Kategorien
Hardware & Software Tipp des Tages

Brückentage & Feiertage 2012: So holen Sie im Urlaub 2012 die meisten Urlaubstage raus

Jetzt schon an den nächsten Urlaub denken. Denn wer zuerst den Urlaub einreicht, bekommt ihn meist auch vor den Kolleginnen und Kollegen. Gerade für den Urlaub 2012 ist das wichtig. Auch wenn der erste Feiertag des Jahres – Neujahr – auf eine Sonntag fällt, gibt es 2012 besonders attraktive Brückentage, die den Urlaub praktisch kostenlos verlängern. Vor allem im Mai und Dezember.

Hier sind die besten Brückentage 2012 für den Urlaub 2012:

Brückentage Januar 2012

Brückentage:

  • S0. 01.01.2012 – Neujahr
  • Fr. 06.01.2012 – Heilige Drei Könige (Dreikönigstag) – Nur in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt

Mögliche Brücke beim Urlaub 2012 mit Brückentag „Heilige Drei Könige“

4 Urlaubstage = 9 Tage frei

  • Sa. 31.12.2011
  • S0. 01.01.2012 – Neujahr
  • Mo. 02.01.2012
  • Di. 03.01.2012
  • Mi. 04.01.2012
  • Do. 05.01.2012
  • Fr. 06.01.2012 – Heilige Drei Könige (Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt)
  • Sa. 07.01.2012
  • So. 08.01.2012

Brückentage April 2012

Brückentage:

  • 06.04.2012 – Karfreitag
  • 08.03.2012 – Ostersonntag
  • 09.04.2012 – Ostermontag

Mögliche Brücke beim Urlaub 2012 mit drei Brückentagen Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag

8 Urlaubstage = 16 Tage frei

  • Sa. 31.03.2012
  • So. 01.04.2012
  • Mo. 02.04.2012
  • Di. 03.04.2012
  • Mi. 04.04.2012
  • Do. 05.04.2012
  • Fr. 06.04.2012 – Karfreitag
  • Sa. 07.04.2012
  • So. 08.04.2012 – Ostersonntag
  • Mo. 09.04.2012 – Ostermontag
  • Di. 10.04.2012
  • Mi. 11.04.2012
  • Do. 12.04.2012
  • Fr. 13.04.2012
  • Sa. 14.04.2012
  • So. 15.05.2012

Brückentage Mai/Juni 2012

Brückentage:

  • 01.05.2012 – Tag der Arbeit
  • 17.05.2012 – Christi Himmelfahrt
  • 28.05.2012 – Pfingstsonntag
  • Do. 07.06.2012 – Frohnleichnam – Nur in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und in Teilen Sachsens und Thüringens

Mögliche Brücke beim Urlaub 2012 mit einem Brückentag Tag der Arbeit

4 Urlaubstage = 7 Tage frei

  • Mo. 30.04.2012
  • Di. 01.05.2012 – Tag der Arbeit
  • Mi. 02.05.2012
  • Do. 03.05.2012
  • Fr. 04.05.2012
  • Sa. 05.05.2012
  • So. 06.05.2012

Mögliche Brücke beim Urlaub 2012 mit drei Brückentagen Christi Himmelfahrt, Pfingsten und Frohnleichnahm

17 Urlaubstage = 30 Tage frei

  • Sa. 12.05.2012
  • So. 13.05.2012
  • Mo. 14.05.2012
  • Di. 15.05.2012
  • Mi. 16.05.2012
  • Do. 17.05.2012 – Himmelfahrt
  • Fr. 18.05.2012
  • Sa. 19.05.2012
  • So. 20.05.2012
  • Mo. 21.05.2012
  • Di. 22.05.2012
  • Mi. 23.05.2012
  • Do. 24.05.2012
  • Fr. 25.05.2012
  • Sa. 26.05.2012
  • So. 27.05.2012 – Pfingstsonntag
  • Mo. 28.05.2012 – Pfingstmontag
  • Di. 29.05.2012
  • Mi. 30.05.2012
  • Do. 31.05.2012
  • Fr. 01.05.2012
  • Sa. 02.05.2012 
  • So. 03.05.2012
  • Mo. 04.05.2012
  • Di. 05.05.2012
  • Mi. 06.05.2012
  • Do. 07.05.2012 – Frohnleichnahm
  • Fr. 08.0.5.2012
  • Sa. 09.05.2012
  • So. 10.05.2012

Brückentage August 2012

Brückentage:

  • Mi. 15. 08.2012 – Mariä Himmelfahrt – Nur im Saarland und überwiegend katholischen Gemeinden Bayerns

