Kategorien
Handy & Telefon WhatsApp

WhatsApp: Kann man sehen wie oft das eigene Profil besucht wurde?

Da WhatsApp auf der komplette Telefonbuch und Kontakregister zugreift, weiß die App genau, wer WhatsApp installiert hat und wer nicht. In der WhatsApp-Kontaktliste erkennt man genau, wer zu den WhatsApp-Freunden gehört. Stellt sich die Frage, ob man erkennen kann, wie oft andere das eigene Profil besucht haben.

Da WhatsApp auf der komplette Telefonbuch und Kontakregister zugreift, weiß die App genau, wer WhatsApp installiert hat und wer nicht. In der WhatsApp-Kontaktliste erkennt man  genau, wer zu den WhatsApp-Freunden gehört. Stellt sich die Frage, ob man erkennen kann, wie oft andere das eigene Profil besucht haben.

Die Antwort ist leider ernüchternd: Bei WhatsApp gibt es weder in der Android- noch in der iPhone-Version die Möglichkeit zu erkenne, wie oft andere WhatsApp-Benutzer das eigene Profil besucht haben. Eine solche Funktion ist von WhatsApp auch nicht geplant. Leider gibt es auch keinen Workaround, um doch an die Informationen zu gelangen.

Man kann in WhatsApp lediglich erkennen, wann jemand zuletzt online war. Doch selbst diese Informationen kann man abschalten. Wie das geht, steht im Tipp „WhatsApp Onlinestatus verstecken„.

1 Anwort auf „WhatsApp: Kann man sehen wie oft das eigene Profil besucht wurde?“

Ähm nichts für ungut, danke für die Info, aber Informationsgehalt = 0.

Ich finde Leute, die nicht rausfinden, wie sie ihr Zuletzt-Online-Stempel auschalten, sollten am besten gar kein Smartphone oder WhatsApp besitzen, da sie es echt nicht zu schätzen wissen und keine Ahnung von Technik haben. Man wird doch wohl noch verlangen können dass normale Leute es in einer absolut simplen Menüführung es fertig bringen, den Stempel auszuschalten… Sowas von unselbstständig, dass man ihnen das vorkauen muss.

Und wegen dem Profil besuchen ist so lala – ich persönlich finde es unnötig aber darüber kann man reden – unter anderem weil es auch programmtechnisch und ressourcentechnisch ein großer Aufwand wäre. (Man müsste z. B. für jedes Profil den Zähler extra auf einem Server speichern)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.