nur, wenn nach dem Verschütteten aktiv gesucht wird, kann der Chip nützen.
  • Was der normale Airbag im Auto leistet, kann auch ein Rucksack. Sogenannte „ABS-System-Rucksäcke“ schützen vor einem festen Aufprall (wie ihn zum Beispiel die oben erwähnte Eva Walkner erleben musste)

Nützliche Tipps hat auch das Bayerische Fernsehen zusammengestellt:

Kategorien
Lifestyle & Leben Reisen Urlaub

Hai-Attacken: Richtig verhalten bei einer Hai-Begegnung

In der Urlaubszeit macht so manche Nachricht rund um eine Begegnung mit einem Hai im offenen Meer auf sich aufmerksam und bei vielen Personen entsteht zudem ein laues Gefühl. Speziell auf der Südhalbkugel kann eine solche Begegnung durchaus vorkommen, weshalb Urlauber sich darüber informieren sollten, wie man sich als Schwimmer bei einer Hai Begegnung richtig verhält.

Grundregeln für betroffene Gebiete

Schwimmen im Meer ist ein absolutes Muss. Dazu gehören aber auch beispielsweise das Surfen und andere Wassersportarten, bei welchen der Kontakt mit einem Hai durchaus vorkommen kann. Besonders interessant sind daher die Grundregeln für das eigene Verhalten:

  • Bevor es ins Wasser geht, sollte auf die eigene Kleidung geachtet werden. Blinkender Schmuck und kontrastreiche Kleidung sollten als Vorsichtsmaßnahme nicht getragen werden, da ein Hai durchaus hierauf reagieren könnte.
  • Ebenfalls gilt es nur am Tag in das offene Wasser zu gehen und beispielsweise in der Dämmerung oder nachts nicht in betroffenen Gewässern zu schwimmen. Viele betroffene Gebiete geben zudem den Tipp, dass bei Unruhe von Fischen oder Schildkröten ein Hai in der Nähe sein könnte, und dass es besser ist, das Wasser zu verlassen.
  • Gehen Sie nicht mit blutenden Wunden ins Wasser.

Lemon sharks and underwater photographer

Vorsorge treffen

Fachleute wie der Hai-Experte Gerhard Wegner raten beim Schwimmen oder Wassersport im Meer zu einer besonderen Ausrüstung. Um einen Hai frühzeitig erkennen zu können, gilt es nicht nur die Umgebung im Blick zu behalten, sondern vielmehr wird auch dazu geraten, eine Schwimmbrille zu tragen, so dass immer klare Sicht auf die Wasseroberfläche und unter das Wasser gegeben ist.

Sollte zudem die Begegnung mit einem Hai zustande kommen, so gilt es, das richtige Verhalten an den Tag zu legen. Anstatt in Panik zu verfallen und hektische Bewegungen zu machen, sollte man sich auf den Hai zubewegen, da dieser dann abdreht. Mit diesem Verhalten schließt ein Hai nämlich ein Beutetier aus, wodurch ein Unfall oder Angriff auf die eigene Person im Wasser vermieden werden kann.

Kategorien
Lifestyle & Leben Urlaub

Der Sommerurlaub in Thailand

Der Sommerurlaub steht vor der Tür. Schon lange im Voraus wurde der Flug gebucht und die Vorfreude ist groß. Start der Reise ist der Berliner Flughafen. Von hier ist man nur noch eine Luftlinie von 8.600 Kilometer vom Ziel entfernt. Sobald man im Flugzeug sitzt trennen einen ungefähr 16Stunden vom Urlaubsort. Dieses Jahr soll es Bangkok sein, die Hauptstadt von Thailand.

Die Stadt der Engel

Krung Thep, die Stadt der Engel, so nennen die Thais ihre Stadt. Denn der alte Name ist mit seinen 168 lateinischen Buchstaben der längste Ortsname der Welt. Sehenswürdigkeiten sind hier sehr viele zu finden. Ebenso wie Mythen und Sagen. Bangkok überwältigt seine Besucher einfach auf Anhieb. Doch neben der glamourösen und luxuriösen Welt kommt man nicht umhin, die Schattenseiten jener Gesellschaft zu erkennen. Während auf der einen Seite der Reichtum pompös demonstriert und ausgelebt wird, sind die Rotlichtmilieus nicht sehr weit entfernt. Neben der zur Schau gestellten Prostitution wird widersprüchlicher Weise weiterhin auf den Traditionen beharrt. So ist beispielsweise das Händchenhalten von Paaren in der Öffentlichkeit enorm verpönt. Andererseits findet man in dieser Metropole eine faszinierende Mischung aus traditioneller Kultur und extremer Moderne. Während man in einem exklusiven Hotel mit allem möglichen Komfort untergebracht sein kann, können alte Tempel und Götterstatuen in naheliegender Umgebung besucht werden. Damit ist Bangkok die Hauptstadt Thailands aber auch die Stadt der Widersprüche. wat arun at twilight