Mögliche Brücke beim Urlaub 2012 mit Brückentag Mariä Himmelfahrt

4 Urlaubstage = 9 Tage frei

  • Sa. 11.08.2012
  • So. 12.08.2012
  • Mo. 13.08.2012
  • Di. 14.08.2012
  • Mi. 15.08.2012 – Mariä Himmelfahrt (Saarland und überwiegend katholische Gemeinden Bayerns)
  • Do. 16.08.2012
  • Fr. 17.08.2012
  • Sa. 18.08.2012
  • So. 19.08.2012

Brückentage Oktober/November 2012

Brückentage:

  • Mi. 03.10.2012 – Tag der Deutschen Einheit
  • Mi. 31.10.2012 – Reformationstag – Nur in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen; schulfrei in Baden-Württemberg
  • Do. 01.11. 2012 – Allerheiligen – Nur in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland
  • Mi. 21.11.2012 – Buß- und Bettag – Nur in Sachsen

Mögliche Brücke beim Urlaub 2012 mit Brückentag Tag der Deutschen Einheit

4 Urlaubstage = 9 Tage frei

  • Sa. 29.09.2012
  • So. 30.09.2012
  • Mo. 01.10.2012
  • Di. 02.10.2012
  • Mi. 03.10.2012 – Tag der Deutschen Einheit
  • Do. 04.10.2012
  • Fr. 05.10.2012
  • Sa. 06.10.2012
  • So. 07.10.2012

Mögliche Brücke beim Urlaub 2012 mit zwei Brückentagen Reformationstag (Nur in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen; schulfrei in Baden-Württemberg) und Allerheiligen (Nur in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland)

3/4 Urlaubstage = 9 Tage frei

  • Sa. 27.10.2012
  • So. 28.10.2012
  • Mo. 29.10.2012
  • Di. 30.10.2012
  • Mi. 31.10.2012 – Reformationstag (Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen; schulfrei in Baden-Württemberg)
  • Do. 01.11.2012  – Allerheiligen (Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland)
  • Fr. 02.11.2012
  • Sa. 03.11.2012
  • So. 04.11.2012

Mögliche Brücke beim Urlaub 2012 mit Brückentag Buß- und Bettag (Nur in Sachsen)

4 Urlaubstage = 9 Tage frei

  • Sa. 17.11.2012
  • So. 18.11.2012
  • Mo. 19.11.2012
  • Di. 20.11.2012
  • Mi. 21.11.2012 – Buß- und Bettag (Sachsen)
  • Do. 22.11.2012
  • Fr. 23.11.2012
  • Sa. 24.11.2012
  • So. 25.11.2012

Brückentage Dezember 2012

Brückentage:

  • Mo. 24.12.2012 – Heiligabend (kein gesetzlicher Feiertag, oft aber frei oder halber Tag frei)
  • Di. 25.12.2012 – 1. Weihnachtsfeiertag
  • Mi. 26.12.2012 – 2. Weihnachtsfeiertag
  • Mo. 31.12.2012 – Silvester (kein gesetzlicher Feiertag, oft aber frei oder halber Tag frei)
  • Di. 01.01.2013 – Neujahr

Mögliche Brücke beim Urlaub 2012 mit zwei vier Brückentagen Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag, 2. Weihnachtsfeiertag und Neujahr

2/3 Urlaubstage = 11 Tage frei

  • Sa. 22.12.2012
  • So. 23.12.2012
  • Mo. 24.12.2012 – Heiligabend
  • Di. 25.12.2012 – 1. Weihnachtsfeiertag
  • Mi. 26.12.2012 – 2. Weihnachtsfeiertag
  • Do. 27.12.2012
  • Fr. 28.12.2012
  • Sa. 29.12.2012
  • So. 30.12.2012
  • Mo. 31.12.2012 – Silvester
  • Di. 01.01.2013 – Neujahr
Kategorien
Android Hardware & Software Tipp des Tages

Android 10 Billion Promo: 10 Tage lang 10 Top-Apps für jeweils 10 Cent im Android Market [Update: Tag 9]

Android feiert 10 Milliarden Downloads aus dem App Store. Und zur Feier des Tages gibt es im Android Market 10 Tage lang jeweils 10 Top-Apps und -Spiele für schlappe 10 Cent. Insgesamt gibt’s also 100 Apps fast kostenlos.

10 Billion Promo

Auf der Aktionsseite market.android.com/details?id=apps_timed_promotion können Sie ab heute 10 beliebte Top-Apps – die sonst nur für mehrere Euro zu haben sind – für läppische 10 Cent kaufen. Und das exakt für 10 Tage.

