Kategorien
Hardware & Software

Windows XP: Einmal statt doppelt klicken

So eine Maus hat es nicht leicht. Ständig wird sie gedrückt, verschoben und vor allem: geklickt. An allen Ecken und Enden lassen sich Symbole und Schaltfläche anklicken. Vieles davon sogar nur per Doppelklick.

So eine Maus hat es nicht leicht. Ständig wird sie gedrückt, verschoben und vor allem: geklickt. An allen Ecken und Enden lassen sich Symbole und Schaltfläche anklicken. Vieles davon sogar nur per Doppelklick.

So geht’s: Das doppelte Klicken ist aber eigentlich überflüssig. Auf Wunsch können Sie Windows so einstellen, dass nur noch ein einziger Mausklick für das Starten von Programmen oder zum Öffnen von Dokumenten genügt. Das spart jede Menge Klicks und die Arbeit geht flotter von der Hand:

1. Öffnen Sie den Windows-Explorer mit Start | Alle Programme | Zubehör | Windows-Explorer.

2. Rufen Sie den Menübefehl Extras | Ordneroptionen auf.

3. Wählen Sie im nachfolgenden Dialogfenster die Option Öffnen durch einfachen Klick (Markieren durch Zeigen) und schließen Sie das Fenster mit OK.

Doppelklick adé: Wer mit nur einem Mausklick arbeitet, kommt schneller ans Ziel.

Ab sofort erscheinen die Symbole in den Dateiordnern und auf dem Desktop – etwa der Arbeitsplatz – im neuen Gewand. Die Symbole selbst bleiben zwar unverändert, doch die Symbolunterschriften sind ab sofort unterstrichen und zeigt damit an: Hier reicht ein einziger Mausklick zum Öffnen.

Für einen schnellen PC ist nicht nur eine aufgeräumte Festplatte wichtig. Auch unter der Oberfläche steckt jede Menge Optimierungspotenzial. Das nächste Kapitel verrät, wie Sie die Festplatte durch eine Defragmentierung noch mehr auf Trab bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.