Ausflüge gut planen

Nicht jedem bekommt die südostasiatische Küche besonders gut oder zumindest vielleicht nicht nach dem ersten Gericht. Ebenso dürfte es so manchem mit der klimatischen Veränderung gehen. Im Unterschied zu der deutschen Luftfeuchtigkeit fällt dort das Atmen schwerer. Um das Kollabieren zu vermeiden, sollte man nicht nur genügend Wasser bei sich führen, sondern auch Kühlakkus. Die Kühlpacks können mit einfachen Mitteln selbstgemacht und sollten in kleinen Kühltaschen bei sich geführt werden. Als Ausflugsziele bieten sich allerdings nicht nur die Denkmalstätten an. Nicht weit von Bangkok entfernt lassen sich wunderschöne Traumstrände finden, die zum Tauchsport einladen. Ebenso faszinierend ist der Ausblick von der weltweit höchsten Freiluftbar. Sie liegt im 63. Stockwerk des The Dome- Restaurants, in einer Höhe von 220 Metern.

Kategorien
Gesundheit Reisen Urlaub

Mittel gegen Mücken – Welche Mückenmittel helfen und was sonst vor Mücken schützt

Mittel gegen Mücken sind im Sommerhalbjahr besonders wichtig. Wer sich hier vor dem Spaziergang am See oder generell am frühen Abend kein Mittel gegen Mücken aufträgt, wird oft viel zerstochen. In den nächsten Tagen danach jucken die betroffenen Stellen sehr. Je mehr gekratzt wird, desto mehr juckt es. Es kann sein, dass die Einstichstelle etwas anschwillt. Hier kann es hilfreich sein, eine aufgeschnittene Zwiebel auf die Stelle zu legen, dies wirkt antibakteriell.

Wer sticht?

Nur die Weibchen stechen, die Männchen haben daran kein Interesse. Diese brauchen tierisches oder menschliches Blut, um ihre Eier nach der Befruchtung durch die Männchen entwickeln zu können. Ohne Blut ist hier keine Fortpflanzung möglich. Die Männchen der Mücken ernähren sich von Pflanzensaft und Nektar. Bei großen Wolken von Mücken braucht der Spaziergänger keine Stiche fürchten, denn auch hier handelt es sich ausschließlich um die männlichen Vertreter der Mücken. Dennoch sollte immer ein Mittel gegen Mücken aufgetragen werden, wenn es nach draußen geht.

Wirksame Mittel gegen Mücken

Ein Mittel gegen Mücken ist es, sich so anzuziehen, dass möglichst wenig Körperstellen unbedeckt bleiben. Weite, helle und feste Kleidung verhindert Stiche und ist so ein zuverlässiges Mittel gegen Mücken. Daheim hilft als Mittel gegen Mücken ein feinmaschiges Insektengitter. Am besten vor jedem Fenster und der Balkon- oder Terrassentür. Mittel gegen Mücken gibt es im Handel viele, allerdings haben einige davon, wie zum Beispiel das bekannte Autan, eine starke Geruchsentwicklung, die auch für den Menschen nicht gerade angenehm duftet. Dennoch sind Mittel gegen Mücken besonders in ländlichen Gegenden und an Gewässern zu empfehlen. Am besten ist es, verschiedene Mittel gegen Mücken aus dem Handel zu testen und zu sehen, was wirkt. Nicht jedes Mittel gegen Mücken wirkt bei allen Menschen gleich, denn die enthaltenen Stoffe reagieren mit der Haut und deren Schutzschicht, die bei jedem Einzelnen unterschiedlich zusammengesetzt ist.

Die Stiftung Warentest hat 21 Mittel gegen Mücken getestet, den kompletten Test-Artikel gibt es hier als kostenlose PDF. Sieben Mittel erhielten die Note „gut“, fünf davon sind davon noch erhältlich. Zu den Top-3 der getesteten Anti-Mückenmittel kürte die Stiftung Warentest folgende Produkte:

Probieren Sie auch mal die elektronische Handy-Variante der Mückenvertreibung. Die App „Mosquito Stop“ verspricht eine störungsfreie Nacht, ohne diese Quälgeister.