Mit dabei sind folgende Knaller aus dem Android-Market:

Tag 9:

  • SwiftKeyX
  • Sleepy Jack
  • Deer Hunter 3D
  • EzPDF
  • Tank Riders
  • Zenonia
  • Collapse
  • MX Moto
  • Guns and Glory

Tag 8:

  • Flick Golf
  • Slide IT Keyboard
  • Sketchbook Mobile
  • Where’s My Water
  • Christmas HD
  • HD Widgets
  • Instant Heart Rate PRO
  • Flight Track
  • Train Conductor 2
  • Shazam Encore

Tag 7:

  • Doodle Jump
  • SoundHound ∞
  • Roll in the Hole
  • Flick Soccer
  • Flight Control
  • Beautiful Widgets
  • Blow Up
  • Block Breaker 3 Unlimited HD
  • When I Get Bigger
  • SUPER KO BOXING! 2

Tag 6:

  • Endomondo Sports Tracker PRO
  • Great Little War Game
  • SimCity™ Deluxe
  • Backbreaker Football
  • Raging Thunder
  • BackStab HD
  • Captain America
  • Jenga

Tag 5:

  • Apparatus
  • The Sims 3
  • SlideIT-Tastatur
  • Asphalt 6: Adrenaline HD
  • Snowfall Live Wallpaper
  • Season Zen HD
  • Pano
  • Age of Zombies
  • Drop7 by Zynga
  • Kids Connect the Dots

Tag 4:

  • Spirit HD
  • Shazam Encore
  • Sentinel 3: Homeworld
  • Farm Frenzy
  • Toddler Spanish
  • Need for Speed Shift
  • Jelly Defense
  • Game Dev Story
  • Baseball Superstars 2011
  • My Beach HD

Tag 3:

  • ADWLauncher Ex
  • Homerun Battle 3D
  • Talking Tomcat 2
  • Reckless Getaway
  • Can Knockdown
  • Tetris
  • Blue Skies Donation Wallpaper
  • Space Physics
  • Kids Learn To Read
  • Toki Tori

Tag 2:

  • NFL Rivals
  • Reckless Racing
  • Read it Later Pro
  • Flick Golf
  • Fruit Ninja
  • Christmas HD live wallpaper
  • AirSync by doubleTwist
  • Star Chart
  • Beautiful Widgets

Tag 1:

  • SoundHood
  • Asphalt 6: Adrenaline HD
  • Minecraft – Pocket Edition
  • SwiftKey X
  • Endomonondo Sports Tracker PRO
  • Great Little War Game
  • SketchBook Mobile
  • Filedrunners HD
  • Color & Draw for kids:phone
  • Papier Kamera

Hier geht’s zur Aktionsseite „10 Billion Promo“ und den Downloads der 10-Cent-Apps: market.android.com/details?id=apps_timed_promotion

Kategorien
Internet & Medien Tipp des Tages

Animierte Weihnachts-eCards mit eigenen Fotos aufpeppen und versenden

In der Weihnachtszeit werden die meisten eCards versendet. Aber immer die gleichen Motive (Weihnachtsmänner, Engel, Schneemänner, etc) ist aber jedermanns Geschmack. Amerikanische Motive wie der Grinch oder wie Weihnachtselfen bieten schon eine kleine Abwechslung. Auf der Webseite von „ElfYourself.com“ lassen sich eigene Fotos in die Gesichter von Weihnachtselfen einbinden.

Fotos singen und tanzen lassen

Die eCards von „ElfYourself.com“ können aber noch mehr: Nämlich singen und tanzen. Mit einem einfachen Tool der Webseite lässt sich auch der Mund bewegen. Außerdem kann man zwischen neun Musikstilen wählen, zu denen die Elfen tanzen. Bis zu fünf Elfen kann man auf einmal erstellen und per E-Mail an Freunde und Familie versenden.

Und so geht´s:

1. Starten Sie Ihren Internet-Browser, und rufen Sie die Seite www.elfyourself.com auf.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Get started“, um zum nächsten Fenster zu gelangen.

2. Mit der Schaltfläche „Add Photo“ öffnet sich eine Auswahl verschiedener Upload-Möglichkeiten (Computer, Facebook, Webcam). In diesem Beispiel wählen Sie den Upload vom „Computer“. Der Windows-Explorer öffnet sich, in dem Sie nun ein passendes Foto auswählen können. Am besten ist ein Foto, auf dem Ihr Gesicht frontal zu sehen ist, unabhängig was noch auf dem Bild ist. Im nächsten Bildschirm können Sie den passenden Ausschnitt wählen.

3. Mit dem Schieberegler „Zoom“ vergrößern Sie Ihr Gesicht, und mit „Rotate“ drehen Sie Ihr Gesicht. Ist es dann in der richtigen Position, geht es mit „Next“ zum nächsten Bildschirm.

