Kategorien
Hardware & Software Word

Word: Einzelne Einträge aus der Liste der zuletzt geöffneten Dateien löschen

Für die tägliche Arbeit mit Word ist die Liste der zuletzt verwendeten Dokumente im Datei-Menü eine nützliche Hilfe. Allerdings können damit auch andere PC-Benutzer sehen, woran Sie zuletzt gearbeitet haben. Wer das nicht möchte, kann die Liste entweder komplett abschalten oder – viel besser – gezielt einzelne Einträge entfernen.

Für die tägliche Arbeit mit Word ist die Liste der zuletzt verwendeten Dokumente im Datei-Menü eine nützliche Hilfe. Allerdings können damit auch andere PC-Benutzer sehen, woran Sie zuletzt gearbeitet haben. Wer das nicht möchte, kann die Liste entweder komplett abschalten oder – viel besser – gezielt einzelne Einträge entfernen.

Durch das gezielte Löschen können Sie ohne viel Aufwand verhindern, dass verräterische Dokumente in der Dateiliste auftauchen – ohne gleich komplett auf die Komfortfunktion zu verzichten. Das gezielte Löschen klappt leider nicht bei allen Word-Versionen. Während es bei Word XP bis 2003 noch problemlos möglich ist, geht’s bei Word 2007 nicht mehr – dafür aber wieder bei Word 2010.

Bei Word XP bis 2003 gibt es einen speziellen Löschcursor zum gezielten Löschen. Für den Löschcursor drücken Sie die Tastenkombination [Strg][Alt][-]. Statt des normalen Mauszeigers erscheint eine dicke horizontale Linie. Damit klicken Sie auf das „Datei“-Menü und dann in der Liste der zuletzt geöffneten Dateien auf den Eintrag, der aus der Liste entfernt werden soll. Mit [Esc] beenden Sie den Löschmodus wieder.

Bei Word 2010 funktioniert’s anders: Hier öffnen Sie das „Datei“-Menü und klicken auf „Zuletzt verwendet“. Dann klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag, der aus der Übersicht verschwinden soll und wählen aus dem Kontextmenü den Befehl „Aus Liste entfernen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.