Möchten Sie dagegen wissen, welche Arten von Stechmücken bei Ihnen zuhause vorkommen, dann nehmen Sie doch am kostenlosen „Mücken-Screening“ teil.

anti-muecken-mittel-test

Kategorien
Gesundheit Reisen Urlaub

Reiseapotheke: Das gehört in die Reiseapotheke für den Urlaub

Natürlich wollen Sie sich im Urlaub erholen und sich dabei bester Gesundheit erfreuen. Doch ist es auf jeden Fall ein sicheres Gefühl, für kleinere Notfälle mit einer gut ausgestatteten Reiseapotheke ausgerüstet zu sein. Aber was gehört alles in Ihre Reiseapotheke?

Fertig gepackte Reiseapotheken sind nicht immer die beste Wahl

Zwar bietet der Markt ein breites Sortiment an Reiseapotheken, die mit dem Notwendigsten vorgefüllt sind. Dennoch sollten Sie sich nicht auf diese Standardreiseapotheken verlassen. Diese können nicht alle möglichen Anforderungen erfüllen, die an eine Reiseapotheke gestellt werden. Würden sie es tun, hätten Sie eine Reiseapotheke, von der Sie höchsten einen Bruchteil des Inhalts gebrauchen können. Viel sinnvoller ist es da, sich eine Apotheke ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen zusammenzustellen. Hierbei sind vor allem die Besonderheiten Ihres Reiseziels zu bedenken. Auch werden Sportler auf Reisen einen höheren Bedarf an Verbänden und Muskelsalben haben als Entspannungsurlauber am Mittelmeerstrand.

Zusätzlich können Unverträglichkeiten gegenüber bestimmten Medikamenten bestehen, die bei der Zusammenstellung berücksichtigt werden müssen. Bei Fragen oder Unsicherheiten wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder Apotheker. Dieser sollte auch zurate gezogen werden, wenn eine dauerhafte Medikation notwendig ist und die entsprechenden Medikamente in die Reiseapotheke integriert werden müssen. Bei Zollkontrollen kann zusätzlich eine ärztliche Bescheinigung über die Notwendigkeit der Medikamente dabei helfen, die komplette Reiseapotheke mitführen zu dürfen.

Die wichtigsten Bestandteile einer gut sortieren Reiseapotheke

Es gibt keine Reiseapotheke die für jedes Ziel und jedermann optimal ausgestattet ist. Das wichtigste bei der Zusammenstellung Ihrer persönlichen Reiseapotheke ist, dass diese genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Eine Checkliste ist Ihr wichtigster Helfer bei der Zusammenstellung. Mit Sicherheit sollten Pflaster, Verbände und leichte Schmerzmittel in keiner Reiseapotheke fehlen. Bei Reisezielen mit ungewohnter Küche sollten Sie ebenfalls an ein Durchfallmedikament denken. Familien sollten sowohl Medikamente für Kinder als auch für Erwachsene in der Reiseapotheke haben. Ganz wichtig ist es auch, die Verfallsdaten der einzelnen Medikamente im Blick zu behalten.

Eine Checkliste für die persönliche Reiseapotheke gibt es als PDF-Datei auf der Webseite der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände ABDA: Checkliste Reiseapotheke.

checkliste-reiseapotheke

Kategorien
Lifestyle & Leben Reisen Urlaub

Sonnencremes und Sonnenschutzmittel – Das sollten Sie wissen

Gute Sonnenschutzmittel kosten nicht selten um die 18 Euro pro 100 ml. Doch teuer bedeutet nicht immer gleich gut. Im Test haben sogar deutlich preiswertere Sonnenschutzmittel aus Drogerie- und Discountmärkten besonders gut abgeschnitten. Auch im Bereich der Feuchtigkeitsanreicherung und der Pflege konnten diese Sonnenschutzmittel überzeugen.

Sonnenschutzmittel richtig eincremen

Bei Sonnenschutzmitteln gilt grundsätzlich: Reichlich auftragen. Nur so können Sonnenschutzmittel auch richtig wirken. Für den gesamten Körper sollten es so schon etwa 3 Esslöffel sein. So kann es zwar passieren, dass die Flasche recht schnell leer ist, doch die besten Sonnenschutzmittel im Test gehören immerhin zu den Günstigsten. Wobei Sonnenschutzmittel aus der Parfümerie nicht selten zwanzigmal so teuer sind. Von den 19 getesteten Sonnenschutzmitteln überzeugten immerhin 17 mit der Note gut. Nur ein Spray ist durch den Test gefallen und zwar das Ölspray von Lavazon. Dieses Spray unterschritt den angegebenen Sonnenschutzfaktor um mehr als 30 % und erhielt somit die Note mangelhaft.

summer on the beach

Was bedeutet eigentlich der Sonnenschutzfaktor?