4. Hier lässt sich der animierte Mund positionieren. Die beiden roten Pfeile setzten Sie an die Mundwinkel, den oberen blauen Punkt schieben Sie zur Mitte der Oberlippe. Den unteren blauen Punkt setzten Sie in die Mitte des Kinns. Diese Einstellungen sorgen später für die Mundbewegung beim Singen. Klicken Sie nun auf „Done“, um den Weihnachtself zu speichern.

5. Mit der Schaltfläche „Add Elf“ können Sie noch vier weitere Elfen erstellen und somit die ganze Familie mit in den Weihnachtsgruß einbinden.

Haben Sie alle Elfen erstellt, wechseln Sie mit dem Button „Dance!“ zur Musikauswahl.

6. Auf der linken Seite wählen Sie den Musikstil aus, zu denen die Elfen tanzen sollen. Klicken Sie eine Musikrichtung an und die Vorschau startet im kleinen Fenster in der Mitte.

Folgende Stilrichtungen stehen zur Auswahl:

  • Funky
  • Hip Hop
  • Disco
  • 80´s
  • Country
  • Singing
  • Surf
  • Charleston
  • Classic

7. Wenn Sie sich für einen Musikstil entschieden haben, können Sie die eCard wie folgt versenden: Mit dem Button „Share“ versenden Sie die eCard per Facebook (an Freunde oder die Pinnwand) oder per Twitter. Hier erhalten Sie auch die URL und den Embed-Link für Ihre Webseite.

Die zweite Möglichkeit ist der Versand per „Email“ über die Webseite von ElfYourself.com.  Geben Sie Ihre E-Mailadresse und die Empfänger E-Mailadressen ein. Mit dem Semikolon [;] trennen Sie mehrere E-Mailadressen. Nutzen Sie ein Adressbuch von „Yahoo“, „Gmail“ oder „Hotmail“, können Sie aus diesem mit dem Link „Import Adresses“ ganz einfach die Email-Adressen importieren. Anschließend können Sie noch einen persönlichen Gruß verfassen.

Jetzt nur noch die „Terms of Use“ (Nutzungsbedingungen) bestätigen und auf den Button „Send Email“ klicken, fertig ist die witzige cCard.

Die animierte eCard wird bis zum 15. Januar von ElfYourself.com gespeichert und kann bis zu diesem Zeitpunkt angeschaut werden. Es gibt sogar eine Downloadmöglichkeit, die allerdings 4,99 US-Dollar kostet.

Hinweis: Bei der Eingabe der E-Mailadressen wird Ihnen auffallen, dass die übliche, deutsche Eingabe des @-Zeichens nicht ohne weiteres möglich ist. Der Grund ist einfach: Die Eingabe erfordert das englische Tastaturlayout. Mit der Tastenkombination [Umschalt][Alt] wechseln Sie das Layout. Mit erneutem betätigen dieser Kombination wechseln Sie auch wieder zurück. Sie können natürlich auch mit [Strg][C] die Emailadressen aus Outlook herauskopieren und mit [Strg][V] in „ElfYourself.com“ einfügen.

Kategorien
Handy & Telefon iPhone Tipp des Tages

iPhone & iPad Prefpane-Shortcuts: Buttons und Abkürzungen für den Schnellzugriff zu Bluetooth, Wi-Fi, Siri und weitere Einstellungen selbst bauen

Wer auf die Schnelle wichtige iPhone-Einstellungen wie Blutooth oder WiFi ändern möchte, muss sich erst mühsam durch die Einstellungsmenüs hangeln. Dabei geht’s auch viel einfacher. Dank sogenannter URI-Adressen oder URL-Shortcuts können Sie ganz einfach Buttons für den Direktzugriff auf die wichtigsten Einstellungen einrichten.

Direkt zu Bluetooth

Um vom Homescreen aus zum Beispiel direkt direkt ins Fenster für die Bluetooth-Einstellungen zu gelangen, müssen Sie nur einen speziellen Safari-Link als Lesezeichen auf dem Home-Bildschirm ablegen. Danach können Sie per Fingertipp direkt die Bluetooth-Einstellungen aufrufen.

Für das Beispiel „Bluetooth“ gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Rufen Sie diese Webseite (die Seite mit diesem Tipp) auf dem Safari-Browser des iPhones aus.

2. Dann kopieren Sie die folgende Zeile in die Zwischenablage, indem Sie mit dem Finger länger auf die folgende Adresse halten und den Befehl Kopieren“ wählen.

data:text/html;charset=UTF-8,<html><head><script type ='text/javascript'>window.location.href = 'prefs:root=General&path=Bluetooth';</script></head><body></body></html>

2. Anschließend tippen Sie in die Adresszeile des Safari-Browsers und löschen mit dem „X“ die bisherige Adresse.

3. Tippen Sie auf die leere Adresszeile, und halten Sie den Finger länger gedrückt. Anschließend tippen Sie auf „Einsetzen“, um die kopierte Adresse einzufügen.

4. Tippen Sie auf „Öffnen“, um die Seite zu öffnen. Der Safari-Browser verschwindet, und es erscheint die Einstellungsseite für Bluetooth.

5. Jetzt kehren Sie zum Safari-Browser zurück und tippen und in der Symbolleiste auf den gebogenen Pfeil.

6. Tippen Sie in der unteren Symbolleiste auf den gebogenen Pfeil und tippen auf „Zum Home-Bildschirm“.

7. Geben Sie dem Shortcut einen passenden Namen wie „Bluetooth“, und tippen Sie auf „Hinzufügen“.

Fertig. Jetzt können Sie per Tipp auf das neue Symbol direkt zu den Bluetooth-Einstellungen gelangen.

Andere Seiten und Einstellungen aufrufen

Der Trick funktioniert über die interne „Adresse“ der jeweiligen Einstellungsseite. Wichtig ist der (im obigen Beispiel blau markierte) Abschnitt prefs:root=General&path=Bluetooth‚. Genau hier wird festgelegt, welche Einstellungsseite später aufgerufen werden soll – in diesem Beispiel Bluetooth.

Statt zu den Buetooth-Einstellungen können Sie auch ganz einfach alle anderen iPhone-Einstellungen über einen solchen Link erreichen. Ersetzen Sie dabei den blau markierten Abschnitt durch einen der folgenden Kurzbefehle:

  • Allgemein – prefs:root=General
  • Auto-Lock – prefs:root=General&path=AUTOLOCK
  • Benachrichtigungen- prefs:root=NOTIFICATIONS_ID
  • Benutzung – prefs:root=General&path=USAGE
  • Über/About/Information – prefs:root=General&path=About
  • Bedienungshilfen – prefs:root=General&path=ACCESSIBILITY
  • Flugmodus – prefs:root=AIRPLANE_MODE
  • Hintergundbild – prefs:root=Wallpaper
  • Automatische Sperre – prefs:root=General&path=AUTOLOCK
  • Helligkeit – prefs:root=Brightness
  • Bluetooth – prefs:root=General&path=Bluetooth
  • Datum und Uhrzeit – prefs:root=General&path=DATE_AND_TIME
  • FaceTime – prefs:root=FACETIME
  • Tastatur – prefs:root=General&path=Keyboard
  • iCloud – prefs:root=CASTLE
  • iCloud Speicher und Backup – prefs:root=CASTLE&path=STORAGE_AND_BACKUP
  • Landeseinstellungen – prefs:root=General&path=INTERNATIONAL
  • Mail/Kontakte/Kalender – prefs:root=ACCOUNT_SETTINGS
  • Ortungsdienste – prefs:root=LOCATION_SERVICES
  • Musik – prefs:root=MUSIC
  • Musik Equalizer – prefs:root=MUSIC&path=EQ
  • Lautstärkebegrenzung – prefs:root=MUSIC&path=VolumeLimit
  • Netzwerk – prefs:root=General&path=Network
  • Nike + iPod – prefs:root=NIKE_PLUS_IPOD
  • Notes – prefs:root=NOTES
  • Tastatur – prefs:root=General&path=Keyboard
  • Telefon – prefs:root=Phone
  • Fotos – prefs:root=Photos
  • Profile – prefs:root=General&path=ManagedConfigurationList
  • Reset – prefs:root=General&path=Reset
  • Rufnummer senden ein/aus – prefs:root=Phone&path=CallerID
  • Rufweiterleitung – prefs:root=Phone&path=CallForwarding
  • Safari – prefs:root=Safari
  • Siri – prefs:root=General&path=Assistant
  • Sounds – prefs:root=Sounds
  • Softwareaktualisierung — prefs:root=General&path=SOFTWARE_UPDATE_LINK
  • Store – prefs:root=STORE
  • Twitter – prefs:root=TWITTER
  • Benutzung – prefs:root=General&path=USAGE
  • VPN – prefs:root=General&path=Network/VPN
  • Hintergrundbild – prefs:root=Wallpaper
  • Wi-Fi – prefs:root=WIFI

Schicke Icons für die Abkürzungen

Ein Nachteil der Methode: Statt schöner Icons erscheinen die Abkürzung immer mit einem leeren Symbol. Wen das stört, kann stattdessen auch schicke Symbole verwenden.