Der Sonnenschutzfaktor beim Sonnenschutzmittel gibt an, wie lange man mit diesem in der Sonne verweilen darf, ohne dass man einen Sonnenbrand bekommt. Daher gilt je höher der SSF, desto länger darf man in der Sonne bleiben. Wer bereits nach nur zehn Minuten eine rote Haut hat, der sollte mindestens einen Sonnenschutzfaktor von 20 benutzen. Trotzdem raten Hautärzte, dass man nach zwei Dritteln der Zeit eine Pause im Schatten einlegen sollte.

Sonnenschutzmittel: Mittlerer Schutz ist nicht immer ausreichend

Der Sonnenschutzfaktor der Testprodukte filtert ungefähr 90 Prozent der Strahlung. Daher eignen sich diese Sonnenschutzmittel besonders für unempfindliche Hauttypen. Sehr helle Hauttypen sollten daher einen Faktor von 30 oder 50 bevorzugen.

Sonnenschutzmittel: Transparente Sprays oder Sonnenmilch?

Besonders beliebt ist Sonnenmilch. Zusätzlich dazu entscheiden sich auch viele für Creme-Gele, transparente Sprays oder Ölsprays. Im Bereich des Sonnenschutzes unterscheiden sich diese Produkte nicht, daher ist es eher Geschmackssache für welches man sich entscheidet. Im Bereich der Pflege gibt es jedoch einzelne Sonnenschutzmittel die besser sind. Wer auf die Pflege verzichten kann, der kann so zum Beispiel auch transparente Sprays nutzen.

Kategorien
Lifestyle & Leben Urlaub

So fliegen Sie günstig in den Urlaub

Musste man früher noch die Welt mit dem Schiff umsegeln, können heute so gut wie alle Länder mit dem Flugzeug angesteuert werden. Ein Luxusgut, das viele Touristen sicherlich nicht mehr missen möchten: Neben der eigenen Heimat verbringen die Deutschen am liebsten in Spanien, Italien und Österreich ihren Urlaub.

Wer mehr als einmal im Jahr verreisen möchte, braucht einen finanziellen Puffer. Denn Fakt ist, dass die Kosten für Flug und Unterkunft immer im drei- bis vierstelligen Bereich liegen. Daher ist es ratsam, vor dem nächsten Urlaub – zum Beispiel in Italien – rechtzeitig mit dem Sparen anzufangen. Wobei die größten Ausgaben sicherlich für den Flug draufgehen werden. Deshalb verraten wir Ihnen im nächsten Abschnitt ein paar Tipps, wie Sie noch günstiger in den Urlaub fahren können.

Die besten Spartipps für Flugreisen

  • Tipp 1: Die meisten Touristen buchen ihre Flüge nur noch über das Internet, um Zeit und Geld zu sparen. Auf der Suche nach einem günstigen Angebot machen sie jedoch den Fehler und entscheiden sich für den erstbesten Flieger, der ihnen besonders attraktiv erscheint. Davon raten wir Ihnen ab! Vergleichen Sie in Ruhe die Preise verschiedener Reiseveranstalter, denn oftmals ergibt sich dadurch eine noch größere Kostenersparnis.
  • Tipp 2: Wenn Sie schon wochenlang im Voraus ein festes Reiseziel wie Italien anvisieren, warten Sie nicht allzu lange mit der Buchung. Je früher Sie den Flug buchen, desto günstiger kommen Sie am Ende dabei weg. Die meisten Reiseveranstalter bieten sogenannte Frühbucherrabatte an, die relativ schnell vergriffen sind. Alternativ können Sie auch kurz bis vor Abflug warten und nach Last-Minute-Angeboten Ausschau halten – dann müssen Sie jedoch in Bezug auf die An- und Abreise flexibel sein.
  • Tipp 3: In der Ferienzeit, wenn die Schulen geschlossen haben, werden die Preise für Flug und Unterkunft aufgrund der hohen Nachfrage stark angezogen. Wenn es Ihnen berufsbedingt möglich ist, sollten Sie außerhalb der Schulferien verreisen, dann fallen die Angebote weitaus günstiger aus, ebenso in der Nebensaison. Oder aber Sie suchen einen Abflughafen in einem anderen Bundesland, in dem noch keine Ferien sind, dann sind die Reisepreise meist auch durchaus moderat und ermöglichen Ihnen einen günstigeren Urlaub.

13-07-038-042

© Hemera Technologies/AbleStock.com/Thinkstock