Auf der Webseite ffre.de/sysbuttons/d.html gibt es Direktlinks inklusive schicker Symbole. Der Autor hat sich die Mühe gemacht, zu den wichtigsten Shortcuts die Symbole innerhalb des Shortcut-Links zu codieren.

Hier müssen Sie nur im iPhone-Safari auf einen der Links klicken und erhalten passend zum Shortcut auch gleich das richtige Icon – leider nicht für alle Symbole. Auf dem iPhone sieht das Ganze dann zum Beispiel so aus:

Alle iPhone Shortcuts per Profil einrichten

Noch einfacher macht’s Kai Schneider. Auf seinem Blog (www.godlaya.de/?page_id=2428) finden Sie ein vorgefertigtes Profil, dass auf einen Schlag Icons für die wichtigsten iPhone-Shortcuts auf dem iPhone oder iPad einrichtet. Sie können wahlweise alle Profile auf einmal oder weiter unten im Bereich „Shortcuts als Einzelprofile“ jede Verknüpfung separat installieren. Unser Tipp: am besten alle auf einmal installieren und danach die Shortcuts wieder löschen, die man nicht braucht.

So geht’s:

1. Auf dem iPhone die Webseite www.godlaya.de/?page_id=2428 ansurfen und auf den Link „iPhone Shortcuts (deutsche Version)“ klicken.

2. Daraufhin erscheint das Fenster „Profil installieren“. Hier auf „Installieren“ tippen.

3. Die Meldung „Nicht überprüftes Profil“ per Tipp auf „Installieren“ bestätigen.

4. Daraufhin werden die Shortcut-Symbole installiert. Das Meldungsfenster „Profil installiert“ mit „Fertig“ schließen.

Das war’s. Jetzt finden Sie auf dem iPhone bzw. iPad jede Menge Shortcuts und Web-Clips mit passenden Symbolen. Was Sie nicht brauchen, können Sie ganz einfach wieder löschen, indem Sie das Icon antippen und den Finger so lange auf dem Display gedrückt halten, bis die Symbole wackeln. Per Tipp auf das kleine X können Sie die nicht benötigten Shortcuts wieder entfernen.

Kategorien
Handy & Telefon iPhone Tipp des Tages

Real: 20 Prozent Rabatt auf 25-Euro- und 50-Euro-iTunes-Karten

Lust auf Apps, Musik und Videos aus dem iTunes-Store? Dann lohnt sich ein Abstecher zum Discounter real. Hier gibt es vom 14. November bis 19. November 20% Rabatt auf die 25- und 50-Euro-iTunes-Karte. Also 20% auf alles aus dem iTunes Store.

iTunes-Karte 20% billiger

Leider gibt’s die Rabattaktion nicht online, sondern nur im Offline-real-Geschäft vor Ort. Hier zahlen Sie von Montag 14. November bis zum Samstag 19. November für die 25-Euro-Karte von iTunes nur 20 Euro oder für die 50-Euro-iTunes-Karte nur 40 Euro.

Mit der Geschenkkarte können Sie dann im Wert von 25 Euro bzw. 50 Euro alles kaufen, was der iTunes-Store so hergibt: Musik, Filme, TV Shows, Hörbücher, Spiele, Apps und mehr – es gibt keine Beschränkung.

Wo es den nächsten real-Markt in Ihrer Nähe gibt, erfahren Sie auf der Webseite www.real.de/mein-real.html. Wie Sie den iTunes-Gutschein einlösen, erfahren Sie im Tipp „iTunes-Gutschein einlösen: So geht’s mit iTunes oder direkt im iPhone, iPad oder iPod Touch„.

Kategorien
Handy & Telefon iPhone Tipp des Tages

Apple iOS 5.0.1 Update Download: Batterieprobleme und andere Fehler mit dem iOS-Update beheben

Endlich hat Apple die Batterie- und Akkuprobleme beim iPhone 4S in den Griff bekommen. Mit dem Update auf die Version iOS 5.0.1 hat sich Apple nicht nur der Batterielaufzeit gewidmet. Neben dem Akkufehler behebt das iOS-Update weitere Bugs und bringt neue Funktionen fürs iPad. Auch die Sicherheitslücke fürs iPad-Smartcover (wir berichteten) wurde gestopft. Die Installation der neuen Version ist ganz einfach und innerhalb weniger Minuten erledigt.

Akkuprobleme endlich im Griff

Das iOS 5.0.1-Update behebt folgende Fehler:

  • Behebt Fehler, die die Batterielaufzeit beeinträchtigten.
  • Fügt Multitasking-Bedienung für das iPad 1 hinzu.
  • Behebt Fehler mit Dokumenten in der Cloud.
  • Verbessert die Spracherkennung bei der Diktierfunktion für australische Benutzer.
Verfügbar ist das Update für folgende Geräte:
  • iPhone 4S
  • iPhone 4
  • iPhone 3GS
  • iPad 2
  • iPad
  • iPod touch (4. Generation)
  • iPod touch (3. Generation)

Live-Update „Over the air“ – So geht’s

Um von iOS 5 auf iOS 5.0.1 upzudaten, brauchen Sie endlich kein USB-Kabel und kein iTunes mehr. Alles geht direkt vom iPhone, iPod oder iPad aus. Und zwar so:

1. Wechseln Sie auf dem iPhone, iPod oder iPad in den Bereich „Einstellungen | Allgemein“.

2. Tippen Sie auf „Softwareaktualisierung“.

3. Das iPhone überprüft daraufhin übers Internet, ob eine neue Version vorliegt. Auf der Infoseite erkennen Sie, auf welche Version upgedatet wird und welche Neuerungen das Update bringt.

4. Tippen Sie auf „Laden und installieren“, um iOS 5.0.1 direkt aufs Gerät herunterzuladen und zu installieren. Je nach Internetanbindung ist der Download der rund 55 MB großen Updatedatei innerhalb weniger Minuten abgeschlossen.

Der Rest ist eine Sache von wenigen Minuten. Sobald der Download abgeschlossen ist, überprüft und installiert das iPhone die neue Version ganz automatisch und startet das Gerät danach neu – jetzt mit brandneuer iOS-Version. Und endlich ohne Batterieprobleme.

Kategorien
Handy & Telefon iPhone Tipp des Tages

Siri Schnellzugriff: Mit Siri auf iPhone-Einstellungen wie Bluetooth oder Apps zugreifen

Siri ist eine tolle Sache, um Kontakte zu öffnen oder im Web zu suchen. Nur eines kann man mit Siri nicht: iPhone-Einstellungen aufrufen. Oder doch? Mit einem Trick kommen Sie per Sprachbefehl auch an die iPhone-Einstellungen. Beliebt ist der Schnellzugriff auf die Bluetooth-Funktion, um Bluetooth blitzschnell ein- und ausschalten zu können.

Bluetooth schnell einschalten, schnell ausschalten

Wer im Auto per Bluetooth eine Freisprecheinrichtung nutzt, kennt die mühselige Prozedur, jedes Mal Bluetooth ein- und wieder ausschalten zu müssen. Das Hangeln durch die Menüs können Sie sich sparen. Mit Siri. Hierzu tricksen Sie per Siri das iPhone aus, indem Sie die sogenannten URI-Schemes benutzen.

URI-Schemes sind Kurzadressen, über die Sie direkt auf die wichtigsten iPhone-Funktionen zugreifen können. Für Bluetooth lautet die iPhone-URI zum Beispiel:

prefs:root=General&path=Bluetooth

Um darüber per Siri direkt zur Bluetooth-Seite zu gelangen, müssen Sie nur einen neuen Adressbucheintrag mit der jeweiligen URI eintragen. So geht’s Schritt für Schritt:

1. Legen Sie im Adressbuch einen neuen Adressbucheintrag mit dem Namen „Blauzahn“ an. „Blauzahn“ deshalb, da sich das mit der deutschen Siri-Version später leichter sprechen lässt als „Bluetooth“.

2. Tragen Sie ins Feld „Homepage“ folgende Adresse ein (achten Sie dabei auf die korrekte Groß- und Kleinschreibung):

prefs:root=General&path=Bluetooth

3. Speichern Sie den Adressbucheintrag.

Zeige Blauzahn

Das war’s. Jetzt können Sie per Sprachbefehl direkt zu den Bluetooth-Einstellungen wechseln, indem Sie einfach

Zeige Blauzahn

diktieren. Es erscheint die „Adresse“ für die Bluetooth-Verknüpfung. Jetzt müssen Sie nur noch auf die Zeile „Homepage“ tippen und landen sofort in den Bluetooth-Einstellungen. Hier können Sie Bluetooth ein- oder ausschalten.

Auf diese Weise lassen sich auch weitere Abkürzungen einrichten, etwa zu den Ortungsdiensten mit:

prefs:root=LOCATION_SERVICES

Oder zur Twitter-App mit:

prefs:root=TWITTER

Kategorien
Facebook Internet & Medien Tipp des Tages

Facebook-Spam und -Virus: Meldung zu HCG-Tropfen (HCG-Drops) und Schlankheitspillen abschalten, Sicherheitsleck schließen

Eine gefährliche Facebook-Meldung macht derzeit die Runde. Plötzlich empfehlen Freunde HCG-Schlankheitstropfen und verlinken auf den Hersteller. Doch wer auf den Link klickt, fängt sich sofort einen Virus ein. Schuld sind nicht die Freunde, sondern Spammer und Virenverschicker, die mal wieder eine Facebook-Sicherheitslücke ausnutzen. Diese sollte man schleunigst schließen.

Die tollen HCG-Tropfen

Viele Facebook-Nutzer haben sich in den letzten Tagen gewundert, warum Freunde plötzlich Schlankheitspillen empfehlen und folgendes posten:

“Wenn du an Gewicht verlieren willst, solltest du HCG-Tropfen ausprobieren! Heute wiege ich 10 Kilos weniger und ich nehme die nur seit 18 Tage: <Link>“

Doch Vorsicht: wenn Sie auf den Link klicken, schlägt sofort der (hoffentlich installierte und aktualisierte) Virenscanner Alarm. Denn hinter den vermeintlichen Schlankheitspillen steckt ein Trojaner, der sich auf Ihrem Rechner einnisten möchte.

Was ist passiert? Auch wenn es so aussieht, wurde die Meldung nicht wirklich vom Freund (oder der Freundin) gepostet, sondern vom Spammer. Und das fast legal. Denn die Falschmeldung konnte der Spammer nicht etwa absetzen, weil das eigene Facebook-Konto gehackt wurde. Vielmehr wurde dem Spammer selbst die Erlaubnis zum Verschicken von Facebook-Meldungen unter eigenem Namen erteilt.

Ursache: Facebook-Apps

Schuld ist vermutlich ein Facebook-App/-Anwendung, der Zugriff auf das eigene Facebook-Konto gewährt wurde. Das passiert schneller als einem lieb ist. Beliebt ist zum Beispiel folgende Masche: Sie bekommen einen Hinweis auf ein „tolles Foto“ oder „tolles Video“. Um es anzugucken muss man nur hier und da klicken – und mit diesen Klick gibt man einer Facebook-App die Erlaubnis, nicht nur das Foto anzuschauen, sondern auch gleich das komplette Facebook-Konto auszuspionieren und zu übernehmen. In der Fachwelt wird diese Methode auf „Likejacking“ oder „like-jacking“ genannt, da damit nach „likes“ (Gefällt mir) gefischt wird.

Zwar erscheint immer eine „Anfrage zur Genehmigung“ – doch meist wird blind auf „Zulassen“ geklickt, um an das tolle Foto oder Video zu kommen. Die Folge: Der Entwickler der Facebook-App (der man den Zugriff gestattet hat) kann unter Ihrem Namen Postings wie das mit den Schlankheitspillen plus Links auf virenverseuchte Seiten verschicken.

Das Facebook-Leck stopfen

Wer vom HCG-Tropfen-Hack betroffen ist, sollte daher schleunigst seine Anwendungen-/Apps-Freigaben überprüfen und der HCG-App die Rechte wieder entziehen. So funktioniert’s:

1. Melden Sie sich bei Facebook an, und rufen Sie die Webseite www.facebook.com/settings?tab=applications auf. Alternativ klicken Sie oben rechts auf den Pfeil und dann auf „Kontoeinstellungen“ und „Anwendungen“.

2. Auf der folgenden Seite sind alle Facebook-Anwendungen aufgeführt, denen Sie Zugriff aufs eigene Facebook-Konto gewährt haben. Und genau hier liegt der Hase im Pfeffer. Vermutlich hat sich hier eine Anwendung eingeschlichen, die unter dem eigenen Namen die HCG-Tropfen-Spamnachricht veröffentlicht hat.

3. Generell gilt: Je weniger Anwendungen Zugriffsrechte haben, umso besser. Daher sollten Sie prüfen, welche Anwendungen Sie wirklich brauchen – und den Rest rigoros rausschmeißen. Um welche Rechte es sich handelt, erfahren Sie per Klick auf „Bearbeiten“.

4. Der wichtigste Schritt: Um einer Anwendung die Rechte wieder zu entziehen, klicken Sie rechts daneben auf das kleine „x“ und dann auf „Entfernen“. Damit wird der betroffenen Anwendung der Zugriff aufs eigene Facebook-Konto wieder entzogen.

5. Um komplett auf Nummer sicher zu gehen und auch auszuschließen, dass das eigene Facebook-Konto nicht geknackt wurde, sollten Sie zusätzlich Ihr Facebook-Kennwort ändern. Das geht auf der Seite www.facebook.com/settings?tab=account oder unter „Kontoeinstellungen | Allgemein | Passwort | Bearbeiten“.